MaterialBillardtisch 7ft ggf. als Eigenbau

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
1291
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 343
Registriert: 04.06.15 16:46
Reputation: 195
Name: Ivo
Spielqueue: Vorwiegend aus Holz
Leder: Aus Leder
Breaker: Holz mit Plastikschnikschnakdingsbums vorne
Jumper: Kurzes Holz mit Plastikschnikschnakdingsbums vorne
Wohnort: Schweiz

Re: Billardtisch 7ft ggf. als Eigenbau

Beitragvon 1291 » 10.03.20 16:33

Billard-Praxis hat geschrieben:Ein 7ft. Pooltisch ist eigentlich auch nur was für Kinder in Jugendheimen oder für winzige Eckkneipen
oder für dich als kombinierter Esstisch. Da kenne ich mich aber gar nicht aus weil ich noch nie an einem
kleinen 7ft. Pooltisch diniert habe.


Nicht ganz deiner Meinung, es gibt diverse gut laufende Turnier Serien auf 7 Fuss Tischen :coo:

Hier ein kleines Beispiel von einer mir sehr sympatischen Turnier Serie
https://youtu.be/6IV4KLqn1GE

Und unser Kartell Holländer spielt auch ganz ordentlich auf der grösse mit :lac:


Dive now, work later :-)

Benutzeravatar
Billard-Praxis
Tablerunner
Tablerunner
Beiträge: 1806
Registriert: 06.05.10 00:00
Reputation: 431
Name: Alter Hase
Spielqueue: Meucci Originals Tisch: Heitz Excelsior 9ft. Tuch: Tournament Blue Kugeln: Tournament Black
Wohnort: Genau zwischen Dortmund und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Billardtisch 7ft ggf. als Eigenbau

Beitragvon Billard-Praxis » 10.03.20 16:52

Sag mal Ivo, das ist doch kein normaler Pooltisch, das ist doch so ein Blackball Pool/Snooker tisch und die Queues sehen mehr nach Snooker aus als alles andere. Sowas gibt es hier in D so gut wie gar nicht.

Wo finden denn diverse gut laufende Turnier Serien auf snookerähnlichen 7 Fuss Tischen statt wie im Video. Ich tippe mal GB und Benelux, in D, A und CH auch?



HaHoma
Queueträger
Queueträger
Beiträge: 21
Registriert: 02.03.20 13:45
Reputation: 0
Name: Jens

Re: Billardtisch 7ft ggf. als Eigenbau

Beitragvon HaHoma » 10.03.20 16:56

Hier auch ein schnes Video, dass man ganz gut auf 7ft Snooker spielen kann: https://www.youtube.com/watch?v=vGrwQatABFk
Und genau das reicht mir für zu Hause aus. Demzufolge: So abwegig scheint ja meine Vorstellung wohl doch nicht zu sein... Natürlich fehlen mir dann auch die extrem langen Wege, aber das ändert ja nichts am Spielprinzip.



Benutzeravatar
1291
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 343
Registriert: 04.06.15 16:46
Reputation: 195
Name: Ivo
Spielqueue: Vorwiegend aus Holz
Leder: Aus Leder
Breaker: Holz mit Plastikschnikschnakdingsbums vorne
Jumper: Kurzes Holz mit Plastikschnikschnakdingsbums vorne
Wohnort: Schweiz

Re: Billardtisch 7ft ggf. als Eigenbau

Beitragvon 1291 » 10.03.20 17:00

Billard-Praxis hat geschrieben:Sag mal Ivo, das ist doch kein Pooltisch, das ist doch so ein Blackball Pool/Snooker tisch und die Queues sehen mehr nach Snooker aus als alles andere. Sowas gibt es hier in D so gut wie gar nicht.

Wo finden denn diverse gut laufende Turnier Serien auf snookerähnlichen 7 Fuss Tischen statt wie im Video. Ich tippe mal GB und Benelux, in D, A und CH auch?


Tisch - Korrekt
Cue - Korrekt
GB - Korrekt

In der Schweiz gibt es so etwas leider nicht :wei:

Der Tread Ersteller könnte so ein Modell noch interessieren :lac:

Added in 3 minutes 48 seconds:
HaHoma hat geschrieben:Hier auch ein schnes Video, dass man ganz gut auf 7ft Snooker spielen kann: https://www.youtube.com/watch?v=vGrwQatABFk
Und genau das reicht mir für zu Hause aus. Demzufolge: So abwegig scheint ja meine Vorstellung wohl doch nicht zu sein... Natürlich fehlen mir dann auch die extrem langen Wege, aber das ändert ja nichts am Spielprinzip.


Leider erkennt man nicht, wie vor dem Break die roten Kugeln aufgebaut wurde. Ich gehe einmal davon aus, dass sie nur mit 10 roten Kugeln spielen.

Wenn du für diese Disziplin trainieren möchtest, nur zu :bin:

Jedoch nicht aufregen, wenn du dann am 9 Fuss Pool Table nicht weit vorne anzutreffen bist :scw:


Dive now, work later :-)

Benutzeravatar
Billard-Praxis
Tablerunner
Tablerunner
Beiträge: 1806
Registriert: 06.05.10 00:00
Reputation: 431
Name: Alter Hase
Spielqueue: Meucci Originals Tisch: Heitz Excelsior 9ft. Tuch: Tournament Blue Kugeln: Tournament Black
Wohnort: Genau zwischen Dortmund und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Billardtisch 7ft ggf. als Eigenbau

Beitragvon Billard-Praxis » 10.03.20 17:06

1291 hat geschrieben:
Billard-Praxis hat geschrieben:Sag mal Ivo, das ist doch kein Pooltisch, das ist doch so ein Blackball Pool/Snooker tisch

Der Tread Ersteller könnte so ein Modell noch interessieren :lac:



Das hab ich vermittelt, 4 Zeilen später hat er das Jammern angefangen
ohne sich damit beschäftigt zu haben.
Beratungs... ich sags nicht.

Es ging ja auch ursprünglich um den Blödsinn einen Duo Tisch selber zu bauen.



HaHoma
Queueträger
Queueträger
Beiträge: 21
Registriert: 02.03.20 13:45
Reputation: 0
Name: Jens

Re: Billardtisch 7ft ggf. als Eigenbau

Beitragvon HaHoma » 10.03.20 17:18

Blackball ist ja auch nicht wirklich mit Snooker zu vergleichen, sondern sehr ähnlich mit Pool-Billard. Ja, dann würde ich, wie du schreibst, lieber einen "Snookball" kreieren, auch wenn dir das vielleicht nicht zusagt.

Added in 5 minutes 4 seconds:
1291 hat geschrieben:Leider erkennt man nicht, wie vor dem Break die roten Kugeln aufgebaut wurde. Ich gehe einmal davon aus, dass sie nur mit 10 roten Kugeln spielen.


Kann man in der Beschreibung lesen. Er nutzt nur 10 rote Kugeln. Das würde ich dann natürlich auch so machen.

1291 hat geschrieben:Jedoch nicht aufregen, wenn du dann am 9 Fuss Pool Table nicht weit vorne anzutreffen bist :scw:


Das ist mir klar. Allerdings denke ich, dass trotzdem eine Verbesserung des Spiels gegeben sein sollte. Wenn man einen Ball gerade spielen möchte, spielt es keine Rolle, ob der Tisch 7 oder 9ft hat. Wenn man einen bestimmten Winkel spielen möchte, verhält sich dieser genauso auf einem 7ft-Tisch wie auf einem 9ft.



Benutzeravatar
1291
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 343
Registriert: 04.06.15 16:46
Reputation: 195
Name: Ivo
Spielqueue: Vorwiegend aus Holz
Leder: Aus Leder
Breaker: Holz mit Plastikschnikschnakdingsbums vorne
Jumper: Kurzes Holz mit Plastikschnikschnakdingsbums vorne
Wohnort: Schweiz

Re: Billardtisch 7ft ggf. als Eigenbau

Beitragvon 1291 » 10.03.20 17:19

HaHoma hat geschrieben:Blackball ist ja auch nicht mir Snooker zu vergleichen, sondern sehr ähnlich mit Pool-Billard. Ja, dann würde ich, wie du schreibst, lieber einen "Snookball" kreieren, auch wenn dir das vielleicht nicht zusagt.


Sorry wenn ich kurz korrigiere, im Prinzip sind alle sehr ähnlich und dennoch nicht gleich :lac:

Egal ob Pool Billard, Snooker, Blackball, Carambol, Bumperpool u.s.w.

So ich bin hier raus, genügend verzapft hier :lac:


Dive now, work later :-)

HaHoma
Queueträger
Queueträger
Beiträge: 21
Registriert: 02.03.20 13:45
Reputation: 0
Name: Jens

Re: Billardtisch 7ft ggf. als Eigenbau

Beitragvon HaHoma » 10.03.20 17:21

Du hast mir sehr geholfen. Danke 1291



Benutzeravatar
Billard-Praxis
Tablerunner
Tablerunner
Beiträge: 1806
Registriert: 06.05.10 00:00
Reputation: 431
Name: Alter Hase
Spielqueue: Meucci Originals Tisch: Heitz Excelsior 9ft. Tuch: Tournament Blue Kugeln: Tournament Black
Wohnort: Genau zwischen Dortmund und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Billardtisch 7ft ggf. als Eigenbau

Beitragvon Billard-Praxis » 10.03.20 19:33

Jens, sich hier und jetzt aus dem Forum zu verpieseln ist doch nur der halbe Spass :lac: :zwi: :ham:

Vielleicht bräuchte ich auch mal Deine Erfahrung.

Nimm es nicht so schwer, Billardspieler gibt es nicht so viele und wir wollen alle das gleiche,
schönes Billard mit schönen Queues gut spielen und dem Mitspieler ein guter und fairer Gegner sein.



Hatte mich noch ein wenig mit Tante Edit beschäftigt. :zwi:



HaHoma
Queueträger
Queueträger
Beiträge: 21
Registriert: 02.03.20 13:45
Reputation: 0
Name: Jens

Re: Billardtisch 7ft ggf. als Eigenbau

Beitragvon HaHoma » 11.03.20 17:44

Ich habe mittlerweile von zwei unabhängigen Händlern die Rückmeldung erhalten, dass dass es problemlos möglich ist, bei den L77-Snookerbanden mit 57mm Pool-Bällen Billard zu spielen. Die Kugeln würden nicht nach oben weg springen. Ich selber werde das mal testen, wenn ich das nächste Mal im Billard-Cafe spielen gehe. Die haben dort auch einen Snooker-Tisch. Leider wird das wahrscheinlich erst frühestens in zwei Wochen. Somit wäre ja ein Bandenwechsel keine Notwendigkeit mehr und es bestände "lediglich" der Unterschied der Tascheineinläufe zwischen Pool-Billard und Snooker. Ich muss dann nur noch in der Praxis testen, wie sich die Pool-Billard-Kugeln im Detail an einer L77-Bande im Vergleich zu einer K66-Bande verhalten.
Dass die Snookerbanden eigentlich weiter in den Tisch hinaus ragen als die Pool-Billard-Banden und somit beim Snooker die Taschen weiter in der Bande liegen, vernachlässige ich mal.



Benutzeravatar
SINCERITAS
Kombimonster
Kombimonster
Beiträge: 619
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 132
Name: LPP
Spielqueue: Mezz CP13-T / Komarov 6-point fullsplice "Silver Cue" + Ignite + WXalpha + WX900
Leder: Zan Grip Hard, SIB M
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R + Taom
Jumper: Peri (Jayson Shaw model)
Wohnort: Dresden

Re: Billardtisch 7ft ggf. als Eigenbau

Beitragvon SINCERITAS » 11.03.20 18:07

Ich wollte mich eigentlich nicht in diese "heated discussion" einmischen, aber:

früher, bevor ich im Verein gespielt habe und auch in der Anfangsphase meiner Mitgliedschaft, habe ich zuhause auf einem 6ft Pooltisch gespielt mit MDF-Platte. Ich muss sagen: ja, es geht und ja, es macht auch Spaß. Naja, die MDF-Platte macht nicht wirklich Spaß, weil das Rollverhalten schon viel viel schlechter ist als bei einer Schieferplatte - also immer Schieferplatte haben, egal welche Tischgröße. Aber die Größe selbst ist kein großes Hindernis. Man muss sich nur bewusst sein, dass es sich komplett anders spielen wird, als ein fullsize 9ft Tisch. Und wenn man von einem 6ft auf einen 9ft wechselt, dann locht man definitiv schlechter! Genauso als würde man von einem Tisch mich eher breiten Taschen auf einen Tisch mit eher engen Taschen wechseln: man loch weniger... es ist aber an sich kein Problem, man muss sich dessen nur bewusst bleiben. Wenn man häufig zwischen 6ft und 9ft hin und her wechselt, dann wird man mit beiden klar kommen und wenn man eh selten an einem 9ft steht, dann muss man dort auch nicht gut spielen können^^

Wo ein 6ft Tisch praktisch ist, ist beim Positionsspiel. Auf kleineren Tischen muss man in der Regeln präziser stellen, weil alles näher beieinander ist. Das ist ja der eine Punkte der immer angebracht wird bei Diskussionen 8-Ball auf barbox table vs fullsize 9ft oder bei den Diskussionen Pool vs Snooker. Somit hat ein kleinerer Tisch nicht nur Nachteile. Ich habe 14.1 auf meinem Tisch gespielt und es war echt ok. Ob Snooker auf der Größe noch nice geht, wo du ja noch mehr Kugeln hast: keine Ahnung.

Ich würde, wenn du schon Pool und Snooker kombinieren willst, definitiv nichts machen mit Bandenwechsel, sondern es eher auf Snooker aufbauen und dann Pool spielen wie im Chinese 8-Ball: mit den snooker-mäßigen runden Einläufen und engen Taschen. Das hat nur mehr Vorteile: das an sich einfachere Lochen auf einem kleineren Tisch wird durch die Snooker-Taschen wieder schwerer gemacht und trainierst immer noch gute potting skills, auch wenn der Tisch klein ist und hast dann eventuell keine so großen Probleme auf einem 9ft Pool zu spielen mit den einfacheren Taschen. Dann ist wirklich nur die Fragen, wie groß solltest du die Taschen wählen, damit Snooker noch Spaß macht und aber Pool nicht zu hart wird (lochen beim Chinese 8-Ball ist schon echt sauschwer...). Ich hab mal aus Spaß mit Poolkugeln auf einem Snookertisch gespielt... fast unmöglich zu potten...


kind regards,
SINCERITAS

Benutzeravatar
nussbaumer1990
Zocker
Zocker
Beiträge: 1193
Registriert: 09.04.11 00:00
Reputation: 136
Name: Daniel Nussbaumer
Spielqueue: Cuechanger Naturals II Bocote
Leder: G2 M
Breaker: Cuechanger Concept Breaker Wenge
Jumper: Cuechanger Concept Jumper Granadillo & Burmese Blackwood
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Billardtisch 7ft ggf. als Eigenbau

Beitragvon nussbaumer1990 » 11.03.20 18:09

Was sollen die Händler denn sonst sagen? Die wollen ihre Tische ja verkaufen.
Der Abschlagwinkel wird ebenfalls anders sein. Poolbälle verhalten sich auf einem Snookertisch komplett anders als auf einem Pooltisch. Wenn die Tascheneinläufe Standardmaß haben, dann wirst du mit Poolbällen keine Freude haben. Vor allem Bälle, die entlang der Bande gespielt werden oder einen flachen Winkel haben, sind unmöglich.


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

HaHoma
Queueträger
Queueträger
Beiträge: 21
Registriert: 02.03.20 13:45
Reputation: 0
Name: Jens

Re: Billardtisch 7ft ggf. als Eigenbau

Beitragvon HaHoma » 12.03.20 09:03

Ich danke euch für eure Meinung. Also werde ich mal den Weg fokussieren, die L77-Banden zu nehmen, nachdem ich mir auf einem echten Snookertisch eine eigene Meinung mit den größeren Pool-Kugeln gebildet habe. Lediglich die Taschenmaße muss ich noch definieren, weil Snooker eigentlich keine größeren Taschen bekommen soll. Aber wenn nur eine Bandenart nötig ist, ist das schon mal ein großer Vorteil. Es gibt ja sogar auch 52mm Pool-Kugeln. Das wäre vielleicht auch eine Alternative. Dann wird somit auch gleich der Tisch gefühlt größer :-)

Edit: Wie ist denn dann der Umstieg von meinen 52mm Pool-Kugeln auf dem 7ft-Tisch auf 57mm Pool-Kugeln auf einen 9ft-Tisch?

Added in 4 minutes 12 seconds:
Ach und meine Kinder sollen ja auch auf dem Tisch spielen können. Die geben sicherlich bei Zeiten wieder auf, wenn der Tisch zu schwer zum Potten ist...

Added in 13 minutes 33 seconds:
Müsste man dann für die 52mm-Pool-Kugeln dann allerdings auch einen Snooker-Queue nehmen?



Vighor
Kombispieler
Kombispieler
Beiträge: 154
Registriert: 08.12.17 10:57
Reputation: 17

Re: Billardtisch 7ft ggf. als Eigenbau

Beitragvon Vighor » 12.03.20 09:22

HaHoma hat geschrieben:
Edit: Wie ist denn dann der Umstieg von meinen 52mm Pool-Kugeln auf dem 7ft-Tisch auf 57mm Pool-Kugeln auf einen 9ft-Tisch?

..

Added in 13 minutes 33 seconds:
Müsste man dann für die 52mm-Pool-Kugeln dann allerdings auch einen Snooker-Queue nehmen?

Ein Queue mit 10-11 mm Pomeranze hat bei den kleineren Kugeln schon seine Vorteile gegenüber dem Pool queue mit 11.8 - 13mm Pomeranze.



HaHoma
Queueträger
Queueträger
Beiträge: 21
Registriert: 02.03.20 13:45
Reputation: 0
Name: Jens

Re: Billardtisch 7ft ggf. als Eigenbau

Beitragvon HaHoma » 12.03.20 09:38

Vighor hat geschrieben:Ein Queue mit 10-11 mm Pomeranze hat bei den kleineren Kugeln schon seine Vorteile gegenüber dem Pool queue mit 11.8 - 13mm Pomeranze.


Das dachte ich mir. Der Snooker-Queue (hab ich auch einen) ist aber, glaube ich, nicht dafür ausgelegt, kraftvolle Bälle (z.B. beim Pool-Break) zu spielen und ist m.E. auch steifer, sodass man nicht so die Wirkung auf den Spielball bekommt, oder?




Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste