MaterialCarbon Oberteile vergleichen

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2891
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 304
Name: Michael
Spielqueue: Cuetec 15K (komplettes Queue)
Leder: Milkdud (Elkmaster based)
Breaker: Cuetec Breach
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon treffgarnix » 26.05.19 08:51

Hab mein komplettes Cuetec 15K Freitag erhalten, nochmal besten Dank an doubledavecues!

Die Verarbeitung ist für Cuetec ganz OK, Cuetec ist ja bei einigen Details wie den Übergängen zwischen den Materialien wie Griffband zum Holz/Lack nicht ganz so genau, aber hier wurde ich ehr positiv überrascht. Insgesamt sehr orderntlich verarbeitet, aber natürliche nicht mit Mezz Niveau vergleichbar, eher mit Meucci :lac:

OK, zum Spielen: Ich kann natürlich im Moment nur den ersten Eindruck berichten, zumal das Leder sicherlich noch einige Stunden braucht, um gut eingespielt zu sein. Das Feeling, also Sound und Feedback, sind wirklich sehr sehr angenehm, viel haben ja immer wieder berichtet, das 15K würde sich wie Vollholz anfühlen. Kann ich bestätigen. Ein Vereinskollege hat n Vollmer mit Revo, diese beiden Queues sind im Feeling sehr unterschiedlich. Das Revo sehr hart, kaum gedämpft, Wirkung ohne Ende. Das Cuetec mit viel Wirkung, aber vielleicht etwas weniger als das Revo, aber aufgrund des ncht nicht komplett eingespielten Sniper Leders, das noch etwas zu stark dämpft, kann man noch nicht endgültig vergleichen. Insgesamt eine Klasse Queue!


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2891
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 304
Name: Michael
Spielqueue: Cuetec 15K (komplettes Queue)
Leder: Milkdud (Elkmaster based)
Breaker: Cuetec Breach
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon treffgarnix » 11.06.19 09:40

Sooo, nun sind doch ein paar Spielstunden (oder insgesamt schon -Tage) ins Land gegangen, wollte man ein Fazit zu meinem Cuetec 15K geben:

- Einziges Manko war / ist für mich das Leder. Das Sniper dämpfte mir deutlich zu stark und ich habs nun auf ca. 2 mm Randdicke runtergeschliffen. Jetzt passt es vom Feeling her ideal, aber ich merke dass ich öfter mal abrutsche, und ich denke der Grip des Sniper ist im Vergleich zu den Ledern die ich so gewoht bin, etwas geringer. Ich werde mir das noch einige Zeit lang so belassen und dann ein gutes Milkdud installieren.

- Insgesamt hab ich das Queue nun auf 19 Unzen Gewicht eingestellt und ich fühl mich damit sehr wohl.

- Anfangs störte mich der 3D-Ring im Buttend beim Greifen, aber mittlerweile liebe ich ihn da ich durch diesen 3D-Ring einen Anhaltspunkt habe wie / wo ich greife. Da ich dazu tendiere, das Queue eher etwas zu kurz zu greifen, kommt mir das sehr entgegen.

- Das Butt insgesamt ist recht knackig, nicht das härteste aber doch auf der harten Seite, hat nen angenehmen Klang und gibt auch gutes Feedback weiter. Rein optisch betrachtet ist es allerdings grottenhässlich :-))

- Das Oberteil spielt sich richtig toll, knackig aber gut dosierbar, mit dem aktuellen Sniper von der Wirkungsentfaltung her ziemlich neutral, also extreme Wirkungsbälle erfordern hiermit schon eine sehr saubere Technik, da bin ich bisher von anderen Queues eher verwöhnt. Aber um hier abschießend was sagen zu können, muss ich erstmal ein mir vertrautes Leder installieren, und da ist ein gutes Elkmaster-Milkdud meine beste Langzeitreferenz.

- Abweichung ist gering, außreichend wenig für meine Ansprüche, da ich Effet nur sparsam einsetze. Ich muss mit dem Teil also nicht vorhalten.

- Sehr steile Stecher oder Bogenstöße gehen auch sehr gut damit, die bisherigen LD-Oberteile zeigten hier mehr oder weniger Schwächen, sicherlich der insgesamt sehr steifen Konstruktion des Oberteils geschuldet.

Ich bin insgesamt positiv überrascht, obwohl meine Erwartungshaltung schon sehr hoch war. Richtig geiles Queue, von der Härte und dem Feeling genau die richtige Mischung.


Es habe ja einge andere in letrzter Zeit das Cuetec Queue oder auch nur das Oberteil erhalten, werd kann / will denn hier noch was dazu berichten?


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

NickCasey
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2411
Registriert: 18.01.06 00:00
Reputation: 24

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon NickCasey » 11.06.19 10:52

treffgarnix hat geschrieben:Es habe ja einge andere in letrzter Zeit das Cuetec Queue oder auch nur das Oberteil erhalten, werd kann / will denn hier noch was dazu berichten?


... ich zB konnte mein OT aus familiären/berufsbedingten Zeitmangel das erste mal erst nach drei Wochen nach Erhalt probespielen und da auch nur für ne knappe halbe Stunde...ich kann also nix aussagekräftiges dazu beitragen (ausser dass mir das Leder zu schwammig ist und ich es auch ziemlich runtergeschliffen habe)... wann ich aus oa Gründen das nächste mal an den Tisch komme ist auch ungewiss :lac: kann aber die sommermonate noch überdauern....



Benutzeravatar
Fitchner
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 455
Registriert: 03.08.16 01:33
Reputation: 125
Spielqueue: Exceed 18MK
Leder: Zan
Breaker: bald auch Mezz
Jumper: Fury

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon Fitchner » 11.06.19 15:20

Nach dem Meucci OT, das innen Holz hat und nur außen Carbon ist, gibt es nun auch ein OB OT, das - man höre und staune - innen Carbon und außen Holz hat. Und sich wie Holz spielt (das sagen beide Hersteller^^)

Also so ein bisschen lustig ist es schon...


Don't cry in your beer, it will just get diluted.

Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2891
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 304
Name: Michael
Spielqueue: Cuetec 15K (komplettes Queue)
Leder: Milkdud (Elkmaster based)
Breaker: Cuetec Breach
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon treffgarnix » 11.06.19 15:37

Meucci schreibt über ihre Konstruktion: "Polyurethane Foam Core - with varied density which is plugged with maple at both ends, giving you the warm sound and feel, without annoying clinking noise found in other carbon fiber shafts."

@Fitchner: Innen Holz und außen Carbon, das ist ja eine sehr vereinfachte Beschreibung, die sich nicht deckt mit dem was Meucci angibt, und man könnte das so verstehen dassso gut wie kein "Form Core" vorhanden ist und hast komplett innen Holz. Ist das echt so, was weißt Du hierzu genaueres?

Das mit OB ist ja nichts anderes als ein Hybridoberteil, das es in Form von HP2, Ex Pro oder anderen Hybriden schon viele Jahre gibt, und diese Konstruktionen sind in ihrer Performance ganz sicher nicht zu unterschätzen. Sie unterliegen lediglich etwas mehr der naturgemäßen Streuung, die der Werkstoff Holz mit sich bringt, als ein Vollcarbon mit Schaumkern. Carbon kommt immer mehr..


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
PeJay
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 453
Registriert: 18.02.12 00:00
Reputation: 30
Name: Patrick Jungmann
Spielqueue: Cuetec CER-4
Leder: Kamui black
Breaker: Cuetec WCT
Jumper: NoName
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon PeJay » 12.06.19 11:08

treffgarnix Danke für den Bericht. Wollte mir das Queue in weiß holen, aber der Carbonshaft... Ist ja doch kein Schnäppchen mit fast 700€ mit G2 medium und Extension. Wie ist die Mackensicherheit des Carbons?


Nail here [X] for new monitor...

Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2891
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 304
Name: Michael
Spielqueue: Cuetec 15K (komplettes Queue)
Leder: Milkdud (Elkmaster based)
Breaker: Cuetec Breach
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon treffgarnix » 12.06.19 11:18

Ja das ist so. Im Moment aber das günstigste komplette Queue mit Carbon-Oberteil. Bei nem kompletten Queue kannst Du davon ausgehen dass UT und OT gut zusammen passen / gut harmonieren. Deshalb wäre der Kauf nur rein eines Carbon OT zum Einsatz auf einem anderen Unterteil nur die zweite Wahl. (Wobei ich diese zweite Wahl noch in Planung habe zukünftig, mit dem Mezz Ignite auf einem vorhandenen Axi 154, aber das dauert noch.., Widerverkaufsrisiko ist hier gering)


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
willy
Savespieler
Savespieler
Beiträge: 385
Registriert: 17.12.14 08:27
Reputation: 48
Spielqueue: BeCue PrimeM 12.5
Leder: Navigator Alpha Medium
Wohnort: Süddeutschland

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon willy » 12.06.19 11:31

Macken gibt es keine im Carbon. höchstens Kratzer.



Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2891
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 304
Name: Michael
Spielqueue: Cuetec 15K (komplettes Queue)
Leder: Milkdud (Elkmaster based)
Breaker: Cuetec Breach
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon treffgarnix » 12.06.19 13:28

Jepp, stimmt. Man muss schon sehr grob sein, um hier Macken rein zu bekommen. Hab mein Oberteil schon zweimal gröber gegengedutscht, und keinerlei Macken.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Mascht91
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 60
Registriert: 21.01.17 12:13
Reputation: 2
Name: Martin
Spielqueue: Mezz MPC3-113 + ExPro
Leder: Navigator Blue Impact S
Breaker: Falcon TNT 3 + DI II
Jumper: Cuetec Bullet

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon Mascht91 » 12.06.19 14:52

treffgarnix hat geschrieben:Jepp, stimmt. Man muss schon sehr grob sein, um hier Macken rein zu bekommen. Hab mein Oberteil schon zweimal gröber gegengedutscht, und keinerlei Macken.


Garnicht gewusst, dass dir sowas passiert :lac:



Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2891
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 304
Name: Michael
Spielqueue: Cuetec 15K (komplettes Queue)
Leder: Milkdud (Elkmaster based)
Breaker: Cuetec Breach
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon treffgarnix » 12.06.19 14:57

Ja weißt Du, mit dem Alter wird man schusseliger :-))))

Werd Zeit dass D' moi wieder auf a paar Satzerl vorbeikimmst .. :zun:


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Mascht91
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 60
Registriert: 21.01.17 12:13
Reputation: 2
Name: Martin
Spielqueue: Mezz MPC3-113 + ExPro
Leder: Navigator Blue Impact S
Breaker: Falcon TNT 3 + DI II
Jumper: Cuetec Bullet

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon Mascht91 » 12.06.19 15:21

In den nächsten Tagen sollte mein Becue Prime M eintreffen. Werd nach einigen vielen Spielstunden hier dann was genaueres dazu schreiben können.

Sehr gut möglich, dass des Teil dann mal nen Ausflug nach Rosenheim mitmacht :zus:



Benutzeravatar
willy
Savespieler
Savespieler
Beiträge: 385
Registriert: 17.12.14 08:27
Reputation: 48
Spielqueue: BeCue PrimeM 12.5
Leder: Navigator Alpha Medium
Wohnort: Süddeutschland

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon willy » 12.06.19 18:51

oder Ihr kommt beide zu mir :o)



Benutzeravatar
Rattapeng
Kopfstoßprofi
Kopfstoßprofi
Beiträge: 1512
Registriert: 06.09.09 00:00
Reputation: 17
Name: Ingo Peter
Spielqueue: Silvio Zugec Custom / Mezz Exceed Ebony Plain Jane Ex Pro
Leder: G2 Hard/ Zan2Plus
Breaker: Custom
Jumper: random :p
Wohnort: o/

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon Rattapeng » 16.06.19 08:21

Mahlzeit,

hat sich nicht viel geändert :-) immer noch "viele" auf der Suche nach dem heiligen Gral? :p, grins.

Habe nun in der Vergangenheit ein paar Carbon OT angespielt- getestet. Ausführlich Revo 12.9. Dem gegenüber das 12.4
Aus meiner Sicht spielen sie sich völlig verschieden. Deflection (was bei dem Diamenter-Unterschied schon logisch ist) ist erheblich unterschiedlich. Für ein 12.9 ist die Deflection erstaunlich niedrig- keine Frage. Aber meiner Meinung nach, haben andere Oberteile gegenüber dem 12.9 Revo wenn es um Abweichung geht klar die Nase vorne ( normale laminierte LD Oberteile).
Das 12.4 hat wirklich sehr wenig Abweichung- aber der konische Taper ist auch nichts für empfindliche Menschlein, die überwiegend geschlossenen Bock spielen und nicht gerade Bärenpranken haben :-)

Cuetech Carbon spielt sich, subjektiv natürlich betrachtet ;), sehr angenehm. Sehr reproduzierbar. Ähnlich einfach Wirkung zu erzeugen- Und der Lange Taper ist schon erheblich angenehmer als beim Revo ( MEINE Meinung :-) ) und mit dem Diameter von 12.5 eine Gute Lösung für den Markt. Deflection finde ich nicht übel.

Stammatis hab ich nun 2 mal in den Fingern gehabt-- halte ich persönlich sehr wenig von. Wirkung erzeugen (worauf ja offensichtlich viele Wert legen, und sich durchaus blenden lassen vom wow-Effekt) empfinde ich den anderen Carbon OT gegenüber als schlechter erreichbar. Revo und Cuetech haben hier klar die Nase WEIT vorne.

Ignite habe ich nun 2 mal in den Fingern gehabt. Und das ist schon pervers, wie wenig Abweichung das Teil hat. Wer die Musse hat, sich hiermit wirklich einzuspielen, wird wenn wir rein von LD Eigenschaften reden, schwer etwas vergleichbares oder Besseres finden. Wirkung hier zu erreichen ist extrem einfach. Aber hier reproduzierbare Ergebnisse zu erzielen erfordert eine wirklich sehr gute Technik- Sobald Du nur ein wenig ausserhalb der vertikalen Achse landest......kommt da schon durchaus lustiges Effet raus :-)
Also für "nicht sooo technisch versierte" Spieler kann das eine wahre Wundertüte werden- und von den Leuten, die ich kenne...und auch durchaus sehr starke Spieler sind, kämpfen auch nach ein paar Wochen noch immer mit dem extrem direkten Wirkungsverhalten.

Für ausgesprochen gute Spieler ist das schon eine Waffe- aber es braucht einige Zeit, bis das der verlängerte Arm wird. Für mich das einzige OT, welches an die LD Eigenschaften eines Z3 herankommt.


Es ist noch immer so (für mich persönlich), dass das Gefühl, sobald man ein Stöckchen in die Finger nimmt das alles Entscheidende ist. Es muss sich zumindest SOFORT angenehm anfühlen- Jeder hat halt ein völlig unterschiedliches Empfinden, wie er diese "Rückmeldung" wovon soviele reden empfindet. Ein gutes Carbon OT wird dieses Feedback alleine schon aufgrund seines Rohstoffes so übertragen, wie es ein Vollholz tun wird. Diese Diskussion empfand ich schon immer recht ulkig-- das so etwas überhaupt aufkommt und Vollholz anfängt mit Laminaten usw zu vergleichen- und das selbige nun mit Carbon.
Ich finde es toll, dass hier technologisch ein Schritt gemacht worden ist, der wirklich eine Veränderung gebracht hat mit Carbon Oberteilen (ob man das nun gut findet oder nicht!)
Aber ich persönlich finde, dass Mezz schon vor zig Jahren diese Art von Technologie geliefert hat- wo extrem reproduzierbare LD Eigenschaften inclusive "klasse Rückmeldung" abgeliefert hat mit einigen ihrer Oberteile.

Wenn es rein um LD geht, hat bisher (ausser Z3 und Ignite) keines die geringe Abweichung erreicht, die die LD Oberteile haben die ich lange gespielt habe. (Nach meinen Vorgaben damals von silvio bauen lassen)-
Auch kein Carbon OT-- würde auch hinken der Vergleich, da die Diameter einfach zu unterschiedlich sind. Endmasse ist wichtig....aber der Diameter ist halt auch sehr ausschlaggebend.

Welches Argument nun jeder für sich als ausschlaggebend als das Wichtigste empfindet.....muss jeder für sich entscheiden.
Dieses "erste Mal"- heisst ein Queue in die Finger nehmen, und dass es sich sofort GEIL anfühlt, und man das Gefühl vermittelt bekommt, dass das Queue das macht, was man erwartet.....das muss da sein. Hier muss man sich auf sein Bauchgefühl einlassen- und ab und an hilft da durchaus eine 2 Person, die einen auf den Boden zurückholt die einem sagt: "hey, mit dem anderen OT hast Du aber weitaus besser gespielt...bessere Ergebnisse abgeliefert".
z
In Sachen LD ist mein Stöckchen von Silvio nach wie vor MEIN PERSÖNLICHES Mass der Dinge.
Wenn ich rein vom Feedback, Reproduzierbarkeit und Stossgefühl rede, kam bisher nichts an Exceed Plain Ebony ran- mit EX-Pro- -- und exakt das gleiche Verhalten mit Michael Wortmanns "fettem Exceed" mit Ex Pro-

So- ist nun doch ein Roman geworden- Carbon steht noch am Anfang aus meiner Sicht- es gibt verdammt gute OT-- doch sollte sich keiner blenden lassen- wichtig ist, auf welche Eigenschaften ihr Wert legt--- und nicht nach dem ersten tollen Zugball Purzelbäume vor Begeisterung schlagt :p
Ich habe bei sehr anspruchsvollen Zugballübungen (nicht nur ich selber. auch bei der Mehrzahl von fortgeschrittenen Schülern) die besten Ergebnisse extrem selten mit Carbon OT gesehen-- mit ihren "alten" OT waren die Ergebnisse durch die Bank besser- auch wenn sie hier "ein wenig mehr arbeiten" mussten (gefühlt). Und nur weil der Zugball 1-2 Diamanten weiter zurückkommt......sollte nciht so wichtig sein. Es kommt drauf an, den CB 1.2,3,5 Diamanten dosiert zurückziehen zu können.


Wünsche allen ein geschmeidiges Stösschen



Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2891
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 304
Name: Michael
Spielqueue: Cuetec 15K (komplettes Queue)
Leder: Milkdud (Elkmaster based)
Breaker: Cuetec Breach
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon treffgarnix » 16.06.19 09:54

Wow sehr viel Informationen und auch kritische Gedanken, ich finde es immer gut und schätze das auch sehr, wenn man trotz eines Hypes, oder gerade beim Hype, auch die Nachteile beachtet und versucht, sachlich zu bleiben.

Ich war zuvor schon am Überlegen, das Ignite doch nicht zu kaufen und beim Cuetec zu bleiben. Dein Bericht bestärkt mich dazu, es nicht zu kaufen. Dosierbarkeit ist beim Cuetec genau so wie ich es will, und wenn das Ignite noch mehr Wirkung erzeugt als das Predator, dann ist das nicht so mein Ding, Wirkungsmonster waren noch nie mein Ding, ich mag schon noch ein bisschen arbeiten müssen.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."


Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gladi und 15 Gäste