Billardkegelnallgemein

Moderator: Moderatoren

lehrling bk
Nichtkreider
Nichtkreider
Beiträge: 82
Registriert: 21.08.12 09:51
Reputation: 0

allgemein

Beitragvon lehrling bk » 11.10.13 20:14

was gibts neues im billardkegeln bzw. bk2 in deutschland?
ist ja seltsam ruhig geworden



Benutzeravatar
brandenburger
Willardfan
Willardfan
Beiträge: 135
Registriert: 13.03.12 00:00
Reputation: 0

Re: allgemein

Beitragvon brandenburger » 11.10.13 23:58

Das wird es wohl erst nach dem 30.11. geben, wenn die DBU getagt hat



lehrling bk
Nichtkreider
Nichtkreider
Beiträge: 82
Registriert: 21.08.12 09:51
Reputation: 0

Re: allgemein

Beitragvon lehrling bk » 12.10.13 10:03

oder nach der dm, wenn man den wahren dmmeister sucht



Krambo
Zuschauer
Zuschauer
Beiträge: 15
Registriert: 23.10.12 20:37
Reputation: 0

Re: allgemein

Beitragvon Krambo » 12.10.13 12:45

Na prima, auf Turnierbillards. Vielleicht kann dann die DBU seinen ersten Meister aus den alten Bundesländern im Billardkegeln küren.



Knallkopp
Kreideholer
Kreideholer
Beiträge: 8
Registriert: 16.02.13 20:25
Reputation: 0

Re: allgemein

Beitragvon Knallkopp » 12.10.13 20:27

Ich weis zwar nicht was lehrling bk für Zeug nimmt aber das hätte ich auch gern. ;) Wollte eigentlich nur Leuthen/Oßnig zum Meistertitel gratulieren! :)



Benutzeravatar
Ice_T
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 279
Registriert: 16.02.12 00:00
Reputation: 7

Re: allgemein

Beitragvon Ice_T » 13.10.13 13:50

was gibts neues im billardkegeln bzw. bk2 in deutschland?
ist ja seltsam ruhig geworden


... ich werde mich nicht an der Diskussion der Vorschreiber beteiligen, allerdings würde ich aus meiner Sicht gern die Situation im Billardkegeln darlegen.

Von Januar bis September 2012 waren die Aktivitäten der 3 Verbände die Billardkegeln organisieren, geprägt von gegenseitigen Anschuldigungen, Vorwürfen und Verachtung. Es war eine Situation in der das Billardkegeln sehr viele Sportler durch die Verunsicherung und den permanenten Zoff untereinander verlieren hätte können. Das es nicht in einer nennenswerten Zahl dazu gekommen war, ist ein Zeichen welche große Rolle und Beliebtheit das Hobby Billardkegeln bei den meisten Sportlern in Brandenburg und Sachsen einnimmt. In dieser Zeit wurden, auch von mir, viele unbedachte und oft unsachliche Beiträge hier im BA veröffentlicht, die zweifelsfrei von Emotionen gesteuert waren. Diese Emotionen kamen durch die Angst um den Fortbestand des Billardkegelns, so wie wir es bis dahin kannten, für das wir viele ehrenamtliche Stunden investiert haben.

Nachdem sich dann die Wogen ein wenig geglättet hatten, kam es zu ersten sich annähernden Gesprächen, vor allem zwischen Vertretern des BKV und engagierten Spielern im SBV. Es wurden viele Irrtümer und Falschaussagen aus der ersten Hälfte des Jahres aus dem Weg geräumt und die Situation aus der Sicht beider Seiten analysiert. Weiterhin wurden sogar Ideen präsentiert, um einen Weg aus dieser Situation, mit einer abschließenden Wiedervereinigung der Billardkegler zu finden. Dass aus diesen konstruktiven Gesprächen leider keine nennenswerte Ergebnisse zu verzeichnen waren, lag nicht zuletzt am Einfluss der "Hardliner" in beiden Lagern und der DBU.

Allerdings ließ man sich im ersten Halbjahr 2013 nicht davon abbringen, die Ergebnisse der gemeinsamen Ideenfindung in konstruktive Vorschläge zu formulieren und war gewillt diese Konzepte der DBU und den Landesverbänden vorzustellen. Leider kam es trotz mehrmaliger Anläufe nie zu diesem Termin mit DBU und LV`s.
Das Konzept sah eine sportliche und finanzielle Trennung, des klassischen, traditionellen, mannschafts- und breitensportorientierten Billardkegelns (in der Folge BKclassic genannt) vom leistungsportorientierten Billardkegelen als Vergleich zweier Sportler (in der Folge BK2 genannt) der DBU, vor. Die Trennung sollte so erfolgen, dass das BKclassic, unter Duldung der DBU, von Verantwortlichen des BBBV, SBV und BKV in Eigenregie in Form vom traditionellen 6-Mann-Mannschaftsspielbetrieb und dementsprechenden Meisterschaften in der Region Sachsen und Brandenburg organisiert wird, und das BK2 mit neuer nationaler und internationaler Anbindung im Zusammenhang mit einer Überarbeitung der Regeln in der DBU, organisiert vom Bundessportwart und dem Fachausschuss der LVs verbleibt bzw. neu etabliert wird.

Leider fand dieses Konzept als Basis für konstruktive Gespräche kein Gehör und endete in der Aussage des neuen DBU Präsidenten gegenüber dem Präsidium des SBV, dass die DBU selbst und aktiv das Billardkegeln und dessen zukünftige Entwicklung nicht im Fokus hat und die Verantwortung für die Zukunft des Billardkegeln an die LV`s abgiebt.
Im Gegenteil, eine Umsetzung von neuen Beitragsstrukturen im BBBV nach klaren Auftrag der verbliebenen Mitgliedern, ufert in einem Ausschlußverfahren des BBBV aus der DBU, dessen Ergebnis im Rahmen der Hauptausschußsitzung der DBU im November bekannt werden wird. Der Ausschluß des BBBV, falls er bis dahin sein Beitragsmodell nicht revidiert, gilt als wahrscheinlich! Was passiert dann???

Fakt ist...

Die Meisterschaft des BKV in Schleife war ein voller Erfolg. Von der sehr guten Atmosphäre unter den Sportlern und der hohen Besucherzahl konnte ich mich selbst überzeugen. Damit wurde wohl der Weg des BKclassic eindrucksvoll aufgezeigt. Sowohl die nostalgische Atmosphäre des Kultursaales, als auch die überwiegende Zahl an älteren Besuchern hat die Tradition der über hundertjährigen Billarddisziplin aufleben lassen. Wenn man sich eine Veranstaltung im BKclassic im Vorfeld hätte vorstellen sollen, dann mit Sicherheit so!!!
Aber auch die Meisterschaft der DBU in Bad Wildungen hat ihre Daseinsberechtigung! In einem völlig anderen Stil als in Schleife, werden dort vor allem junge Spieler im neumodischen eines gegen eins Wettkampf zu Hochleistungen angespitzt. Dabei werden Tischgrößen eher eine untergeordnete Rollen spielen, da diese vor allem zuschauende Billardsportler aus anderen Disziplinen und vor allem den gebrauchten Bundesländern zum Ausprobieren animieren sollen, da sie in vielen Vereinen, im Gegensatz zu Billardkegeltischen vorhanden, sind und das Billardkegeln vor allem bei den jungen Karambolern auf Grund der Action auf dem Tisch auf großes Interesse gestoßen ist.
Daher sehe ich es als Muss beide Disziplinen des Billardkegelns, BKclassic und BK2, weiter perfekt und zukünftig vereint zu organisieren, damit sowohl den älteren, als auch den jüngeren Billardkegler ihren Rahmen zum wettkampfmäßigen Vergleich im Billardkegeln zu finden!

Auf alle Fälle werden die nächsten Wochen auf Grund ihrer anfallenden Entscheidungen spannend!

Ich wünsche mir, dass sich alle betreffenden Funktionäre recht bald auf einen gemeinsamen Weg einigen, um den Wettkampf in Tradition und Moderne in leistungsgerechteren Starterfeldern zu verwirklichen!

MspG



lehrling bk
Nichtkreider
Nichtkreider
Beiträge: 82
Registriert: 21.08.12 09:51
Reputation: 0

Re: allgemein

Beitragvon lehrling bk » 13.10.13 19:46

tim danke für deine klaren worte
ich , für mich fasse das so auf, dbu keine interesse am bk, aber am beitrag den jedes mitglied einzahlt
läuft am entenffekt darin aus, trennung,



Benutzeravatar
Billardplums
Queueträger
Queueträger
Beiträge: 25
Registriert: 14.05.12 00:00
Reputation: 0

Re: allgemein

Beitragvon Billardplums » 13.10.13 21:33

@ Tim
:bei: :bei: :bei:
:bin: :bin: :bin:

HG Karsten



Benutzeravatar
Ice_T
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 279
Registriert: 16.02.12 00:00
Reputation: 7

Re: allgemein

Beitragvon Ice_T » 15.10.13 23:47

Irgendwie hatte ich mir schon ein paar mehr Meinungen zu diesem Thema sowohl aus Sachsen, als auch aus Brandenburg erhofft. Seit meinem Statement haben den Thrad ja immerhin über 300 Leuts gelesen.

Offensichtlich ist die Billardkegel-Szene gerade etwas desinteressiert an der ganzen Situation. Naja der Punktspielbetrieb ist ja überall im Gange und damit ist die Community wohl schon zufrieden gestellt.

Am Ende wird dann wieder auf Ereignisse reagiert, als lieber vorher zu agieren. Themen zum agieren gäbe es zumindest genug! :sta: :zwi:



Benutzeravatar
brandenburger
Willardfan
Willardfan
Beiträge: 135
Registriert: 13.03.12 00:00
Reputation: 0

Re: allgemein

Beitragvon brandenburger » 16.10.13 00:03

Ich vermute mal alle warten auf die Entscheidung zum Thema gemeldete Mitglieder des BBBV. Wie will man da vorher agieren.



lehrling bk
Nichtkreider
Nichtkreider
Beiträge: 82
Registriert: 21.08.12 09:51
Reputation: 0

Re: allgemein

Beitragvon lehrling bk » 29.12.13 09:37

lothar friebel neuer bundessportwart bk
dbu seite news
herzlichen glückwunsch



Benutzeravatar
joy
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 71
Registriert: 15.02.12 00:00
Reputation: 0

Re: allgemein

Beitragvon joy » 31.12.13 12:15

Frage an alle:

gibt es eigentlich für Neulinge eine Anleitung für das BK-Spiel?
Publikationen über Pool, Snooker und Karambol gibt es ja eigentlich reichlich. Wie sieht es da für den BK-Bereich aus?
Wäre doch bestimmt hilfreich, um auch andere Billardspieler für das BK-Spiels zu interessieren oder BK-Spieler zu motivieren, vielleicht den einen oder anderen Ball mal nach einer anderen Variante zu spielen.
Ich glaube mich zu erinnern, das Kurt Fladrich mal solche Stellungsbeispiele hatte, wo man sehen konnte, wie die verschiedenen Stellungen günstig gelöst wurden. Vielleicht hat ja z.B. der Bundestrainer oder andere Spieler auch solches hilfreiches Material?

Na dann mal allen einen "Guten Rutsch" ins neue Billardjahr 2014



Benutzeravatar
Ice_T
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 279
Registriert: 16.02.12 00:00
Reputation: 7

Re: allgemein

Beitragvon Ice_T » 31.12.13 16:20

Ich glaube das Gerd Kunz so etwas für BK hat!

Von mir auch einen gudden Rutsch! Möge das Jahr 2014 viele gute Nachrichten für das BK bringen!



juppi
Kreideholer
Kreideholer
Beiträge: 7
Registriert: 02.02.13 20:00
Reputation: 0

Re: allgemein

Beitragvon juppi » 03.01.14 21:55

Neues vom BKV die BKV Meisterschaft findet in Wusterwitz statt.
Gesundes neues Jahr



c.hauser
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 75
Registriert: 16.08.12 19:48
Reputation: 0

Re: allgemein

Beitragvon c.hauser » 03.02.14 21:41

neues vom bbbv:
auf anfrage ist mir von einem massgeblichen
funktionär des bbbv folgendes am 11. 12 .mitgeteilt worden:

1.es sollen für die sicher jetzt austretenden vereine 2014 zwei neue
sog. wilde vereine,einer für kfa Cottbus und ein weiterer für die
Bereiche der kfa brbg/Havelland + Teltow-Fläming gebildet werden.
die sollen sich dann nach wiederaufnahme bk ins bbbv-sportprogramm zu diesem
zurückmelden.die Leitung dieser vereine verbleibt bei den aktuellen
bbbv-funktionären.deren Bereitschaft dazu wurde vor der Tagung eingeholt.
2.mit dem oben genannten Personenkreis (kfa-vorsitzende,reg.-verantwortliche
und andere)wurde stillschweigen gegenüber den betroffenen vereinbart.
eine offizielle Information der vereine und der Öffentlichkeit darüber soll es
deshalb nicht geben.

für die Wahrheitsgehalt dieser mitteilung
caspar




Zurück zu „Billardkegeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste