8-BallKeine Ansage  [ANTWORT AKZEPTIERT]

Moderatoren: LastrisOrt, TheBankerman, Moderatoren

Benutzeravatar
Schnaaf
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 527
Registriert: 01.01.70 01:00
Reputation: 23
Facebook Benutzername: Schnaaf
Name: Patrick Savelberg
Spielqueue: Predator 4K1 - O.T. Z2
Leder: Moori M
Breaker: Fury Jump Break
Jumper: Fury Jump Break
Wohnort: Kerkrade
Kontaktdaten:

Keine Ansage

Beitragvon Schnaaf » 28.10.15 13:59

Spieler A stösst auf seinen Serienball und:

  1. macht keine Ansage, kein safe, kein Ball/Tasche, er schweigt
  2. der Serienball Objektball (10) wird gesenkt in die Tasche die man allgemein bezeichnen könnte als die einzige "deutliche" Tasche in dem den Ball lochen würde wenn man tatsächlich lochen wollte um danach weiter zu spielen
  3. der Serienball Objektball (10) wird nicht direkt sondern über einen anderen Ball (9) gesenkt
  4. die weisse landet safe hinter der 8

Die Frage ist welche Regeln jetz bestimmen wer jetzt drann ist. Spieler A oder Spieler B?

Daneben die Frage welche entscheidung man aus sportlichen Hinsicht in diese Situation nehmen müsste wenn einem die Regeln dazu in dem Moment nicht bekannt sind?



Benutzeravatar
LastrisOrt
Trainer/Regel-Mod
Beiträge: 1054
Registriert: 15.05.06 00:00
Reputation: 40
Name: Patrick Hummel
Spielqueue: Eurowest Ebony with Elforyn Six-Pointer
Leder: Moori Quick
Breaker: Oliver Stops King Breaker (Prototype)
Wohnort: Wehrheim
Kontaktdaten:

Re: Keine Ansage

Beitragvon LastrisOrt » 28.10.15 20:00

Hallo Schnaaf,
wir beziehen uns ja allgemein auf die deutsche Übersetzung des Regelwerks, allerdings sind die Kommentare von uns auch in den Niederlanden anwendbar.

Regelwerk Pool Stand 03-2009 hat geschrieben:3.6 Spiel mit Ansage
(1) Bei jedem Stoß mit Ausnahme des Anstoßes, müssen die Objektkugel und die Tasche, wie in „1.6 Spiel mit Ansage” erklärt, angesagt werden.

Regelwerk Pool Stand 03-2009 hat geschrieben:1.6 Spiel mit Ansage
(1) Poolbillard ist grundsätzlich ein Ansagespiel (Ausnahme: 9-Ball). Ein Spieler muss immer sowohl die Objektkugel als auch die Tasche ansagen, es sei denn, beides ist offensichtlich.
(2) Alle Details, wie die Anzahl der anzulaufenden Banden oder eventuelle Kombinationen mit anderen Objektkugeln, mussen nicht angesagt werden.
(3) Pro Stoß darf nur eine Objektkugel angesagt werden.
(4) Um Missverständnisse im Vorfeld zu vermeiden, empfiehlt es sich, Objektkugel und Tasche deutlich anzusagen bzw. beides durch eindeutiges Zeigen zu definieren.
(5) Sollten der Schiedsrichter oder der Gegner Zweifel daran haben, was der an der Aufnahmebefindliche Spieler vorhat, so sind sie berechtigt, nachzufragen.
(6) Bei Ansagespielen kann ein Spieler eine „Sicherheit” statt einer Objektkugel und einer Tasche ankündigen. In diesem Fall übernimmt der Gegner nach der Ausführung des Stoßes den Tisch.
(7) Ob versenkte Objektkugeln nach einer „Sicherheit” wieder eingesetzt werden oder nicht, richtet sich nach den spezifischen Regeln der jeweiligen Disziplin.


Quelle: http://files.billard-union.de/handbuch/30-Spielregeln%20Pool-03-2009.pdf

Wenn ich es nun richtig interpretiere:
1. Spieler B ist dran, denn es ist ja keine Kugel gefallen
2. Spieler A ist dran, da ja Kugel und Tasche recht offensichtlich waren
3. Spieler B ist dran, falls Spieler A keine Ansage gemacht hat
4. Wenn "Die Weiße landet safe" bedeuten soll, dass Spieler A eine Sicherheit angesagt hat, dann ist nun Spieler B an der Reihe.

Nun meine persönliche Meinung zur Vorgehensweise:
Wenn wir uns kennen, eventuell in einer Liga spielen und unsere Spielfähigkeiten ähnlich sind, dann würde ich dir auch einen Ball glauben, der zum Beispiel über eine Bande in die Mitteltasche versenkt wurde, ohne dass er angesagt war.

Kennen wir uns nicht, dann würde ich es beim ersten Mal durchgehen lassen, mit dem Hinweis, beim nächsten nicht offensichtlichen Stoß bitte deutlich anzusagen. Gerne weise ich dich dann auch ein zweites Mal drauf hin. Bei wiederholtem "Nicht-Ansagen" würde ich dir dann sagen, dass Kugel und Tasche nicht angesagt waren und du deshalb bitte vom Tisch gehen möchtest.

Wie immer möchte ich darum bitten, viel Fingerspitzengefühl walten zu lassen.

Viele Grüße
Patrick



Benutzeravatar
cuechanger
Händler / Moderator
Beiträge: 7449
Registriert: 10.08.08 00:00
Reputation: 937
Name: Markus Vogt
Spielqueue: Cuechanger Naturals II Kingwood
Leder: Wizzard S
Breaker: Cuechanger Breaker Figured Bubinga
Jumper: Cuechanger Concept-Jumper
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Keine Ansage

Beitragvon cuechanger » 28.10.15 20:17

Nur mal für mich, um zu sehen, ob ich das richtig verstanden habe: Der Spieler hat keinerlei Ansage gemacht, die Tasche, in die gesenkt werden sollte, war aber recht eindeutig. Jetzt hat er den Ball auf diese Tasche gespielt, der Ball wäre auch auf direktem Wege möglich gewesen, ohne die andere Objektkugel zu treffen, der Spieler hat den Ball aber so schlecht gespielt, dass er zufällig über den anderen Objektball dann doch in die tasche gefallen ist, die eigentlich offensichtlich war. In folge des miserablen Stoßes liegt der Spielaball danach aber Safe. Dann hat der Spieler, der den verünglückten Ball gesenkt hat weiter die Aufnahme und muss den Safe selbst ausbaden, denn er hat ja nichts angesagt, also auch keinen Safe und somit gilt die Vermutung, dass er den Ball in die Tasche senken wollte, in die er letztlich dann auch gefallen ist. Hab ich das richtig verstanden?



Benutzeravatar
Airblader
Bogenkünstler
Bogenkünstler
Beiträge: 1095
Registriert: 06.07.11 00:00
Reputation: 9
Facebook Benutzername: 1685945863
Name: Ingo Buerk
Spielqueue: Joss 101
Leder: Kamui Black
Breaker: Powerbreak
Jumper: Powerbreak
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Keine Ansage

Beitragvon Airblader » 28.10.15 21:08

Ich glaube dass ihr beide unterschiedlich interpretiert ob 1-4 alternative Szenarien beschreiben oder alles Details einer einzelnen Situation sind.

Zugegebenermaßen kann ich beide Auslegungen nachvollziehen. Der Fragesteller sollte klarstellen, was er meinte.



Benutzeravatar
Schnaaf
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 527
Registriert: 01.01.70 01:00
Reputation: 23
Facebook Benutzername: Schnaaf
Name: Patrick Savelberg
Spielqueue: Predator 4K1 - O.T. Z2
Leder: Moori M
Breaker: Fury Jump Break
Jumper: Fury Jump Break
Wohnort: Kerkrade
Kontaktdaten:

Re: Keine Ansage

Beitragvon Schnaaf » 29.10.15 06:39

1-4 sind alles Details zu einer Situation.

Hier noch eine Skizze zur Situation
Situation.png
Situation.png (200.37 KiB) 2754 mal betrachtet


Die Diskussion die dann entstand war ob der Spieler hier offensichtlich Safe spielt oder wie Cuechanger schon sagte offensichtlich den Ball (schlecht) locht und dabei Safe landet.



Benutzeravatar
TomDamm
PROFITRAINER
Beiträge: 3616
Registriert: 29.08.04 00:00
Reputation: 396
Facebook Benutzername: BillardschuleTomDamm
Name: Thomas Damm
Spielqueue: Peri
Leder: Kamui black medium
Breaker: United Break/Jump
Jumper: MAX Jump / MAX Ultra by Boltentech
Wohnort: Gera/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Keine Ansage

Beitragvon TomDamm » 29.10.15 07:51

In der Situation würde ich behaupten, Spieler B ist an der Aufnahme, darf diese aber zuruckgeben,weil der Ball alles andere als offensichtlich war. Es hätte im. Vorfeld eine Ansage erfolgen mussen6


Ein GEWINNER ist Derjenige, der am Ende des Tages behaupten kann, ALLES für den Erfolg getan zu haben... Dann tut auch eine Niederlage weniger weh...

Billardsportpromotion No1 - Tom Damm
B-Lizenztrainer - Tablefitter - Onlineshop

Benutzeravatar
Schnaaf
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 527
Registriert: 01.01.70 01:00
Reputation: 23
Facebook Benutzername: Schnaaf
Name: Patrick Savelberg
Spielqueue: Predator 4K1 - O.T. Z2
Leder: Moori M
Breaker: Fury Jump Break
Jumper: Fury Jump Break
Wohnort: Kerkrade
Kontaktdaten:

Re: Keine Ansage

Beitragvon Schnaaf » 29.10.15 07:56

TomDamm hat geschrieben:In der Situation würde ich behaupten, Spieler B ist an der Aufnahme, darf diese aber zuruckgeben,weil der Ball alles andere als offensichtlich war. Es hätte im. Vorfeld eine Ansage erfolgen mussen6

Danke Tom.
Diese Antwort würde ich akzeptieren als die Entscheidung die man aus sportlichen Hinsicht in dieser Situation nehmen müsste.



Benutzeravatar
Fichberd
Queueversteher
Queueversteher
Beiträge: 534
Registriert: 21.12.04 00:00
Reputation: 8
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Keine Ansage

Beitragvon Fichberd » 29.10.15 08:05

@Tom:
beim 8-Ball die Aufnahme abgeben? Na ein Versuch ist es ja Wert...
Auf der DM wird wieder ausgebildet, kannst Dich gerne anschliessen :-D :-D


Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu denken, dass sich etwas ändert.

Benutzeravatar
TomDamm
PROFITRAINER
Beiträge: 3616
Registriert: 29.08.04 00:00
Reputation: 396
Facebook Benutzername: BillardschuleTomDamm
Name: Thomas Damm
Spielqueue: Peri
Leder: Kamui black medium
Breaker: United Break/Jump
Jumper: MAX Jump / MAX Ultra by Boltentech
Wohnort: Gera/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Keine Ansage

Beitragvon TomDamm » 29.10.15 08:38

Oh... 8-Ball :rot:
Ich habe das "Serienball" wohl als 9 oder 10 Ball interpretiert und dann auf dem Handy nicht wirklich was erkennen können, außer der Pfeile und ne Menge Kugeln...

Im 8-Ball ist das schon kniffliger. Eigentlich MUSS er den Ball ansagen, weil nicht offensichtlich. Er wird aber im Zweifel weiterspielen müssen, denn es erfolgte KEINE Ansage, also auch keine Safe-Ansage. Da es eher der Fall ist, Lochversuche NICHT anzusagen, würde ich ihm den Lochversuch glauben und er darf die Suppe selbst auslöffeln... :scw:

LG Tom


Ein GEWINNER ist Derjenige, der am Ende des Tages behaupten kann, ALLES für den Erfolg getan zu haben... Dann tut auch eine Niederlage weniger weh...

Billardsportpromotion No1 - Tom Damm
B-Lizenztrainer - Tablefitter - Onlineshop

Benutzeravatar
cuechanger
Händler / Moderator
Beiträge: 7449
Registriert: 10.08.08 00:00
Reputation: 937
Name: Markus Vogt
Spielqueue: Cuechanger Naturals II Kingwood
Leder: Wizzard S
Breaker: Cuechanger Breaker Figured Bubinga
Jumper: Cuechanger Concept-Jumper
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Keine Ansage

Beitragvon cuechanger » 29.10.15 09:11

Das ist ja grade das Dilemma. In der Regel steht, eine Ansage muss erfolgen, ausser der Ball ist offensichtlich. Damit sind aber zu senkende Bälle gemeint. Es ist ja auch die Rede von Objektball und Tasche. Da steht nix von offensichtlichen Safes, sondern von offensichtlich zu senkenden Bällen.
Ich denke also, es wäre offensichtlicher anzunehmen, das der Ball gesenkt werden sollte und in der dargestellten Spielsituation wäre es auch recht einfach, diesen sehr dünnen Ball auf die Mitte versehentlich ein wenig zu dick zu spielen. Der Safe hingegen kann nicht als offensichtlich gesehen werden. Zu schwierig, zu viele andere Safe-Optionen, keine Erwähnung in der Regel... Ausserdem hat im Zweifel der Spieler, der die Ansage nicht gemacht hat, die Nachteile aus diesem Versäumnis zu tragen und nicht der Gegner. Daher meine ich jetzt, Spieler A ist dran und darf seinen Safe selbst ausbaden.

Ich finde dieses Antwortoffene neue Regelforum einfach großartig. Man darf ja nicht vergessen, dass die meisten Fragen hier von Leuten kommen, die selbst schon durchaus Ahnung haben und dementsprechend verzwickt sind. Meist haben die diverse Seiten, oft Uneindeutigkeiten und manchmal müssen ein paar Antworten her, um des Pudels Kern zu finden. ;-)



Benutzeravatar
pRiMUS
Vielkreider
Vielkreider
Beiträge: 178
Registriert: 29.10.07 00:00
Reputation: 0
Name: Volker
Spielqueue: McDermott Mike Massey
Leder: Moori Medium
Breaker: McDermott Stinger
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Keine Ansage

Beitragvon pRiMUS » 29.10.15 10:16

meine meinung: klarer fall von "pech für den gegner" - bin ich der gegner würde ich die situation akzeptieren (müssen) - kein ball angesagt = aufnahmewechsel. das der ball safe liegen bleibt ist halt dumm gelaufen, aber solche "brunzer" wie man in wien so schön sagt, gibts halt. mund abwischen -> weiter. das wird nicht das letzte mal gewesen sein, wo man in diese situation kommt.



Benutzeravatar
DoubleDave
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3552
Registriert: 30.10.05 00:00
Reputation: 245
Name: Dave Heijboer
Spielqueue: Cuechanger Cocobolo
Leder: Ultraskin S
Breaker: Cuechanger
Jumper: Cuechanger
Wohnort: Die Niederlände
Kontaktdaten:

Re: Keine Ansage

Beitragvon DoubleDave » 29.10.15 10:24

Spieler A war ich.

Das Bild von Schnaaf wo er die Lage nochmal darstellt ist nicht ganz korrekt. Weiss, 8, 9 und 10 liegen korrekt
aber die gegnerischen Kugeln lagen sehr anders, siehe da mein Bild. Ansonnsten ist das was Schnaaf beschrieben
hatt korrekt. Ich habe nichts angesagt und die Kugeln sind gelaufen genau wie es Schnaaf dargestellt hat.

8ballsituation2.jpg
8ballsituation2.jpg (61.24 KiB) 2698 mal betrachtet


Ich finde das die Lage der gegnerischen Kugeln hier auch wichtig ist, denn es macht hoffentlich klar das der Safe
ziemlich einfach war, ich hatte eine ziemlich große Fläche wo ich denen nur extrem schwierige Bälle lassen würde.
Entweder hauchdünn die 5 oder möglicherweise die 6 eine Bande Eckloch. Tatsächlich hab ich den Stoß wirklich gut
getroffen und hab die weiss press hinter die 8 bekommen.

Ich wollte nur Safe spielen und ich hatte wirklich nie erwartet das die 10 möglicherweise in die Mitte fallen könnte,
ich hab ihm ja mehr als 1 Diamant neben die Tasche gespielt. Dennoch ist mir natürlich klar das wenn ich Safe
angesagt hätte es die ganze Diskussion die folgte nie gegeben hätte. Wird nicht mehr vorkommen, aber die Frage ist,
was ist laut die Regeln nun die vorgehensweise. Ganz am Ende der Diskussion werde ich noch erzählen was wir denn
tatsächlich gemacht haben an dem Abend.

gr. Dave



Benutzeravatar
cuechanger
Händler / Moderator
Beiträge: 7449
Registriert: 10.08.08 00:00
Reputation: 937
Name: Markus Vogt
Spielqueue: Cuechanger Naturals II Kingwood
Leder: Wizzard S
Breaker: Cuechanger Breaker Figured Bubinga
Jumper: Cuechanger Concept-Jumper
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Keine Ansage

Beitragvon cuechanger » 29.10.15 10:33

Die allermeisten Spieler in fast allen Spielklassen sagen offensichtliche Bälle nicht an. Das ist ein Agreement unter geschätzt 98% der Spieler. Leute die jeden noch so offensichtlichen Ball ansagen sind sehr selten und die nerven auch eher. Dieses Agreement würde aber auch beinhalten, dass man ansagt, wenn etwas nicht so ist, wie normal erwartet. Das wäre in diesem Fall der Safe. Die Regel des Nichtansagens gilt ja eben auch für zu senkende Bälle. Die ganze Zeit offensichtliche Bälle nicht anzusagen und dann wenn einer für den Gegner unvorteilhaft daneben geht, auf einmal diese Regel aufzuheben und etwas anderes gespielt haben zu wollen, was man so aber auch nicht angesagt hat, erscheint mir weder logisch noch redlich. Es sei denn, dies wäre eine PArtie gewesen, wo beide Spieler die ganze Zeit alles angesagt hätten und nur bei diesem Stoß sei nichts gesagt worden. Aber das nehme ich nicht an.

Added in 7 minutes 1 second:
edit: da es hier um 2 Leute geht, die sich gut kennen, hätte ich einfach gefragt "wolltest Du das" und die Antwort akzeptiert.
Ich denke, die Regel wird vermutlich nicht eindeutig antworten können, weil die Frage "was offensichtlich ist" immer von der Einschätzung des Spielers abhängt.
Ich neige aber trotzdem zu A ist weiter dran, wenn es keine Übereinkunft zwischen A und B gibt, wobei in der Praxis ich die Erklärung von A vermutlich akzeptiert und als B weiterspielt hätte, wenn der sagt, er wollte das so. Aber eben nur, weil ich ihn kenne. Sonst hätte ich ihn weiterspielen lassen.



Benutzeravatar
DoubleDave
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3552
Registriert: 30.10.05 00:00
Reputation: 245
Name: Dave Heijboer
Spielqueue: Cuechanger Cocobolo
Leder: Ultraskin S
Breaker: Cuechanger
Jumper: Cuechanger
Wohnort: Die Niederlände
Kontaktdaten:

Re: Keine Ansage

Beitragvon DoubleDave » 29.10.15 10:39

Wir haben "Ansagemäßig" genau so gespielt wie es alle tun. Offensichtliches
wird nicht angesagt aber alles andere, wie Banks & Kombis schon. Für die Regel
nicht wirklich wichtig aber wir kennen uns alle schon seit Jahren und es gab nie
Probleme.

gr. Dave



Benutzeravatar
jaehndan
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2288
Registriert: 28.05.09 00:00
Reputation: 541
Name: Daniel
Spielqueue: Joss JS-1, Cuechanger-OT LD
Leder: Kamui Black S
Breaker: Oliver Stops
Jumper: Cuechanger Jump Stick
Wohnort: Bayreuth

Re: Keine Ansage

Beitragvon jaehndan » 29.10.15 10:53

Also in dieser Situation die 10 als "offensichtlichen" Ball anzuerkennen, ist mir eher auch weit hergeholt. Hätte man den "offensichtlich" in die Mitteltasche lochen wollen, dann gilt als "offensichtlich" doch wohl NICHT ein Kissshot über die 9 oder???? Wenn er also "offensichtlich" die 10 in die Mitteltasche lochen wollte, müsste er den so dünn spielen, dass die Weiße noch so viel Schwung hat, dass sie niemals nach nur der Fussbande hinter der 8 zum liegen kommt, selbst wenn man der Weißen ganz extremen Rechtseffet mitgibt. Und selbst wenn sie an die lange Bande kommt, hätte sie dort noch so viel Schwung, dass sie die 8 Richtung Tischmitte treiben würde.
Also hier von einer "offensichtlichen" Kugel zu sprechen, halte ich zumindest für gewagt.

Ich schließe mich hier der Meinung vom Volker (pRiMUS) an...




Zurück zu „8-Ball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast