MaterialBrainstorming Billardtisch

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Unfreakable
Kugelschubser
Kugelschubser
Beiträge: 40
Registriert: 28.07.19 22:44
Reputation: 0
Spielqueue: Mezz EC7-CMT
Leder: Kamui braun S
Breaker: keiner
Jumper: keiner

Brainstorming Billardtisch

Beitragvon Unfreakable » 12.11.19 19:45

Servus zusammen,

ich brauche mal ein paar Meinungen. Wir haben hier im Betrieb eine seit Monaten ungenutzte Kegelbahn. Das ist alles schon ein wenig marode, aber der Raum wäre (vielleicht) perfekt, um einen Billardtisch reinzustellen.

Nur die Raummaße sind arg knapp, wenn es ein 9 Fuß Tisch werden soll. Und es soll unbedingt ein 9 Fuß Tisch werden. Mit einem 8 Fuß Tisch würde ich nicht dauerhaft glücklich werden, so traurig es sich anhören mag. Der Tisch soll professionellen Ansprüchen genügen, wobei das sicherlich ein wenig Auslegungssache ist. Aber das ist meine Erwartungshaltung.

Der effektiv nutzbare Raum wäre 530 cm in der Länge und im ungünstigsten Fall 325 cm in der Breite. Die 325 cm Breite kommen, weil dort der "Kegelkugelauswerfer" steht. Dessen Größe ist mit 65Hx35Bx70T aber eigentlich so, dass man auch im ungünstigen Fall noch daran vorbei oder darüber hinweg spielen kann. Dahinter kommt dann halt die Kegelbahn, in die Richtung ist der Platz also kein Problem. Nur der Türbereich bereitet mir wirklich Sorgen, weil der etwas in den Raum hineinragt. Dazu werde ich noch eine technische Zeichnung aufsetzen, weil das etwas schwer zu beschreiben ist. Die Raumhöhe beträgt 227 cm.

So, ich weiß, ich bin stur und dickköpfig und unvernünftig. Aber lasst uns bitte mal versuchen, da einen 9 Fuß Tisch unterzubringen, okay?

Bis ihr etwas Anschauungsmaterial bekommt, lasst uns über Tisch reden und den von mir erwähnten "professionellen Ansprüchen". Er soll Turniergröße haben, also 9 Fuß. Das ist mir wichtig, weil ich häufig darauf trainieren möchte und vielleicht irgendwann wieder aktiv in den Sport einsteigen möchte. Ein kleinerer Tisch würde mich einfach limitieren.
Qualität und Preis/Leistung müssen einfach stimmen. Solidität, Stabilität, Materialien.
Ins Auge gesprungen ist mir dieser Tisch. Taugt der was? Es hört sich gut an und liest sich gut. Aber was sagt ihr Experten? Ist das ein Blender? Und die angegebenen Raummaße darf ich wohl als Witz verstehen. :bes:

Insgesamt peile ich maximal 3000€ an, bestenfalls inkl. Lieferung/Aufbau und Beleuchtung. Also das Care-free Paket. Ist das realistisch?

Lasst mich an eurer Weisheit teilhaben, aber seit gnädig gestimmt. :lac:



NickCasey
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2445
Registriert: 18.01.06 00:00
Reputation: 32

Re: Brainstorming Billardtisch

Beitragvon NickCasey » 12.11.19 20:16

wenn es denn unbedingt ein 9ft-Tisch sein soll, dann lieber einen gebrauchten und von namhaften Herstellern und nicht dieses Teil aus dem Link und vor allem - wenn du keinen (frei)raum mit 6x5 metern zur verfügung hast, lass es...



Unfreakable
Kugelschubser
Kugelschubser
Beiträge: 40
Registriert: 28.07.19 22:44
Reputation: 0
Spielqueue: Mezz EC7-CMT
Leder: Kamui braun S
Breaker: keiner
Jumper: keiner

Re: Brainstorming Billardtisch

Beitragvon Unfreakable » 12.11.19 20:18

6x5 ist hart. :ung:

Kannst du mir noch sagen, was genau an dem Tisch schlecht ist? Vielleicht lerne ich dann, worauf ich achten muss und was einen guten Tisch von einem Blender unterscheidet.



Benutzeravatar
willy
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 468
Registriert: 17.12.14 08:27
Reputation: 65
Spielqueue: BeCue UT mit Ignite
Leder: Zan Plus 2 M
Wohnort: Süddeutschland

Re: Brainstorming Billardtisch

Beitragvon willy » 12.11.19 22:05

es wird nicht angegeben wie dick die Schieferplatten sind, von welcher Firma das Tuch ist und 230kg ist viel zu leicht... das sind Kriterien die schon einmal darauf schließen lassen dass es eher Spielzeug ist. Ein guter Gebrauchter ist für das Geld der Richtige.
Bei 9 Fuß ist eine Breite von mindestens 4,5m notwendig.



Benutzeravatar
SINCERITAS
Kombimonster
Kombimonster
Beiträge: 618
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 132
Name: LPP
Spielqueue: Mezz CP13-T / Komarov 6-point fullsplice "Silver Cue" + Ignite + WXalpha + WX900
Leder: Zan Grip Hard, SIB M
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R + Taom
Jumper: Peri (Jayson Shaw model)
Wohnort: Dresden

Re: Brainstorming Billardtisch

Beitragvon SINCERITAS » 13.11.19 01:31

ich würde auch sagen: 9x4.5 Fuß =~ 275 x 140 cm, dazu rechnest du ca 150 cm (= Queuelänge, wenn du von der Bande spielst) auf jeder Seite, also (275+2*150)x(140+2*150) = 575 x 440 cm. Soviel Platz sollte auf Spielhöhe mindestens sein, sonst kannst du halt keine Bälle von der Bande press wegspielen. Optimal, damit man noch etwas Luft hat, wären natürlich 600 x 500 cm.

Und vergiss den Tisch da - nimm lieber etwas solides und lange getestes, wie Clash Competition II, oder, wenn es wirklich mit Versand und Aufbau und allem <=3000 EUR sein sollte: nimm einen Dynamic Competion oder einen gebrauchten Dynamic II (das wären dann Tisch, wie sie auch auf der Eurotour bespielt werden):
https://www.doubledavecues.com/tische-z ... 1_313.html

Als Tücher auch bitte kein noname Sachen wählen: die Standardmarken hierzulande wären Simonis (entweder das 860 = "klassischeres" Tuch, wird schneller langsamer, hält dann aber echt lange und ist ziemlich robust gegen alles mögliche an Verschmutzungen (deswegen u.a. mit das beliebteste Tuch, besonders für öffentliche Spielstätten) oder das 760, welches bisschen schneller ist als das 860 und ich finde, ist bisschen nicer zu zuhause/privat - aber definitiv subjektive Geschmackssache, ob nun 860 oder 760, beides sehr sehr gute Tücher) oder Z9 (näher am Simonis 760 als am 860, echt super Tuch, am Anfang sehr glatt und schnell, aber wenn es erstmal eingespielt ist, hält es super lange - wir haben bei uns im Club 2016 alles mit Z9 bespannt und bis heute hält es auf unseren Ligatischen super und selbst auf den Tischen für die normalen Gäste (öffentlichen Spielstätte) ist es noch echt ok für 3 Jahre altes Tuch^^).

Added in 32 minutes 25 seconds:
Den Dynamic Competition kriegst du bei DoubleDave inkl. Simonis Tuch und inkl Lieferung+Montage für 2529.
Bei Dynamic-Billard kriegst du das selbe sogar für 2200 oder halt einen Dynamic II + Simonis + Lieferung + Montage für 3440.

Added in 1 minute 9 seconds:
Korrektur: bei Dynamic-Billard hängt der Pauschalpreis von der PLZ ab^^


kind regards,
SINCERITAS

Benutzeravatar
nussbaumer1990
Zocker
Zocker
Beiträge: 1193
Registriert: 09.04.11 00:00
Reputation: 136
Name: Daniel Nussbaumer
Spielqueue: Cuechanger Naturals II Bocote
Leder: G2 M
Breaker: Cuechanger Concept Breaker Wenge
Jumper: Cuechanger Concept Jumper Granadillo & Burmese Blackwood
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Brainstorming Billardtisch

Beitragvon nussbaumer1990 » 13.11.19 05:30

Nachdem du schon schreibst, dass du einen Tisch möchtest, der "professionellen Ansprüchen" genügt, unbedingt 9ft sein muss und auf dem du regelmäßig trainierst, kann ich dir nur raten, lass es sein, sofern du nicht wirklich den Platz dafür hast.
Der Kugelauswerfer wird dir ebenfalls des Öfteren im Weg sein. Entweder ärgerst du dich dann jedesmal, wenn er dich stört oder schlimmer, du bastelst an deiner Spielweise, um möglichst wenig von dieser Seite spielen zu müssen. Wenn du wirklich sinnvoll spielen/trainieren möchtest (und das nehme ich bei deiner Schreibweise an), dann ist eine limitierende, räumliche Gegebenheit mitunter einer der schlechtesten Faktoren.


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Benutzeravatar
willy
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 468
Registriert: 17.12.14 08:27
Reputation: 65
Spielqueue: BeCue UT mit Ignite
Leder: Zan Plus 2 M
Wohnort: Süddeutschland

Re: Brainstorming Billardtisch

Beitragvon willy » 13.11.19 07:45

bzgl. Tuch ist wohl das Simonis 860HR der beste Kompromis aus 760er und 860er.



Unfreakable
Kugelschubser
Kugelschubser
Beiträge: 40
Registriert: 28.07.19 22:44
Reputation: 0
Spielqueue: Mezz EC7-CMT
Leder: Kamui braun S
Breaker: keiner
Jumper: keiner

Re: Brainstorming Billardtisch

Beitragvon Unfreakable » 13.11.19 09:09

Ein gebrauchter Tisch wäre absolut kein Problem für mich, wenn die Grundsubstanz dann stimmt. Der verlinkte Tisch wurde halt irgendwo empfohlen und sah für mich als jemand, der da keine Erfahrung hat, professionell aus. Daran soll es aber nicht scheitern. Und wenn man denn für einen überschaubaren (hach, die Definitionssachen immer) Aufschlag etwas merklich besseres bekäme, wäre das sicherlich auch diskutabel. Aber das ist jetzt das kleinere Problem.

Okay, ich sehe ein, dass ich da unten mit einem 9 Fuß Tisch nicht glücklich würde. Hilft alles nichts. Im besten Fall hätte ich etwas über 4m in der Breite. Und mit so wenig Raum wäre Frust wohl vorprogrammiert. Nein, das will ich auch nicht. Da muss die Sturheit der Vernunft jetzt einfach weichen.



Benutzeravatar
SINCERITAS
Kombimonster
Kombimonster
Beiträge: 618
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 132
Name: LPP
Spielqueue: Mezz CP13-T / Komarov 6-point fullsplice "Silver Cue" + Ignite + WXalpha + WX900
Leder: Zan Grip Hard, SIB M
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R + Taom
Jumper: Peri (Jayson Shaw model)
Wohnort: Dresden

Re: Brainstorming Billardtisch

Beitragvon SINCERITAS » 13.11.19 09:15

Um spiele zu lernen spricht aber auch nichts gegen einen 8ft oder sogar 7ft Tisch. Dort ist vllt. das Lochen etwas einfacher, dafür ist Positionsspiel, besonders bei 8-Ball und 14.1 echt schwerer, weil weniger Platz und man präzisere Kontrolle über die Weiße braucht. Also solange du trotzdem die Möglichkeit hast, irgendwo zusätzlich ein wenig auf 9ft zu spielen, reicht ein kleinerer Tisch (aber mit sinnvoller Platte, sinnvollen Banden, sinnvoller Taschengröße und sinnvollem Tuch) voll aus für Training.


kind regards,
SINCERITAS

Unfreakable
Kugelschubser
Kugelschubser
Beiträge: 40
Registriert: 28.07.19 22:44
Reputation: 0
Spielqueue: Mezz EC7-CMT
Leder: Kamui braun S
Breaker: keiner
Jumper: keiner

Re: Brainstorming Billardtisch

Beitragvon Unfreakable » 13.11.19 13:32

Es hat sich noch etwas ergeben. Es gäbe hier einen freien, ähh ... "Raum". Der wäre 450cm breit und etwa 600cm lang. Würden 450cm in der Breite wirklich reichen, um einen Ball, der press an der Bande liegt, noch einigermaßen komfortabel wegspielen zu können?

@Sinceritas
Puh, knappe 3500€ ist eine Ansage. Dann lieber einen guten Gebrauchten. Beleuchtung braucht es ja auch noch. Und für den letzten in Frage kommenden Raum müsste man auch einiges an Geld für eine Renovierung aufbringen.



Benutzeravatar
nussbaumer1990
Zocker
Zocker
Beiträge: 1193
Registriert: 09.04.11 00:00
Reputation: 136
Name: Daniel Nussbaumer
Spielqueue: Cuechanger Naturals II Bocote
Leder: G2 M
Breaker: Cuechanger Concept Breaker Wenge
Jumper: Cuechanger Concept Jumper Granadillo & Burmese Blackwood
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Brainstorming Billardtisch

Beitragvon nussbaumer1990 » 13.11.19 13:56

Die Spielfläche eines 9ft Tisches ist 254x127cm. Ein Cue hat standardmäßig eine Länge von 147cm (58") bzw. mittlerweile schon des Öfteren 150cm (59").

---> 127cm + 2x 150cm = 427cm / Dann hättest du auf jeder Seite noch ca. 11-12cm Platz zum Schwingen (bzw. mehr wenn dein Cue Standardlänge hat), was definitiv ausreichen sollte. Das alles gilt natürlich sowieso nur für den schlechtesten Fall (Weiße press Bande und Cue im 90° Winkel zur Bande).


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Unfreakable
Kugelschubser
Kugelschubser
Beiträge: 40
Registriert: 28.07.19 22:44
Reputation: 0
Spielqueue: Mezz EC7-CMT
Leder: Kamui braun S
Breaker: keiner
Jumper: keiner

Re: Brainstorming Billardtisch

Beitragvon Unfreakable » 13.11.19 14:06

Mein Mezz EC7-CMT hat laut Herstellerangaben 148cm. Spannend. Zumindest erwägenswert.



Benutzeravatar
SINCERITAS
Kombimonster
Kombimonster
Beiträge: 618
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 132
Name: LPP
Spielqueue: Mezz CP13-T / Komarov 6-point fullsplice "Silver Cue" + Ignite + WXalpha + WX900
Leder: Zan Grip Hard, SIB M
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R + Taom
Jumper: Peri (Jayson Shaw model)
Wohnort: Dresden

Re: Brainstorming Billardtisch

Beitragvon SINCERITAS » 13.11.19 14:09

naja: die Herstellerangabe bezieht sich ja auch meist von Ende Buttcap bis Ende Ferrule: dazu kommen noch die Höhe des Leders und die Höhe des Bumpers^^

Dann kannst du ja immer noch den Dynamic Competition nehmen für (ab) 2200 EUR und hast noch genug für ordentliche Beleuchtung (wie in einem anderen Thread hier mal erwähnt wurde, sind solche Büro-Lampenröhren echt gut geeignet und nicht so teuer wie die Billard-spezialisierten Lampenhersteller).


kind regards,
SINCERITAS

Laurence82
Aufbaukünstler
Aufbaukünstler
Beiträge: 38
Registriert: 29.09.17 22:48
Reputation: 0
Name: Sven
Spielqueue: Players HXT
Breaker: Players JB-12
Wohnort: Erfurt

Re: Brainstorming Billardtisch

Beitragvon Laurence82 » 13.11.19 15:27

Bedenke bitte auch die Kosten für einen Kugelsatz und ein paar Queues. Anständige Kugeln kosten 200euro und ein Hausqueue auch 40euro. Was du dann privat für einen Queue spielen möchtest ist ja dann deine Sache.

Aber so 200-300euro würde ich zum Tischpreis gleich noch für Zubehör dazu rechnen.

Geld kommt dann natürlich noch für Beleuchtung oben drauf.



Unfreakable
Kugelschubser
Kugelschubser
Beiträge: 40
Registriert: 28.07.19 22:44
Reputation: 0
Spielqueue: Mezz EC7-CMT
Leder: Kamui braun S
Breaker: keiner
Jumper: keiner

Re: Brainstorming Billardtisch

Beitragvon Unfreakable » 13.11.19 16:23

An Equipment hatte ich noch gar nicht gedacht, danke.

Aber das ist das geringere Problem bzw. der geringere Kostenfaktor. Bei dem erwähnten Raum handelt es sich nämlich um ein 170 Jahre altes (Naturstein-)Kellergewölbe. Ambiente natürlich 10/10, aber schon sanierungsbedürftig. Kalt und feucht, aber nicht nass. Kein (für meine Nase oder die meiner Freundin) wahrnehmbarer Moder- oder Schimmelgeruch. Temperatur konstant 10-12. Strom vorhanden, Heizung nicht.
Da müsste ich mich mit meiner Freundin (und gegebenenfalls dem Vermieter/Eigentümer/Schwiegervater) kurzschließen, wie weit die da mitgehen würden, was eine Investition angeht.
Das nimmt gerade echt Ausmaße an, puh.




Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste