LigabetriebBexbach 2 mit hervorragendem Start in die Regionalliga

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
tombex
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 73
Registriert: 05.09.06 00:00
Reputation: 0

Bexbach 2 mit hervorragendem Start in die Regionalliga

Beitragvon tombex » 27.09.08 03:01

Bild
Der PBC Fortuna Bexbach 2 (Pitz Dietmar, Arnold Thomas, Siethoff Wolfgang. Schmitdt David und Koblenz Daniel) startet mit zwei Siegen in den Ligabetrieb der Regionalliga Saarland. Nachdem die zweite Mannschaft ihren ersten Spieltag verlegt hatte (Aufstiegsspiel der Ersten) war sie am zweiten Spieltag zu Gast bei Merzig 2.
Ohne einer ihrer Besten, Dietmar Pitz, konnte sie trotzdem überzeugen. Nach der Vorrunde stand es schnell 4:0, wobei die meisten Partien nach anfänglichen Schwierigkeiten relativ knapp ausgingen, außer bei Thomas Arnold, der seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance ließ. In der Rückrunde war die Entscheidung schnell gefallen. Nach den Siegen von Thomas Arnold und Wolfgang Siethoff hatten nur die beiden Jungen Konzentrationsprobleme und verloren ihre Partien denkbar knapp. Endstand 6:2 für Bexbach. Eine Woche danach wurde der ersten Spieltag nachgeholt.Man traf auf eine mitfavorisierte Mannschaft, der Schleifmühle aus Saarbrücken (Malinowski Thomas, Höllinger Stefan, Santoro Silvio, Kuhn Marco und Schwarz Manfred). Diesmal war dann auch die Zweite aus Bexbach vollzählig.


In der Vorrunde war auch hervorragendes Billard zu sehen. Im 14/1 siegte Dietmar Pitz gegen Thomas Malinowski relativ deutlich. Daniel Koblenz lieferte sich gegen Marco Kuhn einen heißen Kampf, den er aber am Ende für sich entscheiden konnte. Zwischenstand 2:0. In den 9-Ball Partien mußte dann Wolfgang Siethoff eine bittere 9:0 Niederlage, durch den stark spielenden Stefan Höllinger, einstecken. Thomas Arnold aber bringt, gegen einen auch sehr stark aufspielenden Silvio Santoro, Fortuna Bexbach mit 3:1 in Führung.


In der Rückrunde war es vor Spannung kaum auszuhalten. In den ersten beiden Partien unterlag Bexbach---Wolfgang Siethoff verliert sein 14/1 gegen Silvio Santoro und Schmidt David sein 9-Ball gegen Marco Kuhn. Somit der Zwischenstand von 3:3. In den beiden letzten Partien mußte die Entscheidung fallen. Thomas Arnold ging im abschließenden 8-Ball schnell mit 6:2 in Führung, ehe sich Stefan Höllinger durch eine taktische Änderung seines Spiels bis zum 6:5 rankämpfte. Doch als bei seinem Break keine Kugel fiel, nutzte Thomas Arnold die Gelegenheit und schoß die Partie zum entscheidenden 7:5 aus.


Jetzt hing es an Dietmar Pitz den Sack zu zumachen. Nach anfänglichem Rückstand von 0:1 machte er souverän Partie um Partie und ließ dem nervlich angeschlagenen Thomas Malinowski keine Chance. Endstand der Partie 7:2. Somit war der 5:3 Sieg perfekt.



Zurück zu „Ligabetrieb“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste