Seite 1 von 1

Training Integral

Verfasst: 06.04.20 18:55
von Whitey
Hallo alle miteinander,

ich komme immer wieder zu der Erkenntnis, dass es überaus schwierig ist, umfassend bzw. komplett zu trainieren. So übe ich beispielsweise regelmäßig als kurze Wiederholung eine Reihe Standardbälle und sehe dass diese auch sicherer werden. Daneben gehe ich Dr. Dave fundementals Teil 1 durch und dann diverse PAT1 Drills. Dann ist es wieder Zeit Bandenbälle zu üben, damit diese nicht "verloren" gehen. Und dann erkennt man, das dies natürlich immer nur einen Bruchteil dessen darstellt, was man eigentlich können will, um möglichst komplett zu sein. Aber irgendwie bringt man die Zeit nicht auf (manches mal ist man auch nur zu bequem). Wie geht Ihr hier vor? Ich meine die Übungen müssen doch eigentlich immer wieder einer Wiederholung unterzogen werden um sie zu verinnerlichen. Alles kann man eigentlich nie durchmachen, oder? :vol: Gleichzeitig will man doch auch weiterkommen, den Bereich erweitern.

Re: Training Integral

Verfasst: 07.04.20 05:08
von tintin
Meiner Meinung nach kann man beim Training vieles falsch machen.
So sehe ich öfters, dass bei mir im Verein einige Spieler "ihren" Tisch haben. Das ist schon mal gar nicht gut, man sollte möglichst an verschiedenen Tischen spielen.
Dann ergibt es großen Sinn, darauf zu achten, dass die Taschen des Tisches möglichst eng sind, in das Billardcafe in meiner Stadt brauche ich gar nicht gehen, weil die Taschen dort zu groß sind und ich ganz schnell schlampig werde.
Den größten Trainingserfolg wird man immer erzielen, wenn man gegen mindestens gleichwertige Gegner spielt, besser noch gegen stärkere. Da ist es auch ratsam, dass man sich die Bälle merkt, die man nicht geschafft hat, das sind die, die man dann alleine nochmal durchgehen sollte.

Re: Training Integral

Verfasst: 07.04.20 10:39
von TomWendlik
tintin hat geschrieben:Den größten Trainingserfolg wird man immer erzielen, wenn man gegen mindestens gleichwertige Gegner spielt, besser noch gegen stärkere.


Gegen stärkere Spieler kann allerdings immer nur einer von beiden spielen.

Re: Training Integral

Verfasst: 07.04.20 19:58
von TomDamm
tintin hat geschrieben:Dann ergibt es großen Sinn, darauf zu achten, dass die Taschen des Tisches möglichst eng sind, in das Billardcafe in meiner Stadt brauche ich gar nicht gehen, weil die Taschen dort zu groß sind und ich ganz schnell schlampig werde.


Dann hast du aber eigentlich nur das Problem, dass du schlampig wirst und nicht, dass die Löcher zu groß sind :sta:
Versuch Mitte Loch zu spielen, dann ist die Taschengröße nicht mehr so wichtig. Alles eine Frage der Einstellung. Sei konsequent :zwi:

Zum Threat-Ersteller...

Ja, so ist das... Training und dazu lernen hört eigentlich niemals auf. Du solltest Dir im Training Ziele setzen. Also Trainingsspiele oder Übungen, die du dokumentierst.
Und - das spielen, mit Gegnern nicht vergessen :zwi:
Aber ich glaube, du machst das schon recht gut.

LG Tom Damm