LigabetriebRegionalliga/Ost - Gera mit Sieg und Niederlage

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
TomDamm
PROFITRAINER
Beiträge: 3598
Registriert: 29.08.04 00:00
Reputation: 389
Facebook Benutzername: BillardschuleTomDamm
Name: Thomas Damm
Spielqueue: Cuechanger Natural II, Trip-Buddy by Cuechanger
Leder: Kamui black soft
Breaker: Cuechanger Concept Break/Jump
Jumper: Cuechanger Concept Jump, MAX Jump
Wohnort: Gera/Thüringen
Kontaktdaten:

Regionalliga/Ost - Gera mit Sieg und Niederlage

Beitragvon TomDamm » 19.12.08 20:08

Bild
Der 4. Spieltag der Regionalliga/Ost sollte aus Geraer Sicht eigentlich die Herbstmeisterschaft bringen, daran bestand im Vorfeld kein Zweifel. Es sollte aber aus verschiedenen Gründen ganz anders kommen...



Die Auftaktpartie in Gera bestritten die Hausherren gegen den PBC Altmark Salzwedel. Die "Eagles" mussten an diesem Spieltag auf einen Ihrer Leistungsträger verzichten. Michael Götz konnte Urlaubsbedingt nicht antreten. Folglich spielten Ernst Schmidt, Holger Hänel, Tilo Frieß und Thomas Damm für die Geraer.


14/1: Ernst Schmidt - Roger Broz 125:88
Ein zerfahrener Beginn von Ernst brachte Roger eine schnelle 68:16 Führung ein. Dann besann sich Ernst darauf Billard zu spielen und schloss mit einer 44er Serie zum Salzwedeler auf. In der Folge brachte Roger nicht mehr viel zusammen und Ernst konnte mit zwei 18er Serien letztendlich in der 16. Aufnahme zu 88 gewinnen.


14/1: Thomas Damm - Steffen Löwe 125:64
Thomas legte gleich in der ersten Aufnahme eine 42er Serie vor. Stefen lies sich davon aber erstmal nicht beeindrucken und konnte durch kluges Spiel wieder aufschließen. Eine weitere Serie von 34 Punkten für Thomas brachte dann aber die Entscheidung. Mit 125:64 in 15 Aufnahmen, konnte er in einer mäßigen Partie den 2. Punkt für Gera verbuchen.


9-Ball: Holger Hänel - Marco Spitzack 4:9
Auch Holger hatte an diesem Morgen arge Anlaufschwierigkeiten. Marko wusste die Fehler zu nutzen und setzte sich sicher mit 9:4 durch.


8-Ball: Tilo Frieß - Rayko Weinecke 7:3
Tilo machte seine Sache ordentlich und verbuchte mit 7:3 einen ebenfalls ungefährdeten Sieg, zur 3:1 Halbzeitführung.


8-Ball: Thomas Damm - Marco Spitzack 7:1
Beim Stand von 1:1 konnte Thomas mit einer Serie von 4 Aus-Partien die Entscheidung erzwingen. Marco konnte nichts mehr entgegensetzen. Endstand 7:1 für den Geraer.


9-Ball: Ernst Schmidt - Steffen Löwe 4:9
Bei Ernst lief in diesem Satz nicht zusammen. Die Schuss- und Positionsfehler häuften sich und so war die logische Konsequenz, dass Steffen den Satz mit 9:4 nach Hause brachte. Für Salzwedel keimte nun nocheinmal Hoffnung auf ein Unendschieden auf.


9-Ball: Tilo Frieß - Rayko Wienecke 8:9
Ein sehr enger Satz. Tilo war eigentlich schon auf der Siegerstraße. Bei einer 8:6 Führung konnte er aber den Sack nicht zumachen. Rayko hatte dann das "Glück des Tüchtigen" und konnte mit dem 9:8 Erfolg den Anschlusspunkt retten.


8-Ball: Holger Hänel - Roger Broz 7:6
Hier lief es genau umgekehrt, aber ähnlich spannend. Roger war in dem engen Match schon mit 6:5 in Führung und brauchte nur noch eine Partie zum Sieg. Holger konnte die Partie aber noch drehen und am Ende den glücklichen 5:3 Erfolg für die Geraer perfekt machen.


Endstand: 5:3



Die zweite Tagespartie bestritten der USV Jena gegen Altmark Salzwedel
Hier wurden die Punkte gerecht geteilt. 4:4 Unendschieden.



Gegen den USV Jena, 6. in der aktuellen Tabelle sollte nun ein klarer Sieg folgen, zumal die Jenaer ohne Ihren Spitzenspieler Losh antraten.


14/1: Ernst Schmidt - Andreas Böse 112:125
Wer vor diesem Spiel auch nur einen Cent auf Andreas gesetzt hätte, wäre vermutlich belächelt worden. Doch eben dieser Andreas Böse spielte ganz frech mit und Ernst Schmidt fand kein Mittel dies zu unterbinden. Wie schon im Match zuvor unterliefen dem jungen Geraer unzählige "leichte Fehler", völlig ungewöhnlich für den ansonsten sehr zuverlässigen Schmidt. Nach 25 Aufnahmen war der Jubel für Jena groß, als Andreas den letzen Ball zum 125:112 versenkte.


14/1: Thomas Damm - Jens Tiersch 125:33
Kurz und schmerzlos ging es dagegen am Nachbartisch zu. Nach einer 38er Serie in der 3. Aufnahme, beendete Thomas das Spiel mit einer klasse 62er Serie in der 4. Aufnahme zum 125:33 Erfolg.


9-Ball: Holger Hänel - Daniel Palik 9:5
In diesem Satz ging es drunter und drüber. Holger lag schon fast Aussichtslos mit 0:5 hinten, ehe er diesen Satz mit 9:5 für sich entscheiden konnte.


8-Ball: Tilo Frieß - Chris Kürbs 5:7
Tilo musste sich eine gut aufspielendem Jenaer mit 5:7 beugen. Somit stand es zur Halbzeit 2:2. Und das war eigentlich schon eine Überraschung.


9-Ball: Ernst Schmidt - Chris Kürbs 8:9
Auch hier war Ernst weit von dem entfernt, was er in der Lage ist zu spielen. Viel zu viele Lochfehler und ungewohnte Schwächen im Positionsspiel hatten eine 8:9 Niederlage zur Folge.


8-Ball: Holger Hänel - Daniel Palik 0:7
Kurz und bündig! 0:7 aus Sicht des Geraers. Holger konnte die zahlreichen Möglichkeiten die sich ihm boten nicht nutzen.


9-Ball: Tilo Frieß - Jens Tiersch 4:9
Nun hatte auch Tilo seinem Gegner nicht mehr viel entgegen zusetzen. mit 4:9 setzte es eine deutliche Niederlage und Jena konnte schon jetzt über den 5. Punkt Jubeln.


8-Ball: Thomas Damm - Andreas Böse 7:6
Auch in diesem Satz zeigte Andreas bis zum 6:6 wenig Respekt. Und Thomas war der Ärger über den Spieltag deutlich anzusehen. Letztlich konnte er sich noch einmal zusammenreißen und durch das 7:6 zumindest eine höhere Niederlage vermeiden.


Endstand: 3:5


"Wir mussten feststellen, dass Michael Götz ein Leistungsträger in unserer Mannschaft ist, der nicht so einfach zu ersetzen ist" so Thomas Damm nach dem Spieltag. Und weiter: "Es ist sicherlich keine Schande ein Spiel zu verlieren, aber das was heute zum Teil geboten wurde, war schon erschreckend. So werden wir den Meistertitel wohl nicht verteidigen und an einen Aufstieg in die Bundesliga sollten wir im Moment sicherlich nicht denken"


Die Aufmerksamkeit des PBC Gera richtet sich ohnehin momentan in eine andere Richtung. Ende des Jahres steht ein Umzug des Vereins an. Es wurde eine Spielstätte gefunden die für unsere Zwecke einfach viel besser geeignet ist. Das neue Domizil des 1. PBC Gera ist ab dem 1. Januar 2009, die ehemalige Sportsbar in der Zwötzener Straße 35, 07551 Gera.


Ein Eröffnungsturnier ist auch schon angedacht. Am 31. Januar weiht der PBC sein neues Vereinsheim mit eimem 9-Ball Turnier ein. Eine Ausschreibung gibt es in Kürze...


Ein GEWINNER ist Derjenige, der am Ende des Tages behaupten kann, ALLES für den Erfolg getan zu haben... Dann tut auch eine Niederlage weniger weh...

Billardsportpromotion No1 - Tom Damm
B-Lizenztrainer - Tablefitter - Onlineshop

Zurück zu „Ligabetrieb“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast