SpielerbörseBC Joe's Dresden e.V. sucht Spieler für Verbandsliga/Oberliga

Vereine suchen Spieler; Spieler suchen Vereine

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
SINCERITAS
Bandenkünstler
Bandenkünstler
Beiträge: 578
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 110
Name: LPP
Spielqueue: Mezz CP13-Tulipwood / Komarov 6-point fullsplice "Silver Cue" + Ignite + Stamatis + WXalpha + WX900
Leder: Zan Hybrid Max, Tzar Soft
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R + Taom
Jumper: Peri (Jayson Shaw model)
Wohnort: Dresden

BC Joe's Dresden e.V. sucht Spieler für Verbandsliga/Oberliga

Beitragvon SINCERITAS » 20.06.20 06:54

cheers meine Freunde,

in der Saison 19/20 konnte der BC Joe's Dresden e.V. insgesamt 2 Mannschaften stellen: eine für die sächsische Verbandsliga und eine für die sächsische Oberliga. Nach/In der Corona-Zeit kam es zu personellen Änderungen im Club und wichtige Stützpfeiler der Mannschaften sind aktuell nicht mehr verfügbar. Deswegen möchte ich alle Billardspieler aus Sachsen (primär in und um Dresden) ansprechen, die wieder Lust auf die Liga haben - unabhängig in welcher Leistungsstufe (in Sachsen: Oberliga, Verbandsliga, Landesliga): wenn ihr euch vorstellen könnt, auch in der noch vagen post-Corona-Zeit aktiv am Ligaspielbetrieb teilzunehmen und eventuell auch als Stammspieler zur Verfügung zu stehen, schaut einfach bei uns vorbei! -> am Dienstag ab 19:00 ist die offizielle Trainingszeit im Verein und da ist praktisch immer ein Mitglied des Vorstandes da, der sich auch um die offiziellen Dinge kümmern kann, wie z.B. Fragen rund um den Club und den Mannschaften, sowie zum Beitritt zu beantworten.

Der BC Joe's e.V.: http://www.bc-joes.de/bcjoes/
ist in der öffentlichen Spielstätte Joe's Billard- & Bowlingcenter: https://www.dresden-joes.de/
in Dresden Dobritz ansässig (direkt um die Ecke von der S-Bahn Station DD-Dobritz und der Haltestelle der Linie 1, mit exzellenter Parkmöglichkeit vor der Spielstätte). Die Club-Konditionen sind sehr attraktiv: der volle Mitgliedsbeitrag von 25 EUR/Monat (bzw. Ermäßigung usw siehe Webseite des Vereins) beinhaltet kostenfreies Spielen innerhalb der Öffnungszeiten des Lokals. Wir haben dabei das Glück, dass das Joes fast 365 Tage im Jahr (!!!) offen hat, jeweils von 14:00 bis ca 22:00 (länger am Wochenende). Ihr könnt für 25 EUR im Monat also quasi immer spielen und trainieren, ohne zusätzlich Tischmiete zu zahlen, solange es nicht am Vormittag ist...
Der Verein hat 4 "Clubtische", auf denen auch in der Liga gespielt wird und welche normalerweise zugedeckt sind und quasi für uns reserviert. Nur wenn die Kapazität des Lokals sehr stark ausgelastet ist, werden sie auch an normales Publikum freigegeben. Entsprechend nutzt sich das Tuch auf den Vereinstischen weniger stark ab und sie bleiben verschont von den üblichen "Gebrauchsspuren" eines öffentlichen Billardlokals.

Das Lokal ist bereits wieder öffentlich zugänglich. Die Hygieneauflagen sehen in diesem speziellen Fall vor, dass nur jeder 2te von den insgesamt 21 Tischen freigegeben werden darf und ab 19 Uhr die normalen Gäste Priorität gegenüber den Vereinsmitgliedern haben (d.h. dass bei einem vollen Lokal die Clubkonditionen ab 19 Uhr theoretisch entfallen und man Tischmiete zahlen muss). In der Praxis stört es aber absolut gar nicht, denn aktuell ist der Besucherandrang nicht so groß, dass wirklich die komplette Kapazität der möglichen Tische belegt wird. Also können wir effektiv immer noch kostenfrei spielen, auch am Abend.

Das Vereinstraining jeden Dienstag ab 19:00 findet auch wieder statt.

Sobald es uns möglich ist, wollen wir ebenfalls unsere neu entworfene Turnierserie: Joe's Club Masters wieder durchführen. Das Kern-feature der Erneuerung ist das Spiel nach Schweizer System, wie man es aus dem Schach kennt, welches unserer Meinung nach ein faireres Spiel sowohl für leistungsstarke als auch für leistungsschwache Teilnehmer darstellt. Durch eine fixierte Anzahl an Spielen bleibt die Beteiligung konstant über den ganzen Abend verteilt, niemand muss früh nach Hause gehen und die Turnierzeit ist sehr genau abschätzbar, sodass es nicht den typischen späten Stunden kommt, wie sie z.B. bei den Doppel-KO-Turnieren häufig vorkommen.

Wir freuen uns über jeden neuen Besucher im Verein und jeder, der Spaß am Billardsport hat, ist bei uns immer willkommen. Unabhängig davon, in welcher Liga man so spielen möchte, oder ob man überhaupt in der Liga spielen will. Es liegt immer in unserem Interesse, neue Mitglieder zu akquirieren, welche unsere Leidenschaft für den Sport teilen - in welcher Form diese Leidenschaft ausgedrückt wird, ist nebensächlich. Bei uns im Verein ist so ziemlich jedes Spielniveau, von Anfänger bis zum (sächsischen) Oberligaspieler vertreten und für jeden findet sich eine Möglichkeit, unser gemeinsames Hobby mit der Geschwindigkeit, Zeitaufwand und Leistung weiter zu entfalten, die am besten zu einem selber passt.

Für die Spieler, welche wieder aktiv Liga spielen wollen:
aktuell wissen wir noch nicht, wie der Status der Saison überhaupt bewertet wird - die Corona-Abrieglung kam zum Zeitpunkt, wo eigentlich nur noch 2 Spiele der Rückrunde zu spielen waren. Wir warten natürlich erst die Sondertagung der DBU ab und veranstalten dann eine außerordentliche Mitgliederversammlung gegen Ende Juli um die Frage nach den Mannschaften zu klären. Primär wird es darum gehen, ob wir 2 Mannschaften melden können oder doch nur 1 (wie gesagt: aktuell fehlen uns wichtige Stützen, um 2 solide Mannschaften aufzubauen). Die Frage, ob die Saison noch verlängert wird zum Kalenderjahr, oder abgebrochen - das wird natürlich erst nach der DBU Tagung feststehen. Jedoch ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Saison abgebrochen wird und z.B. nur die Ergebnisse der Hinrunde als Endtabelle gewertet werden (wie schon von mind. 2 Verbänden beschlossen/vorgeschlagen). Sollte dies so kommen, würden unsere beiden Mannschaften jeweils in der unteren Tabellenhälfte stehen, aber nicht absteigen. Damit ist es sehr wahrscheinlich, dass wir in einer kommenden Saison wieder Startplätze kriege für 1x Oberliga und 1x Verbandsliga. Also orientiert euch bitte daran. Am stärksten suchen wir nach neuen Stützpfeilern für eine potentielle Oberligamannschaft, sonst bezweifele ich, dass es einen Sinn für uns macht, nochmal Oberliga zu spielen in der nächsten Saison.

Ich muss für die sächsischen Spieler natürlich nicht extra erwähnen, dass Oberliga/Verbandsliga in Sachsen vom durchschnittlichen Niveau her natürlich nicht vergleichbar ist zu anderen Bundesländern. Das sieht man daran, dass es bei uns mittlerweile nur 3 Ligen unterhalb der Bundeebene gibt: OL, VL und LL. Also ist für Sachsen die LL immer gleichzusetzen mit der untersten Liga der anderen Bundesländer, um einen sinnvollen Leistungsspiegel der Ligen vor Augen zu haben. Entsprechend besteht unsere Oberliga aus einer Mischung den besten Spielern in Sachsen, weil es nun mal die höchste Liga in Sachsen ist und Spielern, welche in einer 3ten Liga von unten spielen würden... weil das ebenfalls auf unsere Oberliga zutrifft. Wer von den sächsischen Spielern aber gut vertraut ist mit den "Einheimischen" und auch mal das eine oder andere Turnier mal mitspielt - wie z.B. unser Joe's Club Masters ;) - und sich dort wohl fühlt, der wird mit ziemlicher Sicherheit eine wertvolle Ergänzung zu unserer potentiellen Oberligamannschaft darstellen.

Solltet ihr aber lieber Verbandsliga oder Landesliga spielen wollen oder gar nicht wissen, welche Liga ihr euch zutraut und wie genau ihr Zeit haben werdet im kommenden Jahr: alles kein Ding - wir finden eine flexible Lösung für jeden, sodass jeder genau das spielt und genau dort spielt und genau so spielt, wie er sich wohl fühlt. Es ist und bleibt für uns alle ja nach wie vor ein (ambitioniertes;) Hobby.

Am besten ihr kommt währen der Vereinstrainingszeit am Dienstag und wir besprechen alles in Ruhe und spielen ein paar games dabei^^ - ich würde mich persönlich freuen, mal wieder one pocket gegen jemanden zu spielen oder bank pool;)


Liebe Grüße & stay safe,

Leonid


kind regards,
SINCERITAS

Zurück zu „Spielerbörse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast