TrainingPool School Germany

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Klaus
Posthum Ehrenmitglied
Posthum Ehrenmitglied
Beiträge: 7285
Registriert: 31.07.04 00:00
Reputation: 3
Wohnort: München

Pool School Germany

Beitragvon Klaus » 16.03.05 18:18

Bild
Die POOL SCHOOL GERMANY ist die erste exklusive Poolbillard-Schule Deutschlands und basiert auf den Lehren der POOL SCHOOL USA, einer amerikanischen Poolbillard-Akademie in Madison, Wisconsin. Sie wird von einem der erfahrensten und erfolgreichsten Pool-Trainer der Welt, Jerry Briesath, betrieben.
Wer steht hinter der POOL SCHOOL GERMANY?


Bereits im März 1992 besuchten Uwe Sander (Europameister) und David Alfieri (Deutscher Meister) diese Akademie, um sich dort zu BCA-Lizenztrainern ausbilden zu lassen. In einem 14tägigen Lehrgang (dem ersten von drei Lehrgängen) wurde ihnen von Jerry Briesath alles Wissenswerte über Poolbillard vermittelt.


Noch im selben Jahr, im September 1992, war der amerikanische Pool-Trainer zu Gast in Deutschland und in der POOL SCHOOL GERMANY und konnte bei den Vorbereitungen zur Eröffnung der Billardschule hilfreich mitwirken. Hier absolvierten David Alfieri und Uwe Sander weitere Auffrischungskurse und bekamen die Möglichkeit, Jerry Briesath intensiver bei seinen Lehrgängen zu beobachten, zu studieren und seine Arbeit auf Videobänder aufzunehmen; diese Bänder dienen der POOL SCHOOL GERMANY als Studienmaterial und als Lehrprogramm, das effektiv weitervermittelt werden kann.


Im Juni 1993 schlossen beide schließlich in Madison erfolgreich die dritte Stufe ihrer BCA-Trainerausbildung (BCA - “Advanced Level”) ab.





Wie lehrt die POOL SCHOOL GERMANY?


Die POOL SCHOOL GERMANY verfügt über mehrere Trainingsstätten mit unterschiedlicher Anzahl an Trainingstischen. Ausgestattet mit einer hochtechnischen Ausrüstung kann jeder Teilnehmer die Bewegungstechnik und das Fachwissen des Poolbillard-Sportes auf ruhige, einfache und effektive Weise erlernen bzw. verbessern und erweitern.


Bis heute hat die Schule bereits weit über achthundert Schüler und Trainer ausgebildet und betreut. Viele von ihnen haben zu einem späteren Zeitpunkt einen Auffrischungskurs oder Einzelstunden belegt, um eventuell wiederkehrende Fehler gezielt zu korrigieren. Immer mehr ausgebildete PSG-Trainer in Deutschland und Europa motivieren mit ihrem erworbenen Wissen immer mehr Spieler an den grünen Tisch.


Die modernen Trainingsmethoden der POOL SCHOOL GERMANY sind in Deutschland und Europa nicht sehr verbreitet. Sie zielen hauptsächlich darauf hin, dem Billardspieler unnötige Zeit - zumeist sind es Jahre - zu ersparen, die er verschwendet, weil er entweder nach einer falschen Lehrmethode trainiert oder ein unzureichendes fachliches Grundwissen und somit auch ein instabiles Spielsystem besitzt. Fehler in Bewegungsabläufen werden jahrelang regelrecht eintrainiert, so daß diese später eine Leistungssteigerung hemmen, und der Spieler nach einer gewissen Zeit keinen signifikanten Fortschritt in seinem Spiel mehr sieht.


Die POOL SCHOOL GERMANY hilft den Billardspielern, diese individuellen Fehler und deren negative Auswirkungen zu erkennen, um sie schnell und einfach zu beseitigen. Die Schule vermittelt auf verständliche Weise theoretisches Grundwissen und erstellt individuelle und sinnvolle Trainingspläne, deren Schwierigkeitsgrad von sehr leicht bis sehr schwer reicht. Die Schwerpunkte liegen sowohl auf dem technischen (Bewegungsablauf, Zielsystem, Stoßtechnik, usw...) als auch auf dem taktischen Wissen in den drei Hauptdisziplinen.


Die PSG bildet sowohl in den eigenen Trainingsstätten als auch vorort bei den Schülern selbst aus. Immer mehr Vereine gehen dazu über, ihren Mitgliedern qualifiziertes Poolbillardtraining in den eigenen Vereinsräumen anzubieten.


Seit 1999 bildet die Schule auch im mentalen Bereich aus. So bietet sie durch einen Sportpsychologen Motivationslehrgänge speziell für den Poolbillardsport an.


www.poolschool.de



Zurück zu „Training“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast