PoolbillardPomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

easypeasy
Kreideholer
Kreideholer
Beiträge: 8
Registriert: 08.01.18 12:00
Reputation: 0
Name: easypeasy
Spielqueue: Peradon Carlisle / Players C-960
Leder: Brunswick / Le Pro

Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon easypeasy » 20.02.18 17:09

Hallo zusammen,

ich habe mir einen Kamui-Tip gekauft. Habt ihr vielleicht ein paar nützliche Hinweise, Links zu Videos o. ä, worauf ich beim Wechseln des Tips achten sollte? Mir geht es v. a. um das Zuschneiden und Trimmen des Tips, nachdem dieser befestigt ist. Bei so einem teuren Leder möchte ich das natürlich nicht verkacken.

Added in 45 minutes 52 seconds:
aus irgendeinem Grund kann ich keine privaten Nachrichten verschicken.

@Hausmeister:
Danke dir! Ich schau's mir mal genauer an. So einen Spitzer wie im Video habe ich auf jeden Fall auch am Start. Ich habe auf meinem Snooker-Queue schon einige Male den Tip gewechselt. Grundsätzlich bekomme ich das also hin. Ich habe mich nur gefragt, ob es bei so einem teuren und weichen Leder noch etwas zu beachten gibt. Würdest du eher dazu raten, das von einem Profi mit entsprechenden Tools machen zu lassen?



Benutzeravatar
davozv
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 76
Registriert: 25.07.11 00:00
Reputation: 11

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon davozv » 21.02.18 00:24

Wenn man das wechseln ein paar mal geübt hat kriegt man sicher passable Ergebnisse hin. Es gibt ein Video in welchem man nahezu jeden Schritt sieht, jedoch ist gutes Werkzeug (ein scharfes "Kiridashi" und verschiedene Schleifpapiere bis in den Polierbereich) erforderlich.

Hier das Video:
https://youtu.be/7RAi5zDnVGM

Man sollte sich jedoch Zeit nehmen. Habe soeben ein günstiges Mehrschichtleder für einen Vereinskollegen geklebt, es hat jedoch auch ca. 50 Minuten gedauert....
2018-02-21 00.22.12.jpg
2018-02-21 00.22.12.jpg (45.14 KiB) 596 mal betrachtet



Titleist
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 254
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 52
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon Titleist » 21.02.18 10:14

davozv hat geschrieben:Hier das Video:
https://youtu.be/7RAi5zDnVGM


Wobei genau dieses Video mir aus 2 Gründen nicht so gut gefällt:

1. Anfangs nimmt er ein Messer, das wie ein Spatel zu handhaben ist. Ich benutze lieber Messer mit einem normalen Messergriff. Warum? Wenn Du mit dem Spatelteil abrutschst, bist Du voll in der Ferrule. Wenn Du dagegen mit einem Messer das alte Leder wie Butter runterschneidest, hast Du mehr Kontrolle. Ist jetzt aber nur mein persönliches Empfinden.

2. Schlimmer finde ich, dass man deutlich sieht, dass er recht ordentlich Kunststoff und sogar etwas Holz beim Entfernen des alten Leders abträgt. Wenn er das 20x macht, ist die Ferrule mindestens 1/4 runter. Das kann man schonender machen.

@easypeasy: Schau Dir lieber noch ein paar andere Videos dazu auf Youtube an, es gibt reichlich davon. Auch hier gibt es schon einige Threads dazu, einer erst vor Kurzem gepostet.



Benutzeravatar
davozv
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 76
Registriert: 25.07.11 00:00
Reputation: 11

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon davozv » 21.02.18 10:31

Titleist hat geschrieben:
davozv hat geschrieben:Hier das Video:
https://youtu.be/7RAi5zDnVGM


Wobei genau dieses Video mir aus 2 Gründen nicht so gut gefällt:

1. Anfangs nimmt er ein Messer, das wie ein Spatel zu handhaben ist. Ich benutze lieber Messer mit einem normalen Messergriff. Warum? Wenn Du mit dem Spatelteil abrutschst, bist Du voll in der Ferrule. Wenn Du dagegen mit einem Messer das alte Leder wie Butter runterschneidest, hast Du mehr Kontrolle. Ist jetzt aber nur mein persönliches Empfinden.

2. Schlimmer finde ich, dass man deutlich sieht, dass er recht ordentlich Kunststoff und sogar etwas Holz beim Entfernen des alten Leders abträgt. Wenn er das 20x macht, ist die Ferrule mindestens 1/4 runter. Das kann man schonender machen.

@easypeasy: Schau Dir lieber noch ein paar andere Videos dazu auf Youtube an, es gibt reichlich davon. Auch hier gibt es schon einige Threads dazu, einer erst vor Kurzem gepostet.


Zu 1:

Kann deine Bedenken verstehen, aber auch leicht entkräften. Dieses "Stecheisen" ist einseitig geschliffen. Auf einer geraden Unterlage muss man sehr ungeschickt sein um die Ferrule dabei zu verletzen, solange man richtig ansetzt. Alternnativ greife ich das Leder gerne mit einer Kombizange und hebele es runter. Das habe ich bei Jimmy gesehen und es funktioniert hervorragend.

Zu 2:

Wenn man die Ferrule abklebt mit Isolierband passiert nichts an Ferrule und Holz. Hier hast du natürlich Recht dass man weder Ferrule noch Holz schleifen sollte wenn möglich.

Ich entferne das Isolierband erst wenn ich die "Politur" des Leders vornehme mit Schleifpapier 3000er oder feiner. Hierbei entsteht nicht mal sichtbarer Schleifstaub.

Wie such bei diversen Youtube-Kochrezepten finde ich man sieht die Arbeitsabläufe sehr gut, jedoch muss man natürlich ein wenig mitdenken und Materialschonend vorgehen :zuf:



Titleist
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 254
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 52
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon Titleist » 21.02.18 11:04

davozv hat geschrieben:Dieses "Stecheisen" ist einseitig geschliffen.


Oh, danke. Mir fiel bloß das englische "chisel" ein und das wollte ich nun doch nicht benutzen. Manche deutschen Wörter fehlen mir immer noch, obwohl ich sie schon mal irgendwann gehört habe.

Auf einer geraden Unterlage muss man sehr ungeschickt sein um die Ferrule dabei zu verletzen, solange man richtig ansetzt.


Nun, ich war früher mal Modellbauer. Da gibt es einen Grundsatz, der für alle Lebensbereiche eigentlich gilt: Alles, was schiefgehen kann, geht auch irgendwann schief. Z.B. wenn der Hund bellt, während Du schneidest. Oder im Fernseher einer schiesst. Oder die Frau zur Tür reinkommt. Du weißt schon, was ich meine.

Dazu kommt, dass ich schon ein alter Sack bin. Mit 20 oder sogar 40 war ich sicherer in meinen Bewegungen.

Ich finde halt, dass eine seitlich ziehende Schneidbewegung nicht so gefährlich ist wie eine drückende.

Wie auch immer, wer sich's zutraut kann es natürlich auch mit dem Stecheisen machen. Wenn man aber meint, bei mir geht es 9x gut und 1x vielleicht doch nicht ....

Wenn man die Ferrule abklebt mit Isolierband passiert nichts an Ferrule und Holz. Hier hast du natürlich Recht dass man weder Ferrule noch Holz schleifen sollte wenn möglich.


Nun, ich meinte den Teil, wo er das alte Leder entfernt - gleich am Anfang. Da war die Ferrule auch noch nicht abgeklebt. Wobei, so wie er gearbeitet hat, hätte er mit dem scharfen Messer so oder so den Kunststoff samt Isolierband mitgenommen. Mir hat halt die Menge an Kunststoff, die sich am Rand so aufgehäuft hat, nicht gefallen.

Wie such bei diversen Youtube-Kochrezepten finde ich man sieht die Arbeitsabläufe sehr gut, jedoch muss man natürlich ein wenig mitdenken und Materialschonend vorgehen :zuf:


Yo, das restliche Video fand ich auch gar nicht schlecht. Nur finde ich halt, dass solche Videos ja primär Leute ansehen, die noch nie sowas gemacht haben. Und da hätte ich jetzt an mich andere Anforderungen, bevor ich es auf YT einstellen würde. Zumindest was den abgetragenen Kunststoff/Holz angeht.



Benutzeravatar
davozv
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 76
Registriert: 25.07.11 00:00
Reputation: 11

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon davozv » 21.02.18 11:21

Titleist hat geschrieben:Nun, ich meinte den Teil, wo er das alte Leder entfernt - gleich am Anfang. Da war die Ferrule auch noch nicht abgeklebt. Wobei, so wie er gearbeitet hat, hätte er mit dem scharfen Messer so oder so den Kunststoff samt Isolierband mitgenommen. Mir hat halt die Menge an Kunststoff, die sich am Rand so aufgehäuft hat, nicht gefallen.


Ich nehme an du meinst die stelle, wo er das Werkzeug auf die Ferrule aufsetzt um anschließend die Ferrule zu planen. Ich mache es exakt so. Der ausgehärtete Sekundenkleber in der untersten Lederschicht sorgt dafür dass diese regelrecht abspringt. Mit diesen Werkzeugen kann man fast ohne Druck arbeiten. Darum sagte ich ja, ein paar mal sollte man es üben um ein Gefühl dafür zu entwickeln.

Gerade beim planen ist zuviel Druck auf die Messerklinge absolut falsch. Denn sonst würde man die Ferrule deutlich schief schaben.

Ich kann nur jedem Raten für diese Zwecke sehr scharfe Klingen zu verwenden, dann lässt es sich wirklich mit wenig Druck gut bearbeiten. Stumpfe Klingen sind einfach zu gefährlich.

Der größte Kritikpunkt/Ergänzung zu dem Video:

1. Das Leder muss an der Klebeseite angerauht werden

2. Je nach Ferrule sollte man einen Aktivator Stift benutzen

3. Das Leder sollte nach dem Verkleben fest angedrückt werden und dann etwa 10 Minuten ruhen
2018-02-21 11.20.48.jpg
2018-02-21 11.20.48.jpg (164.67 KiB) 540 mal betrachtet



Benutzeravatar
Schopi68
Zocker
Zocker
Beiträge: 1198
Registriert: 23.08.05 00:00
Reputation: 129
Name: FBI
Spielqueue: Arthur / Afri Beech
Leder: totes Tier, zusammengeklebt
Breaker: Arthur / Rookie
Jumper: Predator / Air II
Wohnort: nördlich von München

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon Schopi68 » 21.02.18 12:02

Das im video bei 0:35 gezeigte "Planen" der Ferrule funktioniert übrigens nicht, wenn es sich um eine oben offene/durchgesteckte Ferrule handelt (bei der also der Holzkern sichtbar ist). Durch die unterschiedlichen Materialhärten ist es so gut wie unmöglich auf diese Weise eine ebene Oberfläche zu bekommen.



Violpeter
Tischputzer
Tischputzer
Beiträge: 2
Registriert: 22.03.18 15:32
Reputation: 0

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon Violpeter » 08.04.18 20:15

Hallo Leute, da geb ich auch mal meinen Senf dazu. Ich hatte mir vor ca. 12 Jahren so ein scharfes Rohr gekauft. Das war innen sehr glatt und von außen nach innen scharf geschliffen. Hatte man also sein 14mm Leder auf seine 13mm Ferrule geklebt und gut getrocknet, brauchte man die Queuespitze nur noch auf einen mitgelieferten Gummiuntersetzter drücken (mit dem Leder nach unten) und mit diesem scharfen Rohr (die Queuespitze mußte natürlich vorher durch das Rohr gesteckt werden) von oben nach unten mit leichten Drehbewegungen das Leder abschneiden. Kennt das noch irgend jemand? Ich finde nur noch alle möglichen Spitzer. Manche davon mit abenteuerlichen Einstellrädchen für die Klinge etc. - einige davon habe ich selber. Nur mit diesem Rohr kann man das Leder eben am einfachsten beschneiden ohne die Ferrule zu beschädigen, was eben mit jedem dieser Spitzer fast unvermeidlich scheint.

Gibt es dieses Rohr noch irgendwo??

LG Peter



Benutzeravatar
TomDamm
PROFITRAINER
Beiträge: 3596
Registriert: 29.08.04 00:00
Reputation: 388
Facebook Benutzername: BillardschuleTomDamm
Name: Thomas Damm
Spielqueue: Cuechanger Natural II, Trip-Buddy by Cuechanger
Leder: Kamui black soft
Breaker: Cuechanger Concept Break/Jump
Jumper: Cuechanger Concept Jump, MAX Jump
Wohnort: Gera/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon TomDamm » 09.04.18 07:42

Du meinst den Little Shaver von Porper.
Ich habe immer mal welche in den USA bestellt und hier verkauft.
Ich arbeite seit ewigkeiten damit und bin sehr zufrieden.
Vielleicht sollte ich mal wieder welche bestellen?

https://sep.yimg.com/ay/cuesight/pool-c ... aver-1.gif

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk


Ein GEWINNER ist Derjenige, der am Ende des Tages behaupten kann, ALLES für den Erfolg getan zu haben... Dann tut auch eine Niederlage weniger weh...

Billardsportpromotion No1 - Tom Damm
B-Lizenztrainer - Tablefitter - Onlineshop

Violpeter
Tischputzer
Tischputzer
Beiträge: 2
Registriert: 22.03.18 15:32
Reputation: 0

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon Violpeter » 10.04.18 19:28

Haaaa - das Problem ist gelöst - Danke Dir Thomas!!! Ich hatte schon hier im Forum deswegen angeschrieben und auch bei Dynamic Billard nachgefragt. Aber vielleicht hat mich auch keiner richtig verstanden. Super Teil, - keine Ahnung warum fast alle noch mit dem Anspitzer oder anderen gefährlichen Teilen herumoperieren :-) Das Teil ist einfach genial!! und ersetz quasi alles andere - Danke für den Link. :-))))

Added in 20 minutes 14 seconds:
#TomDamm

ich vergaß noch - ja, ich glaube, Du solltest wieder welche bestellen, aber vielleicht mal ein Video Tutorial dazu setzen. Da es in D nicht mehr wirklich zu haben ist, schleicht sich bei mir das Gefühl ein, es hat vllt. nicht jeder verstanden wie genial das Teil ist :-) Die Spitzer und Cutter mit Schläubchen zum Einstellen sehen sicher einladender aus, aber letztlich gehört das Ding echt in jede Queuetasche. No Chance, die Ferrule zu zerkratzen - und durch die leichte Verkantung des Rohres wird automatisch das Leder leicht angespitzt - aber eben nur sehr leicht. Einfach perfekt. Besonders hilfreich, wenn man die Leder selber klebt. Bissel grob vorschneiden mit einem Teppichmesser o.ö. hilft ein bissel :-) Ich kann mich gar nicht genug begeistern über dieses Teil - genial ist eben oft so simpel :-)))))



Benutzeravatar
Billardheld
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 480
Registriert: 10.07.12 09:14
Reputation: 16
Name: Herbert Held
Spielqueue: Keith Golden Eagle
Breaker: Universal
Wohnort: 85375 Neufahrn b. Freising (Bayern)
Kontaktdaten:

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon Billardheld » 10.04.18 20:37

Auf https://www.seyberts.com/tip-tools/porp ... ge-reviews sind die Bewertungen nicht so tolle!

Ein Video suche ich noch.



Benutzeravatar
willy
Willardfan
Willardfan
Beiträge: 143
Registriert: 17.12.14 08:27
Reputation: 26
Spielqueue: BeCue 5.1 OT, Mezz Exceed Ebony WX900
Leder: Ultraskin H, Kuami Black S
Wohnort: Süddeutschland

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon willy » 11.04.18 06:46

TomDamm hat geschrieben:Du meinst den Little Shaver von Porper.
Ich habe immer mal welche in den USA bestellt und hier verkauft.
Ich arbeite seit ewigkeiten damit und bin sehr zufrieden.
Vielleicht sollte ich mal wieder welche bestellen?

https://sep.yimg.com/ay/cuesight/pool-c ... aver-1.gif

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk


Wenn Du sagst das Teil ist gut glaub ich das einfach mal und ja, bitte, bestell doch welche



Benutzeravatar
treffgarnix
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2407
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 222
Name: Michael
Spielqueue: Meucci, Cuetec, Cem
Leder: Kamui, Ultraskin, Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon treffgarnix » 11.04.18 16:35

Meiner Meinung nach sind diese Little shaver viel zu grob. Für mich ist eine einseitig rasiermesserscharf geschliffene Schneide das einzig zulässige, alles andere kann man im besten Fall noch als Schnitzkunst bezeichnen..


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
Schopi68
Zocker
Zocker
Beiträge: 1198
Registriert: 23.08.05 00:00
Reputation: 129
Name: FBI
Spielqueue: Arthur / Afri Beech
Leder: totes Tier, zusammengeklebt
Breaker: Arthur / Rookie
Jumper: Predator / Air II
Wohnort: nördlich von München

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon Schopi68 » 12.04.18 00:23

treffgarnix hat geschrieben:Meiner Meinung nach sind diese Little shaver viel zu grob. Für mich ist eine einseitig rasiermesserscharf geschliffene Schneide das einzig zulässige, alles andere kann man im besten Fall noch als Schnitzkunst bezeichnen..


Ich hatte mir vor ca. 12 Jahren auch den Little Shaver gekauft. Die Schneide war ab Werk nicht scharf genug um zufriedenstellende (bzw. für mich überhaupt brauchbare) Ergebnisse zu erzielen. Dazu kommt noch, daß sie eine kreisförmige Klinge nur schwer nachschleifen läßt. Ich habe damals dann stattdessen den "Mushroom-Graser" und einen dieser Plastikspitzer verwendet, hiermit erzielte ich bessere Ergebnisse.



Benutzeravatar
treffgarnix
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2407
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 222
Name: Michael
Spielqueue: Meucci, Cuetec, Cem
Leder: Kamui, Ultraskin, Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon treffgarnix » 12.04.18 06:50

Besser sicherlich ... :nac: ... relativ dazu dass ich versuche mit nem stumpfen Gartenmesser den Überstand wegzuschneiden, ist der little shaver top ..


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."


Zurück zu „Poolbillard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mimi-gp und 17 Gäste