PoolbillardEqual Offense- Frage

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
lcaa
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 330
Registriert: 15.05.06 00:00
Reputation: 6

Equal Offense- Frage

Beitragvon lcaa » 06.10.15 15:20

Hallo, bei EO gemäss Andi H/ Dachau, steht bei Zeil SKS 1: geforderter GD 4, Ziel 120 Punkte in 10 Versuchen.

Was bedeutet "GD"... Gesamtdurchschnitt? Habe ich hier irgendwo gelesen...

Wenn ich 120 Punkte (Kugeln) habe, habe ich einen Schnitt von 12- darf ich in keiner Aufnahme weniger als 4 Kugeln lochen?

Danke!



Benutzeravatar
jaehndan
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2393
Registriert: 28.05.09 00:00
Reputation: 643
Name: Daniel
Spielqueue: Predator IKON 4-2 mit Z3
Breaker: Oliver Stops
Jumper: Cuechanger Jump Stick
Wohnort: Bayreuth

Re: Equal Offense- Frage

Beitragvon jaehndan » 06.10.15 15:35

Nun da du ja bei Stufe 1 bis zu zwei Fehler machen darfst, hast du ja insgesamt auf 15 Kugeln maximal drei Aufnahmen.
Schaffst du also beim ersten Versuch 10 Kugeln, hast du da einen GD von 2,5.
In Versuch 2 schaffst du 15 Kugeln in 2 Aufnahme und hast somit nen GD von 7,5 für diesen Versuch.
In beiden Versuchen hast du 25 Kugeln mit insgesamt 5 Aufnahmen gemacht, was nen GD von 5 ergibt.
Usw.
Du musst also bei Stufe 1 AUCH die Anzahl der Aufnahmen pro Versuch mitzählen...



Benutzeravatar
lcaa
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 330
Registriert: 15.05.06 00:00
Reputation: 6

Re: Equal Offense- Frage

Beitragvon lcaa » 06.10.15 17:26

jaehndan hat geschrieben:Nun da du ja bei Stufe 1 bis zu zwei Fehler machen darfst, hast du ja insgesamt auf 15 Kugeln maximal drei Aufnahmen.
Schaffst du also beim ersten Versuch 10 Kugeln, hast du da einen GD von 2,5.


hmmm?? 10 Kugeln mit 3 Aufnahmen...müsste 3,3 sein und nicht 2,5...oder habe ich Dich falsch verstanden?

Wenn man das Ziel von 120 Kugeln/ Punkte erreicht, hat man automatisch GD 4, weil 120 / geteilt durch max. Aufnahmen=30, richtig?
Sollte man weniger Aufnahmen benötigen, passt es eh. Man braucht also die Aufnahmen NICHT zu zählen...?!

Man kann aber (wie bei meinem ersten Versuch, komplette 10 Durchgänge), einen GD>4 erreichen, aber dennoch nicht die 120 Punkte: ich habe 113 Kugeln gelocht mit 20 Aufnahmen, GD=5,65.

Danke!



Benutzeravatar
lcaa
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 330
Registriert: 15.05.06 00:00
Reputation: 6

Re: Equal Offense- Frage

Beitragvon lcaa » 06.10.15 17:38

Habe mich verrechnet: hatte 113 Kugeln, 22 Aufnahmen: GD 5,1



Benutzeravatar
jaehndan
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2393
Registriert: 28.05.09 00:00
Reputation: 643
Name: Daniel
Spielqueue: Predator IKON 4-2 mit Z3
Breaker: Oliver Stops
Jumper: Cuechanger Jump Stick
Wohnort: Bayreuth

Re: Equal Offense- Frage

Beitragvon jaehndan » 06.10.15 18:04

Ähm... Ich sollte wohl mal mein Mathe auffrischen :rot: :vew:

Aber im weiteren Verlauf hast du auch Recht... Mit einem GD >4 kannst du das Ziel dennoch verfehlen...



Benutzeravatar
lcaa
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 330
Registriert: 15.05.06 00:00
Reputation: 6

Re: Equal Offense- Frage

Beitragvon lcaa » 06.10.15 19:24

Danke Dir!



jame
Tischputzer
Tischputzer
Beiträge: 2
Registriert: 07.10.15 12:37
Reputation: 0

Re: Equal Offense- Frage

Beitragvon jame » 07.10.15 12:58

Ich muss hier mal nachhaken.

Du hast selber geschrieben
Wenn man das Ziel von 120 Kugeln/ Punkte erreicht, hat man automatisch GD 4, weil 120 / geteilt durch max. Aufnahmen=30, richtig?

Richtig.

Dann sagst du aber du hast 113 Kugeln in 22 Aufnahmen geschossen. Warum hast du aufgehört? Du hast doch 30 Aufnahmen zur Verfügung. 3 Aufnahmen pro Brett. Wenn du die genutzt hättest dann hättest einen GD von 3,8 bei 113 Kugeln.

Mit einem GD >4 in SKS 1 hat man das Ziel immer erreicht.
Bei SKS 2 ist es dann ein GD von 6. Und in SKS 3 dann halt ein GD 12.

Noch etwas. Du brauchst auch nicht bei 12 Kugeln aufhören, hast ja 15 zur Verfügung. Wenn du jetzt in den ersten beiden Brettern jeweils alle 15 Kugeln lochst dann bist du 6 Kugeln im Plus und kannst dir 2 Bretter mit nur 9 Kugeln erlauben.

Gruss
Jan



Benutzeravatar
jaehndan
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2393
Registriert: 28.05.09 00:00
Reputation: 643
Name: Daniel
Spielqueue: Predator IKON 4-2 mit Z3
Breaker: Oliver Stops
Jumper: Cuechanger Jump Stick
Wohnort: Bayreuth

Re: Equal Offense- Frage

Beitragvon jaehndan » 07.10.15 13:49

Das geht schon wie im folgenden Beispiel:

1. Versuch: 5 Kugeln bei insgesamt 3 Aufnahmen
2. Versuch: 15 Kugeln in einer Aufnahme
3. Versuch: 15 Kugeln in 2 Aufnahmen
4. Versuch: 8 Kugeln in 3 Aufnahmen
5. Versuch: 15 Kugeln in einer Aufnahme
6. Versuch: 15 Kugeln in 2 Aufnahmen
7. Versuch: 10 Kugeln in 3 Aufnahmen
8. Versuch: 15 Kugeln in einer Aufnahme
9. Versuch: 8 Kugeln in 3 Aufnahmen
10. Versuch: 7 Kugeln in 3 Aufnahmen

Macht insgesamt 113 Bälle gelocht bei insgesamt 22 Aufnahmen. Ziel war: bei 10 Versuchen mindestens 120 Bälle, damit bei 113 Bällen dieses Ziel NICHT erreicht! Weiteres Ziel war: GD von 4 bei 113 Bällen in 22 Aufnahmen hat man einen GD von 5,14 pro Aufnahme und damit wäre das Ziel des GD erreicht. Insgesamt gilt aber die Übung als nicht erfolgreich, weil eben 7 Bälle für das eine Ziel fehlen!

Du kannst auch nicht "übriggebliebene" Aufnahmen aus einem Versuch als "Guthaben" in die nächsten Versuche mitnehmen :zwi: .

In SKS1 hast du 2 Fehlversuche oder sprich maximal 3 Aufnahmen Zeit, um so viele Bälle wie möglich zu lochen. Der Versuch ist beendet, wenn entweder alle 15 Kugeln gelocht sind oder aber du deine 3 Aufnahmen gespielt hast. Danach geht der neue Versuch los. Wieder mit 15 Kugeln und maximal 3 Aufnahmen.

Ergo ist das von icaa geschilderte Szenario richtig... Leider für icaa :zwi:



jame
Tischputzer
Tischputzer
Beiträge: 2
Registriert: 07.10.15 12:37
Reputation: 0

Re: Equal Offense- Frage

Beitragvon jame » 07.10.15 14:23

Na gut. Hast Recht Daniel. Aber mit so einem unkonstantem Spiel hab ich jetzt nicht gerechnet. 5 Kugeln in 3 Aufnahmen und dann 15 in einer.

Ich hab auch nicht geschrieben, dass man sich Aufnahmen mit rüber retten kann. Ich meinte nur, dass man sich ein Punkteguthaben aufbauen kann wenn man mehr als 12 Kugeln in einem Versuch locht. Der Rest ist mir bekannt.

Als Alternative empfehle ich Bowliard. Spiele ich inzwischen viel lieber als EO. Die verschiedenen Schwierigkeiten kann man so machen, dass man zu erst Ball in Hand auf dem ganzen Tisch spielt, dann aus dem Kopffeld und zum Schluss halt da wo die Weisse liegen bleibt.



Benutzeravatar
lcaa
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 330
Registriert: 15.05.06 00:00
Reputation: 6

Re: Equal Offense- Frage

Beitragvon lcaa » 07.10.15 14:37

So ist es! Leider...:-)

Man muss nach verschossener Kugel, von dort weiter spielen, wo die Weisse liegt...RICHTIG?
Also das kann schon vorkommen, das man sich so verstellt, sollte natürlich nicht :wan: :zuf:

Mein Ergebnis war folgendes:
Punkte / Aufnahmen:
1: 13/ 3
2: 15/ 1
3: 4/ 3
4: 8/ 3
5: 4/ 3
6: 9/ 3
7: 15 / 1
8: 15/ 1
9: 15/ 3
10: 15/ 1



Benutzeravatar
jaehndan
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2393
Registriert: 28.05.09 00:00
Reputation: 643
Name: Daniel
Spielqueue: Predator IKON 4-2 mit Z3
Breaker: Oliver Stops
Jumper: Cuechanger Jump Stick
Wohnort: Bayreuth

Re: Equal Offense- Frage

Beitragvon jaehndan » 07.10.15 15:03

Hmm... Ich habe auch schon gehört, dass einige bei verschossenen Kugeln, von dort weiterspielen, wo die Weiße liegen blieb. Bei uns im Verein bringe ich den Leuten aber bei, dass sie bei "Fehlern ohne Foul" auch Ball in Hand haben...
Ansonsten führt das ganze System für mich zu ungewollten Absurditäten: Beispiel: Dir klappert ne Objektkugel in der Tasche und die Weiße auch. Sowohl Objektkugel als auch die Weiße bleiben jedoch liegen. Ergebnis: Fehlversuch und die "nicht gesenkte" Kugel zählt (natürlich) auch nicht. Jetzt kann es durchaus passieren, dass die Weiße so blöd im Tascheneinlauf liegen bleibt, dass der nächste Fehlversuch schon vorprogrammiert ist... Sollte im oben beschriebenen Fall jedoch die Weiße fallen, habe ich nen Foul und am Ergebnis ändert sich "nur", dass ich beim nächsten Versuch Ball in Hand habe, was gegenüber dem m.M. schwächer zu bewertenden "Fehler"ein Vorteil für den Foulenden wäre...
Ein solches Ergebnis widerstrebt mir zutiefst :zwi: . Derjenige, der foult wird letztendlich "besser" gestellt, als derjenige, der "nur" einen Fehler macht?

Deswegen lasse ich bei mir im Verein IMMER - egal ob Fehler oder Foul - den nächsten Versuch mit Ball in Hand spielen.



Benutzeravatar
TomDamm
PROFITRAINER
Beiträge: 3738
Registriert: 29.08.04 00:00
Reputation: 441
Facebook Benutzername: BillardschuleTomDamm
Name: Thomas Damm
Spielqueue: Peri
Leder: Kamui black medium
Breaker: United Break/Jump
Jumper: MAX Jump / MAX Ultra by Boltentech
Wohnort: Gera/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Equal Offense- Frage

Beitragvon TomDamm » 07.10.15 16:07

Die Regel erklärt doch alles... Verschossener Ball gibt KEIN Ball in Hand...
Dateianhänge
equaloffense.pdf
(148.43 KiB) 80-mal heruntergeladen


Ein GEWINNER ist Derjenige, der am Ende des Tages behaupten kann, ALLES für den Erfolg getan zu haben... Dann tut auch eine Niederlage weniger weh...

Billardsportpromotion No1 - Tom Damm
B-Lizenztrainer - Tablefitter - Onlineshop

Benutzeravatar
jaehndan
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2393
Registriert: 28.05.09 00:00
Reputation: 643
Name: Daniel
Spielqueue: Predator IKON 4-2 mit Z3
Breaker: Oliver Stops
Jumper: Cuechanger Jump Stick
Wohnort: Bayreuth

Re: Equal Offense- Frage

Beitragvon jaehndan » 07.10.15 17:46

Das weiß ich Tom, aber ich finde das doof, weil so das Foul gegenüber dem Fehler einen Vorteil darstellt... Sollte ich mich also mal verstellt haben, dann schieße ich die Weiße einfach in die Tasche oder rolle sie an eine "angenehme" Position, was wesentlich günstiger wäre, als was "Wildes" zu versuchen und dann das Risiko einzugehen, dass es danach noch "schlimmer" liegen bleibt. Deswegen handhabe ich das anders... Zumindest in Stufe 1. Ab Stufe 2 steigen natürlich auch solche Anforderungen :zwi:



Benutzeravatar
TomDamm
PROFITRAINER
Beiträge: 3738
Registriert: 29.08.04 00:00
Reputation: 441
Facebook Benutzername: BillardschuleTomDamm
Name: Thomas Damm
Spielqueue: Peri
Leder: Kamui black medium
Breaker: United Break/Jump
Jumper: MAX Jump / MAX Ultra by Boltentech
Wohnort: Gera/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Equal Offense- Frage

Beitragvon TomDamm » 07.10.15 19:06

Die Spieler, die auf Stufe 1 oder 2 spielen kommen eigentlich gar nicht auf solche Ideen *lach


Ein GEWINNER ist Derjenige, der am Ende des Tages behaupten kann, ALLES für den Erfolg getan zu haben... Dann tut auch eine Niederlage weniger weh...

Billardsportpromotion No1 - Tom Damm
B-Lizenztrainer - Tablefitter - Onlineshop

Benutzeravatar
lcaa
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 330
Registriert: 15.05.06 00:00
Reputation: 6

Re: Equal Offense- Frage

Beitragvon lcaa » 07.10.15 20:38

TomDamm hat geschrieben:Die Spieler, die auf Stufe 1 oder 2 spielen kommen eigentlich gar nicht auf solche Ideen *lach


Das klingt jetzt etwas arrogant...




Zurück zu „Poolbillard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 32 Gäste