Meisterschaften und Internationale TurniereAtlantic Challenge Cup

Alle Meisterschaften inklusive Quali-Turniere, Eurotour etc.

Moderatoren: Touch_Magazine, Moderatoren, Turnier Falke

Benutzeravatar
Softbreak
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 219
Registriert: 02.04.14 23:10
Reputation: 85
Name: Silvia
Spielqueue: Mezz
Leder: Kamui Black Soft
Breaker: Mezz
Jumper: Fury
Wohnort: Kassel

Atlantic Challenge Cup

Beitragvon Softbreak » 29.06.15 19:28

Schon toll wie die Amis ihre Kids feiern und anfeuern!
Warum gibt es so eine Seite eigentlich nicht fürs europäische Team?

Oder gibt es sie und ich hab sie nur nicht gefunden?

https://www.facebook.com/AtlanticChallengeCupUSA



Benutzeravatar
ronnie
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 292
Registriert: 02.07.05 00:00
Reputation: 1
Facebook Benutzername: florianrettenbacher
Name: Florian Rettenbacher
Spielqueue: Predator Ikon2-4
Leder: Kamui Black S
Breaker: Predator BK III
Jumper: Predator Air Jump
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Atlantic Challenge Cup

Beitragvon ronnie » 30.06.16 09:48

Hallo Leute!

Es ist wieder bald so weit.

Von 08. - 11.07.2016 findet heuer die Revanche in Illinois (Chicago) statt.

Alle weiteren Infos und kostenlosen Livestream zum "JUNIOREN MOSCONICUP" findet Ihr auf der offiziellen Homepage http://atlanticchallengecup.com/



Benutzeravatar
ronnie
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 292
Registriert: 02.07.05 00:00
Reputation: 1
Facebook Benutzername: florianrettenbacher
Name: Florian Rettenbacher
Spielqueue: Predator Ikon2-4
Leder: Kamui Black S
Breaker: Predator BK III
Jumper: Predator Air Jump
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Atlantic Challenge Cup

Beitragvon ronnie » 11.07.16 11:48

Da es wohl ein sehr reges Interesse an den "JUGEND MOSCONI CUP" gibt, wollte ich hier nur einmal deponieren, dass TEAM EUROPA beeindruckend mit 11:3 gewonnen und somit den TITEL verteidigt hat.

LG ronnie



Benutzeravatar
DoubleDave
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3562
Registriert: 30.10.05 00:00
Reputation: 250
Name: Dave Heijboer
Spielqueue: Cuechanger Cocobolo
Leder: Ultraskin S
Breaker: Cuechanger
Jumper: Cuechanger
Wohnort: Die Niederlände
Kontaktdaten:

Re: Atlantic Challenge Cup

Beitragvon DoubleDave » 11.07.16 23:25

Ich hab ein paar kurze Videos auf Facebook gesehen,
aber mit die Teams so wie die dieses Jahr und auch
letztes Jahr waren ist 11:3 gar nicht schlecht fuer die
Amis. Ich mag die Idee wirklich, aber ein wenig
Spannung waere nicht schlecht.

gr. Dave



Benutzeravatar
Sylyf
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 235
Registriert: 12.12.12 13:21
Reputation: 36
Spielqueue: Peter Ernst
Leder: Kamui Soft Black
Breaker: Poison Arsenic AR-2
Jumper: CueTec

Re: Atlantic Challenge Cup

Beitragvon Sylyf » 12.07.16 07:35

Sind die Europäer so gut oder die Amis so schlecht? Ich meine, wenn man das verfolgt, was der Pechauer so auf Facebook schreibt, scheinen die Amerikaner sich ja auch richtig darauf vorzubereiten, mit gesponsorten Trainingscamps usw.

Gruß



Benutzeravatar
TomDamm
PROFITRAINER
Beiträge: 3620
Registriert: 29.08.04 00:00
Reputation: 399
Facebook Benutzername: BillardschuleTomDamm
Name: Thomas Damm
Spielqueue: Peri
Leder: Kamui black medium
Breaker: United Break/Jump
Jumper: MAX Jump / MAX Ultra by Boltentech
Wohnort: Gera/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Atlantic Challenge Cup

Beitragvon TomDamm » 12.07.16 07:49

Johnny Archer sagte vor 2 Jahren in Hangelar etwas in dieser Richtung:

Es wäre kein Wunder, dass die Europäer den Mosconi-Cup dominieren. Das Training und die Jugendarbeit, die er hier kennengelernt hat, kannte er aus den Staaten so wohl nicht.
Und außerhalb von Deutschland, sind die Verbände in Sachen Training schon noch ein paar Schritte weiter, was die Entwicklung in den letzten Jahren, besonders in Osteuropa zeigt.

Die Europäer sind momentan deutlich stärker als die Amerikaner.


Ein GEWINNER ist Derjenige, der am Ende des Tages behaupten kann, ALLES für den Erfolg getan zu haben... Dann tut auch eine Niederlage weniger weh...

Billardsportpromotion No1 - Tom Damm
B-Lizenztrainer - Tablefitter - Onlineshop

Benutzeravatar
Sylyf
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 235
Registriert: 12.12.12 13:21
Reputation: 36
Spielqueue: Peter Ernst
Leder: Kamui Soft Black
Breaker: Poison Arsenic AR-2
Jumper: CueTec

Re: Atlantic Challenge Cup

Beitragvon Sylyf » 12.07.16 13:34

Vielleicht wachen sie ja jetzt auf, nachdem sie diesmal so deutlich verloren haben. Zu wünschen wäre es Ihnen, auch im Hinblick z. B. auf die kommenden Mosconi-Cups, obwohl das ja nicht der Maßstab oder das Ziel sein sollte. Schade, dass sie immer nur wenige Spieler in der (erweiterten) Weltspitze haben, das Potenzial ist wahrscheinlich auf jeden Fall da. Mag vielleicht auch daran liegen, dass offenbar der einzige Ami, der auch mal von selbst Turniere außerhalb der USA spielt, Shane van Boening ist, deswegen hat er auch 4 mal die US Open gewonn, die letzten 3 in Folge gegen 2 x Orcollo und 1 x gegen Corteza: weil er die Spielweise der Europäer und Phillipinos kennt. Archer, Strickland, Morris usw. spielen in Europa ja nur mit Einladung und gegen Prämie. Aber so gut sind die ja auch nicht mehr, glaube ich. Aber das ist ja ein grundlegendes Problem der amerikanischen Gesellschaft: Außerhalb der USA ist nur Wasser. Ich glaube, wenn mehr Amerikaner die großen Turniere außerhalb der USA spielen würden, dann würden sie auch auf lange Sicht mehr reißen.

Es gibt bei uns in Europa so viele große, geile und etablierteTurniere wie Ardennencup, Deurne City Classics, Hangelar Open, Pinneberg. Wenn diese Events von den Amis besucht würden, und zwar aus eigenem Antrieb, würden sie nicht nur die europäische Art zu spielen besser kennen und dagegenhalten können, sie würden bestimmt auch eine gewisse Würze reinbringen. Beim Ardennencup gibt es eine Jugendkonkurrenz, da könnten sich die Amis auch mal anschauen, was Jugendarbeit heißt, und sich mit den Europäern austauschen. Was bringt es, wenn Johnny Archer die deutsche bzw. europäische Jugendarbeit lobt, die Amerikaner sich dies aber nicht zu Herzen nehmen. Der Prophet gilt nichts im eigenen Land, befürchte ich.

Man mag von den Amis halten, was man will, aber mit ihren Typen bringen (bzw. brachten) Sie auf jeden Fall Farbe in den Sport. Ein Strickland, ein Morris sind jedenfalls immer interessant anzuschauen. Und die Stimmung in Vegas war auf amerikanischer Seite ja eigentlich auch nicht so schlecht (beim Publikum).

Gruß




Zurück zu „Meisterschaften und Internationale Turniere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste