Materialschweres Oberteil gesucht

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

3nk
Kreideholer
Kreideholer
Beiträge: 7
Registriert: 04.03.18 09:13
Reputation: 0

schweres Oberteil gesucht

Beitragvon 3nk » 08.08.18 13:17

Hallo zusammen,

könnt ihr mir bitte Empfehlungen zu einem schweren OT geben (5/16x14)?
Spiele aktuell mit einem Predator 314-3. Allerdings empfinde ich das Oberteil als zu leicht.
Mir gefällt die Gewichtsverteilung und das Stoßgefühl bei einem Vollholz-Hausqueue wesetlich besser.



Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2538
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 240
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: schweres Oberteil gesucht

Beitragvon treffgarnix » 08.08.18 14:29

Das OB1 ist mit das schwerste unter den Oberteilen mit wenig Abweichung, das ich bisher kenne. Ich denke das wäre insofern interessant für Dich, als das 314/3 ja auch nicht unbedingt das leichteste am Markt ist. Abgesehen von dem OB1 kannst Du natürlich in Vollholz auch ein ganz klassisches Schön-Oberteil nehmen oder auch ein Mezz, aber ich vermute mal dass Du das schon weißt dass die Vollholzoberteile in der Regel zwar schwer sind, aber auch ein deutlich anderes Spielverhalten haben als z. B. das 314/3, vor allem im Punkt Versatz bzw. Abweichung..


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

3nk
Kreideholer
Kreideholer
Beiträge: 7
Registriert: 04.03.18 09:13
Reputation: 0

Re: schweres Oberteil gesucht

Beitragvon 3nk » 08.08.18 15:03

Vielen Dank für die Antwort!
Dass die Vollholz-OTs eine größere Abweichung haben, ist mir bekannt.
Das 314-3 hat ja ein Gewicht von ca. 110g. Aktuell wird hier in den privaten Angeboten ein Schön OT angeboten (von KVY). Dieses hat aber leider auch nur 110g. In den Onlineshops wird das Gewicht leider nur sehr selten angegeben. Die OB-1 Oberteile haben ja ca. 120g.
Welches Mezz/Schön OT meinst Du?
Gibt's auch was Richtung 130g?

Added in 16 minutes 16 seconds:
Achso, ein Kriterium wäre noch 29 Inch, also keine Überlänge.



Titleist
Savespieler
Savespieler
Beiträge: 397
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 101
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: schweres Oberteil gesucht

Beitragvon Titleist » 08.08.18 15:22

Deutlich schwerere Oberteile wirst Du eher auf dem Gebrauchtmarkt finden (wenn Du kein Billigteil willst). Die sind inzwischen ziemlich aus der Mode durch den LD-Trend. Oberteile aus den 80ern und früher waren im Schnitt deutlich schwerer, IMHO.



Benutzeravatar
SINCERITAS
Kombispieler
Kombispieler
Beiträge: 167
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 37
Name: LPP
Spielqueue: 2x 6-p-fullsplice DBK, 1x 4-p-fullplice DBK, 1x Josey fullsplice
Leder: soft
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R
Jumper: ...
Wohnort: Dresden

Re: schweres Oberteil gesucht

Beitragvon SINCERITAS » 08.08.18 15:24

mann kann auch ein Mezz shaft mit dem SWS (shaft weight system) nehmen - dann kann man direkt das Gewicht des OTs verändern (im Bereich des Joints, wo man die Zusatzgewichte reindreht)


kind regards,
SINCERITAS

Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2538
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 240
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: schweres Oberteil gesucht

Beitragvon treffgarnix » 08.08.18 17:17

Um ganz sicher zu sein, kannst Du vor einem Kauf ja bei dem Händler Deiner Wahl genau das Gewicht ermitteln lassen, wenn Du das sagt, dass Du exakt das Gewicht wissen willst dann machen das die Händler sicherlich. Hab das auch mal bei nem neuen Mezz so gemacht. Ein seriöser Händler wird das gerne machen.

Von Mezz meine ich das Vollholzoberteil, es gibt hier nur einen Typ. Viel Glück!


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

3nk
Kreideholer
Kreideholer
Beiträge: 7
Registriert: 04.03.18 09:13
Reputation: 0

Re: schweres Oberteil gesucht

Beitragvon 3nk » 08.08.18 18:53

Das Mezz Maple OT hat leider nur 105g :wei:
Das OT gibt's beim Forumshändler zwar auch als SWS, allerdings mit 4-6 Monaten Lieferzeit :sta:

Werde mich mal informieren auf welches Gewicht man bei den anderen Mezz OTs mit dem SWS kommen kann.



Benutzeravatar
Schmatzinger
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 323
Registriert: 21.03.16 11:50
Reputation: 58
Name: Matthias
Spielqueue: Peter Ernst Bocote PJ
Leder: Kamui hard
Breaker: Sven Schmidt
Jumper: Mezz VJC

Re: schweres Oberteil gesucht

Beitragvon Schmatzinger » 08.08.18 20:36

Du könntest das UT, sofern es eine Gewichtsschraube hat, etwas leichter machen. So verringert sich der Unterschied auch!

OTs mit 130g oder mehr sind eher ungewöhnlich. Unter Umständen mit einem konischen Taper und / oder einer dickeren Spitze. 13mm und mehr! Wird heute aber eher seltener gespielt.



3nk
Kreideholer
Kreideholer
Beiträge: 7
Registriert: 04.03.18 09:13
Reputation: 0

Re: schweres Oberteil gesucht

Beitragvon 3nk » 08.08.18 21:29

Hab ein Mezz EC7 UT.
Das Queue ist natürlich etwas ausgewogener ohne Gewichtsschraube. Allerdings ist es mir dann zu leicht.
Im Moment hab ich die schwerste Schraube drin. Beim Schwenken habe ich das Gefühl, dass die Spitze etwas instabil zur Seite schwankt. Dieses Gefühl habe ich bei einem 21 Oz Hausqueue nicht. Kann natürlich sein, dass mir einfach noch die Technik fehlt (spiele erst seit einem halben Jahr regelmäßig im Verein).



Benutzeravatar
Yasokool
Effetfummler
Effetfummler
Beiträge: 100
Registriert: 09.04.18 17:58
Reputation: 4
Name: Buschido
Spielqueue: Gianna Naborna (Becue natural born naked/prime shaft) / Lucille (Lucasi Hybrid LHT 87)
Leder: Ultraskin Medium / kamui clear ss / Tiger Onyx
Breaker: Walter White (Players Pure X HXT P2)
Jumper: siehe Breaker
Wohnort: über den Dächern der Stadt

Re: schweres Oberteil gesucht

Beitragvon Yasokool » 08.08.18 22:08

Alles klar.... Du solltest dein Unterteil leichter machen.... Dann wird der queue auch ausgewogener mit deinem oberteil... Es ist nicht zu leicht... Dein Unterteil ist zu schwer....

Wenn du dir hinten soviel Gewicht reinknallst wird natürlich der gesamte Queue hecklastig...
21 unzen sind schon ganz schön heftig...

Es ist ein typisches Einsteigerproblem, dass man sich mit einem schweren Queue besser fühlt... Du bist jetzt schon einen Schritt weiter und bemerkst die Ausgewogenheit bzw. Unausgewogenheit deines Queues...

Mein tip... Geh mal mit den Gewichtsschrauben eineinhalb bis zwei unzen runter und spiele mal drei Wochen damit... Es bedarf etwas Gewöhnung, also nicht sofort nach drei verschossenen Bällen die Gewichte wieder reindrehen...


My drinking-team has a Billard problem...

3nk
Kreideholer
Kreideholer
Beiträge: 7
Registriert: 04.03.18 09:13
Reputation: 0

Re: schweres Oberteil gesucht

Beitragvon 3nk » 10.08.18 11:05

Danke für die Antworten/Tips!
An ein OT mit 130g ranzukommen ist wohl nur schwer möglich. Auch bei den Mezz SWS Oberteilen kann man maximal "nur" 125g erreichen.

Dann muss ich halt mehr an meiner Technik arbeiten. :zuf:



Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2538
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 240
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: schweres Oberteil gesucht

Beitragvon treffgarnix » 10.08.18 12:52

Oder, wie einer zuvor bereits schrieb, das Unterteil leichter machen..


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
Yasokool
Effetfummler
Effetfummler
Beiträge: 100
Registriert: 09.04.18 17:58
Reputation: 4
Name: Buschido
Spielqueue: Gianna Naborna (Becue natural born naked/prime shaft) / Lucille (Lucasi Hybrid LHT 87)
Leder: Ultraskin Medium / kamui clear ss / Tiger Onyx
Breaker: Walter White (Players Pure X HXT P2)
Jumper: siehe Breaker
Wohnort: über den Dächern der Stadt

Re: schweres Oberteil gesucht

Beitragvon Yasokool » 10.08.18 16:43

treffgarnix hat geschrieben:Oder, wie einer zuvor bereits schrieb, das Unterteil leichter machen..


Ich denke, dass ist die einzug sinnvolle Alternative... Oder du holst dir eine heavy hitter break cue und wechselst das tip...

Ich kann dir da von meiner eigenen Erfahrung berichten als ich meinen ersten Cue pimpen wollte...
Ich spielte mit meinem neuen Cue und war sehr zufrieden.. Habe mir dann gewichtsschrauben besorgt und nach den Motto "viel hilft viel" 3.5 Unzen hinten reingedreht... Natürlich war es ein schönes massives gefuhl in der Hand und da alles im butt hing war das Cue trotzdem schön beweglich...
Ich haderte zu der zeit aber ziemlich mit meinem lochspiel und meine stossbewegung war irgemdwie auch nicht rund zu kriegen... Bis ich zufällig ein vereinskollege meinen Cue in die Finger bekam und sich über die Gewichtsverteilung wunderte...
Vob ihm habe ich dann den tip bekommen lieber lei ht anzufangen und ggfls. Schrittweise schwerer zu werden... Also nahm uch 2.5 unzen wieder raus und bemerkte sofort ein besseres Ballgefűhl... Und anstatt dann Schrittweise zu steigern, bis ich bei meinem "wohlfűhlgewicht" ankomme, habe ich sogar später noch eine halbe unze raus genommen...
Gtafe am anfang glaubt man, mit eienm schwereren Cue mehr stossicherheit zu haben, aver das stimmt nicht...
Mitlerweile habe ich das Cue gewechselt und spiele dieses auch etwas schwerer. Es ist aber auch ein vollig anderes Cue und ist von der Gewichtsverteilung ganz anders...

Wie schwer wird denn dein Cue sein, wenn du tatsächlich ein 130er oberteil bekommst... ?

Bei den meisten Spielern liegt so das Cue Gewicht zwischen 18,5 und 20 unzen... Ich denke, alles ausserhalb wird schon aus ausnahme bezeichnet werden können...


My drinking-team has a Billard problem...

Benutzeravatar
SINCERITAS
Kombispieler
Kombispieler
Beiträge: 167
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 37
Name: LPP
Spielqueue: 2x 6-p-fullsplice DBK, 1x 4-p-fullplice DBK, 1x Josey fullsplice
Leder: soft
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R
Jumper: ...
Wohnort: Dresden

Re: schweres Oberteil gesucht

Beitragvon SINCERITAS » 11.08.18 16:37

Ungecorete queues aus schwereren Hölzern (vllt. auch in fullsplice) wären evtl. auch eine Option. Zumindest wenn man auf den Hit von Hausqueues prinzipiell steht, dann ist fullsplice immer eine Überlegung wert, da hat man noch recht viel Spielraum, ein passendes OT (mit den evtl. gewünschten LD eigenschaften) dazu zu finden und dabei den satten Hit immer noch beizubehalten.


kind regards,
SINCERITAS

3nk
Kreideholer
Kreideholer
Beiträge: 7
Registriert: 04.03.18 09:13
Reputation: 0

Re: schweres Oberteil gesucht

Beitragvon 3nk » 13.08.18 08:16

@SINCERITAS:
Kannst Du mir bitte einpaar Beispiele nennen, die man zurzeit käuflich erwerben kann?

@Yasokool:
Ich schätze, mein aktuelles Queue wiegt ca. 20/20.5 Oz . Habe leider keine Möglichkeit es zu wiegen. Das 21 Oz schwere Hausqueue fühlt sich halt etwas schwerer an.

Welche Nachteile hat den ein schweres Queue?




Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste