Allgemeinesneue Pool Regeln

Fragen zum Regelwerk Pool DBU

Moderatoren: LastrisOrt, TheBankerman, Moderatoren

Benutzeravatar
miramanee
Powerbreaker
Powerbreaker
Beiträge: 806
Registriert: 23.10.13 20:31
Reputation: 40

neue Pool Regeln

Beitragvon miramanee » 03.08.16 17:34

Hallo ich habe mir gerade die neuen Spielregularien durchgelesen und habe die hier unter Punkt 21 gefunden.

21. Nur Fouls mit der Spielkugel
(1) Wird ohne Schiedsrichter gespielt kann vereinbart werden, dass nur Fouls mit der Spielkugel als solche gewertet werden. Fouls durch versehentliches Berühren oder Bewegen einer oder mehrerer Objektkugeln werden somit nicht geahndet.
(2) Ist jedoch zu erwarten, dass durch unkorrekt berührte oder bewegte Kugeln das Resultat eines Stoßes beeinträchtigt oder verfälscht wird, muss dem Gegenspieler die Möglichkeit eingeräumt werden zu prüfen ob die ursprüngliche Lage wieder hergestellt werden sollte oder nicht. Setzt ein Spieler seine Aufnahme fort ohne seinem Gegenspieler diese Möglichkeit einzuräumen, ist dies ein Foul. Der Gegenspieler erhält „Ball in Hand“.
(3) Ist eine ursprüngliche Lage wieder herzustellen, muss dies im Einvernehmen beider Spieler geschehen.


heißt das ich mache kein Foul wenn ich einen Ball ohne Absicht berühre (wenn ich mit dem Cue über Bälle spielen muss) und den berührten Ball wieder an seine ursprüngliche Position lege?



Benutzeravatar
Breakfoul
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2356
Registriert: 06.03.10 00:00
Reputation: 376
Wohnort: Hall of Shame

Re: neue Pool Regeln

Beitragvon Breakfoul » 03.08.16 21:56

Also, erst einmal gehört dieser Thread eigentlich ins Regelforum. :zwi:

miramanee hat geschrieben:heißt das ich mache kein Foul wenn ich einen Ball ohne Absicht berühre (wenn ich mit dem Cue über Bälle spielen muss) und den berührten Ball wieder an seine ursprüngliche Position lege?

Nein, das heisst es eben nicht. Denn da steht doch:

(2) (...) muss dem Gegenspieler die Möglichkeit eingeräumt werden zu prüfen ob die ursprüngliche Lage wieder hergestellt werden sollte oder nicht. Setzt ein Spieler seine Aufnahme fort ohne seinem Gegenspieler diese Möglichkeit einzuräumen, ist dies ein Foul. Der Gegenspieler erhält „Ball in Hand“.

D. h. einfaches Verlegen des Balles an seine ursprüngliche Position ist ein klares Foul, sobald der Gegner vor dieser Handlung nicht nach seiner Meinung befragt wurde. Ergo: erst fragen, dann legen. :zwi:

Meine Vermutung ist, dass die Regel erdacht wurde, damit auf unterklassigen Spieltagen nicht bei jedem Kleiderfoul gleich Schnappatmung an den Tischen aufkommt. Andererseits frage ich mich, wie Punkt 3 dann funktionieren soll, wenn ich als unsportlicher Spieler absichtlich ein Foul begehe, um eine Stellung am Tisch zu verbessern und danach mit dem Gegner keine Einigung erziele über ein Zurücklegen der Bälle.

(3) Ist eine ursprüngliche Lage wieder herzustellen, muss dies im Einvernehmen beider Spieler geschehen.

Dann muss irgend ein Spielleiter kommen und eine Entscheidung fällen, ohne die Situation gesehen zu haben und vernünftig beurteilen zu können. Das kann sicher nicht im Sinne der Spieler und des Sports sein und Streit ist vorprogrammiert. Dann sollte man vielleicht doch besser die alte, restriktive Foul-Regel beibehalten. :vew:




Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste