BillardAktuellTurnierserie im Scotty´s

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
gambler
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 310
Registriert: 09.10.11 00:00
Reputation: 15
Spielqueue: Cuetec
Leder: Kamui
Breaker: Cuetec
Jumper: Cuetec

Turnierserie im Scotty´s

Beitragvon gambler » 17.11.12 00:26

Bild
Auch dieses Mal war unser Turnier im Scotty´s mit 30 Teilnehmern wieder gut besucht.
Natürlich lebt so eine Turnierserie von Spielern , die regelmäßig teilnehmen. Davon haben wir eine ganze Reihe. Aber es freut mich sehr, dass wir auch bei jedem Turnier neue Gesichter begrüßen dürfen.
Beim 6. Turnier hatten wir 8 „neue“ Spieler mit dabei und letzten Mittwoch waren es auch wieder 5 „Neue“ , wovon mir 3 direkt sagten , trage mich bitte für´s nächste Turnier ein.
Was natürlich für alle Spieler sehr positiv ist, dass es nicht all zu lange Wartezeiten gibt, da wir immer auf mindestens 6 Tischen spielen. In der Regel sind es aber 8-10.

Ein „neues Gesicht“ war z.B. Aldin Karaykovic , der prompt im Turnierplan ganz unten stand , eins von zwei Freilosen erwischte und dann wirklich lange warten musste, weil die Partie , aus der sein Gegner ermittelt wurde , sich ewig hinzog.
Unglückliche Konstellation. Das sind aber die Ausnahmen, die es leider auch immer gibt.


Da wir im Scotty´s eigentlich immer ein sehr starkes Feld vorzuweisen haben, gab es natürlich direkt in der ersten Runde wieder ein paar Partien , die es in sich hatten.

Marko Vogel durfte wie auch schon beim letzten Turnier gleich in der ersten Runde gegen Florian Scholl (PBC SW Kohlscheid) antreten.(Florian hat von 6 Teilnahmen 4 mal gewonnen – RESPEKT !!)
Beim letzten Turnier hatte Marko mit 4:3 die Nase vorn.
Dieses Mal drehte Florian das Ergebnis um und zog mit 4:3 in die nächste Runde ein.

Auch ein Kracher in der ersten Runde war das Duell zwischen Klaudio Kerec und Sascha Jülichmanns.
Hier setze sich der Spieler aus der 1. Bundesliga mit 4:1 klar durch.

Und Julian Kortüm verlor seine erste Partie gegen Michael Voglhuber mit 5:3.

Die restlichen Partien lauteten:

Can Bülbül – Falk Termast 5:4
Björn Brugmann – Tony Demo 4:3
Marcel Spann – Jens von Siemiontkowski 4:3
Marius Majkut – Jörg Marsollek 5:4
Alp Erdogan – Thomas Overbeck 5:3
Roland Arndt – Patrick Trops 4:3
Walter Krawutschke – Pascal Scheibe 4:0
Kemal Karadag – Holger Herbertz 4:2
Stefan Räsing – Denis Dedic 4:3
Bülent Bülbül – Patrick Scherber 4:1
Danijel Gagovic – Dieter Schiffer 4:3

Man sieht an den Ergebnissen, dass fast alle Spiele extrem eng ausgegangen sind.

In der zweiten Gewinnerrunde wurden die Ergebnisse ein bisschen deutlicher.
Lediglich Klaudio gewann sein Spiel knapp mit 4:3 gegen sein Freund Kemal Karadag.

Can Bülbül – Michael Popp 4:1
Björn Brugmann – Marcel Spann 4:1
Florian Scholl – Michael Voglhuber 4:1
Alp Erdogan – Marius Majkut 5:2
Walter Krawutschke – Roland Arndt 4:0
Bülent Bülbül – Stefan Räsing 4:1
Aldin Karaykovic – Danijel Gagovic 4:2



Auch in der ersten Verliererrunde waren die Ergebnisse ähnlich.

Jens von Siemiontkowski – Tony Demo 4:0
Marko Vogel – Julian Kortüm 5:1
Thomas Overbeck – Jörg Marsollek 5:2
Pascal Scheibe – Patrick Trops 5:4
Sascha Jülichmanns – Holger Herbertz 5:1
Partick Scherber – Denis Dedic 4:1
Falk Termast und Dieter Schiffer haben beide Ihr Match gegen Freilos souverän mit 4:0 beendet. ;)


In der zweiten Verliererrunde gab es zwei Partien , die sehr kanpp endeten.
Das wäre zum einen das Duell der Vereinskollegen Marcel Spann gegen Patrick Scherber (PBC Joker Kamp-Lintfort).
Es endete zu Gunsten von Patrick mit 5:4

Und der Gastgeber , Thomas Overbeck (Scotty) verlor seine Partie mit 4:3 gegen Roland Arndt.

Auch gewann Kemal Karadag , der von Klaudio in die Verliererrunde geschickt wurde , deutlich gegen Marko Vogel mit 5:1

Die anderen Partien dieser Runde wie folgt :

Falk Termast – Danijel Gagovic 4:2
Jens von Siemiontkowski – Stefan Räsing 4:1
Marius Majkut – Pascal Scheibe 5:2
Sascha Jülichmanns – Michael Voglhuber 5:2
Michael Popp – Dieter Schiffer 5:1

Und in der dritten Gewinnerrunde wurde es wieder überall sehr knapp:

Björn Brugmann konnte sich mit 4:3 gegen Can Bülbül durchsetzen.
Florian Scholl behielt die Oberhand gegen Alp Erdogan mit 4:3
Klaudio Kerec gewann 4:3 gegen Walter Krawutschke
und Aldin Karaykovic kämpfte sich eine Runde weiter mit einem 4:2 Sieg über Bülent Bülbül.


Somit standen diese 4 Spieler im Viertelfinale.

Jetzt brauchte man nur noch die Gegner aus der Verliererrunde:

In der 3. Verlierrerrunde wurde derweilen noch hart gekämpft:

Jens von Siemiontkowski – Falk Termast 4:1
Kemal Karadag – Roland Arndt 5:3
Sascha Jülichmanns – Marius Majkut 4:0
Michael Popp – Patrick Scherber 4:1

Und um den Einzug ins Viertelfinale kämpften nun:

Jens von Siemiontkowski – Alp Erdogan 4:1
Can Bülbül – Kemal Karadag 4:2
Sascha Jülichmanns – Bülent Bülbül 4:0
Walter Krawutschke – Michael Popp 4:1


Somit standen die Viertelfinalpartien fest :

Can Bülbül musste gegen Björn Brugmann antreten.
Die Partie endete mit 5:3 für Can.

Florian Scholl spielte gegen Sascha Jülichmanns.
Florian spielte sich mit einem 5:1 souverän ins Halbfinale.

Klaudio Kerec gegen Jens von Siemiontkowski endete mit 5:2 für Klaudio.

Und Walter Krautschke kämpfte sich mit einem 5:2 Sieg über Aldin Karaykovic ins Halbfinale.


Das erste Halbfinale wurde zwischen Florian Scholl und Björn Brugmann ausgetragen.
Florian gewann mit 5:3 und zog ungeschlagen ins Finale ein.


Das zweite Halbfinale lautetet Klaudio Kerec gegen Walter Krawutschke.
Hier konnte sich Klaudio mit 5:1 deutlich durchsetzen und zog ebenfalls wie Florian ungeschlagen ins Finale ein.


Somit war Florian Scholl und Klaudio Kerec im Finale.
Die beiden Mannschaftskollegen aus der Europoolleague teilten sich das Finale, was ja schon Tradition geworden ist im Scotty´s.

Den dritten Platz teilten sich dann auch Björn und Walter.


Ein weiteres Highlight unserer Turnierserie ist das Jackpotschiessen :

Diesmal wurde Klaudio Kerec als Erster und Thomas Overbeck als zweiter gelost.

DER JACKPOT MIT 150€ WURDE ENDLICH MAL GEKNACKT !!!

Irgendwie war es Klaudio´s Turnier.
Nicht nur das er den 1. Platz belegte , nein , er lies es sich nicht nehmen , auch die 150 € aus dem Jackpot mit nach Hause zu nehmen.

Nach dem sehr guten Break vom Klaudio war die Partie offen , es lagen keine großen Probleme auf dem Tisch und Klaudio musste die Partie „nur“ runterspielen.
Trotz der idealen Vorraussetzungen tat er sich ein wenig schwer.
Und dann war da noch das Glück des Tüchtigen.
Da die 8 sehr nah an der 10 lag, musste er genau zielen.
Die 8 streifte hauchdünn die 10 und fiel trotzdem noch ins Loch und Klaudio schoß die Partie aus.

Florian hat diese JACKPOT-PARTIE mit seinem Handy gefilmt und wird sie bei Youtube hochladen.
Sobald es online ist , werde ich den Link dazu auf der Facebook Seite vom Scotty´s posten.
Natürlich findet Ihr alle Informationen (Rangliste,Fotos,Turnierveranstaltung) unter diesem Link:

https://www.facebook.com/#!/ScottysKrefeld



Zurück zu „BillardAktuell“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste