MaterialTische beziehen - leicht gemacht

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Titleist
Turniersieger
Turniersieger
Beiträge: 682
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 175
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Tische beziehen - leicht gemacht

Beitragvon Titleist » 02.04.19 11:18

Ich fand diesen Thread auf AZB, der im Eingangspost gleich zwei sehr gute Videos verlinkt. Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen, der mal einen Tisch selber beziehen will.

Achtung: die Videos beziehen sich auf einen Diamond Tisch. Im Thread wird allerdings erwähnt, dass z.B. bei GCs die Rails (Banden) auseinandergebaut werden müssen, wenn man es ordentlich machen will.

Da ich mich nicht mit fremden Federn schmücken will, habe ich die Videos nicht direkt gepostet, sie sind aber leicht genug im ersten Post des Threads zu finden.



Benutzeravatar
DoubleDave
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3589
Registriert: 30.10.05 00:00
Reputation: 253
Name: Dave Heijboer
Spielqueue: Cuechanger Cocobolo
Leder: Ultraskin S
Breaker: Cuechanger
Jumper: Cuechanger
Wohnort: Die Niederlände
Kontaktdaten:

Re: Tische beziehen - leicht gemacht

Beitragvon DoubleDave » 07.04.19 11:15

Ich habe geholfen ein paar Tische zu beziehen mit (in etwa) diese Vorgehensweise.
Leicht war nicht mein erster Gedanke dabei, sondern eher wie kann ich vermeiden das jemals noch machen zu müssen ;-)



Titleist
Turniersieger
Turniersieger
Beiträge: 682
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 175
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Tische beziehen - leicht gemacht

Beitragvon Titleist » 07.04.19 11:24

DoubleDave hat geschrieben:Leicht war nicht mein erster Gedanke dabei, sondern eher wie kann ich vermeiden das jemals noch machen zu müssen ;-)


Damit hast Du sicher recht. Ich mache es auch nicht. Aber, wenn ich es machen wollte - würde mir die obige Anleitung zumindest helfen, groben Pfusch zu vermeiden. Und es somit leichter machen.

Wir hatten hier ja schon Fragesteller, die ohne die geringste Ahnung einen Tisch selber beziehen wollten. Für die wäre das zumindest die Möglichkeit, einen halbwegs spielbaren Tisch zu "erbasteln" ohne das Tuch wegschmeissen zu müssen :-)



fast-eddie
HÄNDLER
Beiträge: 541
Registriert: 24.11.13 19:27
Reputation: 92
Name: eddie
Spielqueue: joss
Leder: moori
Breaker: sledgehammer
Jumper: sledgehammer

Re: Tische beziehen - leicht gemacht

Beitragvon fast-eddie » 07.04.19 11:51

Und eins sollte man bedenken....
ein guter bezieher kann aus einem nicht tollen Tisch ein spielbares gerät raus machen... und wenn einer das nicht kann wird der beste Tisch unbespielbar...



fast-eddie
HÄNDLER
Beiträge: 541
Registriert: 24.11.13 19:27
Reputation: 92
Name: eddie
Spielqueue: joss
Leder: moori
Breaker: sledgehammer
Jumper: sledgehammer

Re: Tische beziehen - leicht gemacht

Beitragvon fast-eddie » 21.04.19 12:43

Du solltest auch darauf achten das dort ein klebetisch bezogen wird und kein tackertisch.. es gibt automatentische wo geklebt wird und es gibt sporttische die getackert werden....
ausserdem sind die amis etwas merkwürdig drauf und in meinen Augen lernresistent.....
die Falte der mitteltasche ist nur in usa so mit 3 tücher übernander an der innenfläche... es gibt 3 verschiedene faltmethoden überhaupt... die im thread ist in europa und asien nicht akzeptabel.. da MUSS nur eine einfachtuchbeplankung auch bei den mitteltaschen...sost sind die mittellöcher weicher als die ecktaschen an der facingseite....ein no-go...
die amis sind auch die die bei dreiteilige schieferplatten wachs verwenden!!!! richtig gehört wachs anstatt spachtel....
will nich wissen was unter dem tuch passiert wenn ausgerechnet dort die weisse liegen bleibt und gejumpt werden muss.....und will auch nicht wissen was passiert im sommer wenn auf dem Tisch die Sonne drauf knallt ....von beheizten Tischen ganz zu schweigen.
im idealfall wie bei sivissidis wird die einteilige platte nach dem schleifen mit wasserstrahl geschnitten und es entsteht eine absolut scharfkantige kontaktfläche... also KEIN gramm spachtel....




Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste