PoolbillardDiversity - Wir sind ja alle so gleich

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

Dinga
Tischputzer
Tischputzer
Beiträge: 1
Registriert: 20.08.18 07:49
Reputation: 0

Diversity - Wir sind ja alle so gleich

Beitragvon Dinga » 20.08.18 08:06

Ich schaue mir gerade das Final der Europa-Meisterschaft im 10-ball an. Die beiden besten Spieler, Albin Oushan aus Österreich und Joshua Filler aus Duetschland haben es verdient ins Finale geschafft.

https://www.youtube.com/watch?v=LX6GtbC_bvU

Doch irgendwie schaut die Sportarena seltsam aus. So etwas habe ich noch nie gesehen. Normalerweise steht im Finale eines Billardturniers nur noch ein Tisch in der Mitte der Arena (z.B. in der Snooker-WM). Doch hier habe ich diese seltsame, schlauchartige, Halle vorgefunden. Und hier werden tatsächlich parallel 9 - NEUN !! - Finale gespielt. Das heisst jede Randgruppe darf in ihrer Kategorie auch noch einen Pokal und Preisgeld abholen.

Jugendliche
Senioren
Behinderte im Rollstuhl (ganz hinten)
Frauen!!!

Und dann noch Kombinationen daraus.

Wäre ich eine Frau würde mich das beleidigen. Ich möchte nicht in diese Kategorie der "weniger Fähigen" eingereiht werden. Aber so läuft das heute im Sport (und der Politik), Hauptsache man muss nicht mit den Besten konkurrieren und kann dickes Preisgeld abgreifen. Im Tennis (Wimbledon 2018) haben wir es ja bereits geschafft, dass die Preisgelder der Frauen gleich hoch sind wie jene der Männer. Obschon sich das kaum jemand anschaut, Hauptsache, wir haben Diversity, Inclusivity, Quoten und all den Murks im Namen der "Gleichberechtigung".

Nur ein weiteres, winzig kleines Beispiel, das hier überhaupt nichts "Gleich" ist. Es läuft alles auf Sonderprivilegien raus. Hauptsache man ist nicht "weiss, männlich und hetero".

Es gibt einfach immer weniger Gründe, sich in dieser Gesellschaft noch zu engagieren, sich Mühe zu geben. Wenn die Besten einfach runtergedrückt werden und die anderen die Preise, in welcher Form auch immer, abgreifen können.



Benutzeravatar
Breakfoul
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2355
Registriert: 06.03.10 00:00
Reputation: 375
Wohnort: Hall of Shame

Re: Diversity - Wir sind ja alle so gleich

Beitragvon Breakfoul » 20.08.18 10:35

Dinga hat geschrieben:Wäre ich eine Frau würde mich das beleidigen. Ich möchte nicht in diese Kategorie der "weniger Fähigen" eingereiht werden. Aber so läuft das heute im Sport (und der Politik), Hauptsache man muss nicht mit den Besten konkurrieren und kann dickes Preisgeld abgreifen. Im Tennis (Wimbledon 2018) haben wir es ja bereits geschafft, dass die Preisgelder der Frauen gleich hoch sind wie jene der Männer. Obschon sich das kaum jemand anschaut, Hauptsache, wir haben Diversity, Inclusivity, Quoten und all den Murks im Namen der "Gleichberechtigung".

Und wo genau ist jetzt das Problem? Gleichberechtigung und Inklusion sind doch große Errungenschaften moderner Gesellschaften (auch, wenn diesbezüglich noch vieles in den Kinderschuhen steckt) und Sportevents stehen in der öffentlichen Wahrnehmung ziemlich weit oben und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass sich der Rollstuhlfahrer nicht zu den "weniger Fähigen" eingereiht sieht, sondern im Gegenteil sehr froh darüber ist, dass er jetzt auch seine Chance auf Pokal und Preisgeld erhält und ihm dabei die gleiche Aufmerksamkeit zuteil wird.

Und gerade das von Dir zitierte Damen-Finale in Wimbledon war doch einer der interessantesten sportlichen Wettkämpfe in diesem Sommer und ebenso ein Quotenhit im TV.

Dinga hat geschrieben:Es gibt einfach immer weniger Gründe, sich in dieser Gesellschaft noch zu engagieren, sich Mühe zu geben. Wenn die Besten einfach runtergedrückt werden und die anderen die Preise, in welcher Form auch immer, abgreifen können.

Ich kann nicht feststellen, dass in dieser Gesellschaft "die Besten einfach runtergedrückt" werden. Anscheinend hast Du nicht verstanden, wofür das Wort "Gesellschaft" im ethnologischen Sinn eigentlich steht.



Benutzeravatar
Billardheld
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 499
Registriert: 10.07.12 09:14
Reputation: 21
Name: Herbert Held
Spielqueue: Keith Golden Eagle
Breaker: Universal
Wohnort: 85375 Neufahrn b. Freising (Bayern)
Kontaktdaten:

Re: Diversity - Wir sind ja alle so gleich

Beitragvon Billardheld » 20.08.18 10:51

Die E-Mail ....@nwytg.net von Dinga ist eine 10min. Mail-Adresse. Scheint mir ein Troll, etc. zu sein.



Benutzeravatar
TailZz
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 67
Registriert: 29.02.16 21:46
Reputation: 14
Name: Jürgen C
Spielqueue: Predator Throne 2-2 mit Revo OT
Leder: Predator Victory S
Breaker: Mezz Powerbreak Kai
Jumper: Predator Air 2
Wohnort: Aachen

Re: Diversity - Wir sind ja alle so gleich

Beitragvon TailZz » 20.08.18 12:13

Ich glaube, es macht wenig Sinn diesen Beitrag zu diskutieren, da es allem Anschein nach nur um Hetze geht.
Man liest typische zusammenhanglose Einwürfe um Diskussionen anzuregen, welche jeglicher Grundlage entbehren.



Benutzeravatar
kalleleo
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 329
Registriert: 18.12.15 14:20
Reputation: 80
Name: Thomas
Spielqueue: Fury B/J UT mit 12 mm Vollholz OT (Jim Davis)
Leder: Talisman Pro H 12mm
Breaker: Challenger B/J
Jumper: Challenger B/J
Wohnort: Berlin

Re: Diversity - Wir sind ja alle so gleich

Beitragvon kalleleo » 20.08.18 12:26

Moment mal, wir männlichen leicht kurzsichtigen heterosexuellen braunäugigen Linkshänder in der Gewichtsklasse 75-80kg und der Größenklasse 175-180cm und der Altersklasse um die 50 hätten auch gerne einen eigenen Pokal, Jawoll! ;-)



Benutzeravatar
Profi
Effetfummler
Effetfummler
Beiträge: 118
Registriert: 15.02.14 19:24
Reputation: 16
Name: Profi
Spielqueue: Predator 5k2 mit Z2 Oberteil. . .
Leder: Kamui Black S
Breaker: Predator BK2
Jumper: Cuetec CJB-1
Wohnort: Daheim

Re: Diversity - Wir sind ja alle so gleich

Beitragvon Profi » 24.08.18 14:28

Ich finds stark was die beiden jungen Superstars zusammenspielen......Albin überlegt, mit immerhin 10 Jahren Bundesligaerfahrung - er spielte mit 17 schon 1. Bundesliga in Österreich.....

ganz hinten spielt zeitgleich seine Schwester, die Jassi......

ich liebe die Spielweise vom Filler, ABER ich HASSE des Steckenwegwerfen und diese übertriebenen Freudenkundgebungen.

Mag ich nicht




Zurück zu „Poolbillard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste