TurniereDüsseldorf Classics: Ein Sieg mit Wiederholungsgefahr

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
SaschaK
Jumpgenie
Jumpgenie
Beiträge: 1417
Registriert: 30.04.07 00:00
Reputation: 37
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Düsseldorf Classics: Ein Sieg mit Wiederholungsgefahr

Beitragvon SaschaK » 24.02.18 08:43

Bild

Draußen waren die Temperaturen um den Gefrierpunkt. Doch im Vereinsheim selbst und an den 8 dort befindlichen Billardtischen ging es heiß her. Dafür sorgten die 35 Spieler und Spielerinnen.

Neben den Topspielern, die an diesem Abend Klaudio Kerec (BC Oberhausen), Joshua Filler (PBC Schwerte), Kevin Schiller (1. PBC St. Augustin) und Fabian Breuer (BC Colours Düsseldorf) hießen, waren auch einige der Damen dabei, die an den beiden folgenden Tagen am 8-Ball Grand-Prix teilnehmen würden.

Und gleich in der Hauptrunde, in der ja nur 3 Spiele stattfanden, kam es zu einem Duell zweier Bundesligaspieler: Klaudio Kerec und Joshua Filler. Hier zeigte sich der MVP des letzten Mosconi Cup in bestechender Form und wies den erfahrenen Klaudio mit 4-1 in die Schranken.

Doch auch Joshua sollte nicht so einfach durch die Gewinnerrunde marschieren. Das verhinderte Nico Seidler (BC Colours Düsseldorf). Der Oberligaspieler bot sein gesamtes Können auf und sorgte dafür, dass auch Joshua den Weg über die Verliererseite gehen musste.

Nico hatte durch den Sieg ebenso auf direktem Weg die Endrunde erreicht wie sein Teamkollege Fabian Breuer. Mit Kevin Schiller war es dem dritten Bundesligaspieler als einzogem aus diesem Trio gelungen, die Endrunde ungeschlagen zu erreichen. Er hattestiert erst Reiner Wohlrab bezwungen und dann Sina Yüksel (BC Alsdorf) mit 4-0 besiegt.

André Schützenhofer (vereinslos) musste dafür 3 Matches absolvieren. Einem 4-0 folgte ein 4-1 gegen Emir Secener (BC Colours Düsseldorf) und ein weiteres 4-0 über Tina Vogelmann (BC Stuttgart 1891).

Die vier weiteren Spieler, die sich über die Gewinnerseite fürs Achtelfinale qualifiziert hatten, waren Daniel Jadanec (BC Colours Düsseldorf), Mesut Akiska (BC Herne-Stamm), Kemal Karadag (BC Mantinell Erkelenz) und Pia Filler (BC Alsdorf).

Auf der Verliererseite machte Joshua mit einem 4-0 über Joseph Rizk (vereinslos) den Achtelfinaleinzug problemlos perfekt. Das wiederum gelang Klaudio nicht. Im entscheidenden Spiel hatte er das Nachsehen gegen Sina und verpasste seit langer Zeit wieder die K.o.-Runde.

Besser machten es Martin Welk (BC SB Horst-Emscher), Bülent Bülbül (BC Colours Düsseldorf), Tina Vogelmann, Christoph Cüppers (BC Colours Düsseldorf), Denis Dedic (BSC Shooters Mettmann) und Mario Fröhmer (BC The Boozers). Sie alle konnten den Einzug in die Endrunde über die Verliererseite perfekt machen..

Dort kam es u.a. zum Familienduell zwischen Pia und Joshua. Vor 14 Tagen war es das Halbfinale, nun mussten die beiden bereits 2 Runden früher gegeneinander der an die Platte. Sieger war Joshua mit 4-2.

Auch für Tina war das Achtelfinale das letzte Spiel am heutigen Abend. Sie unterlag Mesut mit 1-4. Eine noch klarere Angelegenheit war das Spiel der beiden Oberligisten Fabian und Sina. Den Satz auf 4 gewann der Düsseldorfer zu Null.

Mit Nico Seidler (4-2 gegen Denis Dedic), Daniel Jadanec (4-3 gegen Martin Welk) und Bülent Bülbül (4-1 gegen Kemal Karadag) gelang 3 weiteren Spielern des BC Colours der Einzug ins Viertelfinale.

Christoph Cüppers konnte als einziger Colours-Spieler sein Achtelfinalspiel nicht erfolgreich beenden. Mit Kevin Schiller hatte er auch eine sehr hohe Hürde zu meistern, die er nicht nehmen konnte und dem Zweitligaspieler mit 1-4 unterlag.

Ein unerwarteter Gast im Viertelfinale war Mario Fröhmer. Der Wuppertaler Kreisligaspieler kämpfte sich gegen André Schützenhofer zu einem 4-3 und traf nun auf Bülent Bülbül.

Eine schnelle Partie wurde die Begegnung zwischen Fabian Breuer und Mesut Akiska. Der Düsseldorfer überrannte Mesut mit 5-0.

Weniger spannend als erwartet, endete auch der Vergleich der beiden Youngster Joshua und Kevin. Joshua konnte den Augustiner recht schnell mit 5-2 bezwingen.

Im Match zwischen Nico und Daniel machten einige Feinheiten den Unterschied aus. Nach der 1-0 Führung nahm Nico das Heft in die Hand. Während Daniel ab und an Kleinigkeiten fehlten, um die Partien zu beenden, war Nico konsequenter und nutzte seine Möglichkeiten. So kam es zum am Ende deutlichen 5-1 für Nico.

Im noch offenen Viertelfinale zwischen Bülent und Mario war für den Überraschungsspieler Mario das Turnier gelaufen. Der Wuppertaler unterlag mit 1-5, durfte sich allerdings über einen sicher nicht erwarteten 5. Platz freuen.

Die Halbfinalspiele standen nun also an. Dreimal BC Colours und Joshua "Killer-Filler" waren dort vertreten. Joshua bekam eine zweite Gelegenheit gegen Nico, der ihn bisher als einziger besiegt hatte.

Der Bundesligaspieler war etwas lochsicherer und nun schlugen die Nuancen, die im Viertelfinale für Nico den Ausschlag gegeben hatten, auf der anderen Seite aus. Die wenigen Fehler Joshua blieben zu oft ungenutzt. So gelang dem Favoriten mit 5-2 die Revanche für sie Niederlage der Vorrunde.

Auch diese Halbfinalbegegnung hatte es kürzlich schon einmal gegeben. Nicht am heutigen Abend, aber genau 14 Tage vorher an gleicher Stelle - ebenfalls im Halbfinale. Da war es noch Fabian, der Bülent mit 5-0 rasiert hatte. Bülent dreht den Spieß zwar nicht um, doch es wurde ein spannenderes Aufeinandertreffen, als zuletzt.

Die beiden ehemaligen Teamkollegen schaukelten sich gegenseitig bis zum 4-4 hoch. Die Entscheidung fiel also immer Hill-Hill. Und nun war es Bülent, der am Ende einen hauchdünnen Sieg landete und mit 5-4 gewann.

Im Endspiel wartete nun Joshua Filler auf ihn. Auch diese beiden hatten sich 2 Wochen vorher bereits gegenüber gestanden. In der Vorrunde hatte Joshua mit 4-2 gesiegt. Und auch aus diesem Finalmatch ging der Schwerter als Sieger hervor. Bülent produziert immer einen Fehler und so war es für seinen Gegner ein Leichtes, den Satz zu gewinnen. Ganz souverän fuhr Joshua mit 5-0 seinen zweiten Sieg bei den Düsseldorf Classics ein. Scheinbar hat er nun seine Probleme bei den Düsseldorf Classics überwunden und wird bei weiteren Turnierteilnahmen in Düsseldorf sicherlich noch einmal ganz oben stehen.

Glückwunsch an den Sieger und an den Finalisten. Ein Dankeschön an alle Teilnehmer, unter denen sich auch wieder einige Neue befanden. Und danke natürlich an alle Helfer: Fabian Breuer für die Turnierleitung und Rolf Sauer und Herbert Linnartz für die Bewirtung und Verköstigung der Gäste.

Bei den nächsten Düsseldorf Classics ist es bereits März. Das 5. Turnier des Jahres wird am 09.03.2017 gespielt. Wir freuen uns wie immer auf eure rege Teilnahme.

Den Spielplan, Bilder und den Link zu den Aufzeichnungen auf YouTube findet ihr auf unserer Homepage. Dort sind auch weitere Berichte zu finden:
Colours bei den Hausturnieren gut dabei
Silber bei den Bundesmeisterschaften für Wienke Thamsen
Colours rücken in der Oberliga auf Platz 3 vor
Carsten Sliwka im Viertelfinale
Pool & Blues: Bundesligaspieler versperren den Weg ins Viertelfinale
Oberliga: Rheinische Rivalen treffen sich nach Karneval
Kreisliga: Niederlage im Nachholspiel
Karnevalsturnier 2018: Ein Löwe macht das halbe Dutzend voll
Düsseldorf Classics: Im dritten Anlauf zum Sieg



Zurück zu „Turniere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast