Diskussionen zu Angebotenwierum macht man es richtig?

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Cocobolo
Bandenkünstler
Bandenkünstler
Beiträge: 572
Registriert: 24.03.13 10:51
Reputation: 38
Spielqueue: Bocklage 8 Pointer
Leder: Kamui Black soft
Breaker: Bocklage Cocobolo Tiger
Jumper: 30€ Ding
Wohnort: Black Forest

wierum macht man es richtig?

Beitragvon Cocobolo » 10.03.15 18:44

Hallo Comiunity,
wie rum macht man es richtig wenn man kauft oder verkauft? Als Käufer erst die Ware nach Begutachtung bezahlen damit mein keinen Schrott bekommt?. Was wenn der Verkäufer die Ware erst nach Ebay Manier erst nach Zahlungseingang verschickt?
Als Verkäufer erst aufs Geld warten weil man u.U. seine Kohle nicht
kriegt?
Ist irgendwie gehopst wie gesprungen


Billard ist Einstellungssache

Benutzeravatar
willusch
* BA-Ikone *
* BA-Ikone *
Beiträge: 6458
Registriert: 14.12.06 00:00
Reputation: 397
Kontaktdaten:

Re: wierum macht man es richtig?

Beitragvon willusch » 10.03.15 18:51

Der Ablauf ist i.d.R. immer gleich und daran wirst du auch in den seltesten Fällen etwas ändern können.

Ware gegen Geld, daher erst Geld und dann die Ware.

Vorab muss man in allen Fällen zwei Dinge beachten:

Entweder nur Barzahlung bei Abholung
oder nur deals mit Personen die man kennt/denen man vertraut.

Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen, jedes andere Vorgehen ist ein Spiel mit dem Feuer, bei dem man sich schneller verbrennt als man denkt.

Da wird das Thema gerade im OT haben: Finger weg von Ebay als Verkäufer!


-----------------------------------------
*** Bilder in Signatur nicht erlaubt ***

Benutzeravatar
aluonkel
* BA-Ikone *
* BA-Ikone *
Beiträge: 4701
Registriert: 30.12.08 00:00
Reputation: 358
Name: Maik Halmer
Spielqueue: Cem custom
Leder: G2 medium
Breaker: Cem Custom
Jumper: Cem custom
Wohnort: 57648 Unnau

Re: wierum macht man es richtig?

Beitragvon aluonkel » 10.03.15 19:09

Bei hochwertigen Sachen wird oft ein escrow gemacht, heißt eine Person wird . zwischengeschaltet.der eine sendet das Geld.wenn der escrow das Material überprüft hat, sendet er entsprechend weiter
Zuletzt geändert von aluonkel am 10.03.15 19:13, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
List
Billardidol
Billardidol
Beiträge: 3075
Registriert: 18.07.09 00:00
Reputation: 84
Spielqueue: Klosek - Cocobolo
Breaker: Klosek - Coco-Maple, Merry Widow
Jumper: NoNameChinaDings
Wohnort: Unterschleißheim
Kontaktdaten:

Re: wierum macht man es richtig?

Beitragvon List » 10.03.15 19:11

Ich habe hier noch nie schlechte Erfahrungen gemacht.

Aber - ich mache auch nur Deals mit Leuten die ich kenne oder viele Postings haben und somit länger dabei sind.

Einmal habe ich auch ein OT wieder zurückgenommen, obwohl es so war wie Beschrieben (sogar mit Video weil etwas krum)

Aber wegen ein paar Kröten ärger haben, will ich einfach nicht.

Nutze es jetzt als Break-OT und bin happy dass ich es wieder habe ;-)



Benutzeravatar
Cocobolo
Bandenkünstler
Bandenkünstler
Beiträge: 572
Registriert: 24.03.13 10:51
Reputation: 38
Spielqueue: Bocklage 8 Pointer
Leder: Kamui Black soft
Breaker: Bocklage Cocobolo Tiger
Jumper: 30€ Ding
Wohnort: Black Forest

Re: wierum macht man es richtig?

Beitragvon Cocobolo » 10.03.15 19:34

Nu weiss ich auch was escrow heißt :zwi:
Heißt eine neutrale Person stellt sich als Mittler zur Verfügung.
Sorum nicht schlecht. Das werde ich bei höherwertigen Deals machen.


Billard ist Einstellungssache

Benutzeravatar
aluonkel
* BA-Ikone *
* BA-Ikone *
Beiträge: 4701
Registriert: 30.12.08 00:00
Reputation: 358
Name: Maik Halmer
Spielqueue: Cem custom
Leder: G2 medium
Breaker: Cem Custom
Jumper: Cem custom
Wohnort: 57648 Unnau

Re: wierum macht man es richtig?

Beitragvon aluonkel » 10.03.15 20:15

Genau, jemand mit guter Reputation fungiert quasi als Bank/ Vermittler...



PepeZapata
Kugelpolierer
Kugelpolierer
Beiträge: 10
Registriert: 07.02.15 13:26
Reputation: 5
Name: 9BallHunter
Spielqueue: Meucci LJ-1B
Breaker: JL
Jumper: JL
Wohnort: East of Munich

Re: wierum macht man es richtig?

Beitragvon PepeZapata » 17.03.15 02:47

Wenn ich etwas kaufe und den Verkäufer nicht kenne oder nicht vertraue, dann schlage ich immer vor, den Artikel per Nachnahme zu verschicken, die Kosten dafür übernehme ich. Wenn das Paket kommt, dann überprüfe ich die Ware und sollte etwas faul sein, dann verweigere ich die Annahme. Die Paketzusteller sind zwar von diesem Prozedere nicht besonders angetan, aber so what ! Sollte ein Verkäufer keine Nachnahme akzeptieren, dann ist meiner Meinung nach etwas nicht in Ordnung !
Ich denke, daß dies für beide Seiten eine zufrieden stellende und sichere Methode ist, oder ?



Benutzeravatar
DoubleDave
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3536
Registriert: 30.10.05 00:00
Reputation: 234
Name: Dave Heijboer
Spielqueue: Cuechanger Cocobolo
Leder: Ultraskin S
Breaker: Cuechanger
Jumper: Cuechanger
Wohnort: Die Niederlände
Kontaktdaten:

Re: wierum macht man es richtig?

Beitragvon DoubleDave » 17.03.15 09:00

Nein ist es nicht denn die meisten Paketzusteller werden dich das Paket nich öffnen lassen vor Zahlung.
Als Verkaufer muss mann dafür sorgen "sichere" Zahlungsmethoden zu akzeptieren wie Überweisung oder
Giropay o.Ä. und als Kaufer muss mann dafür sorgen nur von bekannte Verkaufer zu kaufen und wenn das
nicht geht dann nur mit Kreditkarte zahlen, sei es direkt oder über PayPal.

gr. Dave



Benutzeravatar
willusch
* BA-Ikone *
* BA-Ikone *
Beiträge: 6458
Registriert: 14.12.06 00:00
Reputation: 397
Kontaktdaten:

Re: wierum macht man es richtig?

Beitragvon willusch » 17.03.15 09:34

Wenn man Versandmethoden wie z.B. Nachnahme einsetzt, ist der wichtigste Punkt "vertrauensvoller Verkäufer" ja schonmal nicht erfüllt. Und sobald dies der Fall ist würde ich auf einen Deal immer verzichten. Früher oder später gehts immer schief.

Zum Thema Nachnahme hat Dave ebenfalls alles richtig gesagt. Der Paketdienst darf dich das Paket nicht vorher öffnen lassen, sondern muss Paket gegen Geld tauschen. Nachnahme dient auch eher dem Verkäufer als "Schutz", seine Forderungen sofort zu erhalten. Irrtürmlicherweise wird Nachnahme immer als Vorteil für den Käufer gesehen, dies ist aber eigentlich nicht so da quasi kein Schutz für dich besteht. Einzig das du irgendein Paket erhälst. Sind dort schlussendlich Steine drin, hast du trotzdem Pech.


-----------------------------------------
*** Bilder in Signatur nicht erlaubt ***

Benutzeravatar
Cocobolo
Bandenkünstler
Bandenkünstler
Beiträge: 572
Registriert: 24.03.13 10:51
Reputation: 38
Spielqueue: Bocklage 8 Pointer
Leder: Kamui Black soft
Breaker: Bocklage Cocobolo Tiger
Jumper: 30€ Ding
Wohnort: Black Forest

Re: wierum macht man es richtig?

Beitragvon Cocobolo » 17.03.15 10:16

Bleibt also nur, erst Geld dann Ware als Verkäufer. Somit liegt das Risiko halt nicht bei mir. Im Moment hab ich noch 2 offene Deals, mal schauen ob alles klappt.


Billard ist Einstellungssache

Benutzeravatar
aluonkel
* BA-Ikone *
* BA-Ikone *
Beiträge: 4701
Registriert: 30.12.08 00:00
Reputation: 358
Name: Maik Halmer
Spielqueue: Cem custom
Leder: G2 medium
Breaker: Cem Custom
Jumper: Cem custom
Wohnort: 57648 Unnau

Re: wierum macht man es richtig?

Beitragvon aluonkel » 17.03.15 10:20

das oder escrow ( lohnt aber nur bei teureren Sachen)



Benutzeravatar
cuechanger
Händler / Moderator
Beiträge: 7449
Registriert: 10.08.08 00:00
Reputation: 937
Name: Markus Vogt
Spielqueue: Cuechanger Naturals II Kingwood
Leder: Wizzard S
Breaker: Cuechanger Breaker Figured Bubinga
Jumper: Cuechanger Concept-Jumper
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: wierum macht man es richtig?

Beitragvon cuechanger » 17.03.15 10:48

Die Nachnahme sorgt dafür, dass Du das Paket auf jeden Fall bekommst und erst dann zahlst. Über den Zustand des Inhaltes kannst Du Dir allerdings erst anschließend Übersicht verschaffen und Geld zurückholen läuft da auch nicht so einfach. Diese Variante schützt also nur vor einem komplett-Betrug im Sinne von ich kassiere und schick Dir gar nix, aber nicht vor Unzufriedenheiten bei Abweichung von Erwartung aufgrund der Beschreibung und Bewertung des tatsächlich erhaltenen.
Paypal ist da schon deutlich besser. Zwar ist auch das Rückholen des Geldes von Paypal nicht so einfach, wie Paypal das immer suggeriert, aber es ist möglich. Man muss halt gut dokumentieren.
Der "Escrow", also der allseits anerkannte Mittelsmann ist in der Tat die sicherste Lösung, denn er begutachtet das Produkt auch und fungiert bei Unstimmigkeiten im Zweifel auch als unabhängiger Bewerter. Das Problem ist, dass es nur wenige hier gibt, die so umfassend allgemein anerkannt sind und wenn die sich öffentlich dazu bereiterklären würden, hätten die demnächst vermutlich ne Menge Versandarbeit am Hals und dann müssten sie auch zwangsläufig eine Art Gebühr für Ihre Arbeit erheben. Das lohnt dann in der Tat nur bei höherwertigen Sachen, wo ein Doppelversand und ein paar Zehner für den Escrow nicht weiter ins Gewicht fallen.
Barzahlung bei persönlichem Treffen ist natürlich immer die bei Weitem beste Lösung, schränkt aber natürlich den Radius für solche Geschäfte räumlich sehr ein.

Normalerweise laufen solche Geschäfte eigentlich immer nach der Art "Ober sticht Unter", um mal eien Kartenbegriff zu wählen. Soll heißen, wenn einer der Parteien deutlich bekannter ist hier als die andere, dann hat diese in aller Regel mehr zu verlieren ion Sachen Reputation und der Nobody schuldet das Vertrauen. Würde jetzt z.B. ein anerkannter Händler mit einem Newbie ne Luftnummer abziehen und das wird mittels Beschwerde öffentlich gemacht, so wird das als Einzelfall sicher nicht den Tod des Händlers bedeuten, aber es wird ihm schaden. Solche Reviews werden sehr, sehr oft gelesen und man darf sicher sein, dass es einige davon abhalten wird, dass was sie gerade brauchen dort zu kaufen und sich stattdessen woanders bedienen. Es wäre also ein Minusgeschäft für den Händler. Er lebt von seinem Ruf und der ist teuer. Genauso wie ein langjähriges Forenmitglied sicher nicht viele Jahre sich hier beteiligt, um dann zu riskieren, von der Community geächtet zu werden, weil ihm hier jemand zu Recht einen Betrug vorwerfen kann und das öffentlich tun würde. Die "Altgedienten" hier würden sowas sicher nicht riskieren wollen. Daher hat bei solch einer Konstellation eigentlich immer der bekannte/altgediente User mehr zu verlieren und der Newbie schuldet den Vertrauensvorschuss, egal ob er jetzt der Käufer oder der Verkäufer ist. Zumindest sehe ich das so.
Altgediente und Bekannte User untereinander werden in der Regel wissen, was sie vom anderen zu halten haben, da stellen sich diese Fragen eher nicht.
Geschäfte zwischen weniger Aktiven und/oder Neuen sind eher das Problem. Da kann ich eben nur raten, gute und aktuelle Detail-Bilder auszutauschen, vielleicht auch ne Ausweiskopie und Paypal zu verwenden oder halt bei teuren Sachen, nen Escrow.
Das Verhältnis hier zwischen gut und schlecht gelaufenen Deals sagt mir aber, dass die meisten User hier schon Wege gefunden haben, das vernünftig zu handhaben.

Grüße
Markus



PepeZapata
Kugelpolierer
Kugelpolierer
Beiträge: 10
Registriert: 07.02.15 13:26
Reputation: 5
Name: 9BallHunter
Spielqueue: Meucci LJ-1B
Breaker: JL
Jumper: JL
Wohnort: East of Munich

Re: wierum macht man es richtig?

Beitragvon PepeZapata » 18.03.15 02:33

Hm ! Dann hatte ich wohl immer Glück mit meinen Paketzustellern, die waren auch not sonderlich amused :lac: Vielleicht liegt's aber auch daran, daß die hier bei mir auf'm Land nicht wirklich den Durchblick haben, besonders wenn's Aushilfen sind. Da hab ich schon die haarsträubendsten Geschichten erlebt :wan:
Deals mit Händlern ist ja auch nicht wirklich das Problem, weil es über die ja genug Reputationen gibt und für die krumme Dinger oder mangelhafte Ware sich äußerst geschäftsschädigend auswirken würde. Ich war vor Jahren selbst Händler bei ebay und war sehr bedacht auf meinen Ruf, weil das sehr förderlich war.
Aber von Privat an Privat, wenn beide noch nicht sehr aktiv waren, ist es wirklich schwierig ...

Darum mein Appell an alle : :ac: :ac: :ac:

Bitte bei jedem Geschäft eine kurze Mitteilung in dem entsprechenden Artikel hinterlassen, dann kristallisieren sich ganz schnell die schwarzen Schafe heraus :meg:



Lumpichris
Effetfummler
Effetfummler
Beiträge: 113
Registriert: 02.03.14 16:25
Reputation: 13
Name: Christian
Spielqueue: Cem 8 Pointer
Leder: Kamui Black S
Breaker: Mezz PB
Jumper: Mezz Airdrive

Re: wierum macht man es richtig?

Beitragvon Lumpichris » 19.03.15 10:06

Ich hatte schon einige Deals hier und war bis jetzt erst einmal enttäuscht weil der Artikel nicht dem angegebenen Zustand entsprach. Deals mit Leuten die ich nicht kenne schließe ich nur ab wenn ich eine Telefonnummer habe, Bilder des Artikels und Bilder von Vorder- und Rückseite des Ausweises neben dem Artikel. Versendet wird immer erst nach Geldeingang, außer ich kenne die Person, dann schick ich schonmal direkt am selben Tag




Zurück zu „Diskussionen zu Angeboten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast