PoolbillardWarum gehen wir durch die Weiße?

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Sharivari
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 297
Registriert: 07.12.13 02:51
Reputation: 139
Facebook Benutzername: andreschickling
Name: André
Spielqueue: Lucasi Hybrid
Leder: Kamui Black Medium
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon Sharivari » 23.10.19 15:07

Hallo zusammen,

wie die meisten von euch ja wissen, wird empfohlen schön durch die Weiße zu gehen wenn wir viel Rotation auf der Weißen brauchen. Ich hab das selbst nach 1 - 2 Jahren Billard das erste mal gehört. Ich hatte danach für eine sehr lange Zeit die Ansicht, dass man das macht damit das Queue und die Weiße länger im Kontakt sind und dadurch mehr Wirkung reingeht.

Heute habe ich ein Video auf meinem Kanal veröffentlicht, indem es genau darum geht. Ich behaupte hier aber, dass wir das nicht aus dem Grund machen um einen längeren Kontakt zwischen Queue und Spielball zu haben, sondern um ein perfektes Timing zu erreichen.

Das Queue beschleunigt ja nach vorne, hat dann die größte Geschwindigkeit (Arm im 90° Winkel) und fängt dann an wieder langsamer zu werden. Bei einem perfekten Timing sollte das Queue genau im Moment der höchsten Geschwindigkeit auf die Weiße treffen. Und da das Queue nicht sofort stehen bleiben kann, sondern langsamer wird gehen wir zwangsweise durch die Weiße, ohne aber dass ein Kontakt besteht, denn die Weiße ist schon lange weg.

Ich hab das ganze mal in Zeitlupe und mit ein paar Grafiken dargestellt.

https://youtu.be/oAfWJsKLouw

Das Schöne ist aber, dass egal aus welchem Grund auch immer wir das machen, solange wir es machen ist alles gut. Mich würde aber trotzdem mal eure Meinung diesbezüglich interessieren.

Viele Grüße,
Shari



Benutzeravatar
willy
Regelpauker
Regelpauker
Beiträge: 406
Registriert: 17.12.14 08:27
Reputation: 49
Spielqueue: BeCue UT mit Ignite/PrimeM
Leder: Zan Plus 2 M/Navigator Alpha Medium
Wohnort: Süddeutschland

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon willy » 23.10.19 15:24

ich denke dieser Umstand ist hier bekannt, da ja in den Diskussionen ums Leder schon erwähnt wurde, dass die Berührung mit dem Spielball lediglich 1-2/1000 Sekunden stattfindet.

Deine Videos finde ich klasse.



Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2910
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 306
Name: Michael
Spielqueue: Mezz Axi + Oberteil Cuetec 15K
Leder: Milkdud (eigene) oder Kamui black soft
Breaker: Cuetec Breach
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon treffgarnix » 23.10.19 15:48

willy hat geschrieben:ich denke dieser Umstand ist hier bekannt, da ja in den Diskussionen ums Leder schon erwähnt wurde, dass die Berührung mit dem Spielball lediglich 1-2/1000 Sekunden stattfindet.

Deine Videos finde ich klasse.


Meiner Meinung nach trifft die Beschreibung von Shari die Situation sehr gut. Ich würde es nur ein bisschen anders ausdrücke, und zwar das Thema dass man zum Zeitpunkt Leder berücht Weiße die maximale Geschwindigkeit hat. Meiner Meinung nach bewirkt das "durch die Weiße gehen" schlicht das, dass man das Queue nicht zu früh abbremst. Ein zu frühes Abbremsen reduziert zum Einen die Queuegeschwindigkeit und erhöht auch die Trefferungenauigkeit Leder-Weiße.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
Schmatzinger
Regelpauker
Regelpauker
Beiträge: 426
Registriert: 21.03.16 11:50
Reputation: 68
Name: Matthias
Spielqueue: Sven Schmidt Custom Bocote PJ
Leder: Kamui hard
Breaker: Cuechanger Concept Breaker
Jumper: Mezz VJC

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon Schmatzinger » 23.10.19 16:37

Spitzenspieler beschleunigen das Cue beim Stoß. Dabei liegt dann der Punkt, an dem das Cue die höchste Geschwindigkeit hat, HINTER dem eigentlichen Treffpunkt Cue/Weiße.

Sehr gute Spieler haben dann tatsächlich längeren Kugelkontakt bzw doppelten Kontakt.

Da macht es dann wirklich Sinn mit dem Durchgehen.

P.S. Viel Spaß beim Dementieren und diskutieren!



Benutzeravatar
Schopi68
Publikumsliebling
Publikumsliebling
Beiträge: 1622
Registriert: 23.08.05 00:00
Reputation: 204
Name: FBI
Spielqueue: Arthur / Afri Beech
Leder: totes Tier, zusammengeklebt
Breaker: Holz 1
Jumper: Predator / Air II
Wohnort: nordwestlich von München

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon Schopi68 » 23.10.19 17:13

Wenn wir wissen, daß wir jetzt absichtlich gegen eine Wand rennen, werden wir dann mit der gleichen Geschwindigkeit auftreffen, wie wenn wir gerade eine Glastür übersehen haben und gegen diese rennen?



Benutzeravatar
meharis
Trickstoßkönner
Trickstoßkönner
Beiträge: 1902
Registriert: 16.12.07 00:00
Reputation: 54
Spielqueue: Cem Custom Cue
Leder: Kamui Black S
Breaker: Cem Custom Cue
Wohnort: München

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon meharis » 23.10.19 17:55

Sehr gute Analogie! Wobei wir nach dem Aufprall ziemlich sicher eine geringere Geschwindigkeit haben werden als davor :zwi:


You never get a second chance to make a first impression

Benutzeravatar
Billard-Praxis
Publikumsliebling
Publikumsliebling
Beiträge: 1676
Registriert: 06.05.10 00:00
Reputation: 338
Name: Alter Hase
Spielqueue: Peter Ernst 1/1 Kugeln: Aramith Pro-TV Titel: Verbandsmeister
Leder: Da Vinci Soft Billardkreide: Gold Star Tuch: Simonis 760 TB
Breaker: China-Kracher Köcher: M. Riemer Design Hometable: Georg Heitz 9ft.
Jumper: 08/15 Krückstock Billardmotto: Einfach spielen Heroes: Oliver, Django, Earl

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon Billard-Praxis » 23.10.19 20:08

Schnell noch ein paar Glückwünsche nach München schicken, meharis feiert heute Geburtstag... :pro:


STATIONTOSTATION

Benutzeravatar
meharis
Trickstoßkönner
Trickstoßkönner
Beiträge: 1902
Registriert: 16.12.07 00:00
Reputation: 54
Spielqueue: Cem Custom Cue
Leder: Kamui Black S
Breaker: Cem Custom Cue
Wohnort: München

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon meharis » 23.10.19 20:37

Danke! (unbekannter Weise ;) )


You never get a second chance to make a first impression

Benutzeravatar
nussbaumer1990
Zocker
Zocker
Beiträge: 1150
Registriert: 09.04.11 00:00
Reputation: 131
Name: Daniel Nussbaumer
Spielqueue: Cuechanger Naturals II Bocote
Leder: G2 M
Breaker: Cuechanger Concept Breaker Wenge
Jumper: Cuechanger Concept Jumper Granadillo & Burmese Blackwood
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon nussbaumer1990 » 23.10.19 22:13

Gutes Video, nachvollziehbare Logik und Erklärung.

Von der Sinnhaftigkeit des "Durchgehens" durch die Weiße, bin ich eher bei treffgarnix. Geschwindigkeit ist für die Menge an Rotation, die an die Weiße gegeben wird, natürlich wichtig; wieviel dann aber tatsächlich weitergegeben wird, hängt mMn maßgeblich von Material (Leder hart/weich) und Technik ab.
Das Durchgehen hat eben den Sinn einen natürlichen Ablauf in den Stoß zu bringen und zu verinnerlichen, da der Unterarm beim Stoß wie ein Pendel wirkt. Abruptes Abstoppen dieser Bewegung führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer Ablenkung abseites der "Pendelachse".


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Oze147
Kugelpolierer
Kugelpolierer
Beiträge: 13
Registriert: 20.08.16 07:42
Reputation: 12

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon Oze147 » 24.10.19 06:59

Schmatzinger hat geschrieben:Spitzenspieler beschleunigen das Cue beim Stoß. Dabei liegt dann der Punkt, an dem das Cue die höchste Geschwindigkeit hat, HINTER dem eigentlichen Treffpunkt Cue/Weiße.

Sehr gute Spieler haben dann tatsächlich längeren Kugelkontakt bzw doppelten Kontakt.

Da macht es dann wirklich Sinn mit dem Durchgehen.

P.S. Viel Spaß beim Dementieren und diskutieren!


Das wurde vor Jahren in Österreich sogar mal wissenschaftlich mit einigen Spitzenspielern überprüft. Leider wurden bis heute nicht alle Daten ausgewertet, weil sich niemand findet, der die ganzen Messungen verschriftlichen will.

Grundtenor der Wissenschaftler: optimal sind 100% Beschleunigung BEIM Kontakt, da sich das im Tausendstelbereich abspielt. Aber selbst Topathleten schaffen es nicht ihren Stoß so zu timen und liegen meist irgendwo um die 97%. Allerdings bringen viele eine "optimale" Geradliniegkeit in ihren Stoß, sodass sie eben mehr Wirkung in ihren Ball bekommen.

Bezeichnenderweise ist auch das Material weitgehend nebensächlich. Es gibt die Anekdote, dass Nils Feijen während der Versuchsreihe mit einem Hausqueue dermaßen gut gebreakt hat, dass er ernsthaft überlegt hat es mitzunehmen, weil er selbst nicht glauben konnte, dass es nur an seinen skills und nicht am Material liegt.



Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2910
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 306
Name: Michael
Spielqueue: Mezz Axi + Oberteil Cuetec 15K
Leder: Milkdud (eigene) oder Kamui black soft
Breaker: Cuetec Breach
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon treffgarnix » 24.10.19 09:16

Weitgehend nebensächlich

Aber eben nicht ganz unerheblich ;-)


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
eckeneckepen
Bandenkünstler
Bandenkünstler
Beiträge: 566
Registriert: 25.03.13 11:24
Reputation: 43

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon eckeneckepen » 24.10.19 11:15

Oze147 hat geschrieben:Es gibt die Anekdote, dass Nils Feijen während der Versuchsreihe mit einem Hausqueue dermaßen gut gebreakt hat, dass er ernsthaft überlegt hat es mitzunehmen, weil er selbst nicht glauben konnte, dass es nur an seinen skills und nicht am Material liegt.


Das soll er mal seinem Sponsor erklären :lac:


Gruß


"I got lucky! But the more I practice, the luckier I get."

Buzut
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 205
Registriert: 10.11.15 11:56
Reputation: 17

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon Buzut » 24.10.19 11:27

Wenn die Weiße getroffen wird, sind alle Arm / Arbeitsmuskeln auf null. Der Stoß/Start -Muskel hat dann seine Arbeit getan und der Bremsmuskel wird später seine Arbeit aufnehmen. Dazwischen zwischen Start und Stoß ist nichts. Da wird dann die Weiße getroffen. Start - Muskeln, die zu spät aufhören zu arbeiten oder Bremsmuskeln die zu früh anfangen. machen den Stoß kaputt. Deswegen hört man bei der Weißen nicht mit dem Stoß auf, sondern geht durch die Weiße durch. Entweder bremst die Brust dann den Stoß oder je nach Stoßtechnik die Armmuskeln.



Benutzeravatar
logitech
Willardfan
Willardfan
Beiträge: 144
Registriert: 22.04.09 00:00
Reputation: 8
Spielqueue: Fury
Leder: Ultra Skin VS
Breaker: Franz Hauber, Break-Jump Convention.
Jumper: NoName

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon logitech » 24.10.19 13:06

Ich schätze jetzt mal, das es nicht eine Sportart gibt in
der man nicht durchschwingt. Ich persönlich habe es vor 30 Jahren von dem damals wohl Stärksten Hamburger Spieler, Alex Young, so erklärt bekommen das man mit dem durchgehen das Tempo bestimmt.



Benutzeravatar
Billard-Praxis
Publikumsliebling
Publikumsliebling
Beiträge: 1676
Registriert: 06.05.10 00:00
Reputation: 338
Name: Alter Hase
Spielqueue: Peter Ernst 1/1 Kugeln: Aramith Pro-TV Titel: Verbandsmeister
Leder: Da Vinci Soft Billardkreide: Gold Star Tuch: Simonis 760 TB
Breaker: China-Kracher Köcher: M. Riemer Design Hometable: Georg Heitz 9ft.
Jumper: 08/15 Krückstock Billardmotto: Einfach spielen Heroes: Oliver, Django, Earl

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon Billard-Praxis » 24.10.19 15:57

Ja, vor 30 Jahren glaubten nicht wenige Spieler bei mir aus der Gegend, dass man bei Zugbällen das Queue nach dem Treffen zurückreißen musste. Dazu gab es noch Körpereffet... :lac: um das zu unterstreichen. Bei dem ein oder anderen hats funktioniert. :sta:

Schade dass ich keine Filmaufnahmen davon habe - der damalige Einsatz von Körpereffet war unglaublich, besonders bei den Karambolern. :lac: :lac:
Sowas ist eigentlich ausgestorben oder kennt Ihr noch jemanden der mit viel Körpereinsatz spielt und damit die Kugeln irgendwie noch dirigieren will!???


STATIONTOSTATION


Zurück zu „Poolbillard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bigpun6681, eckeneckepen und 20 Gäste