TrainingTechnik-Tipp vom Tom...

Moderator: Moderatoren

iamjaden
Kugelschubser
Kugelschubser
Beiträge: 46
Registriert: 12.12.13 11:49
Reputation: 3
Spielqueue: Rauenzahn, OBClassic
Breaker: PoisonVX
Jumper: PoisonVX

Re: Technik-Tipp vom Tom...

Beitragvon iamjaden » 10.11.15 16:57

ah super, dahin hab ich mich tatsächlich noch nie verirrt :0



Benutzeravatar
r.polli
Kneipenspieler
Kneipenspieler
Beiträge: 50
Registriert: 03.05.15 01:34
Reputation: 7
Spielqueue: Players HTX, Pechauer JP
Leder: Kamui Black S
Wohnort: Duisburg

Re: Technik-Tipp vom Tom...

Beitragvon r.polli » 10.11.15 22:53

Hallo,

ein Foto von Einem/Einer mit der richtigen Haltung wäre auch gut :rot:

Gruß
Roland


-- Roll yer own if you can't buy readymade --

Benutzeravatar
Stingray
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 290
Registriert: 11.09.12 13:46
Reputation: 100
Spielqueue: Dominiak Signature 10th Anniversary #42 in 30", OT Mike Becker 32". Dale Perry Cocobolo Custom 30", OT Mike Becker 32".
Leder: Ultraskin Medium, Kamui RS, Black Pearl
Breaker: Hauber Custom modif. in 59" Länge, Players HXT-P2
Jumper: Cuetec Jump Bullet CJB-1

Technik-Tipp vom Tom...

Beitragvon Stingray » 11.11.15 14:22

"Richtig" ist, was auf Dauer bequem und stabil ist sowie möglichst natürlich den 'geraden Stoß' quasi automatisch hervorbringt und konsequent reproduzierbar ist; wobei eigene Körpergröße, Queuehaltung (also auch ein wenig Queue-Länge bei Großgewachsenen) usw. auch noch mit eine Rolle spielen. Ein Trainer wird Dir sicher die Lehrbuchhaltung erläutern können, wie am Ende 'Deine' individuelle Optimal-Haltung aussieht, entwickelt sich trotzdem erst im Laufe der Zeit.



hasenpfote
Aufbaukünstler
Aufbaukünstler
Beiträge: 39
Registriert: 21.06.15 20:45
Reputation: 0

Technik-Tipp vom Tom...

Beitragvon hasenpfote » 11.11.15 19:27

Ab welcher Körperlänge sollte man eigentlich einen Queue mit Überlänge nehmen ?



Benutzeravatar
TomDamm
PROFITRAINER
Beiträge: 3619
Registriert: 29.08.04 00:00
Reputation: 399
Facebook Benutzername: BillardschuleTomDamm
Name: Thomas Damm
Spielqueue: Peri
Leder: Kamui black medium
Breaker: United Break/Jump
Jumper: MAX Jump / MAX Ultra by Boltentech
Wohnort: Gera/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Technik-Tipp vom Tom...

Beitragvon TomDamm » 11.11.15 20:47

Ein guter Trainer wird dir auch helfen können, dein Optimum zu finden... Warum glaubt eigentlich hier fast jeder, das ein Trainer nur nach Lehrbuch arbeiten kann... Und es gut ist "sein eigenes Ding" selbst zu finden. Das wäre die einzige Sportart in der das so ist... In jeder Sportart gibt es "vorbildliche" Techniken. Aber da wird auch hart dran gearbeitet. Im Billard weiß das jeder besser... Merkwürdig oder?

Ab wann ein längeres Queue ratsam ist, sieht man eigentlich erst, wenn der Spieler am Tisch steht. Ich bin 184 cm lang und Spiele ein deutlich längeres Queue. Habe aber auch recht lange Arme...


Ein GEWINNER ist Derjenige, der am Ende des Tages behaupten kann, ALLES für den Erfolg getan zu haben... Dann tut auch eine Niederlage weniger weh...

Billardsportpromotion No1 - Tom Damm
B-Lizenztrainer - Tablefitter - Onlineshop

Benutzeravatar
Stingray
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 290
Registriert: 11.09.12 13:46
Reputation: 100
Spielqueue: Dominiak Signature 10th Anniversary #42 in 30", OT Mike Becker 32". Dale Perry Cocobolo Custom 30", OT Mike Becker 32".
Leder: Ultraskin Medium, Kamui RS, Black Pearl
Breaker: Hauber Custom modif. in 59" Länge, Players HXT-P2
Jumper: Cuetec Jump Bullet CJB-1

Technik-Tipp vom Tom...

Beitragvon Stingray » 12.11.15 13:13

@ Tom:
Falls sich Dein letztes Posting auf meinen Beitrag zwei oben drüber bezog, kam es wohl missverständlich rüber.

Denn genau das hab ich ja versucht rüberzubringen. Dass es zwar natürlich so etwas wie eine Standardhaltung gibt, die einem ein Trainer mal einzunehmen auch anleiten kann. Aber eben nicht als 'so muss es sein', sondern als 'und jetzt gucken wir mal, was zu Dir am besten passt'.

In diesem Dialog zwischen Trainer und Angeleitetem, der ja auch mal sagt 'nee, damit fühle ich mich nicht wohl', entwickelt sich dann im Laufe der Zeit die individuelle Optimal-Haltung. Der Trainer wird schon sicherlich intervenieren, wenn etwas nachhaltig schädlich für den Stoß und die Reproduzierbarkeit ist.

@ hasenpfote:
Angaben unter dem Vorbehalt, dass man es zwingend ausprobieren muss, weil Stoßhaltung, Schnabellänge, Armlänge/Spannweite, etc. bei jedem anders sind!

über 185cm 59"
über 190cm 60"
über 195cm 61"
über 200cm 62"

Beispiel: Ich habe im Pool zwei 60"er Queues, für Snooker ein 61"er und ein 62"er bei 194cm Größe und Spannweite von 200cm.
Ein Kollege ist sogar etwas kleiner als ich und hat sich aber ebenfalls ein 62"er Snookerqueue gekauft, nachdem er meine beiden ausgiebig probegespielt hatte.
Ein 62"er Poolqueue besitze ich übrigens auch noch, das war mir dann auf Dauer aber doch geringfügig zu lang beim Spielen. Ich werde jedoch noch mal ein 31" Oberteil für Pool ausprobieren, dann also auf Gesamtlänge 61".

Wichtig ist bei überlangen Queues, dass sie weiterhin gut ausbalanciert sind. Einfach ne Verlängerung hinten dran stecken, macht daher für den Dauerspielbetrieb keinen Sinn, sondern nur als Extension für einzelne Stöße im Bereich bis ein Diamant jenseits der Mitteltaschen.




Zurück zu „Training“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast