SnookerDott ist neuer Snooker Weltmeister

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Jens
Redakteur
Beiträge: 2057
Registriert: 25.08.04 00:00
Reputation: 36
Wohnort: Monheim am Rhein (NRW)

Dott ist neuer Snooker Weltmeister

Beitragvon Jens » 02.05.06 11:38

Bild
In einem sehr spannenden WM-Finale behielt Graeme Dott die Oberhand und bezwang Peter Ebdon am Ende mit 18:14. Für den 28-jährigen Schotten ist das der erste Titel auf der Main-Tour überhaupt.
Am Anfang sah es nach einer recht eindeutigen Angelegenheit für Graeme Dott aus denn dieser konnte sich schon sehr früh recht deutlich absetzen. Mit seinem sicheren Spiel nutze der "Pocket Dynamo" die Fehler von Peter "Ebbo" Ebdon gnadenlos aus und zog auf 11:5 davon.


Vor der letzten Session stand es dann schon 15:7 und alle sahen die Chancen Ebdons schwinden. Doch dieser fand auf einmal wieder in sein Spiel und konnte Frame um Frame verkürzen. Das brachte Dott etwas aus dem Konzept so dass dieser auf einmal 6 Frames in Folge abgeben musste. Also stand es auf einmal nur noch 15:13 und es war wieder alles offen. Dann konnte er sich jedoch mit einem weiteren Frame-Gewinn wieder ins Spiel zurück bringen.


Die Evening-Session forderte von beiden Akteuren ihren Tribut. Konzentration und Sicherheit im Spiel liessen bei beiden nach und so häuften sich die Fehler und die Frames wurden immer taktischer und umkämpfter, und dadurch auch läger. Mit knapp 74 Minuten lieferten sich die beiden auch den längsten jemals im Fernsehen übertragenen Frame, den Ebdon am Ende für sich verbuchen konnte


Die Kinder Ebdons konnten derweil kein Auge mehr offen halten und legten sich in der Familienlounge in die verfügbaren Ecken zum schlafen. Denn auch im Crucible Theater zeigten die Uhren schon Mitternacht an. (Bei uns 01:00 Uhr).


Nachdem Ebdon dann noch einmal auf 16:14 verkürzen konnte war es dann Dott, der sich neu konzentrieren und die letzten Kräfte mobilisieren konnte. Mit dem Framegewinn zum 17:14 fand er wieder die nötige Sicherheit, um sich dann auch noch den letzten Frame sichern zu können.



Die grandiose Aufholjagd des Engländers wurde also nicht belohnt und er unterlag einem jubelnden Dott mit 18:14.



Zurück zu „Snooker“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast