PoolbillardWettkampf-Training mit Shotclock?

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Anxiety
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 77
Registriert: 19.11.08 00:00
Reputation: 0
Wohnort: BaWü

Wettkampf-Training mit Shotclock?

Beitragvon Anxiety » 02.04.19 18:00

Jeder kennt es: Beim Training vor dem Spieltag klappt einfach alles, selbst die unmöglichsten Bälle und Stellungen. Dann am Spieltag sieht alles ganz anders aus - man vergibt einfache Chancen und macht auf einmal unvorstellbare Denkfehler. Meiner Meinung ergibt sich dieser Unterschied schlicht und ergreifend aus der Druck-Situation im Wettbewerb. Schwierig ist es allerdings, diesen Druck auch beim Training zu erzeugen - vor allem für sich selbst.

Ich habe daher die letzten Wochen den Versuch gemacht und Trainingspartien 9-Ball / 10-Ball mit einer Shotclock gegen mich selbst gespielt - also sozusagen mit künstlich erzeugtem Druck durch die Uhr.

Das Ergebnis war für mich überraschend: Ich hab viel konzentrierter und fokussierter gespielt als üblich, hab meine Routine strikter eingehalten und absolut den Druck gespürt - speziell wenn es zu kniffligen Situationen zum Nachdenken kam. Es war auf jeden Fall wesentlich näher am Wettkampf-Feeling dran. Trainiert hatte ich mit 25s pro Stoss und einer 25s Extension pro Rack.

Habt ihr das schon einmal ausprobiert bzw. konnte jemand damit Einfluss auf seine Wettkampfleistung nehmen?

Bin gespannt auf eure Erfahrungen! :-)



LochNess
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 465
Registriert: 09.12.16 12:12
Reputation: 20

Re: Wettkampf-Training mit Shotclock?

Beitragvon LochNess » 02.04.19 18:20

wie hast du die shotclock simuliert? gibts da ne app für?
ich hab das noch nie ausprobiert, aber vielleicht werd ichs mit in mein trainingsritual aufnehmen.



Benutzeravatar
eckeneckepen
Queueversteher
Queueversteher
Beiträge: 539
Registriert: 25.03.13 11:24
Reputation: 35

Re: Wettkampf-Training mit Shotclock?

Beitragvon eckeneckepen » 02.04.19 21:25

Anxiety hat geschrieben:Das Ergebnis war für mich überraschend: Ich hab viel konzentrierter und fokussierter gespielt als üblich, hab meine Routine strikter eingehalten und absolut den Druck gespürt - speziell wenn es zu kniffligen Situationen zum Nachdenken kam. Es war auf jeden Fall wesentlich näher am Wettkampf-Feeling dran. Trainiert hatte ich mit 25s pro Stoss und einer 25s Extension pro Rack


Hart! Die auf der Protour leiden schon unter 30 Sekunden und du ziehst eiskalt nochmal 5 Sekunden ab...du Tier.

:abo:


Gruß


"I got lucky! But the more I practice, the luckier I get."

Titleist
Turniersieger
Turniersieger
Beiträge: 682
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 175
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Wettkampf-Training mit Shotclock?

Beitragvon Titleist » 02.04.19 21:28

Jeder ist da anders, denke ich. Für mich wäre eine Shotclock schon fast kontraproduktiv, da einer meiner Hauptfehler das "Hudeln" ist. Ich bräuchte eine "Bremsclock" :-)

Und ja, ich übe grade mit Mark Wilsons exzellentem Billardbuch, das einem eine strikte Routine vorschreibt. Die brauche ich dringend, da ich sonst einfach immer Leichtsinnsfehler mache.

Also für mich ist das nix, wenn es für Dich funktioniert, wunderbar. Wobei ich mich frage, ob Zeitdruck wirklich mit anderem Psycho-Druck vergleichbar ist. Aber da Du sagst, dass Du konzentrierter spielst, ist es zumindest für Dich sicher hilfreich. Ich bin auch in letzter Zeit erstaunt, wieviel mir das Digicue bringt. Wenn ich das nebenher am Laptop laufen lasse, habe ich mehr Ehrgeiz, nicht schlampig zu trainieren.



Benutzeravatar
Anxiety
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 77
Registriert: 19.11.08 00:00
Reputation: 0
Wohnort: BaWü

Re: Wettkampf-Training mit Shotclock?

Beitragvon Anxiety » 03.04.19 13:09

eckeneckepen hat geschrieben:
Anxiety hat geschrieben:Das Ergebnis war für mich überraschend: Ich hab viel konzentrierter und fokussierter gespielt als üblich, hab meine Routine strikter eingehalten und absolut den Druck gespürt - speziell wenn es zu kniffligen Situationen zum Nachdenken kam. Es war auf jeden Fall wesentlich näher am Wettkampf-Feeling dran. Trainiert hatte ich mit 25s pro Stoss und einer 25s Extension pro Rack


Hart! Die auf der Protour leiden schon unter 30 Sekunden und du ziehst eiskalt nochmal 5 Sekunden ab...du Tier.

:abo:

Oha, dachte die 25s wären "üblich" :D Aber dann ist der Druck-Effekt ja quasi noch grösser! Muss ich mal beim nächsten Training testen, wie viel Unterschied die 5s machen


Titleist hat geschrieben:Jeder ist da anders, denke ich. Für mich wäre eine Shotclock schon fast kontraproduktiv, da einer meiner Hauptfehler das "Hudeln" ist. Ich bräuchte eine "Bremsclock" :-)

Und ja, ich übe grade mit Mark Wilsons exzellentem Billardbuch, das einem eine strikte Routine vorschreibt. Die brauche ich dringend, da ich sonst einfach immer Leichtsinnsfehler mache.

Also für mich ist das nix, wenn es für Dich funktioniert, wunderbar. Wobei ich mich frage, ob Zeitdruck wirklich mit anderem Psycho-Druck vergleichbar ist. Aber da Du sagst, dass Du konzentrierter spielst, ist es zumindest für Dich sicher hilfreich. Ich bin auch in letzter Zeit erstaunt, wieviel mir das Digicue bringt. Wenn ich das nebenher am Laptop laufen lasse, habe ich mehr Ehrgeiz, nicht schlampig zu trainieren.

Absolut, jeder ist anders und hat andere "Bedürfnisse" im Training. Wobei ich mir vorstellen kann, dass dir eine Shotclock auch helfen könnte, eben nicht zu "hudeln". Dein Ziel könnte ja sein, dir immer bis 10s / 15s vor Ende Zeit für die Planung zu nehmen? Gleiches Zeitfenster bedingt gleichen Ablauf = Bessere Konstanze :-)


LochNess hat geschrieben:wie hast du die shotclock simuliert? gibts da ne app für?
ich hab das noch nie ausprobiert, aber vielleicht werd ichs mit in mein trainingsritual aufnehmen.

Ich hab mir für mein iPhone bzw. Apple Watch ne kleine App geschrieben, ja. Gerade in Kombination mit der Watch find ich es sehr praktisch - die hast beim Spielen immer am Handgelenk. Ich habe noch eingebaut, dass man zu bestimmten Zeitpunkten ein Vibrations-Feedback bekommt (z.B. 10s / 5s / Countdown vor Ende) Somit muss man nicht die ganze Zeit auf die Uhr glotzen :-)



Titleist
Turniersieger
Turniersieger
Beiträge: 682
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 175
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Wettkampf-Training mit Shotclock?

Beitragvon Titleist » 03.04.19 13:25

Wenn man kein Apple-Teil hat, geht auch eine Schachuhr. Die gibt es günstig bei den üblichen Verdächtigen. Habe ich zumindest mal gelesen, dass das gut funzt.



Benutzeravatar
Dreiecksklave
Turniersieger
Turniersieger
Beiträge: 673
Registriert: 07.02.09 00:00
Reputation: 79

Re: Wettkampf-Training mit Shotclock?

Beitragvon Dreiecksklave » 03.04.19 17:41

Es gibt im AppStore den Billard Scorer.
Neben dem Zählwerk und den Speicherfunktionen ist auch ne einstellbare Shotclock programmiert....
Kostet allerdings ein paar Groschen....



Benutzeravatar
PeJay
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 451
Registriert: 18.02.12 00:00
Reputation: 30
Name: Patrick Jungmann
Spielqueue: Cuetec CER-4
Leder: Kamui black
Breaker: Cuetec WCT
Jumper: NoName
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Wettkampf-Training mit Shotclock?

Beitragvon PeJay » 03.04.19 18:57

Gib 20s drauf. Dann bist Du immer noch unter Druck.


Nail here [X] for new monitor...

Benutzeravatar
Sharivari
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 293
Registriert: 07.12.13 02:51
Reputation: 127
Facebook Benutzername: andreschickling
Name: André
Spielqueue: Lucasi Hybrid
Leder: Kamui Black Medium
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: Wettkampf-Training mit Shotclock?

Beitragvon Sharivari » 12.04.19 23:51

Das hört sich richtig cool an. Ich hoff, dass jemand Bock hat das mit mir auszuprobieren mal.




Zurück zu „Poolbillard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste