BillardkegelnDM in Bad Wildungen

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Ice_T
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 279
Registriert: 16.02.12 00:00
Reputation: 7

DM in Bad Wildungen

Beitragvon Ice_T » 21.10.13 21:18

2 von 4 Entscheidungen im Billard-Kegeln sind in Bad Wildungen gefallen!

Bei den Damen setzte sich die Favoritin aus Chemnitz, Isabel Schulze, im reinen sächsische Finale gegen Jana Schönberg aus Weißenborn knapp durch. Platz 3 belegten ebenfalls aus Sachsen die Titelverteidigerin vom SV Sachsen Müglitztal, Jeanette Schultz und die Brandenburgerin Ramona Kappel.

Bei den Herren wurde Silvio Zedel neuer Deutscher Meister, vor dem Chemnitzer Till Fritzsche. Platz 3 teilten sich Eric Lorenz vom TSV Niederschöna und Kai Piasecki von Lok Guben.

Gratulation allen Gewinnern und Platzierten!



lehrling bk
Nichtkreider
Nichtkreider
Beiträge: 82
Registriert: 21.08.12 09:51
Reputation: 0

Re: DM in Bad Wildungen

Beitragvon lehrling bk » 27.10.13 18:37

glückwunsch an sven zum dm 5-kegelbillard
glückwunsch auch an chemnitzer bs zum mannschaftsmeister
ich denke marcus hat gezeigt mit 40! stoss was auf den tb möglich ist



Benutzeravatar
Ice_T
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 279
Registriert: 16.02.12 00:00
Reputation: 7

Re: DM in Bad Wildungen

Beitragvon Ice_T » 27.10.13 19:19

Glückwunsch an den 1. CBC... Zu einer überragenden Deutschen Meisterschaft 2013!

1. Platz - DM Damen im BK -> Isabel Schulze
2. Platz - DM Herren im BK -> Till Fritzsche
2. Platz - DM Herren BK kombi -> Sven Hölzel
1. Platz - DP Mannschaft -> Marsch; Fritzsche; Gehrke; Striegnitz

Der Wahnsinn ... somit ist der 1. CBC der erfolgreichste Billardverein der diesjährigen DM in Bad Wildungen aller Disziplinen!!!

Da sieht man eben, dass sich sehr gute Vereins- und Jugendarbeit immer auszahlt!



Benutzeravatar
Timechen
Nichtkreider
Nichtkreider
Beiträge: 82
Registriert: 14.05.12 00:00
Reputation: 2
Name: Martin M.
Spielqueue: Longoni RL-42
Breaker: Players Technology HXT-P1
Jumper: Players Technology HXT-P1
Wohnort: Passau

Re: DM in Bad Wildungen

Beitragvon Timechen » 29.10.13 11:59

Ich werde jetzt einfach mal das Thema missbrauchen ;-)

Mich würde von den Teilnehmern und Zuschauern ihre Meinung interessieren, wie die Turnierbillards angekommen sind.
Des Weiteren Meinungen zum Thema Organisation der Meisterschaften (6 Billards mussten sich mit Carambol geteilt werden, Gruppenzusammenstellung etc.).

Ich für meinen Teil war recht überrascht, welch große Zahlen geschossen wurden. Glückwunsch hierbei noch an Kai für seine 292 im 1/4 Finale.
Schade das Marcus nur 80 Stoß gespielt hat, jedoch erzielte er dabei 252 im 1/4 sowie 253 im 1/2 Finale. Insgesamt 748 Punkte auf 240 Stoß ->311GD
Allg. sehe ich es so, dass durch die größeren Billards die Ergebnisse enger ausgefallen sind als in der Vergangenheit.

Zum Thema Organisation:
Der Zeitplan war (zugegebenenermaßen den Carambolern geschuldet) missraten. Am Samstag spielten wir statt geplant 09 - 24 von 09 - 02 und verlegten zusätzlich noch die letzte Runde auf Sonntag früh 09:00. Auch Abends am Sonntag hatten wir wieder knapp 2h Verspätung (wenn ich mich recht erinnere). Wie es beim Kombi und Pokal ausgesehen hat, weiß ich nicht.
Ein weiterer Punkt der für mich etwas unverständlich war ist die Gruppenzusammenstellung. Dass der TV auf 1 und die LM´s auf den folgenden Plätzen gesetzt werden, versteht sich von selbst. Danach hätte ich aber ein Treppenleitersystem aufbauend auf den Schnitt erwartet (siehe Setzung 5KB nach Rangliste). Anscheinend wurden aber die Gruppen wahllos aufgefüllt oder gelost, kann das sein? Für mich jedenfalls ist kein System zur Gruppenbefüllung erkennbar.

Fazit für mich:
Die DM war wieder ein Highlight, sich auf einer schönen Bühne zu präsentieren. Die Kegler haben durch den Tisch direkt an den Laufwegen zu den Matchbillards und zu der Poolhalle wesentlich mehr Beachtung erfahren, als in der Vergangenheit. Ohne die TB´s wäre wir wieder ausschließlich in der Ecke gelandet.
Die Zeitplanung mit den Carambolern muss dringend angepasst werden. Wenn eine Partei Carambol halt 2h dauert, dann ist das halt so. Aber dann 1,5h anzusetzen, bringt nur Missstimmung. Die DM BK100 sollte demzufolge wieder auf 3 Tage geplant werden, so wie in der Vergangenheit. Wenn sich das mit den Tischen nicht ausgeht, dann muss halt noch ein weiteres TB zur Verfügung gestellt werden.
Es sollte ein System zur Gruppeneinteilung angewandt werden, analog der Setzung im 5KB.

Viele Grüße Martin




Zurück zu „Billardkegeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste