Materialmezz wx700 schwierig zu spielen?

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
luaamp
Aufbaukünstler
Aufbaukünstler
Beiträge: 34
Registriert: 08.12.07 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Bamberg

mezz wx700 schwierig zu spielen?

Beitragvon luaamp » 27.08.18 12:01

Hallo zusammen.

Ich habe mir ein Mezz EC7-Es gegönnt. Dort ist ein WX700 Oberteil drauf. Da ich ein Gelegenheitsspieler bin und nur ca. alle 14 Tage zum cue greife habe ich nun doch ein paar Fragen.
Erstens spiele ich schlechter wie früher, das heisst ich treffe weniger als mit einem 08/15 50 Euro Cue das ich vorher hatte. Mich beschleicht das gefühl das ich beim spielen die weisse nicht immer genau in der mitte treffe und dadurch einen effet draufgebe den ich gar nicht wollte. Ist das wx700 so effetstark?

Jetzt habe ich gelesen das das OB classic Oberteil so gut sein soll. Währe das eine Alternative für mich? Ich suche ein Oberteil was verzeihender ist. Meine Spielstärke ist ja nicht die Weltbeste, kommt mir das entgegen? Oder sollte ich mir besser das Mezz Standart holen? Schreibt bitte nicht üben,üben,üben, das ist mir schon klar, lach!

Nächste Frage, ich habe auf meinem WX700 das standartmässige Kamui Braun M Leder drauf. Kann ich da etwas verbessern? Oder ist das schon okay?

Währe toll wenn ihr da die eine oder andere idee habt... :zuf:



Benutzeravatar
tintin
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2611
Registriert: 23.04.09 00:00
Reputation: 208

Re: mezz wx700 schwierig zu spielen?

Beitragvon tintin » 27.08.18 12:21

Hi.
Obwohl schriftliche Ferndiagnosen eigentlich nicht wirklich helfen können hier mal meine Gedanken dazu.

- Kauf dir nicht das OB Oberteil, das wird nicht viel ändern.
- Bleib bei deinem WX700, ein wirklich gutes Oberteil.
- Das du ungewollt Effet spielst ist ganz normal, lässt sich aber auch langfristig beheben, mit dem was ich jetzt ja nicht schreiben soll.
- Du solltest mal deine Technik überprüfen lassen, da stecken nämlich die meisten Gründe für Misserfolg beim Lochen und Stellen.

Gruß, tintin.



Benutzeravatar
luaamp
Aufbaukünstler
Aufbaukünstler
Beiträge: 34
Registriert: 08.12.07 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Bamberg

Re: mezz wx700 schwierig zu spielen?

Beitragvon luaamp » 27.08.18 12:27

Ist doch mal eine Super Antwort.

Wahrscheinlich muss ich mir auch erstmal an das Cue gewöhnen...



Benutzeravatar
tintin
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2611
Registriert: 23.04.09 00:00
Reputation: 208

Re: mezz wx700 schwierig zu spielen?

Beitragvon tintin » 27.08.18 12:37

Ist ja aber auch gut verständlich warum das für dich "schwierig" ist. Vermutlich ist deine gesamte Technik noch nicht stabil, soll heißen, wenn du zehnmal hintereinander denselben Ball spielen sollst, machst du immer wieder Kleinigkeiten dabei anders. Mal stehst du anders, mal schwingst du anders, mal etwas fester, etwas softer, das Queue weiter durch, ungewollt Effet usw.
Folglich bekommst du auch unterschiedlichste Ergebnisse.
Wenn man so "durchtrainiert" ist, wie viele hier, dann hat man eben jeden Stoß schon zig-Tausend mal gemacht und das Ergebnis ist meistens sehr ähnlich.

Probier einfach mal, dir einen bestimmten Stoß auszusuchen und den Ball zu versenken und die Weiße immer auf denselben Punkt zu stellen. Das schult die Motorik (und vermutlich wirst du anfangs etwas erschrocken sein wie unterschiedlich bei dir die Ergebnisse ausfallen können).



Benutzeravatar
luaamp
Aufbaukünstler
Aufbaukünstler
Beiträge: 34
Registriert: 08.12.07 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Bamberg

Re: mezz wx700 schwierig zu spielen?

Beitragvon luaamp » 27.08.18 12:58

Sind coole Tipps!

Also bin ich mit meinen Material gut dabei wenn Ihr nicht weiter darauf eingeht. Ich probier das Videomaterial morgen gleich aus. Mal sehen...



Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2587
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 247
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: mezz wx700 schwierig zu spielen?

Beitragvon treffgarnix » 27.08.18 15:27

Das wX700 ist schon ein ziemlich effektives Oberteil, man kann damit mit wenig Aufwand viel Wirkung erzielen. Kann schon gut sein, dass Du diese Umstellung merkst.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Allgäu1987
Nichtkreider
Nichtkreider
Beiträge: 87
Registriert: 05.02.16 13:31
Reputation: 2
Spielqueue: Universal mit 314/3
Leder: Predator Victory M
Breaker: Universal Break/Jump

Re: mezz wx700 schwierig zu spielen?

Beitragvon Allgäu1987 » 27.08.18 16:23

Ich glaube der Hauptgrund liegt daran, dass das WX700 ein LD-Oberteil ist und das alte von deinem 0815-Stecken eben nicht. Das ist am Anfang total anders...



Benutzeravatar
SINCERITAS
Vielkreider
Vielkreider
Beiträge: 196
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 37
Name: LPP
Spielqueue: 2x 6-p-fullsplice DBK, 1x 4-p-fullplice DBK, 1x Josey fullsplice
Leder: soft
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R
Jumper: ...
Wohnort: Dresden

Re: mezz wx700 schwierig zu spielen?

Beitragvon SINCERITAS » 27.08.18 22:07

aber es stimmt schon, dass das WX700 ein bisschen was von Effet-Schleuder hat (auch im Vergleich zu anderen LD-OTs) - ich habe also eher für das Standard Hard Maple entschieden und das Teil etwas reduzieren lassen vom Durchmesser - geht super (ist aber nicht wirklich LD...)


kind regards,
SINCERITAS

Benutzeravatar
Fitchner
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 342
Registriert: 03.08.16 01:33
Reputation: 90
Spielqueue: OB-17 EMW mit REVO/WX700/OB Pro+
Leder: Kamui Black Clear SS/G2 Soft/Magister S
Breaker: Fury B/J
Jumper: Fury B/J

Re: mezz wx700 schwierig zu spielen?

Beitragvon Fitchner » 27.08.18 22:32

Kommt bestimmt auch auf den Stoß (also die Stoßbewegung) des Spielers an. Ich fühle mich mit dem WX 700 super wohl (auch wegen dem Taper glaube ich).
Aber spiele trotzdem die meiste Zeit Revo nun, das ist auch stark.

Jedenfalls @Topic: Das liegt bestimmt mehr an Dir (nicht böse sein) oder an der Umstellung. Das WX 700 ist an sich ziemlich beliebt und hochwertig.


Don't cry in your beer, it will just get diluted.

Benutzeravatar
luaamp
Aufbaukünstler
Aufbaukünstler
Beiträge: 34
Registriert: 08.12.07 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Bamberg

Re: mezz wx700 schwierig zu spielen?

Beitragvon luaamp » 28.08.18 11:28

klar liegt das an mir. bin ja nun wirklich kein versenkungsgott :lac:

mir stellt sich nur die frage ob ich mir mit dem wd700 einen gefallen getan hab gleich mit einer kleinen effet schleuder einzusteigen, oder ob ich mir nicht besser das standart maple hole bis ich sicherer und besser geworden bin und dann auf das wd700 umsteige...



Benutzeravatar
willy
Vielkreider
Vielkreider
Beiträge: 196
Registriert: 17.12.14 08:27
Reputation: 31
Spielqueue: BeCue 5.1 OT
Leder: Kamui Black S
Wohnort: Süddeutschland

Re: mezz wx700 schwierig zu spielen?

Beitragvon willy » 28.08.18 11:33

wenn Du in der Regel nur spielen aber nicht trainieren möchtest vielleicht nicht, sonst finde ich persönlich einen effetfreudigen Shaft super, auch weil man halt auch schnell sieht wenn man nicht sauber getroffen hat und sich schon alleine deswegen ein präziseres Spiel angewöhnt.



weazle
Tischputzer
Tischputzer
Beiträge: 1
Registriert: 05.02.18 15:53
Reputation: 0
Spielqueue: Mezz EC7-W
Leder: Kamui brown M
Breaker: Mezz Dual Force

Re: mezz wx700 schwierig zu spielen?

Beitragvon weazle » 29.08.18 08:34

Ich hatte (und habe wohl immernoch) das gleiche Problem mit dem WX700. Meine ersten 2 Billard Jahre habe ich auch mit einem no Name Queue verbracht und dann habe ich mir das EC7 Cocobolo mit dem WX 700 gekauft. Eine ganz andere Welt. Aber ich kann mich den anderen nur anschließen. Es ist ein ausgezeichnetes Oberteil. Da wo du triffst, spielst du auch hin :) von daher darfst du nicht die Geduld verlieren und musst weiterhin an dem Stoß arbeiten.



Benutzeravatar
Profi
Effetfummler
Effetfummler
Beiträge: 118
Registriert: 15.02.14 19:24
Reputation: 16
Name: Profi
Spielqueue: Predator 5k2 mit Z2 Oberteil. . .
Leder: Kamui Black S
Breaker: Predator BK2
Jumper: Cuetec CJB-1
Wohnort: Daheim

Re: mezz wx700 schwierig zu spielen?

Beitragvon Profi » 29.08.18 12:05

Fitchner hat geschrieben:Kommt bestimmt auch auf den Stoß (also die Stoßbewegung) des Spielers an. Ich fühle mich mit dem WX 700 super wohl (auch wegen dem Taper glaube ich).
Aber spiele trotzdem die meiste Zeit Revo nun, das ist auch stark.

Jedenfalls @Topic: Das liegt bestimmt mehr an Dir (nicht böse sein) oder an der Umstellung. Das WX 700 ist an sich ziemlich beliebt und hochwertig.




bisserl offtopic....

Wie sind deine Erfahrungen mit dem Revo ????



Benutzeravatar
Fitchner
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 342
Registriert: 03.08.16 01:33
Reputation: 90
Spielqueue: OB-17 EMW mit REVO/WX700/OB Pro+
Leder: Kamui Black Clear SS/G2 Soft/Magister S
Breaker: Fury B/J
Jumper: Fury B/J

Re: mezz wx700 schwierig zu spielen?

Beitragvon Fitchner » 29.08.18 13:31

Profi hat geschrieben: (...)

bisserl offtopic....

Wie sind deine Erfahrungen mit dem Revo ????


Also ich habe es nicht erfolgreich geschafft mitten in der Saison vom WX700 aufs Revo umzusteigen. Der Hit ist anders, der Taper, die Abweichung. Nach einer dreiwöchigen Billardpause hab ich dann das Revo gespielt und bin dabei geblieben. Es gibt nix daran auszusetzen außer dass es zumindest bei mir einer gewissen Eingewöhnung bedarf.
Man muss es schon ab und an sauber machen, damit es gut gleitet, aber damit ist das Kapitel Oberteilpflege auch abgeschlossen. Dellen kriegt man keine rein, Kratzer schon, allerdings nur mit Pech/wenn man sich anstrengt und dann auch nur minimal.
LD ist top, alles in allem besser auszurechnen vor allem bei längeren Bällen. Effet will ich nicht beurteilen, weil das auch aufs Leder ankommt und den Stoß, aber damit bin ich auch zufrieden.
Mein Spiel hat es nicht unbedingt direkt verbessert, aber es ist 100% zuverlässig und bietet damit eine sehr gute Grundlage.

Da mein Kamui Black Clear SS ständig verglast bekommt mein Revo demnächst ein anderes Leder ("Thomas", M). Ich bin gespannt ob ein Medium Leder nicht vll zu hart ist, aber mit Soft-Ledern hatte ich bisher wenig Glück.


Don't cry in your beer, it will just get diluted.

Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2587
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 247
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: mezz wx700 schwierig zu spielen?

Beitragvon treffgarnix » 29.08.18 14:38

Das Revo gibt meiner Meinung nach nocht mehr Effet als das WX700, für den der hier gefragt hat, ist das Revo damit keine Alternative..


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."


Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yasokool und 18 Gäste