PoolbillardKamui kreide

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

Superperforator
Kreideholer
Kreideholer
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.18 21:21
Reputation: -2
Spielqueue: McDermott G209
Leder: Navigator black Tip
Breaker: McDermott Stinger NG01W
Jumper: McDermott Stinger NG01W

Kamui kreide

Beitragvon Superperforator » 06.09.18 22:20

Hi Leute,
habe heute meine grüne 0.98 kamui ausprobiert und der grip ist mega

ABER
Sie saut wie bekloppt.
Mir wurde gesagt ich soll wieder auf blau umsteigen.
2 fragen:
Schmiert die blaue 0.98 auch so aber man sieht es auf nem grünen Tuch einfach weniger oder ratet ihr mir zur roku?

Beste Grüße

Simon



Benutzeravatar
SINCERITAS
Vielkreider
Vielkreider
Beiträge: 196
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 37
Name: LPP
Spielqueue: 2x 6-p-fullsplice DBK, 1x 4-p-fullplice DBK, 1x Josey fullsplice
Leder: soft
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R
Jumper: ...
Wohnort: Dresden

Re: Kamui kreide

Beitragvon SINCERITAS » 06.09.18 23:34

die 0.98 wird auf jeden Fall schmieren, egal welche Farbe (die blaue würde man halt nur nicht so offensichtlich sehen)
1.21 soll etwas weniger schmieren, aber immer noch ordentlich.
Roku ist ziemlich nice - da hat Kamui anscheinend wirklich was gemacht an dem Schmier-Problem.
Man könnte aber sicherlich auch die Sniper nehmen, oder die Kreide von ON Cyborg, .....


kind regards,
SINCERITAS

Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2587
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 247
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Kamui kreide

Beitragvon treffgarnix » 07.09.18 06:47

Bei der 0.98 muss man die Intensität beim Kreideaufdrücken reduzieren, dann "saut" sie deutlich weniger. Das gleiche gilt für die Häufigkeit des Kreidens, zu oft Kreiden verstärlt bei dieser Kreide ebenfalls die Tendenz zum "Sauen". Das beachten viele nicht und daher hat sie auch so einen schlechten Ruf.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Titleist
Regelpauker
Regelpauker
Beiträge: 438
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 105
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Kamui kreide

Beitragvon Titleist » 07.09.18 07:18

Es nützt nichts - die 0.98 (am schlimmsten) und die 1.21 (nicht viel besser) sauen auf jeden Fall mindestens die Weisse ein. Es gibt hier übrigens schon diverse Kreide-Threads, der ausführlichste ist der hier:

https://billard-aktuell.de/forum/viewtopic.php?t=11161

Da ist alles bis zum Erbrechen ausdiskutiert. Ich bleibe bei Magic Chalk. Damit bin ich zufrieden.



Superperforator
Kreideholer
Kreideholer
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.18 21:21
Reputation: -2
Spielqueue: McDermott G209
Leder: Navigator black Tip
Breaker: McDermott Stinger NG01W
Jumper: McDermott Stinger NG01W

Re: Kamui kreide

Beitragvon Superperforator » 07.09.18 11:21

An alle:
Danke für die Tipps!
Hab mir die 0.98 und die roku bestellt.
Ich probiers mal aus mit weniger Intensität beim auftragen und dann müsste das ja passen

Sinceritas hat die roku den gleichen grip wie die 0.98?
War ziemlich beeindruckend und würde es wie gesagt nicht missen wollen überlege aber die 0.98 nurnoch auf den breaker zu Kreide und auf dem Spiel queue die roku zu nehmen um das Tuch zu schonen



Benutzeravatar
SINCERITAS
Vielkreider
Vielkreider
Beiträge: 196
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 37
Name: LPP
Spielqueue: 2x 6-p-fullsplice DBK, 1x 4-p-fullplice DBK, 1x Josey fullsplice
Leder: soft
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R
Jumper: ...
Wohnort: Dresden

Re: Kamui kreiden

Beitragvon SINCERITAS » 07.09.18 11:46

nein, ich würde sagen, dass die Roku etwas weniger Grip hat - sie ist auch deutlich härter als 0.98 und 1.21, fühlt sich wie eine richtige Kreide an und nicht so wie eine Pommade (0.98)... aber der Grip ist immer noch extrem gut. Ich finde sie insgesamt vergleichbarer zur Sniper oder ON Cyclops als zu den Vorgängern 0.98/1.21


kind regards,
SINCERITAS

Superperforator
Kreideholer
Kreideholer
Beiträge: 9
Registriert: 22.08.18 21:21
Reputation: -2
Spielqueue: McDermott G209
Leder: Navigator black Tip
Breaker: McDermott Stinger NG01W
Jumper: McDermott Stinger NG01W

Re: Kamui kreide

Beitragvon Superperforator » 08.09.18 00:54

Ich hab bis jetzt immer g2 Kreide benutzt und war nie unzufrieden aber dieser krasse grip hat mich angefixt.
Bin mal gespannt wie die roku ist.
Hoffe sie kommt bald an



shortysjumper
Kreideholer
Kreideholer
Beiträge: 7
Registriert: 09.09.18 15:30
Reputation: 1
Name: Marcel
Spielqueue: Joss

Re: Kamui kreide

Beitragvon shortysjumper » 09.09.18 16:09

Hallo zusammen, ich bin neu hier, also seht es mir nach wenn ich hier falsch sein sollte...
Nun zu meine Frage, ich hab gestern gehört das Kamui, Magic und Sniper Kreide keine Glassubstanzen enthalten und von daher die Abnutzung der Pomeranze extremst reduziert wird, so gesehen hat die natürlich eine viel längere Lebensdauer.
Wenn dem wirklich so ist, relativiert sich ja der extrem hohe Preis wieder durch die Ersparnisse beim Pomeranzenwechsel.
Kann mir das einer von euch bestätigen oder wurde ich da falsch informiert ???



Titleist
Regelpauker
Regelpauker
Beiträge: 438
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 105
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Kamui kreide

Beitragvon Titleist » 09.09.18 17:40

shortysjumper hat geschrieben:Nun zu meine Frage, ich hab gestern gehört das Kamui, Magic und Sniper Kreide keine Glassubstanzen enthalten und von daher die Abnutzung der Pomeranze extremst reduziert wird, so gesehen hat die natürlich eine viel längere Lebensdauer.
Wenn dem wirklich so ist, relativiert sich ja der extrem hohe Preis wieder durch die Ersparnisse beim Pomeranzenwechsel.
Kann mir das einer von euch bestätigen oder wurde ich da falsch informiert ???


Das dürfte ein extremes Gerücht sein. Länger hält das Leder nur wenn man es nicht dauernd mit Willard und Konsorten behandelt. Die Kreide hat praktisch keinen Einfluss darauf. Von der Kreide her habe ich noch nie eine nennenswerte Abnutzung gesehen.



Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2587
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 247
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Kamui kreide

Beitragvon treffgarnix » 09.09.18 18:02

Manche Kreiden nutzen die Leder deutlich ab. Bei der Predator z. B. hatte ich das.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Titleist
Regelpauker
Regelpauker
Beiträge: 438
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 105
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Kamui kreide

Beitragvon Titleist » 09.09.18 18:08

treffgarnix hat geschrieben:Manche Kreiden nutzen die Leder deutlich ab. Bei der Predator z. B. hatte ich das.


Ich kenne zwar die Predator nicht wirklich, hatte die nur ein einziges Mal ausprobiert von einem Bekannten und gleich wieder verworfen. Aber ganz ehrlich: bist Du ganz sicher, dass es die Kreide war?

Ich finde, eine einzige Behandlung mit einem Tip-Tool nimmt ein Vielfaches von dem weg, was dauerndes Kreiden wegrubbelt. Mag ja sein, dass die Predator Schleifpapiereigenschaften hat ....

Rein vom Gefühl her nehmen die "kosmetischen" Kreiden wie Kamui 0.98 am wenigsten runter, aber die haben m.E. so starke andere Nachteile, dass ich die sicher nicht mehr hernehme.



shortysjumper
Kreideholer
Kreideholer
Beiträge: 7
Registriert: 09.09.18 15:30
Reputation: 1
Name: Marcel
Spielqueue: Joss

Re: Kamui kreide

Beitragvon shortysjumper » 09.09.18 18:16

Titleist hat geschrieben:
shortysjumper hat geschrieben:Nun zu meine Frage, ich hab gestern gehört das Kamui, Magic und Sniper Kreide keine Glassubstanzen enthalten und von daher die Abnutzung der Pomeranze extremst reduziert wird, so gesehen hat die natürlich eine viel längere Lebensdauer.
Wenn dem wirklich so ist, relativiert sich ja der extrem hohe Preis wieder durch die Ersparnisse beim Pomeranzenwechsel.
Kann mir das einer von euch bestätigen oder wurde ich da falsch informiert ???


Das dürfte ein extremes Gerücht sein. Länger hält das Leder nur wenn man es nicht dauernd mit Willard und Konsorten behandelt. Die Kreide hat praktisch keinen Einfluss darauf. Von der Kreide her habe ich noch nie eine nennenswerte Abnutzung gesehen.


Danke für die schnelle Antwort, war auch etwas verwundert,
aber bei dem Argument mit den Glasfasern/substanzen in der günstigeren Kreiden erschien mir eine schnellere Abnutzung gegenüber der Kamui durchaus plausibel.

Added in 4 minutes 59 seconds:
Wie ist den die Sniper ???
Schmiert die genau so extrem rum wie die Kamui ???



Benutzeravatar
SINCERITAS
Vielkreider
Vielkreider
Beiträge: 196
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 37
Name: LPP
Spielqueue: 2x 6-p-fullsplice DBK, 1x 4-p-fullplice DBK, 1x Josey fullsplice
Leder: soft
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R
Jumper: ...
Wohnort: Dresden

Re: Kamui kreide

Beitragvon SINCERITAS » 10.09.18 04:48

nein, die Sniper schmiert praktisch kaum rum - das war ja damals der ganze Punkt: eine Kreide zu finden, die ähnlich ist wie Kamui (viel Grip, wenig kreiden) aber die Nachteile was Schmutz betrifft nicht aufweist - deswegen war die Sniper ja sofort beliebt.

hmm - also den Einfluss der Kreide auf Abtragung des Leders ist wahrscheinlich nur für die Leute relevant, welche ein Leder wirklich komplett runterspielen wollen und das Teil so 1-2+ Jahre halten sollte... nur, wenn es nicht gerade ein hartes Leder ist, wird es sich bis dahin sowieso schon verfestigt haben und einen anderen Hit liefern und eventuell nicht mehr so guten Spin geben - sodass man es eh schneller wechselt, als es sich runterspielt. Und wenn es ein hartes ist, dann ist es sowieso unempfindlicher, was Abnutzung angeht. Also ergibt sich (meiner Meinung nach) effektiv ein Beitrag nahe Null, was Abtragung des Leders durch Kreide betrifft.
Ich behandle meine Leder nun jetzt wirklich überdurchschnittlich häufig mit Willard und dem Kamui Gator Grip - und meine Leder halten auch alle 6+ Monate - - - ich habe praktisch noch keins gewechselt, weil es sich runtergespielt hat, sondern eher, weil es sich bereits zu stark verhärtet hat (bei den soft und supersoft Ledern) oder ich einfach Lust auf ein neues Tip hatte.
Diese Aussagen treffen natürlich nur zu, wenn man am Anfang auch wirklich praktisch die gesamte Höhe des Tips nutzt. Wer gleich nach der Montage 3 Lederschichten wegmacht, für den ist es wahrscheinlich relevanter... (auf der anderen Seite: wenn man Schichten wegnimmt, wird sich das Leder sowieso anders spielen als angegeben, bspw. ein softes wird sich immer härter spielen, je mehr Schichten man wegnimmt - d.h. man wird wahrscheinlich nicht davon profitieren, das Tip gleich nach der Montage auf 50% der Höhe zu trimmen...).
Also würde ich eher dabei bleiben, dass der Netto-Effekt auf die Lebensdauer des Leders praktisch nicht von der Kreide abhängt.


kind regards,
SINCERITAS

Titleist
Regelpauker
Regelpauker
Beiträge: 438
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 105
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Kamui kreide

Beitragvon Titleist » 10.09.18 12:56

SINCERITAS hat geschrieben:hmm - also den Einfluss der Kreide auf Abtragung des Leders ist wahrscheinlich nur für die Leute relevant, welche ein Leder wirklich komplett runterspielen wollen und das Teil so 1-2+ Jahre halten sollte... nur, wenn es nicht gerade ein hartes Leder ist, wird es sich bis dahin sowieso schon verfestigt haben und einen anderen Hit liefern und eventuell nicht mehr so guten Spin geben - sodass man es eh schneller wechselt, als es sich runterspielt.


Auf meinem alten Meucci ist das LePro bereits ca. 8 Jahre drauf. Willard und Konsorten nutze ich vielleicht 2x im Jahr. Kreide habe ich darauf schon diverse benutzt - hauptsächlich Kamui, Magic Chalk und Master. Da ist immer noch reichlich Material vorhanden.

Auf dem neuen Meucci ist ein Ultraskin Soft, das bereits auch ein knappes Jahr mit intensivem Spielen (ca. 15 Std./Woche) drauf hat. Auch dieses wird wenig behandelt, ca. 4x im Jahr "ge-willardet". Kreide das gleiche Sortiment wie oben. Immer noch gut Fleisch da. Ja, die Leder werden zwar härter, aber dadurch, dass es graduell passiert, hat man sich daran m.E. besser gewohnt, als an ein neues Leder. Zumindest meine persönliche Meinung.

Ansonsten habe ich noch Elkmaster Milk Duds, Triangle und Kamui Medium Leder benutzt. Auch da ähnliche Ergebnisse wie oben. Durch die Kreide alleine konnte ich noch nie einen sichtbaren Abtrag erkennen. Die paar Mal "Willarden" bzw. mit anderen Tools behandeln haben mehr ausgemacht.



Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2587
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 247
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Kamui kreide

Beitragvon treffgarnix » 10.09.18 13:49

Titleist hat geschrieben:
treffgarnix hat geschrieben:Manche Kreiden nutzen die Leder deutlich ab. Bei der Predator z. B. hatte ich das.


Ich kenne zwar die Predator nicht wirklich, hatte die nur ein einziges Mal ausprobiert von einem Bekannten und gleich wieder verworfen. Aber ganz ehrlich: bist Du ganz sicher, dass es die Kreide war?

Ich finde, eine einzige Behandlung mit einem Tip-Tool nimmt ein Vielfaches von dem weg, was dauerndes Kreiden wegrubbelt. Mag ja sein, dass die Predator Schleifpapiereigenschaften hat ....

Rein vom Gefühl her nehmen die "kosmetischen" Kreiden wie Kamui 0.98 am wenigsten runter, aber die haben m.E. so starke andere Nachteile, dass ich die sicher nicht mehr hernehme.


Ja, ich bin 100 % sicher. Wenn das Leder am Rand immer flacher wird, also quasi "runder", dann ist das der Effekt des Abriebs, den die Kreide, in Verbindung mit dem Stil des Kreidens, verursacht.

Ob der Effekt bei anderen Kreiden ebenso vorliegt kann ich deshalb nicht sagen, weil ich keine Kreide derart lange gespielt hatte wie die Predator.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."


Zurück zu „Poolbillard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yasokool und 28 Gäste