PoolbillardChaosverband BBV!

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Bande-Midde
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 222
Registriert: 06.03.12 00:00
Reputation: 37

Chaosverband BBV!

Beitragvon Bande-Midde » 01.09.18 11:18

Hi Leute,

Der BBV-Präsident hat auf der BBV-Billardarea mitgeitelt, das die geplante MV abgesagt wurde.
Hört denn das Chaos beim BBV überhaupt nicht mehr auf?
Wie lange will man die bayrischen Vereine denn noch hinhalten?
Warum ist denn die Führungsriege des BBV einfach nicht in der Lage eine solch wichtige Sitzung langfristig vorzubereiten?
Das BBV Präsidium ist schon eine außerordentliche MV vom letzten Jahr schuldig!
Ich denke man spielt hier auf Zeit um das entstandende Finanzdesaster aufzubügeln. Keine Haushalte aus den letzten Jahren sind veröffentlicht. Da lässt es sich doch gut "H"aushalten als ehrenamtliche Führungskraft in Bayern.
Die 26er haben den Laden einfach nicht mehr im Griff. Ein Neuanfang wäre hier das Beste für den bayrischen Billardsport.

Ich spiele weiter meinen Lieblingsball......


....ach Ja, die :vol: Bande-Midde!



LochNess
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 347
Registriert: 09.12.16 12:12
Reputation: 13
Spielqueue: Players HXT
Leder: Kamui Black S

Re: Chaosverband BBV!

Beitragvon LochNess » 01.09.18 12:10

also unsere Spielpläne haben wir ja schon mal :D



Allgäu1987
Nichtkreider
Nichtkreider
Beiträge: 87
Registriert: 05.02.16 13:31
Reputation: 2
Spielqueue: Universal mit 314/3
Leder: Predator Victory M
Breaker: Universal Break/Jump

Re: Chaosverband BBV!

Beitragvon Allgäu1987 » 02.09.18 06:34

Aber hauptsache aus Datenschutz und Antidoping eine Doktorarbeit machen. So ein Witz langsam was hier abgeht!!! Würde eine Firma in der freien Wirtschaft so arbeiten und so mit ihren "Kunden" umgehen, Jesses Maria!
Bevor man so arbeitet und das ehrenamtlich schimpft, soll man es lieber sein lassen!!! Mir fehlen die Worte



Benutzeravatar
WolfgangNB
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 227
Registriert: 24.01.11 00:00
Reputation: 69
Name: Wolfgang Buchwald jun.
Spielqueue: Madison
Wohnort: Niederbayern

Re: Chaosverband BBV!

Beitragvon WolfgangNB » 02.09.18 22:53

@Bande-Midde

Ich wäre mit diversen Aussagen in deinem Text sehr vorsichtig, nicht dass dir sowas mal auf die Füße fällt.

Desweiteren denke ich, wenn du mit ner kompletten Mannschaft kommst und den Laden übernimmst, wird dir von den anderen keiner böse sein. Sollte das nicht dein Bestreben sein, empfehle ich einfach mal ...... (kannst da denken was du willst).

Ach ja, den Sportwart Pool kannst dann auch gleich neu besetzen. Bin ja eh nur eingesprungen um zu helfen - also derzeit kommissarisch - und bin jegliche Angriffe und Beleidigungen Etz scho wieder satt.

Gruss Wolfgang


Mir doch egal :-)

Benutzeravatar
Bande-Midde
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 222
Registriert: 06.03.12 00:00
Reputation: 37

Re: Chaosverband BBV!

Beitragvon Bande-Midde » 03.09.18 09:05

WolfgangNB hat geschrieben:@Bande-Midde

Ich wäre mit diversen Aussagen in deinem Text sehr vorsichtig, nicht dass dir sowas mal auf die Füße fällt.

Desweiteren denke ich, wenn du mit ner kompletten Mannschaft kommst und den Laden übernimmst, wird dir von den anderen keiner böse sein. Sollte das nicht dein Bestreben sein, empfehle ich einfach mal ...... (kannst da denken was du willst).

Ach ja, den Sportwart Pool kannst dann auch gleich neu besetzen. Bin ja eh nur eingesprungen um zu helfen - also derzeit kommissarisch - und bin jegliche Angriffe und Beleidigungen Etz scho wieder satt.

Gruss Wolfgang


Hallo Wolfgang,

Warum muss ich vorsichtig sein?
Das in den letuzten Jahren keine Haushalte veröffentlicht wurden, kannst du in der Billardarea einsehen.
Das es im letzten jahr keine Außerordentliche gegeben hat, ist Jedem bekannt.
Ob du als eingesprungener Sportwart mit diesem Präsidium arbeiten kannst oder nicht, musst du dir selbst beantworten.
Das der BBV in den letzten 2 Jahren in Schieflage geraten ist, haben bestimmt nicht die Mitgliedervereine zu verantworten.

Wo mein Text eine Beleidigung beinhaltet, sondern kritische (mit etwas Polemik gespickt) Anmerkungen, kann ich nicht erkennen!

Ach Ja, die :vol: Bande-Midde!



Mezz 33
Kugelschubser
Kugelschubser
Beiträge: 45
Registriert: 29.11.16 23:10
Reputation: 24

Re: Chaosverband BBV!

Beitragvon Mezz 33 » 03.09.18 22:37

Jetzt mal langsam aber bitte, 2 Jahre schieflage das müsste ich wissen!!!! Seit 10 Jahren sind unsere Verbände eine Zumutung bzw wüsste ich nicht wann sie mal vertretbar gewesen wären:D:D selbst im größten Urwald sind sie organisierter als bei dem Verein.
Schade nur das sich nicht mal alle zusammen tun und sagen Ende damit denn lieber ne wilde Liga oder keine in der Hoffnung das sich was neues findet was wirklich den Sport, die Spieler und die Vereine vertritt.
Also sorry das ich das so hart sehe aber dieser Verband ist seit Jahren eine Zumutung und in der freien Wirtschaft oder jeglichen anderen Sportart wäre das schon lange Sicht gemacht worden.

Grüße



Benutzeravatar
brennpunkt-lupo
Ausschießer
Ausschießer
Beiträge: 1280
Registriert: 07.02.08 00:00
Reputation: 628
Spielqueue: Huebler mit Lucasi Hybrid slim
Leder: ja
Breaker: NoName mit Lidl OT und all in One Ferrule vom Gollo
Jumper: s.o. mit ohne hinterstes Trumm
Wohnort: Moosburg
Kontaktdaten:

Re: Chaosverband BBV!

Beitragvon brennpunkt-lupo » 04.09.18 11:14

Und genau da sehe ich das Problem. Ich bin sicher nicht glücklich über die momentane Situation. Aber einfach ohne Hintergrundwissen auf die aktuelle Führung loszugehen ist m. M. nach eine billige Variante. Ich möchte mal kurz umreissen, wie ich die Situation des Billard in Bayern einschätze.

Was ich sehe ist ein brutaler Schwund an Engagement der einzelnen Spieler, die nicht mehr bereit sind, für ein Turnier 10 € Startgeld zu bezahlen, wenn bei 10 Teilnehmern nicht bis zum 5.Platz (mindestens) Geld ausbezahlt wird. Was ich sehe, ist die fehlende Bereitschaft, auch mal für ein Wochenturnier beim Nachbarverein 20 km einfach zu fahren. Was ich sehe ist die Mentalität, ausschließlich zu kritisieren, ohne die Arbeit zu honorieren, die hinter der Orga einer Veranstaltung steckt. Dass da Leute wie Wolfgang B. aus E. ganz schnell einen dicken Hals bekommen wundert mich nicht. Und zum Thema "aus dem Verband rausgehen und eine eigene Liga gründen" krieg ich einen sofortigen Lachanfall. Wieviel Hausturnierserien gibt's gleich nochmal in Bayern mit einem Teilnehmerschnitt von 8 oder mehr? Und dann wollt ihr eine Liga organisieren im größten Bundesland Deutschland? Viel Erfolg.

Zur Schräglage im Verband: solange ich keinen Einblick habe, bin ich ganz vorsichtig mit Äußerungen wie hier gefallen. Das muss aber jeder selber wissen, wie weit er sich aus dem Fenster lehnen mag und wieviel Sympathie er von wo gewinnen oder verlieren will.


Passt's auf, seid's vorsichtig und lasst's eich nix gfoin! (Dr. Kurt Ostbahn)

Buzut
Nichtkreider
Nichtkreider
Beiträge: 99
Registriert: 10.11.15 11:56
Reputation: 13

Re: Chaosverband BBV!

Beitragvon Buzut » 04.09.18 11:59

Nicht meckern. Bewerben und Hilfe anbieten.
Oder damit leben da es nicht flutscht
Das sind Ehrenämtler.



Benutzeravatar
WolfgangNB
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 227
Registriert: 24.01.11 00:00
Reputation: 69
Name: Wolfgang Buchwald jun.
Spielqueue: Madison
Wohnort: Niederbayern

Re: Chaosverband BBV!

Beitragvon WolfgangNB » 04.09.18 12:29

Was für eine gequirlte sch.... doch manche von sich geben !?

Der eine labert immer von freier Wirtschaft -> das ist Ehrenamt und wird am Abend, am Wochenede, mit privatem Urlaub oder mal irgendwie dazwischen erledigt.

Der andere spricht von ner Entmündigung der Mitglieder und der Beraubung einer MV, die nur verschoben werde musste damit alle ausreichendes und korrektes Material vorgelegt bekommen.

Ich denke auf der kommenden MV werden viele Ämter zu besetzen sein und dann bin ich mal gespannt, wieviele davon am Ende des Tages wieder unbesetzt bleiben und die paar armen freiwilligen sich dann in 2 Jahren wieder durch’n Wolf drehen lassen dürfen.

Eins hat mich nämlich die Jahre als Vorstand, Jugendleiter, Trainer usw gelehrt!
Hilf dir selbst und hör wenn du dich nur noch ärgern musst auf damit, den helfen wird dir von den anderen keiner.


Mir doch egal :-)

Benutzeravatar
Bande-Midde
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 222
Registriert: 06.03.12 00:00
Reputation: 37

Re: Chaosverband BBV!

Beitragvon Bande-Midde » 04.09.18 15:14

brennpunkt-lupo hat geschrieben:Und genau da sehe ich das Problem. Ich bin sicher nicht glücklich über die momentane Situation. Aber einfach ohne Hintergrundwissen auf die aktuelle Führung loszugehen ist m. M. nach eine billige Variante.



Zur Schräglage im Verband: solange ich keinen Einblick habe, bin ich ganz vorsichtig mit Äußerungen wie hier gefallen. Das muss aber jeder selber wissen, wie weit er sich aus dem Fenster lehnen mag und wieviel Sympathie er von wo gewinnen oder verlieren will.


Hi Leute,
Hi Lupo & Wolfgang,

Ihr redet hier immer wieder von Hintergrundwissen, das man für meine Aussagen nicht ansatzweise benötigt.

Der BBV hat sich mit bestehender Satzung sowie Ordnungen gegenüber seinen Mitgliedern verpflichtet. Von den Vereinen fordert er Einhaltung, spricht Strafen gegen Sie aus und fordert Mitgliedsbeiträge ein. Die BBV-Führung ist verpflichtet Haushalte zu veröffentlichen, das hat sie nicht getan. In der MV 2016 ist das Präsidium nicht entlastet worden und versprach eine außerordentliche MV. Das ist auch nicht geschehen. Wo bitte finde ich hier was im Gebührenkatalog um diese Fehler zu bestrafen? Der Anschein von Fahrlässigkeit ist erweckt!

Die Informationspolitik des Präsidiums ist dürftiger denn je. Man hätte bereits vor mehreren Monaten auf die schwierige Finanzlage hinweisen müssen und nicht durch Abwarten und eine Absage der MV zu glänzen. Rechtfertigt denn eine fehlerhafte Handlungsweise keine konstruktive Kritik? Es sind Fragen offen, die man auf einer AO-MV oder MV hätte aussprechen können. Die Vereine wurden darum gebeten keiner AO-MV zuzustimmen, das diese unnötig Gelder verschlingen würde. Da sind alle Vereine davon ausgegangen, das eine MV kommen wird; Und nun Das!

Wann will die BBV-Spitze denn die MV tätigen? Weihnachten? Die MV muss 2 Monate vorher einberufen werden. Im November sind wichtige Veranstaltungen wie DM und MV der DBU. Und Ja, viele Vereine machen eine Weihnachtsfeier, die sie im Gegensatz zur BBV-Fürung mit Sicherheit nicht absagen werden. Wenn die Steuerkanzlei, wie beschrieben noch viel mehr Zeit benötigt, brauchen wir in diesem Jahr mit keiner MV mehr zu rechnen. Ein erneuter Verstoß gegen die Satzung des BBV. Was Prüft überhaupt diese Steuerkanzlei? Nach dem mir vorliegenden Protokoll der MV von 2016 wurde die Buchhaltung durch den Revisor als "gut" dargestellt. Er empfahl sogar die Entlastung des Präsidiums. Nach Finanzordnung sind Buchungen nachwievor über die Geschäftsstelle des BBV zu kontieren, oder gibt es da eine Änderung die uns nicht mitgeteilt wurde? Wenn ja, verstößt das Präsidium erneut gegen eine Finanzordnung dies es selbst verfasst hat.

Warum sollen, nach der Aussage von Wolfgang, denn Andere diese Ehrenämter annehmen und den Laden übernehmen?
Das jetzige Präsidium des BBV wird voraussichtlich erneut keine Entlastung erhalten!
Das Spiel auf Zeit sollte ein Ende haben.......

By the way, der oben geschriebene Text enthält kein Hintergrundwissen! Das kann man alles nachlesen.......wenn man das möchte........

Ach Ja, die :vol: Bande-Midde!



Benutzeravatar
brennpunkt-lupo
Ausschießer
Ausschießer
Beiträge: 1280
Registriert: 07.02.08 00:00
Reputation: 628
Spielqueue: Huebler mit Lucasi Hybrid slim
Leder: ja
Breaker: NoName mit Lidl OT und all in One Ferrule vom Gollo
Jumper: s.o. mit ohne hinterstes Trumm
Wohnort: Moosburg
Kontaktdaten:

Re: Chaosverband BBV!

Beitragvon brennpunkt-lupo » 04.09.18 17:09

Senkschwein hat geschrieben:
brennpunkt-lupo hat geschrieben:...Und genau da sehe ich das Problem...
Was ich sehe ist ein brutaler Schwund an Engagement der einzelnen Spieler, die nicht mehr bereit sind, für ein Turnier 10 € Startgeld zu bezahlen, wenn bei 10 Teilnehmern nicht bis zum 5.Platz (mindestens) Geld ausbezahlt wird. Was ich sehe, ist die fehlende Bereitschaft, auch mal für ein Wochenturnier beim Nachbarverein 20 km einfach zu fahren. Was ich sehe ist die Mentalität, ausschließlich zu kritisieren, ohne die Arbeit zu honorieren, die hinter der Orga einer Veranstaltung steckt.


Inwiefern die benannten Punkte die Schräglage im Verband zum Einen sowie eine Verhaltensänderung der verantwortlichen Personen zum Anderen beeinflussen oder ändern soll - ist nicht nachvollziehbar und sind sicherlich auch nicht die Ursachen dafür!

Dazu aufzurufen eine nicht erfolgte Arbeit auch noch zu honorieren als diese zu kritisieren, insbesondere wenn man des einzigen Instruments - der MV beraubt wurde - , ist der Entmündigung der Mitglieder Vorschub zu leisten.

Added in 11 minutes 48 seconds:
... und ganz sicher darf es keine Frage von Sympahie oder von Gewinnen oder Verlieren sein...


Getreu deines Mottos unter deinen Beiträgen wäre es sicher nicht schlecht, meinen Beitrag ganz zu lesen. Vielleicht muss ich es zusammenfassen: in Bayern wird ohne zu wissen, was in den vergangenen Jahren im Verband passiert ist, gaaanz laut nach einem eigenen Verband/Liga gerufen. Es wird da m.M. nach nichts kommen, weil die Billardspieler zu 98 % keinen Bock auf Eigeninitiative haben. Das habe ich kritisiert. Wo wir bayrischen Billarspieler ganz groß sind, ist die Arbeit anderer zu kritisieren und zwar voll unkonstruktiv. Nur das habe ich angeklagt.Und ich habe auch geschrieben, dass ich mit dem BBV in den letzten Jahren nicht zufrieden war. Genauso wie ich nach meiner Lesart nichts geschrieben habe von Entmündigung der Vereine.
Alles das was Du zitiert hast, bezieht sich nicht auf den Verband sondern die Billardspieler. Deswegen auch das von dir nicht zitierte Fazit, dass m.M. nach keiner der mir bekannten Spieler auch nur ansatzweise im Kreuz hat, bayernweit was aufzuziehen, was dem Rahmen des Ligaspielbetriebs in Bayern auch nur im entferntesten entspricht. Lies einfach meinen post nochmal, vielleicht diesmal ganz.


Passt's auf, seid's vorsichtig und lasst's eich nix gfoin! (Dr. Kurt Ostbahn)

Benutzeravatar
brennpunkt-lupo
Ausschießer
Ausschießer
Beiträge: 1280
Registriert: 07.02.08 00:00
Reputation: 628
Spielqueue: Huebler mit Lucasi Hybrid slim
Leder: ja
Breaker: NoName mit Lidl OT und all in One Ferrule vom Gollo
Jumper: s.o. mit ohne hinterstes Trumm
Wohnort: Moosburg
Kontaktdaten:

Re: Chaosverband BBV!

Beitragvon brennpunkt-lupo » 04.09.18 20:38

OK, da reden wir soweit aneinander vorbei, das hat keinen Sinn.

Ich probier es nochmal ganz kurz für die Generation Iphone.

Ich - nicht - Anwalt - BBV
Ich - auch - nicht - glücklich - mit - Verband BBV (und DBU)
Ich - nicht - glaube - an - organisiertes - Pool - außerhalb - Verband

Das waren die Kernaussagen meines ersten posts in diesem Thread. Eigentich einfach, oder?

Ich verstehe auch keinen der 5 Punkte die du zuletzt aufführst, offensichtlich bin ich nicht auf deinem intelektuellen Niveau.
Als Beispiel dein Punkt 4: Die Kritiker kritisieren, weil sie selber nichts auf die Beine stellen wollen als Ersatz für die Liga, die sie verlassen wollen. Wollen die alle aufhören mit mannschafzsmäßigem Pool?
Bin ich einfach zu doof für, aber OK.


Passt's auf, seid's vorsichtig und lasst's eich nix gfoin! (Dr. Kurt Ostbahn)

Mezz 33
Kugelschubser
Kugelschubser
Beiträge: 45
Registriert: 29.11.16 23:10
Reputation: 24

Re: Chaosverband BBV!

Beitragvon Mezz 33 » 04.09.18 23:54

Ich möchte noch dazu sagen das es mir hier nicht nur um den bbv geht sondern allgemein und auch der DBU! Ich kenne viele Verbände da Billard nicht mein einziges Hobby ist, golf, Tennis, Fußball, dart selbst Schach alle haben hier und da ihre Probleme aber beim Billard kann man echt nicht über kleine Problemchen reden:)
In keinem mir bekannten Verband der zb anderen Sportarten kam mir jemals so eine stümperhafte Arbeit zu Gesicht wie es im Billard ist, leider hab ich aber auch noch nie eine andere Sportart gesehen das die Mitglieder das alles so annehmen und nicht auf die Bremse drücken!
Echt ich möchte gar nicht dran denken wo das ganze Geld hin geht und meine Meinung dazu sage ich lieber nicht:):)
Bei allen anderen Verbänden ist es halt so das der Großteil im Topf an die Spieler und Mannschaften geht und versucht wird den finanziellen Aufwand bei allen anderen Aktivitäten so klein wie möglich zu halten. Beim villard ist es seit Jahren umgekehrt und sowas finde ich schade denn die Spieler, die Mannschaften machen diesen Sport aus und nicht die Funktionäre. Wenn wir unsere Spieler so fördern würden wie es sein sollte würde Billard deutschland anders da stehen! Nicht nur national sondern auch international denn das Potential haben wir. Warum wollen fähige Leute wie eckert, Huber oder oder nichts mehr mit der dbu zu tun haben sicher nicht weil sie so tolle Arbeit leisten :)

So lieber Wolfgang jetzt zu dir: du bist wohl eines der kleinsten Zahnräder im kaputten Getriebe des Verbandes, du kannst bzw hoffe ich kannst nichts dafür wie es läuft im Gegenteil! Wie du geschrieben hast du machst Ehrenamt wo andere Vollzeit arbeiten würden, die wird immer mehr aufgebrummt und das mit immer kürzerer Vorlaufzeit, du bist genau so oder noch mehr der Leidtragende für die Willkür einiger weniger. Du und viele andere in diesem System müsst die drecksarbeit machen und dazu werdet ihr noch blöd angeredet wenn’s mal wieder nicht läuft! Ich verstehe das du da genervt bist denke aber das der Großteil nicht auf dich genervt ist sondern eben auf die die weiter oben sitzen! Darum bin ich auch sehr verwundert das die Herren immer wieder freiwillige für sowas finden aber die Zeit wird kommen da wird auch hier eine Änderung kommen und man wird sich nur fragen wie man so lange zuschauen hat können!:)

Grüße




Zurück zu „Poolbillard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste