Training9-Ball Übungen

Alles zum Thema Billardtraining.
Dieser Teil des Forums wird durch Lizenzierte Billardtrainer betreut.
Benutzeravatar
brünni
Aufbaukünstler
Aufbaukünstler
Beiträge: 34
Registriert: 15.08.16 11:02
Reputation: 5
Name: Marcel
Spielqueue: Lucasi LZD8; OT: Lucasi "Custom Solid Core"
Leder: Tiger Everest
Breaker: Zeus Jump & Break
Jumper: Lucasi Airhog 2

Re: 9-Ball Übungen

Beitragvon brünni » 23.03.17 15:18

Nochmal zurück zur Frage:
Mir sind grade wieder zwei Übungen eingefallen, die ich im Training mit Christian Reimering gemacht habe.
1. Du baust eine bestimmte Anzahl von Kugeln je nach Spielstärke als Rack auf und stößt an. Die Positionen der Kugeln werden markiert und dann spielst du den Tisch drei mal fehlerfrei durch. Danach die Kugeln beliebig tauschen.
2. Wieder mit beliebig vielen Kugeln anstoßen und dann immer die Kugel spielen, die am nächsten an der Fußbande liegt. Kugeln die du mit der Weißen triffst bleiben liegen, auch wenn dadurch die Reihenfolge verändert wird (Vor allem für enges Positionsspiel)


Training ist alles, aber nicht alles ist Training!

Benutzeravatar
mikkes
Kombimonster
Kombimonster
Beiträge: 625
Registriert: 17.11.06 00:00
Reputation: 109
Name: Michael Mueller
Spielqueue: BCM Black and White Ebony Plaine Jane
Leder: Ultraskin Medium
Breaker: Huebler J/B mit Custom-Breakoberteil von Michael Pauli
Jumper: keinen

Re: 9-Ball Übungen

Beitragvon mikkes » 23.03.17 15:27

treffgarnix hat geschrieben:
mikkes hat geschrieben:... Die Dinger aus jeder Lage zu feuern, nur weil die 9 in der Nähe liegt und dann nach dem Motto "Der Tisch hat 6 Löcher", ist eher nicht zielbringend...


Das meinte ich.


Damit habe ich mich auch weniger auf das Statment von Lyrax bezogen, sondern damit eigentlich eine allgemeine Aussage getroffen. Diese Hit and Hope Mentalität, egal in welchen Klassen das gespielt wird, gefällt mir halt nicht so.

Zu über 90 Prozent ist dies aber meist in unteren Klassen zu beobachten, denn wenn solche, ich nenne es mal "Glückskombis", nicht fallen, der Gegner dies meist rigoros ausnutzt.


Great players make great shots and make them look easy.

Benutzeravatar
meharis
Trickstoßkönner
Trickstoßkönner
Beiträge: 1925
Registriert: 16.12.07 00:00
Reputation: 58
Spielqueue: Cem Custom Cue
Leder: Kamui Black S
Breaker: Cem Custom Cue
Wohnort: München

Re: 9-Ball Übungen

Beitragvon meharis » 23.03.17 16:03

brünni hat geschrieben:Nochmal zurück zur Frage:
Mir sind grade wieder zwei Übungen eingefallen, die ich im Training mit Christian Reimering gemacht habe.
1. Du baust eine bestimmte Anzahl von Kugeln je nach Spielstärke als Rack auf und stößt an. Die Positionen der Kugeln werden markiert und dann spielst du den Tisch drei mal fehlerfrei durch. Danach die Kugeln beliebig tauschen.
2. Wieder mit beliebig vielen Kugeln anstoßen und dann immer die Kugel spielen, die am nächsten an der Fußbande liegt. Kugeln die du mit der Weißen triffst bleiben liegen, auch wenn dadurch die Reihenfolge verändert wird (Vor allem für enges Positionsspiel)


Das sind wirklich zwei gute Ideen, danke hierfür ich kannte die noch nicht!


You never get a second chance to make a first impression

Lyrax
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 61
Registriert: 30.10.16 20:46
Reputation: 7
Facebook Benutzername: Anneweil
Name: Ana weil

Re: 9-Ball Übungen

Beitragvon Lyrax » 23.03.17 21:56

brünni hat geschrieben:
Lyrax hat geschrieben:Was ich im Moment übe, ist, die weisse gegen eine farbige zu spielen und mit dieser farbigen eine andere farbige zu versenken.
In allen möglichen Entfernungen und Winkeln.
Um im Spiel mit der niedrigsten Kugel die neun zu versenken und vorzeitig zu beenden.

Lass mich raten: Maximal Bezirksliga? :ves: :zuf:

Und zur Frage: Schau dir mal Ralph Eckerts X-Ball an oder die etwas realitätsnähere Variante von Patrick Baumann.


Nein bruenni, noch nicht mal Bezirksliga.. Im Gegensatz zu dir wahrscheinlich sogar nur Anfänger Niveau...

Gehört das denn nicht auch, genauso wie Stellungsspiel zum 9 ball? Bitte um Erklärung!!

Added in 8 minutes 28 seconds:
Schmatzinger hat geschrieben:
treffgarnix hat geschrieben:
brünni hat geschrieben:
Lyrax hat geschrieben:Was ich im Moment übe, ist, die weisse gegen eine farbige zu spielen und mit dieser farbigen eine andere farbige zu versenken.
In allen möglichen Entfernungen und Winkeln.
Um im Spiel mit der niedrigsten Kugel die neun zu versenken und vorzeitig zu beenden.

Lass mich raten: Maximal Bezirksliga? :ves: :zuf:

Und zur Frage: Schau dir mal Ralph Eckerts X-Ball an oder die etwas realitätsnähere Variante von Patrick Baumann.


Why not Bundesliga?

Weil die wohl anstatt eines unsicheren Kombis ein sicheren Ausschuß machen! :zwi:

@Lyrax:
Mach lieber ein paar Ablage-Übungen statt "Kombi-Meister" zu werden! Bringt Dir auf Dauer wahrscheinlich mehr.
Würdest Du bei mir ständig "geiern", wärst Du spätestens nach 2-3 Versuchen allein am Tisch!Die Leute kann ich nämlich gar nicht ab! Die, wenn sie auch nur ein "Hauch von einer Chance" sehen, um die 9 vorzeitig zu lochen, sofort drauf losgehen, anstatt sauber runterzuspielen.


Alles klar schmatzinger, danke! Das ist doch mal ne anständige Aussage, als nur mit belustigen Kommentaren zu antworten!

Da ich keine Liga spiele, war mir das nicht bewusst, dass vorzeitiges beenden da nicht so beliebt ist.

Ist nicht jeder auf Profi Niveau so wie anscheinend die meisten hier im forum.

Danke schmatzinger und weiter so



Benutzeravatar
Fitchner
Queueversteher
Queueversteher
Beiträge: 536
Registriert: 03.08.16 01:33
Reputation: 152
Spielqueue: Exceed 18MK oder Mezz ACE 187 mit ExPro oder Cynergy
Leder: Tiger Onyx oder Sniper
Breaker: Mezz Kai
Jumper: Fury

Re: 9-Ball Übungen

Beitragvon Fitchner » 23.03.17 21:59

Doch, es gehört technisch gesehen dazu. Auf Kombinationen mit der 9 abzuzielen ist aber erstens relativ schwierig und daher nicht gut und zweitens bei manchen Spielern geradezu verpönt. Ziel sollte es sein, die Kugeln nacheinander zu lochen und auf die nächste jeweils richtig zu stellen. So lernt man und entwickelt Spielverständnis.
Wenn die 9 nun neben einer Kugel liegt und das aufs Loch zeigt...dann sagt natürlich niemand was wenn man die versenken will bzw. das auch per Kombi tut.

Aber so wie du es beschrieben hast, "über den ganzen Tisch" sind 9er Kombis Blödsinn und die Spielerei die darauf abzielt nutzlos. Das ist oft ein Rumgebolze, sodass schon das Zuschauen für manch erfahrenen/guten Spieler zuviel ist. Hat einen vernachlässigbaren Nutzen, wenn überhaupt.


Don't cry in your beer, it will just get diluted.

Lyrax
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 61
Registriert: 30.10.16 20:46
Reputation: 7
Facebook Benutzername: Anneweil
Name: Ana weil

Re: 9-Ball Übungen

Beitragvon Lyrax » 23.03.17 22:10

Fitchner hat geschrieben:Doch, es gehört technisch gesehen dazu. Auf Kombinationen mit der 9 abzuzielen ist aber erstens relativ schwierig und daher nicht gut und zweitens bei manchen Spielern geradezu verpönt. Ziel sollte es sein, die Kugeln nacheinander zu lochen und auf die nächste jeweils richtig zu stellen. So lernt man und entwickelt Spielverständnis.
Wenn die 9 nun neben einer Kugel liegt und das aufs Loch zeigt...dann sagt natürlich niemand was wenn man die versenken will bzw. das auch per Kombi tut.

Aber so wie du es beschrieben hast, "über den ganzen Tisch" sind 9er Kombis Blödsinn und die Spielerei die darauf abzielt nutzlos. Das ist oft ein Rumgebolze, sodass schon das Zuschauen für manch erfahrenen/guten Spieler zuviel ist. Hat einen vernachlässigbaren Nutzen, wenn überhaupt.


Also Moment mal, es ging doch hier nur um EINE Übung!
Das heisst doch nicht, dass ich bei jedem Spiel nur auf ein vorzeitiges aus hin spiele.
Man man, es ging nur darum, ein Gefühl für die kombis zu bekommen, sonst nix.
Das bedeutet nicht, dass ich nur über Kombis spiele, also ehrlich, verstehe diese ganze Diskussion nicht!

Wenn ich z.b. ruecklaeufer übe, dann heißt das doch nicht, dass ich nur mit ruecklaeufern spiele. Es ist nur ein training, damit ich auf möglichst viele Spielsituationen vorbereitet bin.



Benutzeravatar
Fitchner
Queueversteher
Queueversteher
Beiträge: 536
Registriert: 03.08.16 01:33
Reputation: 152
Spielqueue: Exceed 18MK oder Mezz ACE 187 mit ExPro oder Cynergy
Leder: Tiger Onyx oder Sniper
Breaker: Mezz Kai
Jumper: Fury

Re: 9-Ball Übungen

Beitragvon Fitchner » 24.03.17 00:55

Lyrax hat geschrieben:
Fitchner hat geschrieben:Doch, es gehört technisch gesehen dazu. Auf Kombinationen mit der 9 abzuzielen ist aber erstens relativ schwierig und daher nicht gut und zweitens bei manchen Spielern geradezu verpönt. Ziel sollte es sein, die Kugeln nacheinander zu lochen und auf die nächste jeweils richtig zu stellen. So lernt man und entwickelt Spielverständnis.
Wenn die 9 nun neben einer Kugel liegt und das aufs Loch zeigt...dann sagt natürlich niemand was wenn man die versenken will bzw. das auch per Kombi tut.

Aber so wie du es beschrieben hast, "über den ganzen Tisch" sind 9er Kombis Blödsinn und die Spielerei die darauf abzielt nutzlos. Das ist oft ein Rumgebolze, sodass schon das Zuschauen für manch erfahrenen/guten Spieler zuviel ist. Hat einen vernachlässigbaren Nutzen, wenn überhaupt.


Also Moment mal, es ging doch hier nur um EINE Übung!
Das heisst doch nicht, dass ich bei jedem Spiel nur auf ein vorzeitiges aus hin spiele.
Man man, es ging nur darum, ein Gefühl für die kombis zu bekommen, sonst nix.
Das bedeutet nicht, dass ich nur über Kombis spiele, also ehrlich, verstehe diese ganze Diskussion nicht!

Wenn ich z.b. ruecklaeufer übe, dann heißt das doch nicht, dass ich nur mit ruecklaeufern spiele. Es ist nur ein training, damit ich auf möglichst viele Spielsituationen vorbereitet bin.


Du hast nach einer Erklärung gefragt. Daher die "Diskussion"
Leider hast du nicht geschrieben dass das anscheinend nur eine Übung von vielen ist, die du machst.
Aber wenn du halt schreibst dass du Kombis übst, "Um im Spiel mit der niedrigsten Kugel die neun zu versenken und vorzeitig zu beenden." dann macht das keinen guten Eindruck, weil das nunmal nicht das Ziel im 9Ball sein sollte, sondern nur eine gelegentliche Abkürzung zum Spielgewinn.
Tut mir Leid wenn ich dir mit der Annahme Unrecht getan habe, aber so war das für mich zu verstehen.


Don't cry in your beer, it will just get diluted.

Benutzeravatar
mikkes
Kombimonster
Kombimonster
Beiträge: 625
Registriert: 17.11.06 00:00
Reputation: 109
Name: Michael Mueller
Spielqueue: BCM Black and White Ebony Plaine Jane
Leder: Ultraskin Medium
Breaker: Huebler J/B mit Custom-Breakoberteil von Michael Pauli
Jumper: keinen

Re: 9-Ball Übungen

Beitragvon mikkes » 24.03.17 11:51

- Macht es Sinn im Training auch mal Kombinationen zu üben....ja sicher, denn auch hochprozentige Kombinationen können schnell mal verschossen werden, wenn man kein Gefühl dafür hat wie man sie anzuvisieren hat. Somit kann man ruhig einmal im Training sich Kombinationen hinlegen (verschiedene Entfernung zwischen den Kugeln) und diese üben. Ob man dann im Spiel selbst so eine Kombi spielt, muss man dann selbst entscheiden. Generell sollte man aber nicht allzuviel Augenmerk auf das üben von Kombinationen legen.

- Ist es verpöhnt dauernd auf Kombis zu lauern bzw. andauernd auf die 9 zu gehen.....ja....sollte mich das Spieler stören....nein. Es bleibt doch jedem Spieler selbst überlassen, wie er es handhabt. Solange 9-Ball ein ansagefreies Spiel ist, wird es auch Spieler geben, die nichts anderes machen, als Hit and Hope auf die 9. Das Ziel des Spieles ist nunmal die 9 zu versenken, wie ist jedem slebst überlassen.

Bringt dich das "geiern" auf 9er-Kombis in deinem Spiel weiter.....meiner Meinung nicht wirklich und in höheren Klassen wird dies auch gnadenlos bestraft.


Great players make great shots and make them look easy.

Benutzeravatar
treffgarnix
Billardidol
Billardidol
Beiträge: 3042
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 344
Name: Michael
Spielqueue: IQ
Leder: Tom Haye SIB medium
Breaker: Dufferin
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: 9-Ball Übungen

Beitragvon treffgarnix » 24.03.17 12:09

Hey Jungs, ich verstehe nicht dass hier wiederholt gewertet wird. Warum soll das verpönt sein, möglichst oft auf Kombis zu spielen????????? OK, wenn man mit guten Spielern zu tun hat, dann wäre das unter normalen Umständen vermutlich eine wenig Erfolg bringende Strategie, aber wenn das einer machen will dann ist das 100% in Ordnung, denn die Regel sieht das vor. Punkt aus amen.

Ich kenne viele die rumjammern wenn einer mit Kombi frühzeitig beendet, da kann ich immer nur schmunzeln. "So ein Glück" usw....

Ich könnte mir vorstellen das auch das dahintersteckt. Auf jeden Fall finde ich Wertungen hier nicht gut.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
kalleleo
Savespieler
Savespieler
Beiträge: 363
Registriert: 18.12.15 14:20
Reputation: 96
Name: Thomas
Spielqueue: Fury B/J UT mit 12 mm Vollholz OT (Jim Davis)
Leder: Talisman Pro H 12mm
Breaker: Challenger B/J
Jumper: Challenger B/J
Wohnort: Berlin

Re: 9-Ball Übungen

Beitragvon kalleleo » 24.03.17 12:18

WENN nächster Ball hinreichend gut spielbar UND schwierige 9-er Kombi möglich DANN lieber nächsten Ball spielen.
WENN einfache 9-er Kombi möglich DANN 9-er Kombi spielen (nix verpönt)
WENN nächster Ball NICHT hinreichend gut spielbar UND (meinetwegen schwierige) 9-er Kombi möglich UND 9-er Kombi erlaubt gutes Save-Spiel DANN 9-er Kombi spielen (nix verpönt)



Benutzeravatar
mikkes
Kombimonster
Kombimonster
Beiträge: 625
Registriert: 17.11.06 00:00
Reputation: 109
Name: Michael Mueller
Spielqueue: BCM Black and White Ebony Plaine Jane
Leder: Ultraskin Medium
Breaker: Huebler J/B mit Custom-Breakoberteil von Michael Pauli
Jumper: keinen

Re: 9-Ball Übungen

Beitragvon mikkes » 24.03.17 13:51

treffgarnix hat geschrieben:Hey Jungs, ich verstehe nicht dass hier wiederholt gewertet wird.


Natürlich ist das eine Bewertung, aber wie ich es schon geschrieben habe, soll es jeder für sich selbst entscheiden/bewerten. Das sowas nicht so gerne bei Billardspielern gesehen wird, ist aber nichts neues. Es dann selber zu üben und auch dauernd zu praktizieren ist dann wiederum ein anders paar Schuhe.


Great players make great shots and make them look easy.

Lyrax
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 61
Registriert: 30.10.16 20:46
Reputation: 7
Facebook Benutzername: Anneweil
Name: Ana weil

Re: 9-Ball Übungen

Beitragvon Lyrax » 24.03.17 21:14

Fitchner hat geschrieben:
Du hast nach einer Erklärung gefragt. Daher die "Diskussion"
Leider hast du nicht geschrieben dass das anscheinend nur eine Übung von vielen ist, die du machst.
Aber wenn du halt schreibst dass du Kombis übst, "Um im Spiel mit der niedrigsten Kugel die neun zu versenken und vorzeitig zu beenden." dann macht das keinen guten Eindruck, weil das nunmal nicht das Ziel im 9Ball sein sollte, sondern nur eine gelegentliche Abkürzung zum Spielgewinn.
Tut mir Leid wenn ich dir mit der Annahme Unrecht getan habe, aber so war das für mich zu verstehen.


OK, sorry, ja ich habe nach einer Erklärung gefragt.. Ich war nur erst mal etwas verwundert, dass auf einen so harmlosen Vorschlag wie Kombis zu ueben, teilweise so negative Reaktionen kommen, vor allem dieses ,,belaecheln,,.

Ich habe einen Tisch im Keller und kann mir meine Zeit am Tisch frei einteilen.
Vorher war ich nur etwa 2 Stunden in der Woche im billardcenter und habe mein training natürlich möglichst sinnvoll genutzt
und nur Dinge gemacht die wirklich Sinn machten. Zeit ist da ja schließlich Geld. Das ist jetzt anders. Da uebe ich auch Dinge die in den Augen anderer vielleicht sinnfrei sind. Aber solange ich mich dabei stetig verbessere ist das der beste Sinn ueberhaupt!

Jetzt merke ich mir die defizite die mir im Spiel aufgefallen sind und versuche sie durch training zu minimieren.
Dazu gehören eben unter anderem auch Kombis!

mikkes hat geschrieben:. Die Dinger aus jeder Lage zu feuern, nur weil die 9 in der Nähe liegt und dann nach dem Motto "Der Tisch hat 6 Löcher", ist eher nicht zielbringend...


Genau deshalb trainierte ich es ja, weil ich auf glueckstreffer keinen Bock habe!!!

Added in 18 minutes 45 seconds:
jaehndan hat geschrieben:Nun diverse 9- und/oder 10-Ball-Übungen machen schon Sinn. Der Spielverlauf ist ein vollkommen anderer als beim 8-Ball oder 14/1. Das heißt, dass das "Denken" bezüglich der gedanklichen Wege im Vorfeld auch anders sein SOLLTE. Und das kann man eben mit solchen spezifischen Übungen trainieren. Man trainiert dort weniger die Techniken, Lochen oder Safes sondern vielmehr den Spielverlauf als Ganzes.
Solche Übungen machen durchaus Sinn.


Welche denn zum Beispiel? Hier ist doch nach Übungen gefragt worden...

Und bezüglich meiner Ausdrucksweise: ich BIN ein ambitionierter hobbyspieler, wie du richtig vermutet hast.
Also schreibe ich auch so... Ich hoffe trotzdem, mich hier einigermaßen verständlich machen zu koennen und du mir folgen kannst :scw:



Benutzeravatar
sneaky_peter
Senkmaschine
Senkmaschine
Beiträge: 2220
Registriert: 19.02.06 00:00
Reputation: 449
Spielqueue: josey / komarov / Hartmann mit Welk Master LD/LD2
Leder: ja
Breaker: mezz
Jumper: wie?
Wohnort: Braunschweich

Re: 9-Ball Übungen

Beitragvon sneaky_peter » 25.03.17 13:52

Ich störe nur ungern die Diskussion, aber die Frage wurde hier vor etlichen Jahren schonmal gestellt wie eine Suche ergeben hat. Hier die Antwort: http://billard-aktuell.de/downloads/training/uebungen.pdf



Benutzeravatar
TomDamm
PROFITRAINER
Beiträge: 3710
Registriert: 29.08.04 00:00
Reputation: 434
Facebook Benutzername: BillardschuleTomDamm
Name: Thomas Damm
Spielqueue: Peri
Leder: Kamui black medium
Breaker: United Break/Jump
Jumper: MAX Jump / MAX Ultra by Boltentech
Wohnort: Gera/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: 9-Ball Übungen

Beitragvon TomDamm » 26.03.17 12:47

Uiii.. Die alten Kamellen [WINKING FACE] aber immer noch gut. [THUMBS UP SIGN]

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk


Ein GEWINNER ist Derjenige, der am Ende des Tages behaupten kann, ALLES für den Erfolg getan zu haben... Dann tut auch eine Niederlage weniger weh...

Billardsportpromotion No1 - Tom Damm
B-Lizenztrainer - Tablefitter - Onlineshop

Benutzeravatar
TomDamm
PROFITRAINER
Beiträge: 3710
Registriert: 29.08.04 00:00
Reputation: 434
Facebook Benutzername: BillardschuleTomDamm
Name: Thomas Damm
Spielqueue: Peri
Leder: Kamui black medium
Breaker: United Break/Jump
Jumper: MAX Jump / MAX Ultra by Boltentech
Wohnort: Gera/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: 9-Ball Übungen

Beitragvon TomDamm » 26.03.17 13:33

Richtig... [WINKING FACE]

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk


Ein GEWINNER ist Derjenige, der am Ende des Tages behaupten kann, ALLES für den Erfolg getan zu haben... Dann tut auch eine Niederlage weniger weh...

Billardsportpromotion No1 - Tom Damm
B-Lizenztrainer - Tablefitter - Onlineshop


Zurück zu „Training“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast