14.1 EndlosZwei verschiedene Fragen

Moderatoren: LastrisOrt, TheBankerman, Moderatoren

Benutzeravatar
eckeneckepen
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 463
Registriert: 25.03.13 11:24
Reputation: 23

Zwei verschiedene Fragen

Beitragvon eckeneckepen » 25.03.13 14:07

Hallo,

ich habe zu Beginn mal zwei Fragen zu 14/1:

1) Eine Frage zum Anstoß. Laut Regeln der DBU (Stand 2008) steht für den Eröffnungsstoß:

Folgende Bedingungen gelten für den Eröffnungsstoß:

a) Die Spielkugel („Weiße“) muss aus dem Kopffeld mit Ansage gespielt werden.
Es ist eine Objektkugel und eine Tasche oder eine „Sicherheit“ anzusagen.

b) Wird keine angesagte Objektkugel eingespielt, müssen die Weiße und zwei
Objektkugeln mindestens eine Bande anlaufen (siehe 8.4 Anlaufen an eine
Bande).


Heißt also (entgegen dem, wie ich es erst lernte), dass ich am Anstoß eine der äußersten Objektbälle des Racks mit Safe ansagen darf und somit nur die Weiße eine Bande berühren müsste, um die Bandenbedingung zu erfüllen? Eine dünne Berührung des Racks, um es nicht zu öffnen, wäre somit ok?


2) Man unterscheidet ja u.a. auch beim 14/1 zwischen Fehler und Foul. Fehler meint doch, dass der Tisch bleibt, wie er ist und nur die Aufnahme wechselt, während ein Foul zur Platzierung der Weißen im Kopffeld führt?
Frage: Jedes Foul führt in der Zählung zu einem Punkt Abzug, aber auch jeder Fehler? Heißt: zählen alle nicht berechtigten Spielzüge (abgesehen vom groben Foul) zu einem Punkt Abzug?

Vielen Dank und Grüße


Gruß


"I got lucky! But the more I practice, the luckier I get."

Benutzeravatar
alvi
Moderator
Beiträge: 2831
Registriert: 27.08.04 00:00
Reputation: 81
Name: Daniel Alvarez
Spielqueue: George Porper 1 / Arthur-Eurowest Hybrid 2 / Meucci Winner
Leder: Talismann Medium / Moori Medium / Elkmaster
Breaker: Buffalo Jump and Break
Jumper: Peter Ernst Spezial
Kontaktdaten:

Re: Zwei verschiedene Fragen

Beitragvon alvi » 26.03.13 09:23

Hallo.

Zur Frage 1 sei gesagt, das der Kommentar auch zum Regelpunkt gehört. Dort ist genau geregelt, was beim Anstoß passieren muss.

4.3 Eröffnungsstoß
(1) Folgende Bedingungen gelten für den Eröffnungsstoß:
a) Die Spielkugel muss aus dem Kopffeld mit Ansage gespielt werden. Es ist eine Objektkugel
und eine Tasche oder eine „Sicherheit” anzusagen.
b) Wird keine angesagte Objektkugel versenkt, müssen die Spielkugel und zwei Objektkugeln
mindestens eine Bande anlaufen (siehe 8.4 Anlaufen an eine Bande).
Kommentar: D.h., die Spielkugel und zwei Objektkugeln müssen NACH der Karambolage eine oder mehrere
Banden anlaufen.


Deine Idee würde zu einem Anstoßfoul führen (-2) und Du müsstest den Anstoß solange wiederholen, bis Du einen korrekten Anstoß hinbekommst.
Zur Frage 2:

Ein Foul führt dazu, das ein Punkt vom Punktestand abgezogen wird, und die Lage der Kugeln unverändert übernommen werden muss. Die Spielkugel wird nur in dem Fall ins Kopffled verlegt, falls sie beim vorhergehenden Stoß versenkt oder vom Tisch gespielt wurde.
Ein Fehler führt lediglich dazu, daß die Aufnahme wechselt und es wird kein Punkt abgezogen.

Gruß, Daniel Alvarez
EPBF Rules Instructor




Zurück zu „14.1 Endlos“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste