MaterialFerrule erneuern - Mezz WX700

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

ginger78
Kugelschubser
Kugelschubser
Beiträge: 42
Registriert: 10.05.16 11:25
Reputation: 0

Ferrule erneuern - Mezz WX700

Beitragvon ginger78 » 04.12.18 11:18

Ich möchte die Ferrule eines WX700 erneuern.
Ich weiß, für € 30,- macht das ein Profi, aber das wäre nur halb so viel Spaß.
Ich habe Zugriff auf eine Drehbank, etwas handwerkliches Geschick und viel Zeit....

Weiß jemand, ob die NX Ferrule von Mezz auf ein Gewinde geklebt ist?

Wenn ja, würdet ihr mir dazu raten, wieder eine Ferrule mit Gewinde zu nehmen?
Ich dachte an Juma.

Wie wird diese geklebt? Zwei-Komponenten-Kleber oder geht auch Sekundenkleber?

Sonst noch irgendwelche Tips?



Benutzeravatar
Fitchner
Regelpauker
Regelpauker
Beiträge: 428
Registriert: 03.08.16 01:33
Reputation: 110
Spielqueue: OB-17 EMW mit WX700/OB Pro+
Leder: Ultraskin VS/Magister S
Breaker: Fury B/J
Jumper: Fury B/J

Re: Ferrule erneuern - Mezz WX700

Beitragvon Fitchner » 04.12.18 17:42

Ja, probier das nicht an einem 200+ Euro Oberteil als erstes aus ;)

Wenn du was falsch machst - und wenn dir nur der Hit danach etwas komisch vorkommt - könnte das sehr stören.

Sonst kann ich leider zum Aufbau nix sagen. Mein WX700 hat auch grad erst ein neues Leder samt Unterleder bekommen (vllt auch was für dich?) und ich hoffe dass die Ferrule laaange hält.


Don't cry in your beer, it will just get diluted.

Benutzeravatar
DerPiekser
Tischabräumer
Tischabräumer
Beiträge: 709
Registriert: 12.02.08 00:00
Reputation: 62
Spielqueue: Vollmer Custom
Leder: Dennis Searing Precision Tip
Breaker: Mezz Dual Force BJ
Jumper: Predator Air II
Wohnort: BC Sindelfingen

Re: Ferrule erneuern - Mezz WX700

Beitragvon DerPiekser » 19.12.18 16:24

ginger78 hat geschrieben:Ich möchte die Ferrule eines WX700 erneuern.
Ich weiß, für € 30,- macht das ein Profi, aber das wäre nur halb so viel Spaß.
Ich habe Zugriff auf eine Drehbank, etwas handwerkliches Geschick und viel Zeit....

Weiß jemand, ob die NX Ferrule von Mezz auf ein Gewinde geklebt ist?

Wenn ja, würdet ihr mir dazu raten, wieder eine Ferrule mit Gewinde zu nehmen?
Ich dachte an Juma.

Wie wird diese geklebt? Zwei-Komponenten-Kleber oder geht auch Sekundenkleber?

Sonst noch irgendwelche Tips?


Ich empfehle Dir einen 2-Komponenten-Epoxidharzkleber zu verwenden.
Wenn Du Zeit hast, dann am besten 2-Komponenten-Uhu-Endfest.

Ferrulenwechsel selbst durchzuführen bei LD-OTs ist im allgemeinen nicht ganz einfach.
Man muss schon wissen wie der konstruktive Aufbau bzw. die Schnittstelle umgesetzt wurde.
Ansonsten macht man sehr leicht was kaputt, und das wäre blöd.

Weiterhin würde ich Dir raten zu klären, welche Dichte das Juma im Vergleich zur Originalferrule hat.
Nicht dass die Juma-Ferrule am Ende schwerer wäre, was eine erhöhte Abweichung zur Folge hätte.
Hier mein Tipp: Bestell Dir die originale Mezz-NX-Ferrule für 9 Dollar, dann spielt das Teil wie vorher auch.

Ansonsten kann man bei Vollholz-OTs mit einem Feuerzeug und einer Zange die alte Ferrule erhitzen, und dann mit einer Zange abdrehen. Da ist aber Vorsicht geboten, denn wenn man nicht ausreichend erhitzt reißt man alles kaputt.

Beim WX700 kannst Du das vergessen!!! Das sitzt die Ferrule auf einer sehr dünnen Hülse aus Ahornholz.
Hier wirst Du schrittweise mir geringer Zustellung die Ferrule abdrehen müssen. Ein Gewinde ist da nicht.
Die Ferrule sitzt auf einem hauchdünnen (hohlen) Zapfen. Kannst Du im Netz recherchieren.
Google-Stichwort: WX700 shaft --> Mezz-Page

Mein Tipp wäre, wenn Du keine Ahnung hast, dann lass es lieber von jemandem machen, der damit Erfahrung hat.
Die 30-40 EUR sind für den Aufwand eher als Peanuts anzusehen. Am Ende hast Du dann auch ein sauberes Ergebnis.

Gruß Stecher




Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste