billardschule.com - Patrick Hummel - B-Lizenztrainer Leistungssport BillardKernschatten

B-Lizenz Billardtrainer Patrick Hummel

Moderatoren: LastrisOrt, Moderatoren

Benutzeravatar
LastrisOrt
Trainer/Regel-Mod
Beiträge: 1054
Registriert: 15.05.06 00:00
Reputation: 40
Name: Patrick Hummel
Spielqueue: Eurowest Ebony with Elforyn Six-Pointer
Leder: Moori Quick
Breaker: Oliver Stops King Breaker (Prototype)
Wohnort: Wehrheim
Kontaktdaten:

Kernschatten

Beitragvon LastrisOrt » 08.06.16 14:27

Das heutige Thema ist der "Kernschatten" und wie ich ihn nutzen kann:

Der Kernschatten entsteht, wenn mehr als eine Lichtquelle auf den Tisch scheint. Es gibt also mindestens zwei Halbschatten und einen dunkleren Kernschatten. Diese Methode wurde mir im Rahmen meiner Trainerausbildung von A-Lizenztrainer Daniel Alvarez beigebracht.

Manchmal muss man eine Kugelposition exakt einzeichnen, um das Spiel oder die Übung zu rekonstruieren. Ich zeichne dazu an den betreffenden Bällen den Kernschatten unter Zuhilfenahme eines Kreidestiftes oder einer Ecke unserer Billardkreide nach (siehe Bild). Nun können alle eingezeichneten Kugeln bewegt und wieder an ihre ursprüngliche Position zurückgelegt werden.

Der entscheidende Vorteil gegenüber Lochverstärkern oder Kreidekreisen ist, dass man die Position der eingezeichneten Kugel nicht verändern muss (verschieben bzw. hochheben).

Viel Spaß beim Ausprobieren, lasst mir Feedback da, wie ihr über den Tip denkt.

Bild



Zurück zu „billardschule.com - Patrick Hummel - B-Lizenztrainer Leistungssport Billard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast