MaterialWas sind für Euch wichtige Eigenschaften eines Oberteils?

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
AndyD
Publikumsliebling
Publikumsliebling
Beiträge: 1609
Registriert: 28.09.04 00:00
Reputation: 53
Spielqueue: Bear DB-8 Spezial, Hybrid Attack
Leder: Kamui braun medium
Breaker: Bear Break D-BK
Jumper: Bear Claw
Wohnort: Landau/Pfalz

Was sind für Euch wichtige Eigenschaften eines Oberteils?

Beitragvon AndyD » 23.10.19 12:18

Hallo.

Nachdem hier nun nach Oberteilen gefragt wird, welche viel "verzeihen", Vergleiche von Carbon-Oberteilen gefragt sind, etc...wollte ich einmal nachfragen was Euch denn wichtige Eigenschaften an einem Oberteil sind?

Also für Carbon spricht ja nunmal wirklich der nicht vorhandene Verschleiß sowie die einfache Reinigung.

Für mich ist folgendes wichtig:
1. Lieferbarkeit
Für den Fall das ich mal Ersatz benötige möchte ich eigentlich die Chance haben, ein vergleichbares Oberteil nachkaufen zu können welches aus gleichwertigen Material, bei Holz etwa gleiches Alter, gleichem Gewicht und gleichen Maßen besteht. Das spricht für mich immer für Serien-Oberteile die nicht unbedingt Vollholz sind. Also entweder laminiert, mit Carbon Kern oder eine Mischung daraus. Ich denke um so identischer um so ähnlicher wird sich ein neues Oberteil auch spielen.

2. Spieleigenschaften
Mit den Begriffen "lebendig" oder "tot" kann ich hier nicht all zu viel anfangen. Müsste ich dazwischen entscheiden würde ich wohl "tot" vorziehen. Lebendig hört sich für mich so an als hätte es ein Eigenleben. Bei normalen Mtläufern oder Rückzieher sollte die Weiße bei meiner Art von Stoß auch immer das gleiche machen. Im Idealfall sollte das Tempo/Position raus kommen die man gefühlstechnisch rein gibt um die Position zu erhalten.

3. Versatz
Hier ist meine Meinung, jedes Oberteil hat Versatz. Wichtig dabei ist mir jetzt nicht einmal, so wenig Versatz wie möglich zu haben, sondern ein homogenes Verhältnis. Sprich, der unterschiedliche Versatz bei weichen oder festen Stößen mit gleichem Effet oder eben bei Stößen mit gleichem Speed dafür aber unterschiedlich viel Effet. Das soll sich zum Vorhalten am besten linear verhalten.

Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen im Custom Bereich und eben der Lieferbarkeit habe ich irgendwann einmal die grundlegende Entscheidung getroffen, dass ich meine Suche nach dem für mich perfekt passendem Oberteil auf die großen Serienhersteller beschränke. Hier erhoffe ich mir eben die längste Lieferbarkeit für Ersatz. Sollte ich denn wirklich mal Ersatz benötigen. Ich bin so ein verrückter Typ, ich brauche immer 2 mal das gleiche Oberteil im Köcher, mit gleichem Leder etc...
An der technischen Weiterentwicklung bin ich sehr interessiert und daher habe ich schon viele Produkte getestet. Gerade im Carbon Bereich, da hier eben der ungewünschte Verschleiß wohl endlich weg fällt. Bisher hatte ich hier aber noch keines in der Hand wo ich der Meinung war, dass das Thema Versatz in Verbindung mit meiner Stoßtechnik eben diese gewünschte Linearität besitzt. Aktuell teste ich noch ein neues, bin hier aber noch nicht so weit für mich ein Fazit ziehen zu können.

Daher mal wirklich eine Frage an Euch. Was sind für Euch wichtige Eigenschaften die ein Oberteil haben muss? Und sollte es für Euch okay sein, dann fände ich es super wenn Ihr kurz dazu schreiben könntet ob Ihr Turnierspieler seid, Ligaspieler plus Ligaklasse oder eben nur Hobbyspieler. Mich würde echt mal interessieren ob ich eine Ausnahme darstelle und mir einfach viel zu viel Gedanken mache und mich besser nur aufs spielen konzentrieren sollte.

Grüße aus der Pfalz
AndyD


No Spezi, no Fun...
...und immer dran denken...
kee Cola für die Oma...

Benutzeravatar
straight8
Nichtkreider
Nichtkreider
Beiträge: 87
Registriert: 30.09.11 00:00
Reputation: 6
Wohnort: Heidelberg

Re: Was sind für Euch wichtige Eigenschaften eines Oberteils?

Beitragvon straight8 » 23.10.19 13:24

Ahoi Zusammen.

Eigentlich bin und war ich schon immer begeisterter Kneipenspieler - mit mehrjährigen Ausflügen in den Ligabetrieb bis hin zur Landesliga - seit Anfang der 80er.

Innerhalb einiger Zeit wurde mir bewusst, dass sich wirkliche spielerische Leistungssteigerung nur durch Training und nicht durch das Material erreichen lässt.
ABER mir ist auch aufgefallen, dass das ich mit manchen Queues von Anfang an meine Leistung abrufen konnte und auf andere Queues musste ich mich wochenlang einstellen oder kam überhaupt nicht zufriedenstellend damit zurecht.
SCHLUSSFOLGERUNG: manche Materialeigenschaften unterstützen meinen Spielstil optimal und andere Eigenschaften passen halt nicht so recht dazu - ... und das ganze ist natürlich individuell und total subjektiv.
(sorry für die lange Einleitung - ist 'ne dumme Macke von mir - hoffe es hilft beim Einordnen meiner Aussagen)

Wichtige Eigenschaften eines OTs (für mich):
- 30" Länge (bei Standard-UTs)
- Gewicht im 4 oz.-Bereich
- langer Pro-Taper
- wirkungsfreudig
- wenig/kalkulierbarer Versatz
- lineare Leistungsentfaltung

"Meine" OTs sind Custom:
Lakewood-Vollholz, Hohlbohrung, Plättchen statt Ferulle und auch in 2facher Ausfertigung

be good
Dieter


You're never too old to learn something stupid.

Benutzeravatar
Schmatzinger
Regelpauker
Regelpauker
Beiträge: 435
Registriert: 21.03.16 11:50
Reputation: 72
Name: Matthias
Spielqueue: Sven Schmidt Custom Bocote PJ
Leder: Kamui hard
Breaker: Cuechanger Concept Breaker
Jumper: Mezz VJC

Re: Was sind für Euch wichtige Eigenschaften eines Oberteils?

Beitragvon Schmatzinger » 23.10.19 16:20

straight8 hat geschrieben:.....
Innerhalb einiger Zeit wurde mir bewusst, dass sich wirkliche spielerische Leistungssteigerung nur durch Training und nicht durch das Material erreichen lässt.
ABER mir ist auch aufgefallen, dass das ich mit manchen Queues von Anfang an meine Leistung abrufen konnte und auf andere Queues musste ich mich wochenlang einstellen oder kam überhaupt nicht zufriedenstellend damit zurecht.
SCHLUSSFOLGERUNG: manche Materialeigenschaften unterstützen meinen Spielstil optimal und andere Eigenschaften passen halt nicht so recht dazu - ... und das ganze ist natürlich individuell und total subjektiv.
(sorry für die lange Einleitung - ist 'ne dumme Macke von mir - hoffe es hilft beim Einordnen meiner Aussagen)
....


Sehe ich ganz genauso!
Du wirst durch ein passendes Cue nicht besser, aber Du kannst Deine Leistung besser und vor allem einfacher abrufen.

Man hat - mit dem "passenden" Material für sich - mehr Spaß und Spielfreude und dadurch spielt man automatisch auch besser bzw spielt man EHER auf dem höchsten Niveau, daß man selbst beherrscht.

Spielt man nicht mit dem "optimalsten" Material (für sich), wird man meiner Erfahrung nach unkonstanter.



Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2959
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 311
Name: Michael
Spielqueue: Mezz Axi 152 + Oberteil Cuetec 15K / Mezz Ignite
Leder: Milkdud / Zan Plus medium
Breaker: Cuetec Breach
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Was sind für Euch wichtige Eigenschaften eines Oberteils?

Beitragvon treffgarnix » 24.10.19 07:05

AndyD hat geschrieben:Hallo.

Nachdem hier nun nach Oberteilen gefragt wird, welche viel "verzeihen", Vergleiche von Carbon-Oberteilen gefragt sind, etc...wollte ich einmal nachfragen was Euch denn wichtige Eigenschaften an einem Oberteil sind?

Also für Carbon spricht ja nunmal wirklich der nicht vorhandene Verschleiß sowie die einfache Reinigung.

Für mich ist folgendes wichtig:
1. Lieferbarkeit
Für den Fall das ich mal Ersatz benötige möchte ich eigentlich die Chance haben, ein vergleichbares Oberteil nachkaufen zu können welches aus gleichwertigen Material, bei Holz etwa gleiches Alter, gleichem Gewicht und gleichen Maßen besteht. Das spricht für mich immer für Serien-Oberteile die nicht unbedingt Vollholz sind. Also entweder laminiert, mit Carbon Kern oder eine Mischung daraus. Ich denke um so identischer um so ähnlicher wird sich ein neues Oberteil auch spielen.

2. Spieleigenschaften
Mit den Begriffen "lebendig" oder "tot" kann ich hier nicht all zu viel anfangen. Müsste ich dazwischen entscheiden würde ich wohl "tot" vorziehen. Lebendig hört sich für mich so an als hätte es ein Eigenleben. Bei normalen Mtläufern oder Rückzieher sollte die Weiße bei meiner Art von Stoß auch immer das gleiche machen. Im Idealfall sollte das Tempo/Position raus kommen die man gefühlstechnisch rein gibt um die Position zu erhalten.

3. Versatz
Hier ist meine Meinung, jedes Oberteil hat Versatz. Wichtig dabei ist mir jetzt nicht einmal, so wenig Versatz wie möglich zu haben, sondern ein homogenes Verhältnis. Sprich, der unterschiedliche Versatz bei weichen oder festen Stößen mit gleichem Effet oder eben bei Stößen mit gleichem Speed dafür aber unterschiedlich viel Effet. Das soll sich zum Vorhalten am besten linear verhalten.

Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen im Custom Bereich und eben der Lieferbarkeit habe ich irgendwann einmal die grundlegende Entscheidung getroffen, dass ich meine Suche nach dem für mich perfekt passendem Oberteil auf die großen Serienhersteller beschränke. Hier erhoffe ich mir eben die längste Lieferbarkeit für Ersatz. Sollte ich denn wirklich mal Ersatz benötigen. Ich bin so ein verrückter Typ, ich brauche immer 2 mal das gleiche Oberteil im Köcher, mit gleichem Leder etc...
An der technischen Weiterentwicklung bin ich sehr interessiert und daher habe ich schon viele Produkte getestet. Gerade im Carbon Bereich, da hier eben der ungewünschte Verschleiß wohl endlich weg fällt. Bisher hatte ich hier aber noch keines in der Hand wo ich der Meinung war, dass das Thema Versatz in Verbindung mit meiner Stoßtechnik eben diese gewünschte Linearität besitzt. Aktuell teste ich noch ein neues, bin hier aber noch nicht so weit für mich ein Fazit ziehen zu können.

Daher mal wirklich eine Frage an Euch. Was sind für Euch wichtige Eigenschaften die ein Oberteil haben muss? Und sollte es für Euch okay sein, dann fände ich es super wenn Ihr kurz dazu schreiben könntet ob Ihr Turnierspieler seid, Ligaspieler plus Ligaklasse oder eben nur Hobbyspieler. Mich würde echt mal interessieren ob ich eine Ausnahme darstelle und mir einfach viel zu viel Gedanken mache und mich besser nur aufs spielen konzentrieren sollte.

Grüße aus der Pfalz
AndyD


Oberste Priorität haben bei mir subjektive Dinge, die da sind:
- Klang
- Feedback (Vibration) die ich in der Griffhand spüre
- Gefühl beim Stoßen mit geschlossener Brücke
- Balance und Gewicht
- Unanfälligkeit gegenüber Verschmutzungen

Spielerisch wichtig sind für mich:
- „linerares“ Verhalten bei unterschiedlichen Wirkungsbällen
- gut berechenbares Defektionsverhalten
- gute Eignung für Bogenstöße (hier versagen viele LD-Oberteile)
- ausgewogene und nicht zu extreme Wirkungsübertragung

Im erweiterten Sinn ist es auch wichtig, dass ich bei Bedarf von Ersatz eine hohe Chance habe, möglichst exakt das gleiche wieder zu bekommen.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."


Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste