LigabetriebRegionalliga-Ost - Spielbericht gegen Merkers

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
TomDamm
PROFITRAINER
Beiträge: 3668
Registriert: 29.08.04 00:00
Reputation: 418
Facebook Benutzername: BillardschuleTomDamm
Name: Thomas Damm
Spielqueue: Peri
Leder: Kamui black medium
Breaker: United Break/Jump
Jumper: MAX Jump / MAX Ultra by Boltentech
Wohnort: Gera/Thüringen
Kontaktdaten:

Regionalliga-Ost - Spielbericht gegen Merkers

Beitragvon TomDamm » 23.01.17 09:48

Poolbillard Regionalliga-Ost
Bericht vom Spieltag gegen Merkers...



Der 1. PBC Gera untermauert seine Aufstiegsambitionen eindrucksvoll.

Zum letzten Spiel der Hinrunde, der Regionalliga Ost (3. Bundesliga), mussten die Elsterstädter nach Merkers reisen, um dort gegen den abstiegsgefährdeten PBC Merkers anzutreten.
Die Rotation ließ dieses Mal Spielführer Tom Damm pausieren und so traten Ernst Schmidt, Alexander Usbeck, Björn Hartlage und Christian Fröhlich, die winterliche Reise an.

Dank der Unterstützung durch das Renault Autohaus Walter in Gera, die uns seit über 10 Jahren kostenlos Autos zu Spieltagen zur Verfügung stellen, kamen unsere Jungs gut an.

In Merkers angekommen, sorgte die immer noch defekte Heizung im Spiellokal für ein wenig Missstimmung. Christian hatte die Mannschaft aber schon vorgewarnt und so waren wärmende Pullover schon im Gepäck… Übrigens ein Unding, wenn im Präzisionssport unter solchen Bedingungen gespielt werden muss!

Zum Spiel

Ernst Schmidt und Andreas Bomberg traten im 14/1 gegeneinander an. Ernst konnte sich sicher durchsetzen und entschied das Match mit 125:64, in 14 Aufnahmen für sich.

Björn Hartlage, frisch aus einem 5-wöchigen Brasilien-Urlaub, in den schönen deutschen Winter zurückgekehrt, musste gegen Tobias Steinbach eine überraschende 0:2 Niederlage, im 8-Ball hinnehmen. 2:4 und 3:4 lautete das Ergebnis in den Sätzen.

Im 9-Ball zeigte sich Alexander „Usser“ Usbeck, in toller Spiellaune. Mit 4:1 und 4:1 ließ er Paul Weißenborn kaum eine Chance.

Christian Fröhlich konnte sich den ersten Satz gegen Martin Schulz, mit 4:0 schnappen. Satz zwei ging allerdings, bei Minimal-Aufwand (So Chris nach dem Spiel), an Martin Schulz. Im dritten Durchgang ließ unser Youngster aber wieder Taten folgen und er holte sich auch diesen Satz mit 4:0.

Christian musste dann im 14/1 gegen Tobias Steinbach antreten. Auch hier wieder eine eher zähe Partie, bedingt durch klammes Material, die Christian in 15 Aufnahmen, mit 125:67 für sich entscheiden konnte.

Ernst Schmidt verlor den ersten Satz gegen Andreas Bomberg im 8-Ball mit 3:4, um die zwei folgenden Sätze mit jeweils 4:2 für sich zu entscheiden.

Im 9-Ball konnte sich Björn im ersten Satz gegen Martin Schulz, knapp mit 4:3 behaupten. Satz zwei ging allerdings mit 4:1 an Schulz. Im Entscheidungssatz war Björn aber wieder bei der Sache und holte sich diesen mit 4:1.

Alex Usbeck spielte im Schnelldurchgang und entschied auch das 10-Ball, gegen Paul Weißenborn, mit 4:1 und 4:1 für sich.

Am Ende ein deutlicher 7:1 Erfolg, die Flucht ins wärmende Auto und ab nach Hause…

Am Sonntag um 11 Uhr, dann das Rückspiel – also das erste Spiel der Rückrunde – in Gera.

Tom Damm ersetzte in Gera Björn Hartlage und trat im 14/1 gegen Andreas Bomberg an.
Es entwickelte sich eine Klasse Partie, in der Tom sich in der 3. Aufnahme mit einer 48er Serie, mit ca. 50 Bällen absetzen konnte, ehe ihm der Spielball bei einer schwierigen Position abging.
In der Folge konnte sich Andreas wieder heran spielen und bis auf 13 Punkte aufschließen. (HS 34).
Dann allerdings ein Fehler seinerseits und Tom beendete die Partie mit einer 33er Serie, zum 125:79 Endstand, in der 7. Aufnahme.

Ernst Schmidt hatte im 8-Ball mehr Mühe als erwartet, um sich mit 4:3, 2:4 und 2:4 gegen Tobias Steinbach durchzusetzen.

Deutlicher machten es Christian Fröhlich, beim 4:1 und 4:0 gegen Paul Weißenborn im 9-Ball, sowie Alexander Usbeck, der es an diesem Wochenende wohl eilig hatte. Wieder ein klasse Spiel und ein 4:0, 4:1 gegen Martin Schulz im 10-Ball.

In der Rückrunde war Alexander Usbeck schon lange fertig 4:0 und 4:0 gegen Martin Schulz im 9-Ball, ehe Tom Damm seine 10-Ball Partie gegen Paul Weißenborn mit 4:1 und 4:1 ebenfalls siegreich gestalten konnte.

Ernst Schmidt und Tobias Steinbach lieferten sich ein zähes Spiel, in dem Ernst, immer in Führung liegend, nicht wirklich in einen Spielfluss kam. Am Ende dann ein 125:104 für Ernst.

Christian Fröhlich musste gegen Andreas Bomberg den ersten Durchgang abgeben, in dem er etwas unkonzentriert wirkte… Durchgang zwei und drei gestaltete er wieder gewohnt gut und konnte am Ende einen 3:4, 4:0 und 4:1 Erfolg feiern.

Der Endstand somit 8:0.

Fazit:
„Wir stehen mit weißer Weste und 6 Punkten Vorsprung auf Platz eins der Tabelle und sind damit dem erklärten Ziel „Wiederaufstieg“ in die 2. Bundesliga, einen Schritt näher gekommen“, so Tom nach dem Spiel. „Der kommende Spieltag im Februar könnte schon die Vorentscheidung bringen. Sollten wir gegen Berlin Friedrichshain und Pool2000 Leipzig gewinnen, müsste zum Ende hin schon alles schieflaufen, um uns noch abzufangen, zumal wir dann nur noch Heimspiele haben“, so Tom weiter.
Für Christian steht am kommenden Wochenende bereits die nächste Reise nach Merkers an.
Die Jugend-Landesmeisterschaft im 8-Ball und 9-Ball steht auf dem Plan.
Hoffentlich ist bis dahin die Heizung in Merkers repariert. Alles andere wäre unverantwortlich!


Ein GEWINNER ist Derjenige, der am Ende des Tages behaupten kann, ALLES für den Erfolg getan zu haben... Dann tut auch eine Niederlage weniger weh...

Billardsportpromotion No1 - Tom Damm
B-Lizenztrainer - Tablefitter - Onlineshop

Zurück zu „Ligabetrieb“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste