10-BallKugel springt aus der Tasche wieder auf den Tisch

Moderatoren: LastrisOrt, TheBankerman, Moderatoren

Jolly Jumper
Tischputzer
Tischputzer
Beiträge: 2
Registriert: 10.02.13 22:30
Reputation: 0
Spielqueue: Geliehen
Leder: hoffentlich gut
Breaker: Geliehen
Jumper: Mache mit dem Breaker.

Kugel springt aus der Tasche wieder auf den Tisch

Beitragvon Jolly Jumper » 10.02.13 22:52

Hallo,

Ich bin neu hier im Forum und habe eine Frage.

Folgende Situation beim 10er Ball:

Der Spieler versengt direkt die angesagte Kugel (z.B. die Fünf) in der angesagten Tasche mit einem Stoppball. Die Kugel springt aber nachdem sie eindeutig in der Tasche war wieder auf den Tisch und bleibt ohne Bandenberührung auf dem Tisch liegen. Auch die Weiße hatte keine Bandenberührung.

Wie geht es nun weiter?

Meine Vermutung: Der andere Spieler ist dran ohne BiH.

Zusatzfrage: Gilt für 8 und 9er Ball das gleiche?

Ich würde mich freuen eine kurze Antwort zu bekommen mit dem Verweis, wo ich das im Regelwerk finde.

Herzlichen Dank im Voraus für deine Mühe!

MfG,

JJ



Benutzeravatar
alvi
Moderator
Beiträge: 2831
Registriert: 27.08.04 00:00
Reputation: 81
Name: Daniel Alvarez
Spielqueue: George Porper 1 / Arthur-Eurowest Hybrid 2 / Meucci Winner
Leder: Talismann Medium / Moori Medium / Elkmaster
Breaker: Buffalo Jump and Break
Jumper: Peter Ernst Spezial
Kontaktdaten:

Re: Kugel springt aus der Tasche wieder auf den Tisch

Beitragvon alvi » 11.02.13 21:22

Hallo.

Ich werde versuchen möglichst klar darauf zu antworten.

Grundsätzlich gilt die Erklärung für alle Disziplinen im Poolbillard.

1. Die Objektkugel (in diesem Fall die 5) springt OHNE die Berührung einer anderen versenkten Kugel wieder auf den Tisch - Konsequenz: Die Aufnahme ist beendet und der nun aufnahmeberechtigte Spieler kommt ohne Ball in Hand an den Tisch.
2. Die Objektkugel (in diesem Fall die 5) springt mit einer Berührung einer anderen versenkten Kugel wieder auf den Tisch - Konsequenz: Die Aufnahme ist beendet und der nun aufnahmeberechtigte Spieler kommt ohne Ball in Hand an den Tisch.
3. Egal, ob 1. oder 2. eintritt, der Stoß war korrekt, und es gibt auch trotzdem dei Spielkugel keine Bande berührt hat, kein Ball in Hand.

Die entsprechenden Erklärungen sind im Bereich 1. Allgemeines und 8. Definitionen vermerkt.

Diese Erklärungen gelten nur für eine Objektkugel. Für die Spielkugel gilt etwas anderes.

1. Spielkugel kommt OHNE die Berührung einer anderen Kugel wieder auf den Tisch: Konsequenz: Der Stoß war kein Foul.
2. Spielkugel kommt mit einer Berührung einer anderen Kugel wieder auf den Tisch: Konsequenz: Der Stoß war ein Foul.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

GRuß, Daniel Alvarez
EPBF Rules Instructor




Zurück zu „10-Ball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste