PoolbillardAntrag auf ao Mitglieferversammlung der DBU vom BLVN

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
jb
Publikumsliebling
Publikumsliebling
Beiträge: 1606
Registriert: 24.08.04 00:00
Reputation: 98
Facebook Benutzername: 100000053096291
Name: Josef Bendl
Spielqueue: BCM
Leder: keine Ahnung !?
Breaker: Jim Davis
Jumper: Predator Air
Wohnort: Erding
Kontaktdaten:

Antrag auf ao Mitglieferversammlung der DBU vom BLVN

Beitragvon jb » 27.05.20 09:13

Antrag aoDBU 2020 05 26.pdf
(228.78 KiB) 179-mal heruntergeladen


Der BLVN hat anscheinend eine ao Mitgliederversammlung beantragt

Was haltet ihr davon?



Wollek1969
Tischputzer
Tischputzer
Beiträge: 3
Registriert: 19.02.20 23:25
Reputation: 4

Re: Antrag auf ao Mitglieferversammlung der DBU vom BLVN

Beitragvon Wollek1969 » 27.05.20 10:49

Nichts! Weder deine wenig nutzerfreundliche Informationspräsentation (man muss das PDF runterladen, damit man weiß worum es geht), noch die Umstellung der Saison auf das Kalenderjahr finde ich begrüßenswert.
Ansonsten stimme ich natürlich zu. Man sollte endlich mal so langsam mit Entscheidungen in die Pötte kommen.
Wobei die Saison 2019/2020 ja eigentlich zeitlich eh schon durch ist.

Man könnte schon mal die Abschlussfeier planen und sich auf die kommende Saison 2020/2021 vorbereiten.



Benutzeravatar
cuechanger
Händler / Moderator
Beiträge: 7593
Registriert: 10.08.08 00:00
Reputation: 1106
Name: Markus Vogt
Spielqueue: Cuechanger Naturals II Kingwood
Leder: Wizzard S
Breaker: Cuechanger Breaker Figured Bubinga
Jumper: Cuechanger Concept-Jumper
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Antrag auf ao Mitglieferversammlung der DBU vom BLVN

Beitragvon cuechanger » 27.05.20 11:02

Danke für die Info Seppi!
Ich habe auch kein Problem damit, ein pdf zu öffnen. :lac: Der eigens für diesen post aufgetauchte Wolle scheint jedoch ein massives Problem mit den Inhalten des Antrages zu haben und verwechselt auch offensichtlich den Überbringer der Nachricht mit dem Verfasser.
Also: Der Antrag kommt vom Präsi des Billardverbandes Niedersachsen und unser Nutzer jb kommt aus Bayern und hat lediglich diese Information geteilt und keinerlei Kommentar dazu abgegeben, was er davon hält. :zwi:
Diskutiert werden kann das natürlich. Aber dann hoffentlich sachlich und mit ruhigem Gemüt. :bin:



Benutzeravatar
SoKrahtes
Bandenkünstler
Bandenkünstler
Beiträge: 584
Registriert: 14.09.04 00:00
Reputation: 19
Wohnort: Simbach am Inn

Re: Antrag auf ao Mitglieferversammlung der DBU vom BLVN

Beitragvon SoKrahtes » 27.05.20 11:44

Hi,

ich finde es sehr interessant. Danke für die Info.
(Du könntest den Titel noch in "Mitgliederversammlung" ändern ;)

Zum Thema:
Ich sehe keinen gravierenden Nachteile, wenn man die Saison dem Kalenderjahr angleichen würde. Kann aber auch sein, dass ich nicht alle Seiten beleuchtet habe. Ich bin also grundsätzlich dafür. Bei uns im Verein ist die Meinung auch überwiegend die Gleiche.

Was ich allerdings wirklich skeptisch sehe ist die Frage, ob wirklich die Saison noch fertig gespielt werden kann, wenn wir jetzt die Umstellung vornehmen. Das würde bedeutet, dass die Mannschaften so weiterspielen, wie sie jetzt bis Mai aufgestellt waren. Das haut bei vielen Mannschaften bei uns sowieso nicht mehr hin. Wir müssten uns dann mit vielen Ersatzspielern behelfen, das verzerrt natürlich das Ergebnis auch wieder.
Man darf gespannt sein und ich hoffe, dass es bald wieder eine Information zu dem Thema gibt.

LG



LochNess
Turniersieger
Turniersieger
Beiträge: 693
Registriert: 09.12.16 12:12
Reputation: 49
Name: Hennes

Re: Antrag auf ao Mitglieferversammlung der DBU vom BLVN

Beitragvon LochNess » 27.05.20 12:27

SoKrahtes hat geschrieben:Was ich allerdings wirklich skeptisch sehe ist die Frage, ob wirklich die Saison noch fertig gespielt werden kann, wenn wir jetzt die Umstellung vornehmen. Das würde bedeutet, dass die Mannschaften so weiterspielen, wie sie jetzt bis Mai aufgestellt waren. Das haut bei vielen Mannschaften bei uns sowieso nicht mehr hin. Wir müssten uns dann mit vielen Ersatzspielern behelfen, das verzerrt natürlich das Ergebnis auch wieder.
Man darf gespannt sein und ich hoffe, dass es bald wieder eine Information zu dem Thema gibt.

LG


wieso? sind bei euch schon so viele spieler gewechselt oder woanders hingezogen?

ich bin sehr dafür, die saison zu ende zu spielen. recht kann man es nicht allen machen, aber für mich ist das das fairste szenario von allen.



Benutzeravatar
SoKrahtes
Bandenkünstler
Bandenkünstler
Beiträge: 584
Registriert: 14.09.04 00:00
Reputation: 19
Wohnort: Simbach am Inn

Re: Antrag auf ao Mitglieferversammlung der DBU vom BLVN

Beitragvon SoKrahtes » 27.05.20 12:42

LochNess hat geschrieben:wieso? sind bei euch schon so viele spieler gewechselt oder woanders hingezogen?

ich bin sehr dafür, die saison zu ende zu spielen. recht kann man es nicht allen machen, aber für mich ist das das fairste szenario von allen.

Das nicht aber es ist fast jede Saison so, dass wir bis auf 1-2 Mannschaften alle anderen neu aufstellen müssen. Ausbildung/Studium beginnt, Lust verloren, Lust wieder gekommen, ... such dir was aus ;)

Ich sage nicht, dass ein Fertigspielen nicht möglich wäre. Aber alle sagen abbrechen ist unfair und annullieren ist unfair... Ich will damit nur darauf hinweisen, dass Saison verlängern auch nicht der Stein der Weisen ist. Aber es könnte das geringere Übel sein.



Benutzeravatar
Dreiecksklave
Turniersieger
Turniersieger
Beiträge: 681
Registriert: 07.02.09 00:00
Reputation: 80

Re: Antrag auf ao Mitglieferversammlung der DBU vom BLVN

Beitragvon Dreiecksklave » 27.05.20 15:56

Meiner Meinung nach ist das Wichtigste, dass endlich mal jemand auf ein finales Gespräch drängt.
Diese zeitliche Rumeierei der DBU finde ich für alle Aktiven belastend.
Es macht auch keinen Sinn noch 4-6 Wochen zu warten. Der Virus wird uns sicher noch eine ganze Weile begleiten.



LochNess
Turniersieger
Turniersieger
Beiträge: 693
Registriert: 09.12.16 12:12
Reputation: 49
Name: Hennes

Re: Antrag auf ao Mitglieferversammlung der DBU vom BLVN

Beitragvon LochNess » 27.05.20 21:48

Ich glaube, man wartet einfach noch bis in jedem Bundesland die Sportstätten wieder aufmachen. In Bayern passiert das nun am 8.Juni. Wettkämpfe sind allerdings noch verboten.Ich weiß nicht, wie das in anderen Bundesländern ist, aber die DBU kann da eigentlich erst ne Entscheidung treffen, wenn in allen Ländern Indoor-Wettkämpfe wieder erlaubt sind.



Benutzeravatar
brennpunkt-lupo
Jumpgenie
Jumpgenie
Beiträge: 1429
Registriert: 07.02.08 00:00
Reputation: 798
Name: Lupo
Spielqueue: Huebler mit Lucasi Hybrid slim
Leder: ja so a dings halt. Kamui M ohne Fensterscheibe dazwischen
Breaker: Players HXT P 1
Jumper: s.o. mit ohne hinterstes Trumm. Oder ohne 2 hintere Trümmer
Wohnort: Moosburg
Kontaktdaten:

Re: Antrag auf ao Mitglieferversammlung der DBU vom BLVN

Beitragvon brennpunkt-lupo » 28.05.20 10:01

Meiner Meinung nach geht es hier um unser Vergnügen in der Freizeit. Wer sich da gerne echauffieren möchte, kann das gerne tun. Ich habe im Moment den Eindruck, das wir alle andere Schwierigkeiten abzuarbeiten haben.

Meiner Meinung nach ist es nicht nötig, in den nächsten 24 Stunden (Achtung, dieser Zeitpunkt wurde von mir willkürlich gewählt) auf Bundesebene zu entscheiden, was zu tun ist. Die Umstellung auf Saison/Kalender Angleichung ist eine wunderbar einfache und praxisgerechte Variante, dieses Problem (das in meinen Augen eigentlich keines ist...) äußerst elegant zu lösen. Es stehen noch so etwa 5 Spieltage aus (ich habe jetzt nicht alle Ligen durchgeschaut, das ist eine Schätzung) die wir innerhalb von 7 Monaten, also ungefähr 30 Wochen, austragen können.Ich kann auch das Problem nicht nachvollziehen, dass sich da in den Mannschaften personell was ändert. Da muss man doch immer reagieren, egal ob die Saison jetzt 2020/21 heisst oder nur noch 2021. Und dann meldet man halt einen Spieler nach und den Abgang ab.

Aus meiner Sicht ist es in Deutschland für niemanden entscheidend, in welcher Liga er Poolbillard Mannschaft spielt. Außer er hat keine anderen Fähigkeiten, die ihm (oder ihr) das Überleben ermöglichen. Ich für meinen Teil versuche unser Einkommen durch Arbeit aufzubessern so wie immer und wenn ich wieder ins Vereinsheim gehen kann zum Billard spielen, freu ich mir ein Loch in den A.... Wenn nicht? Hm, dann freu ich mich auch darauf, das es bald wieder losgeht. Frei nach Karl Valentin: Ich freu mich wenns regnet. Weil wenn ich mich nicht freu, regnets auch.


Man gebrauche gewöhnliche Worte und sage ungewöhnliche Dinge...(Arthur Schopenhauer)

Wollek1969
Tischputzer
Tischputzer
Beiträge: 3
Registriert: 19.02.20 23:25
Reputation: 4

Re: Antrag auf ao Mitglieferversammlung der DBU vom BLVN

Beitragvon Wollek1969 » 29.05.20 05:05

cuechanger hat geschrieben:Danke für die Info Seppi!
Ich habe auch kein Problem damit, ein pdf zu öffnen. :lac:

Habe ich nicht. Es nervt mich aber, wenn ich ohne jegliche Hintergrundinformation einfach einen Link vorgesetzt bekomme.
Es ist nun wirklich keine große Sache, mal kurz mit wenigen Worten zu beschreiben, um was es inhaltlich geht. Dann kann man nämlich sofort entscheiden, ob man weitergehend Interesse hat.
Der eigens für diesen post aufgetauchte Wolle scheint jedoch ein massives Problem mit den Inhalten des Antrages zu haben und verwechselt auch offensichtlich den Überbringer der Nachricht mit dem Verfasser.

Es tröstet dich hoffentlich, dass ich nicht eigens für diesen Post aufgetaucht bin. Aber irgendwo muss man ja mal anfangen.
Und nein, ich verwechsele Überbringer und Verfasser der Nachricht nicht. Ich wollte jetzt allerdings nicht extra zwei Posts erstellen, damit die Unterscheidung leichter fällt. ;)
ber dann hoffentlich sachlich und mit ruhigem Gemüt.

Ich bin ganz ruhig... Und so ganz ohne Polemik kommst du ja selber nicht aus. Ist aber nicht tragisch, ich bin da grundsätzlich nicht so empfindlich und habe gegen freundliche Seitenhiebe nichts einzuwenden.



Benutzeravatar
cuechanger
Händler / Moderator
Beiträge: 7593
Registriert: 10.08.08 00:00
Reputation: 1106
Name: Markus Vogt
Spielqueue: Cuechanger Naturals II Kingwood
Leder: Wizzard S
Breaker: Cuechanger Breaker Figured Bubinga
Jumper: Cuechanger Concept-Jumper
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Antrag auf ao Mitglieferversammlung der DBU vom BLVN

Beitragvon cuechanger » 29.05.20 10:12

Also lass es mich mal so sagen. Du darfst Dir ja gerne eine gewisse Form der Kommunikation wünschen, auch wenn ich und die meisten anderen das kommentarlose Einstellen relevanter Informationen sicherlich nicht als Beanstandungswürdig empfinden würden.
Dann solltest Du Dich aber auch mal fragen, wie es um die eigene Kommunikation bestellt ist. Auf etwas so harmloses, wie das bloße Teilen eines Briefes mit einem derart rüden Post zu reagieren, lässt vermuten, dass Du die Verpflichtung zur gepflegten Kommunikation primär bei anderen einforderst. Daher wirst Du mit der süffisanten Betrachtung dieser Reaktion wohl leben müssen. Aber wenn Du ganz ruhig bist, dann ist ja jetzt alles gut und ich brauche mir um diesen Thread hier ja keine Sorgen mehr zu machen.




Benutzeravatar
Bande-Midde
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 289
Registriert: 06.03.12 00:00
Reputation: 53

Re: Antrag auf ao Mitglieferversammlung der DBU vom BLVN

Beitragvon Bande-Midde » 29.05.20 20:47

Hi Leute,

Die Frage von jb lautete: "Was haltet ihr davon?" Darauf sollten wir auch antworten!

Ich kann den Landesverband durchaus verstehen, der einen Antrag auf eine aoMV stellt. Betrachtet man sich mal das Interview mit Helmut Biermann ( https://www.youtube.com/watch?v=0fa94HjDa4Y&t=7s) so wirkt das auf mich nicht wirklich souverän.
Der DBU-Präsident, Präsident des Billard-Verbandes NRW, Präsident des BVW, sitzt hier scheinbar zwischen den Stühlen. Ein Antrag zur Änderung der DBU-Satzung, das Ämterhäufung in den Gliederungen der DBU verhindert, wäre zu begrüßen!
Das würde auch mehr Neutralität garantieren.

Besonders die evtl. geplante Umstellung der Saison auf das Kalenderjahr könnte ihn, sowie das DBU-Präsidium in seiner Entscheidungsfähigkeit eine MV einzuberufen behindern. Bedenkt man, daß der Sportrat DBU eine Umstellung begrüssen könnte und die Landesverbände, deren Präsident der DBU-Präsident ist, gegen eine Umstellung appellieren, so kann es durchaus für alle anderen Landesverbände der Aufruf sein, eine aoMV per Minderheitsbegehren herbeizuführen.
Der Saisonablauf ist in der STO der DBU festgelegt und kann per Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit geändert werden. Ich bin gespannt wie das ausgeht, würde mich aber über eine Saison vom 1.1. - 31.12. freuen. Eine Chance wie Diese kommt so schnell nicht wieder, die Saison in dieser schwierigen Zeit umzustellen und die Ligen der laufenden Saison bis Ende des Jahren abzuschliessen.

Im Artikel der Billardarea vom 27.5. wird die Umstellung der Saison vom DBU-Präsidium zwar nicht befürwortet, ist aber letztendlich nicht "Kriegsentscheidend". Es spiegelt lediglich die Meinung von NRWlern dar, da das DBU-Präsidium mehrheitlich aus Westfalen stammenden Personen besteht. Umso wichtiger ist der im Vorfeld gestellte, oppositionelle Antrag des BLVN. Es lebe die Demokratie.

Ansonsten schließe ich mich aber den Worten von Brennpunkt-Lupo an. In dieser schwierigen Zeit ist Billard und seine Protagonisten nur Nebensache. Bleibt alle Gesund und......

.......Ach Ja, die :vol: Bande-Midde!



Benutzeravatar
cuechanger
Händler / Moderator
Beiträge: 7593
Registriert: 10.08.08 00:00
Reputation: 1106
Name: Markus Vogt
Spielqueue: Cuechanger Naturals II Kingwood
Leder: Wizzard S
Breaker: Cuechanger Breaker Figured Bubinga
Jumper: Cuechanger Concept-Jumper
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Antrag auf ao Mitglieferversammlung der DBU vom BLVN

Beitragvon cuechanger » 29.05.20 21:18

Würde die Saison zu Ende gebracht, was nach 10 von 12 Spieltagen sicherlich die beste und fairste Lösung wäre, so würde ein NRW-Verein Meister werden, denn die beiden einzigen noch theoretisch möglichen Kandidaten sind Oberhausen und St.Augustin. Das haben die sich über die Saison fair erarbeitet und sie darum zu bringen wäre sicher nicht ok. Eine Annullierung der Saison würde einen Verein wie Dachau, der erhebliche Summen aufgewendet, in dieser Saison aber hieraus nichts gemacht hat sicher eine neue Chance geben, aber sportlich gerechtfertigt wäre das sicher nicht. Denkt man wirklich kleinlich, kann man auf so blödsinnige Überlegungen verfallen, aber ganz ehrlich, wer eine solch weitreichende Entscheidung davon abhängig machen möchte, ob es einem Heimatverein nützt oder nicht, der hat in einer verantwortlichen Position im Verband nichts zu suchen. Nein, man muss sich nur an 2 Fragen orientieren:
1. Was ist sportlich am fairsten - und man muss verstehen, dass es keine Lösung geben wird, die niemanden benachteiligen wird, sondern nur eine, wo möglichst wenig benachteiligt werden.
2. Was ist langfristig und strategisch am sinnvollsten für den Sport generell. Und da fallen mit durchaus schwerwiegende Gründe ein, die gegen eine Saisonumstellung auf das Kalenderjahr sprechen würden:

Angefangen beim internationalen Turnierplan, in den man dann deutlich schwerer passen würde bis hin zu dem Umstand, dass ein Saison-Ende mitten in der natürlichen Billard-Hochsaison im Winter deutlich ungünstig wäre. Die Saisonpause Juni, Juli, August liegt ja grade deshalb genau dort im Sommer, weil
a) in der grössten Hitze ungern gespielt wird und in unklimatisierten Räumen auch nicht gut gespielt wird. Bei 40 grad draußen und 55 drinnen ist ein Konzentrationssport mit körperlicher Belastungskomponente schwer auszuüben.
b) dort Schulsommerferien liegen, in denen ein Großteil der Spieler mit Kindern nur schwer Termine wahrnehmen können.
c) diese ruhigen 3 Sommermonate sich gut eignen, um Relegationen zu spielen, Mannschaften neu zu formieren und im Verein die neue Saison zu planen und z.B. die jährlichen MVs abzuhalten.

Versucht man das alles im Dezember/Januar, wird das deutlich stressiger.

Und wir haben in den DBU-Ligen nicht mehr wirklich viel zu absolvieren, die waren fast fertig. Das kleine Restprogramm sollte irgendwo dazwischen passen, da braucht man genau 1 Wochenende und es gibt derzeit keine störenden Großturniere. Wenn ein oder zwei Bundesländer hinterher hinken sollten mit den Spielmöglichkeiten, muss man halt mal in Gottes Namen einen Spieltag räumlich woandershin verlegen, aber im Moment sieht das so aus, dass wir in absehbarer Zeit wieder überall Billard spielen werden können. Klar ist das nicht fair für eine Heimmannschaft sollte sowas doch nötig sein, aber immer noch fairer, als alles bisherige zu annullieren. Ne perfekte Lösung wird es nicht geben, nur eine mit weniger Schaden als andere.



Benutzeravatar
Dreiecksklave
Turniersieger
Turniersieger
Beiträge: 681
Registriert: 07.02.09 00:00
Reputation: 80

Re: Antrag auf ao Mitglieferversammlung der DBU vom BLVN

Beitragvon Dreiecksklave » 30.05.20 13:21

Also im Gros bin ich da der Meinung von Cuechanger.
Aber ich denke, der Aspekt, dass viele Ligen unter der BuLi noch mehr als 5-6 Spieltage haben, macht das „nachholen“ an einem WE nicht ganz möglich.
Sicher hast du auch recht mit der Aussage, dass es bei jedem Procedere ein paar Angeschmierte, wie auch ein paar Luckies gibt.
Von daher - und auch im Hinblick auf EPBF Termine - würde ich mich für Abbruch mit Wertung in allen Ligen aussprechen.
Damit käme man in der Wertung dem Leistungsprinzip am nächsten.
1x ein scharfer Schnitt und gut ist.... passiert ja nicht jedes Jahr




Zurück zu „Poolbillard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sneaky_peter und 33 Gäste