MaterialUnterschied Predator SP4LWR und SP4LWP

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
DGaertner
Queueträger
Queueträger
Beiträge: 26
Registriert: 19.07.16 09:32
Reputation: 4
Name: Dirk
Spielqueue: Fury
Wohnort: NRW

Unterschied Predator SP4LWR und SP4LWP

Beitragvon DGaertner » 22.01.19 10:29

Hallo,
ich interessiere mich für das Predator SP4LW... mit 314/3. Das der Unterschied zwischen P und R unterschiedliches Holz ist, ist mir bekannt.
Frage ist, ob mir bitte jemand etwas zum unterschiedlichen Spielverhalten, also Härte, Rückmeldung,etc. ( ich weiss. ist persönliches Empfinden, subjektiv) dieser beiden Queues sagen kann?
Danke
Gruß Dirk



Benutzeravatar
Fitchner
Savespieler
Savespieler
Beiträge: 387
Registriert: 03.08.16 01:33
Reputation: 94
Spielqueue: OB-17 EMW mit WX700/OB Pro+
Leder: Ultraskin VS/Magister S
Breaker: Fury B/J
Jumper: Fury B/J

Re: Unterschied Predator SP4LWR und SP4LWP

Beitragvon Fitchner » 22.01.19 11:18

Das P ist ja Purple Heart und damit etwas härter als das R (Rengas) vom Holz her.

Da Predator aber auch eine "natural Maple construction" hat, nehme ich stark an dass die gecored und gespliced sind, mit nem Ahornkern halt. Auch sonst ist die Konstruktion gleich, das Oberteil gleich...alles Faktoren, die gleich sind. Vom unterschiedlichen Holz wirst du wahrscheinlich gar nix merken.
Oder sagen wir, wenn man jemandem die Augen verbinden würde ihm die beiden Queues in die hand gibt und er die identifizieren soll ist die Chance 50-50. ;)


Don't cry in your beer, it will just get diluted.

Benutzeravatar
1291
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 242
Registriert: 04.06.15 16:46
Reputation: 108
Name: Ivo
Spielqueue: aus Holz
Leder: aus Leder
Breaker: Holz mit Plastikschnikschnakdingsbums vorne
Jumper: kurzes Holz mit Plastikschnikschnakdingsbums vorne

Re: Unterschied Predator SP4LWR und SP4LWP

Beitragvon 1291 » 22.01.19 11:50

Fitchner hat geschrieben:Da Predator aber auch eine "natural Maple construction" hat, nehme ich stark an dass die gecored und gespliced sind, mit nem Ahornkern halt.


Macht eigentlich wenig Sinn, ein Fullspliced Cue zu coren... Das nimmt ja den ganzen Charakter von dieser Bauart :zwi:


Dive now, work later :-)

Benutzeravatar
Fitchner
Savespieler
Savespieler
Beiträge: 387
Registriert: 03.08.16 01:33
Reputation: 94
Spielqueue: OB-17 EMW mit WX700/OB Pro+
Leder: Ultraskin VS/Magister S
Breaker: Fury B/J
Jumper: Fury B/J

Re: Unterschied Predator SP4LWR und SP4LWP

Beitragvon Fitchner » 22.01.19 13:44

1291 hat geschrieben:
Fitchner hat geschrieben:Da Predator aber auch eine "natural Maple construction" hat, nehme ich stark an dass die gecored und gespliced sind, mit nem Ahornkern halt.


Macht eigentlich wenig Sinn, ein Fullspliced Cue zu coren... Das nimmt ja den ganzen Charakter von dieser Bauart :zwi:


Ja, mag sein. Predator schreibt was von Spliced Points, genauer kann ich das auch nicht sagen.


Don't cry in your beer, it will just get diluted.

Benutzeravatar
DGaertner
Queueträger
Queueträger
Beiträge: 26
Registriert: 19.07.16 09:32
Reputation: 4
Name: Dirk
Spielqueue: Fury
Wohnort: NRW

Re: Unterschied Predator SP4LWR und SP4LWP

Beitragvon DGaertner » 23.01.19 12:34

Danke für eure Antworten.
Dann such ich mir mal das Schönste aus :D ;)



Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2701
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 261
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Unterschied Predator SP4LWR und SP4LWP

Beitragvon treffgarnix » 23.01.19 13:47

1291 hat geschrieben:
Fitchner hat geschrieben:Da Predator aber auch eine "natural Maple construction" hat, nehme ich stark an dass die gecored und gespliced sind, mit nem Ahornkern halt.


Macht eigentlich wenig Sinn, ein Fullspliced Cue zu coren... Das nimmt ja den ganzen Charakter von dieser Bauart :zwi:


Interessanter Ansatz. Fullsplice verbinde ich mit mehreren Vorteilen, darunter die sehr gute Verbindung zweier verschiedener Holzteile, die die Weiterleitung von Schwingungen wenig dämpft. Ein ungecorter Forearm ist sicherlich für puristen das Richtige, und Du meinst vermutlich dass man mit dem ungecorten Forearm die jeweilige Eigenschaft des Holzes am besten erhält. Das zählt doch aber auch für nicht-fullsplice, oder?

Vielleicht kannst Du das etwas genauer erklären, wäre interessant zu hören was Du dazu so weißt..


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
1291
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 242
Registriert: 04.06.15 16:46
Reputation: 108
Name: Ivo
Spielqueue: aus Holz
Leder: aus Leder
Breaker: Holz mit Plastikschnikschnakdingsbums vorne
Jumper: kurzes Holz mit Plastikschnikschnakdingsbums vorne

Re: Unterschied Predator SP4LWR und SP4LWP

Beitragvon 1291 » 23.01.19 17:06

treffgarnix hat geschrieben:Interessanter Ansatz. Fullsplice verbinde ich mit mehreren Vorteilen, darunter die sehr gute Verbindung zweier verschiedener Holzteile, die die Weiterleitung von Schwingungen wenig dämpft.

Ein Vorteil ist sicher, das die Fügefläche gross ist. Was sich auf das Schwingungsverhalten auswirkt. Jedoch bin ich nicht der Ansicht, dass es weniger dämpft, da die Fügeteile in nah zu der Holzrichtung laufen. Dazu kommt die Klebstoff Wahl, bei Fullsplice wird gerne PVAc Klebstoffe genommen, die sehr elastische Eigenschaften im Vergleich zu Epoxid Harze oder PUR-Klebstoffen haben.

treffgarnix hat geschrieben:Ein ungecorter Forearm ist sicherlich für puristen das Richtige

Genau :zuf:

treffgarnix hat geschrieben:und Du meinst vermutlich dass man mit dem ungecorten Forearm die jeweilige Eigenschaft des Holzes am besten erhält. Das zählt doch aber auch für nicht-fullsplice, oder?

Genau :zuf: Jedoch kommen heute die Leute auf Holzkombinationen, die einfach nicht harmonieren, da komplett verschiedene Zellstrukturen aufeinander treffen :scw: Dazu sind die Hölzer nicht genügend Anklimatisiert, da hilft nur coren....

treffgarnix hat geschrieben:Vielleicht kannst Du das etwas genauer erklären, wäre interessant zu hören was Du dazu so weißt..

Da sind noch diverse Faktoren wie Pin- und Buttkonstruktion, die natürlich auch zu berücksichtigen sind. Ich hoffe ich konnte etwas weiter helfen :zwi:


Dive now, work later :-)

LochNess
Regelpauker
Regelpauker
Beiträge: 430
Registriert: 09.12.16 12:12
Reputation: 18

Re: Unterschied Predator SP4LWR und SP4LWP

Beitragvon LochNess » 23.01.19 22:54

wenn wir schon bei den sneaky petes sind, ich hab das SP8LWM ins auge gefasst. kann jemand was über das allgemeine spielverhalten der serie sagen? ist die empfehlenswert? was würdet ihr sagen?



Benutzeravatar
1291
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 242
Registriert: 04.06.15 16:46
Reputation: 108
Name: Ivo
Spielqueue: aus Holz
Leder: aus Leder
Breaker: Holz mit Plastikschnikschnakdingsbums vorne
Jumper: kurzes Holz mit Plastikschnikschnakdingsbums vorne

Re: Unterschied Predator SP4LWR und SP4LWP

Beitragvon 1291 » 24.01.19 13:54

LochNess hat geschrieben:wenn wir schon bei den sneaky petes sind, ich hab das SP8LWM ins auge gefasst. kann jemand was über das allgemeine spielverhalten der serie sagen? ist die empfehlenswert? was würdet ihr sagen?


Spielt sich sehr solide mit dem 314er, ist halt ein Predator Cue :scw:


Dive now, work later :-)


Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Wizzard1709, Yasokool und 13 Gäste