MaterialCarbon Oberteile vergleichen

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Flukinator
Kombispieler
Kombispieler
Beiträge: 159
Registriert: 29.12.17 09:14
Reputation: 23
Name: André
Spielqueue: Predator Roadline Limited mit REVO 12.9 und Pechauer Rogue 11.8 mit Custom Griffband Leder Ersatz-OT Z3,
Leder: Camui Black Clear Soft
Breaker: Predator BK Rush
Jumper: Predator Air 2
Wohnort: Bexbach

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon Flukinator » 23.03.20 20:15

Auch wenns vielleicht schon irgendwo als adäquates OT in Carbon schon erwähnt wurde.
Ich habe alle Drei Revo Varianten, 12,9 und 12.4 sowie den BK-Rush Breaker.
Bin damit auch sehr zufrieden.
Allerdings habe ich mir vor 4 Wochen das neue Pechauer Rogue 11.8 gekauft in Radial für mein neues Queue dass ich mir von Arthur-Queues fertigen lasse. Spiele es derzeit auf meinem Predator Roadline... ich muss sagen, ich bin restlos begeistert.
Zum einen lässt es sich für ein so dünnes OT sehr sehr gut und ungiftig spielen.
Die Oberflächenruhe, also optisch gesehen ist verdammt schön und gut.
Und der akkustische Hit ist nicht mehr so ein helles ticken, sondern eher dumpf wie man es von einem flexiblem Holz-OT kennt.
Habs mir bei Jimmy Nakamura bei Pool-Position in Dortmund gekauft und konnte es auch gut 2 Stunden Probespielen.
Manou Barke hat es mir empfohlen nachdem sie es auch gespielt hat... und echt... freue mich schon es auf dem Arthur zu spielen.



Benutzeravatar
SINCERITAS
Kombimonster
Kombimonster
Beiträge: 632
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 135
Name: LPP
Spielqueue: Mezz CP13-T / Komarov 6-point fullsplice "Silver Cue" + Ignite + WXalpha + WX900
Leder: Zan Grip Hard, SIB M
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R + Taom
Jumper: Peri (Jayson Shaw model)
Wohnort: Dresden

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon SINCERITAS » 23.03.20 23:18

ok, also ist das das Rogue mit dünnem Durchmesser eher gut für Spieler, die sonst mehr langen Pro-Taper und >12.5mm spielen...? - - - ich habe vor dem Ignite (und teilweise jetzt immer noch^^) WX900 mit 12.0mm gespielt und ich finde so ein dünnes und leicht konisches OT absolut nicht giftig, genauso fand ich das Z2 und Z3 eigentlich recht smooth beim Testspielen. Aber liegt wohl einfach daran, dass ich die dünnen OTs mehr gewohnt bin:)

Kannst du das 11.8 Rogue noch weiter einordnen zu anderen dünnen OTs im Bereich von 12.0? Also z.B. dem WX900 oder dem Ignite...
Beim Ignite war ja einer der Kritikpunkte von einigen Spielern, dass denen der Durchmesser zu dünn und der Taper nicht bequem genug waren und deswegen sind sie eher zum Cynergy gegangen.

Btw: bei einem der letzten Spieltage vor der Quarantäne mal endlich den BK Rush getestet... uff, echt stiff, verdammt stiff, kommt mir deutlich stiffer vor als das einfache Revo, aber vllt. ist es die Kombi mit dem BK Rush butt. Und ziemlich viel power. Aber super ausführlich habe ich es nicht testen können, weil es mir einfach zuu stiff war gefühlt. Geht es jemandem Ähnlich?


kind regards,
SINCERITAS

Benutzeravatar
treffgarnix
Billardidol
Billardidol
Beiträge: 3095
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 350
Name: Michael
Spielqueue: IQ
Leder: Tom Haye SIB
Breaker: Dufferin
Jumper: Dufferin

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon treffgarnix » 24.03.20 06:54

Ja mir war das Rush viel zu hart, vom Feeling her hat mir das nicht gefallen. Aber von der Funktion her, mit wenig Krafteinsatz kontrolliert zu breaker, ist das Rush kaum zu tippen.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
Flukinator
Kombispieler
Kombispieler
Beiträge: 159
Registriert: 29.12.17 09:14
Reputation: 23
Name: André
Spielqueue: Predator Roadline Limited mit REVO 12.9 und Pechauer Rogue 11.8 mit Custom Griffband Leder Ersatz-OT Z3,
Leder: Camui Black Clear Soft
Breaker: Predator BK Rush
Jumper: Predator Air 2
Wohnort: Bexbach

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon Flukinator » 24.03.20 08:15

Also ich würde das eher vergleichen mit dem Ex-Pro von Exceed das mit dem Durchmesser 12,75 auch dem 11.8 Rogue von Pechauer sehr nahe kommt. Ein Billardkumpel spielt das auf seinem neuen Exceed und ist sehr zufrieden damit. Eigentlich mag er die Carbon OT´s insgesamt nicht so, aber selbst ihm hat das Pechauer gut gefallen.
Also ich hab auch noch das Z3 von Predator, kam mit ihm so nicht richtig zurecht, allerdings hab ich auch nicht so intensiv damit gespielt wie jetzt mit REVO oder Rogue.

Ja und das BK-Rush ist sehr hart..... was interessanterweise bei mir den riesen Unterschied gemacht hat war das BK-Rush Wrapless zu dem mit dem Sport-Griffband. Mit dem letzteren bekam ich einfach ein besseres Gefühl und damit auch gefühlt bessere Breaks und Ballkontrolle hin... kanns aber irgendwie nicht erklären....war nur so mein Eindruck



Benutzeravatar
treffgarnix
Billardidol
Billardidol
Beiträge: 3095
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 350
Name: Michael
Spielqueue: IQ
Leder: Tom Haye SIB
Breaker: Dufferin
Jumper: Dufferin

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon treffgarnix » 24.03.20 08:56

Du ich denke das macht schon Sinn, die Reibung ist beim Sportgriffband anders, man braucht evtl. weniger Handkraft und es dämpft die Schwingung etwas, wodurch es sich etwas weniger hart anfühlt.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
Mawegda
Kneipenspieler
Kneipenspieler
Beiträge: 57
Registriert: 19.07.11 00:00
Reputation: 1

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon Mawegda » 25.03.20 19:56

Auch wenn ich mit meiner Frage vielleicht die verschiedenen Lager erzürne, hat jemand Erfahrungen mit einem Revo-OT auf einem Exceed-UT?



Benutzeravatar
IschderFranzose
Powerbreaker
Powerbreaker
Beiträge: 820
Registriert: 02.11.09 00:00
Reputation: 10
Spielqueue: Mezz CP-13SW-T
Leder: Pechauer P+ Lite mit ZAN Premium soft Tip
Breaker: Mezz Power Break Kai
Jumper: H.J. Custom

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon IschderFranzose » 25.03.20 20:02

ja und spielt sich wie auf einen anderen UT, also das Feedback ist ...dafür Wirkung ohne Ende aber spiele lieber das Rogue 11,8 mit ZAN Hybrid auf mein Exceed



Benutzeravatar
SINCERITAS
Kombimonster
Kombimonster
Beiträge: 632
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 135
Name: LPP
Spielqueue: Mezz CP13-T / Komarov 6-point fullsplice "Silver Cue" + Ignite + WXalpha + WX900
Leder: Zan Grip Hard, SIB M
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R + Taom
Jumper: Peri (Jayson Shaw model)
Wohnort: Dresden

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon SINCERITAS » 02.05.20 22:03

mal ein kleines bisschen off-topic, spezielle für die Mezz Spieler hier: stellt ihr für euch auch fest, dass der Hit eures Queues (ob jetzt mit Holz-OT, Hybrid-OT oder Carbon OT) etwas härter und "metallischer" wird, wenn ihr mit dem 4inch oder 2inch Exceed extender spielt...?? - - - ich spiele manchmal mit Extender und manchmal ohne, je nach Tag und der Extender verändert den Hit definitiv ziemlich stark für mich. Sowohl mit WX900 als auch mit Ignite. Es wird immer irgendwie härter und metallischer. Nun, klar, jede Komponente des Queues ändert den Hit und ich habe schön häufiger, besonders im auf AZB gelesen, dass Queue mit Bumper und bumperless angeblich sehr unterschiedlich im Feeling sein soll (obwohl ich es mal bei mir getestet habe und so ziemlich Null Unterschied spüre)... aber mit dem 2inch extender fühlt es sich total anders an (und es ist definitiv nicht das zusätzliche Gewicht: wenn ich einfach eine fettere Gewichtsschraube reinmache, um auf das selbe Gewicht zu kommen, fühlt es sich immer noch an wie der Hit des Queues ohne Extender...). Ich weiß nicht, vllt. ist der Effekt bei mir auch größer in meiner Queue Kombination: also CP13 butt, welcher mehr oder weniger komplett aus composite wood besteht und wavy joint. Habt ihr da ähnlich Erfahrungen mit dem Exceed extender? Mit wavy joint, mit united joint...?

Mitllerweise nutze ich diese Eigenschaft quasi aus, um den Hit weicher oder härter zu machen, je nach Tag und Tisch, aber ich hätte manchmal schon gerne einfach nur die 2 inch extension, ohne einen so große impact auf den Hit.....


kind regards,
SINCERITAS

Benutzeravatar
treffgarnix
Billardidol
Billardidol
Beiträge: 3095
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 350
Name: Michael
Spielqueue: IQ
Leder: Tom Haye SIB
Breaker: Dufferin
Jumper: Dufferin

Re: Carbon Oberteile vergleichen

Beitragvon treffgarnix » 03.05.20 10:27

Ich kann das bestätigen. Im Unterschied zu Dir spüre ich auch Unterschiede im Hit mit und ohne Gewichtsschraube, wobei ich hier mehr auf den Klang fokusiert bin. Hab schon viel hierzu rumprobiert, und es ist weniger das Gewicht an sich, das in Form von Gewichstschrauben verändert wird, sondern viel mehr die Auswirkung der Gewindebohrung im Buttend, die offensichtlich als Resonanzkörper wirkt. Wird hier deren Volumen verändert, wirkt sich das auf den Klang aus.

Bei größeren Massenunterschieden, wie es beim Aufschrauben einer Extension der Fall ist, tritt auch eine stärkere Veränderung der Eigenfrequenz auf, das ebenfalls das Klangverhalten, aber auch das in der Hand gefühlte Schwingungsverhalten beeinflusst.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."


Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1984 und 41 Gäste