PoolbillardPretator spitze oder Mezz spitze

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

waland
Tischputzer
Tischputzer
Beiträge: 1
Registriert: 13.05.18 10:55
Reputation: 0
Facebook Benutzername: andreaswalcher
Name: Andreas Walcher

Pretator spitze oder Mezz spitze

Beitragvon waland » 27.06.18 20:35

Hallo Leute!
Nach zwei jähriger pause fange ich jetzt wieder an zu spielen, und muss mir auch einen neuen queu kaufen. Mein letzter queu war ein mezz mit w700 spitze was ganz ok war ich habe auch eine alpha hybrit getestet die mir besser gefallen hat. Ich könnte im verein auch neue pretator queus kaufen mit 314/2 spitze oder bestellen mit 314/3 spitze. Gibt es hier im forum spieler die mir die unterschiede sagen können oder bestätigen das die w700 spitze gleich ist wie die 314/2 oder ist die 314/3 besser wie die w700 oder ist die alpha hybrid spitze die bessere. Vielen dank für die ratschläge und hilfe
Lg andreas



Benutzeravatar
eckeneckepen
Queueversteher
Queueversteher
Beiträge: 500
Registriert: 25.03.13 11:24
Reputation: 28

Re: Pretator spitze oder Mezz spitze

Beitragvon eckeneckepen » 28.06.18 10:19



Gruß


"I got lucky! But the more I practice, the luckier I get."

Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2622
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 257
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Pretator spitze oder Mezz spitze

Beitragvon treffgarnix » 28.06.18 12:20

Vom Spielverhalten her sind WX700 und 314/2 oder 314/3 meiner Meinung nach sehr ähnlich. Ein 314/2 würde ich mir nicht zulegen, weil mit dieser Generation der 314er doch recht häufig Probleme gemeldet wurden mit der Delaminierung der verklebten Holzsegmente. Natürlich gibt es aber viel oder vermutlich auch die meisten der 314/2, die dieses Problem nicht haben und schon viele Jahre gute Dienste tun. Das 314/3 hingegen wurde laut Predator hinsichtlich der Fertigungsqualität weiter optimiert, und ich würde das auch so interpretieren dass die Verklebungssicherheit verbessert wurde. Ich hab das 314/3 wie auch das WX700 längere Zeit gespielt, und vom Spielen her taugte mir das 314/3 etwas besser, und as hat mit der Form des Oberteils zu tun, der "Taper". Das 314/3 ist vom Leder weg auf eine längere Distanz nahezu parallel, das WX700 ist hier etwas "konischer", wenn man es so vereinfacht ausdrücken will. Der Unterschied ist nicht groß, aber für mich war das schon relevant. Ein Nachteil der 314/3 ist die gegenüber Verschmutzung wenig resistente Ferrule, die Ferrule des WX700 ist mit etwas Pflege und sorgsamen Umgang deutlich einfacher sauber zu halten als die Ferrule des 314/3. Für mich war das ebenso relevant, weshalb ich dann auch vom 314/3 abgekommen bin. Ebenfalls ein klarer Vorteil des WX700 ist die Verschmutzungsresistenz im nicht lackierten Bereich des Holzes, die Mezz-Oberteile sind hier mit das beste auf dem Markt in Punkto Verschmutzungsresistenz bzw. Reinigungsfreundlichkeit.

Ich würde Dir empfehlen, in Deine Betrachtungen das Meucci-Oberteil "The Pro" hinzuzunehmen. Bzgl. Spielverhalten ebenfalls dem 314/3 und WX700 sehr ähnlich, die Oberteilform ähnelt sehr der des 314/3, und die Ferrule ist bzgl. Verschmutzungsresistenz top. Die Oberteilversiegelung des nicht lackierten Bereiches ist durchschnittlich, besser als bei Predator, aber schlechter als bei Mezz.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
SINCERITAS
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 245
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 45
Name: LPP
Spielqueue: fullsplice (Komarov, Josey, Willie Blade) + custom Vollholz shafts + WX900
Leder: Zan Premium Soft, Zan Grip hard, SIB Pro, Tzar Soft, Tiger Sniper
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R + Taom
Jumper: ...
Wohnort: Dresden

Re: Pretator spitze oder Mezz spitze

Beitragvon SINCERITAS » 28.06.18 19:21

dazu würde ich gerne anmerken: ich habe mal längere Zeit ein WX700 besessen und hin und wieder auch mal das 314-2 von meinem Kumpel ausprobiert, wenn wir gemeinsam gespielt haben - - - der Hit von beiden ist definitiv seeehr unterschiedlich (mal ohne Wertung, was man denn besser findet und was von beiden, wenn überhaupt, "tot" ist). Die Leder waren in beiden Fällen vergleichbar (Moori M und Kamui M glaube ich). WX700 ist sicher näher am Hit von Vollholz-OTs dran, aber ich würde auch nicht zustimmen, dass es sich "wie ein Vollholz-OT anfühlt" - ich spiele eigentlich nur Vollholz-OTs und habe auch das standard-maple OT von Mezz, dort hat man wirklich einen sehr vollholz-mäßigen Hit, aber beim WX700 machen die paar Inch vorne, wo das ISS ist, schon einen Unterschied im Hit aus...
Also wenn man eher feinfühlig ist auf Hit, dann werden sich beide sicherlich nicht ähnlich spielen - - wenn Hit nicht so wichtig und man eher feinfühlig ist auf die LD-Eigenschaften, dann will ich es nicht ausschließen, dass sie sehr ähnlich sein könnten (ich bin absolut nicht LD-affin und kann das wirklich schlecht abschätzen).
Aber wenn der Alpha sowieso vom Gefühl her besser gepasst hat, dann macht es doch Sinn, sich auf die OTs mit Karbonkern zu konzentrieren, oder? - Alpha, HP2, ExPro oder sowas wie IQ infinity?


kind regards,
SINCERITAS

Benutzeravatar
AndyD
Kopfstoßprofi
Kopfstoßprofi
Beiträge: 1555
Registriert: 28.09.04 00:00
Reputation: 37
Spielqueue: Mezz Exceed mit Hybrid Alpha
Leder: G2 soft
Breaker: Mezz DualForce
Jumper: Mezz DualForce
Wohnort: Landau/Pfalz

Re: Pretator spitze oder Mezz spitze

Beitragvon AndyD » 29.06.18 15:34

Hallo.

Also ich habe lange Zeit das Vorgängermodell WD700 gespielt und das letzte dreiviertel Jahr hatte ich ein Predator Queue mit 314³. Aktuell binich aber wieder bei Mezz und dem Hybrid Alpha gelandet.
Eine wirklich große Umstellung musste ich hier bei keinem Oberteil vornehmen. Das Hybrid Alpha liegt mir persönlich aber mehr und bei soften Verzögerungsbällen mit viel Effet empfinde ich es besser als das 314³, da ich da weniger Vorhalten muss.
Abweichung haben alle Oberteile...
Meine Entscheidung fiel letztlich durch das Unterteil, da mir das von Predator etwas zu dünn war.
Empfehlen kann man aber alle aufgezählten Oberteile.

Grüße aus der Pfalz
AndyD


No Spezi, no Fun...
...und immer dran denken...
kee Cola für die Oma...


Zurück zu „Poolbillard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste