MaterialEinfluss der Ferrule auf das Spielverhalten eines Oberteil

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Rallepralle
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 259
Registriert: 01.05.11 00:00
Reputation: 36
Spielqueue: Custom mit WX900
Leder: Kamui braun medium
Breaker: Mythos
Wohnort: Duisburg

Einfluss der Ferrule auf das Spielverhalten eines Oberteil

Beitragvon Rallepralle » 12.01.19 18:17

Mir stellt sich die Frage, wie die Art der Ferrule das Spielverhalten beeinflusst.
Als erstes das Material z.B. Kunstoffe, Fieberglas oder Messing...?
Dann die Länge von lang bis ganz kurz?
Und dann fällt mir noch gedeckelt oder ungedeckelt ein.
Wer kann da Licht in das Dunkel bringen.
Was soll mit welcher Art von Ferrule an Spielverhalten bewirkt werden?



Benutzeravatar
canis majoris
Savespieler
Savespieler
Beiträge: 354
Registriert: 06.08.12 19:04
Reputation: 105
Spielqueue: Predator P3 mit 314/3
Leder: Zan
Breaker: Mezz Powerbreak Kai
Jumper: No Name

Re: Einfluss der Ferrule auf das Spielverhalten eines Oberteil

Beitragvon canis majoris » 12.01.19 19:16

Ja. Die Ferrule hat Einfluß auf das Spielverhalten des Oberteils


Eine Vision ohne Umsetzung bleibt eine Halluzination !!!

Benutzeravatar
oroeleke
Effetfummler
Effetfummler
Beiträge: 118
Registriert: 02.02.14 20:13
Reputation: 35
Facebook Benutzername: oroeleke
Name: Oliver Roeleke
Spielqueue: Sure Bocote/Wenge Carbon Compound
Leder: G2 soft
Breaker: Sure Break/Jump
Jumper: Hanshew mit SPC
Wohnort: Köln

Re: Einfluss der Ferrule auf das Spielverhalten eines Oberteil

Beitragvon oroeleke » 13.01.19 10:23

Generell sehe ich da zwei Faktoren. Gewicht und Elastizität der Ferrule.
Umso schwerer eine Ferrule, desto höher ist der Versatz.
Die Elastizität hat ebenfalls großen Einfluss auf den Versatz und eine entscheidenden Einfluss auf das Stoßgefühl.
Umso länger die Ferrule ist, desto größer ist der Einfluß.
Im Einzelfall entscheidet aber immer das Zusammenspiel ALLER Komponenten des Queues über die praktischen Auswirkungen einzelner Faktoren, da das Schwingungsverhalten einzelner Konstruktionen wellenförmig ist und sich in Peaks und Tälern gegenseitig verstärken oder ggf auch abschwächen.


Achtung! Dieser Beitrag könnte ironische Anteile erhalten.

LochNess
Regelpauker
Regelpauker
Beiträge: 424
Registriert: 09.12.16 12:12
Reputation: 18

Re: Einfluss der Ferrule auf das Spielverhalten eines Oberteil

Beitragvon LochNess » 13.01.19 12:57

Holz gibts ja auch noch, die OB Queues haben die. Optisch sehr hübsch, aber taugt das auch was? :D



Benutzeravatar
nussbaumer1990
Bogenkünstler
Bogenkünstler
Beiträge: 1005
Registriert: 09.04.11 00:00
Reputation: 74
Name: Daniel Nussbaumer
Spielqueue: Cuechanger Naturals II Bocote
Leder: G2 M
Breaker: Cuechanger Concept Breaker Wenge
Jumper: Cuechanger Concept Jumper Granadillo & Burmese Blackwood
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Einfluss der Ferrule auf das Spielverhalten eines Oberteil

Beitragvon nussbaumer1990 » 13.01.19 22:18

Die OB Oberteile mit Holzferrulen spielen sich meiner Meinung nach weicher als alle Oberteile mit Kunststoffferrule, die ich bis jetzt spielen konnte. Ich persönlich würde auf die Holzferrule allerdings immer ein Unterleder/Carbonplättchen montieren.


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Benutzeravatar
1291
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 228
Registriert: 04.06.15 16:46
Reputation: 105
Name: Ivo
Spielqueue: aus Holz
Leder: aus Leder
Breaker: Holz mit Plastikschnikschnakdingsbums vorne
Jumper: kurzes Holz mit Plastikschnikschnakdingsbums vorne

Re: Einfluss der Ferrule auf das Spielverhalten eines Oberteil

Beitragvon 1291 » 14.01.19 00:50

oroeleke hat geschrieben:Generell sehe ich da zwei Faktoren. Gewicht und Elastizität der Ferrule.


Korrekt und doch kommt der Faktor Geräusch/Rückmeldung noch dazu :-) Ein spirituelles Thema ;-)

nussbaumer1990 hat geschrieben:Ich persönlich würde auf die Holzferrule allerdings immer ein Unterleder/Carbonplättchen montieren.


Warum und welcher Klebstoff verwendest du :-)


Dive now, work later :-)

painkiller
Kreideholer
Kreideholer
Beiträge: 6
Registriert: 06.06.18 09:25
Reputation: 2

Re: Einfluss der Ferrule auf das Spielverhalten eines Oberteil

Beitragvon painkiller » 14.01.19 06:25

nussbaumer1990 hat geschrieben:Die OB Oberteile mit Holzferrulen spielen sich meiner Meinung nach weicher als alle Oberteile mit Kunststoffferrule, die ich bis jetzt spielen konnte. Ich persönlich würde auf die Holzferrule allerdings immer ein Unterleder/Carbonplättchen montieren.


Das brauchst Du gar nicht, weil die OB Oberteile serienmäßig schon ein Carbonplättchen montiert haben :zwi:



Benutzeravatar
oroeleke
Effetfummler
Effetfummler
Beiträge: 118
Registriert: 02.02.14 20:13
Reputation: 35
Facebook Benutzername: oroeleke
Name: Oliver Roeleke
Spielqueue: Sure Bocote/Wenge Carbon Compound
Leder: G2 soft
Breaker: Sure Break/Jump
Jumper: Hanshew mit SPC
Wohnort: Köln

Re: Einfluss der Ferrule auf das Spielverhalten eines Oberteil

Beitragvon oroeleke » 14.01.19 08:20

Ivo,

Geräusch/Rückmeldung ist das Ergebnis/Zusammenspiel dieser generellen Faktoren...

LG
Olli


Achtung! Dieser Beitrag könnte ironische Anteile erhalten.

Benutzeravatar
nussbaumer1990
Bogenkünstler
Bogenkünstler
Beiträge: 1005
Registriert: 09.04.11 00:00
Reputation: 74
Name: Daniel Nussbaumer
Spielqueue: Cuechanger Naturals II Bocote
Leder: G2 M
Breaker: Cuechanger Concept Breaker Wenge
Jumper: Cuechanger Concept Jumper Granadillo & Burmese Blackwood
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Einfluss der Ferrule auf das Spielverhalten eines Oberteil

Beitragvon nussbaumer1990 » 14.01.19 08:23

1291 hat geschrieben:
nussbaumer1990 hat geschrieben:Ich persönlich würde auf die Holzferrule allerdings immer ein Unterleder/Carbonplättchen montieren.


Warum und welcher Klebstoff verwendest du :-)


Ich besitze selbst kein OB Oberteil, aber das Plättchen würde ich aus demselben Grund montieren, aus dem man es bei Elfenbeinferrulen verwenden sollte. Ich habe keine objektive Meinung parat, subjektiv wirkt die Holzferrule für mich rissanfälliger als eine Kunststoffferule.

painkiller hat geschrieben:
nussbaumer1990 hat geschrieben:Die OB Oberteile mit Holzferrulen spielen sich meiner Meinung nach weicher als alle Oberteile mit Kunststoffferrule, die ich bis jetzt spielen konnte. Ich persönlich würde auf die Holzferrule allerdings immer ein Unterleder/Carbonplättchen montieren.


Das brauchst Du gar nicht, weil die OB Oberteile serienmäßig schon ein Carbonplättchen montiert haben :zwi:


Sorry, das wusste ich nicht. Die OB Oberteile, die ich bis jetzt ausprobieren durfte, hatten definitiv kein Plättchen. Gut möglich, dass beim Lederwechsel darauf verzichtet wurde.


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Vighor
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 72
Registriert: 08.12.17 10:57
Reputation: 8

Re: Einfluss der Ferrule auf das Spielverhalten eines Oberteil

Beitragvon Vighor » 14.01.19 22:15

nussbaumer1990 hat geschrieben:
1291 hat geschrieben:
nussbaumer1990 hat geschrieben:Ich persönlich würde auf die Holzferrule allerdings immer ein Unterleder/Carbonplättchen montieren.


Warum und welcher Klebstoff verwendest du :-)


Ich besitze selbst kein OB Oberteil, aber das Plättchen würde ich aus demselben Grund montieren, aus dem man es bei Elfenbeinferrulen verwenden sollte. Ich habe keine objektive Meinung parat, subjektiv wirkt die Holzferrule für mich rissanfälliger als eine Kunststoffferule.

painkiller hat geschrieben:
nussbaumer1990 hat geschrieben:Die OB Oberteile mit Holzferrulen spielen sich meiner Meinung nach weicher als alle Oberteile mit Kunststoffferrule, die ich bis jetzt spielen konnte. Ich persönlich würde auf die Holzferrule allerdings immer ein Unterleder/Carbonplättchen montieren.


Das brauchst Du gar nicht, weil die OB Oberteile serienmäßig schon ein Carbonplättchen montiert haben :zwi:


Sorry, das wusste ich nicht. Die OB Oberteile, die ich bis jetzt ausprobieren durfte, hatten definitiv kein Plättchen. Gut möglich, dass beim Lederwechsel darauf verzichtet wurde.

Hab meine beide OB Oberteile (breaker und OB1+) einmal kontroliert und die haben beide ein Plättchen.



Benutzeravatar
willy
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 283
Registriert: 17.12.14 08:27
Reputation: 31
Spielqueue: BeCue PrimeM 12.5
Leder: Kamui Black SS
Wohnort: Süddeutschland

Re: Einfluss der Ferrule auf das Spielverhalten eines Oberteil

Beitragvon willy » 15.01.19 06:36

wie ist das bei Carbon-Shaften... bei Revo ist quasi nur ein Abschlussblättchen drauf (soweit ich gesehen habe), bei Becue war es auch nur ein sehr dünnes Kunststoffblättchen und jetzt ist es ein ca. 3mm hohes, transparentes "Blättchen" und bei cuetec ist es ein auch sehr kurzes weißes Teil aus Kunststoff. Kann es sein das die Hersteller von Carbonshaften weil sie es können zugunsten der Abweichung fast ganz auf die Ferule verzichtet haben?



Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2668
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 259
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Einfluss der Ferrule auf das Spielverhalten eines Oberteil

Beitragvon treffgarnix » 15.01.19 07:25

Könnte man vermuten, würde ich mal so annehmen.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
Yasokool
Kombispieler
Kombispieler
Beiträge: 158
Registriert: 09.04.18 17:58
Reputation: 15
Name: Buschido
Spielqueue: Gianna Naborna (BeCue natural born naked/primeM shaft) / Lucille (Lucasi Hybrid LHT 87)
Leder: Navigator alpha hard /ultraskin medium/kamui clear ss
Breaker: Walter White (Players Pure X HXT P2)
Jumper: siehe Breaker
Wohnort: über den Dächern der Stadt

Re: Einfluss der Ferrule auf das Spielverhalten eines Oberteil

Beitragvon Yasokool » 15.01.19 08:05

willy hat geschrieben: Kann es sein das die Hersteller von Carbonshaften weil sie es können zugunsten der Abweichung fast ganz auf die Ferule verzichtet haben?


Zugunsten des problemlosen Lederwechsels wird nicht ganz auf die Ferrule verzichtet, damit man beim Lederkleben nicht ans carbon kommt und es eventuell beschädigt. ...


My drinking-team has a Billard problem...

Benutzeravatar
willy
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 283
Registriert: 17.12.14 08:27
Reputation: 31
Spielqueue: BeCue PrimeM 12.5
Leder: Kamui Black SS
Wohnort: Süddeutschland

Re: Einfluss der Ferrule auf das Spielverhalten eines Oberteil

Beitragvon willy » 15.01.19 08:16

ich hatte kürzlich den Alessandro von BeCue gefragt ob es wegen der kleinen Ferule nur um den Schutz beim Leder erneuern geht.... bei Seiner Antwort hatte Er mit ausdrücklich davor gewarnt diese "Ferule" zu entfernen. Diese sei Bestandteil des neuen/erweiterten Konzeptes und Abschluss des Shaftes. Ich weiß nicht warum Er das so betont hat aber es scheint so, als wäre dieses Teil mehr als nur zum Schutz beim Kleben.



Benutzeravatar
Yasokool
Kombispieler
Kombispieler
Beiträge: 158
Registriert: 09.04.18 17:58
Reputation: 15
Name: Buschido
Spielqueue: Gianna Naborna (BeCue natural born naked/primeM shaft) / Lucille (Lucasi Hybrid LHT 87)
Leder: Navigator alpha hard /ultraskin medium/kamui clear ss
Breaker: Walter White (Players Pure X HXT P2)
Jumper: siehe Breaker
Wohnort: über den Dächern der Stadt

Re: Einfluss der Ferrule auf das Spielverhalten eines Oberteil

Beitragvon Yasokool » 15.01.19 12:00

willy hat geschrieben:ich hatte kürzlich den Alessandro von BeCue gefragt ob es wegen der kleinen Ferule nur um den Schutz beim Leder erneuern geht.... bei Seiner Antwort hatte Er mit ausdrücklich davor gewarnt diese "Ferule" zu entfernen. Diese sei Bestandteil des neuen/erweiterten Konzeptes und Abschluss des Shaftes. Ich weiß nicht warum Er das so betont hat aber es scheint so, als wäre dieses Teil mehr als nur zum Schutz beim Kleben.


Der durchsichtige Teil der Ferrule ist ja nur die Spitze des Eisbergs... Die Konstruktion reicht ja viel weiter in den schaft hinein.... Die 3 mm die sichtbar sind, sind ja nur dem Sicherheitsabstand geschuldet um die Klinge beim Lederwechsels etwas vom carbon wegzuhalten... Ansonsten wäre ein mm auch völlig ausreichen gewesen


My drinking-team has a Billard problem...


Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Costello, willy und 22 Gäste