MaterialIdeale Lampen überm Billardtisch

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
MAC
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 233
Registriert: 01.09.04 00:00
Reputation: 0
Spielqueue: Arthur Custom
Leder: vorne drauf
Breaker: PC
Jumper: ca.60% vom Breaker
Wohnort: TV Borghorst / Münsterland
Kontaktdaten:

Ideale Lampen überm Billardtisch

Beitragvon MAC » 21.11.18 22:26

Hallo zusammen,
wir bauen bei uns im Verein grad etwas um und waren am diskutieren, wie die ideale Beleuchtung über einem Tisch wohl aussieht. Im Zeitalter von LED-Technik kommen da einerseits interessante Alternativen nun auf den Markt, andererseits gibt es aber auch viele unterschiedliche Lösungen und einiges zu beachten :sta:

Wie sieht Eure Beleuchtung aus (wenn ihr sie als ideal empfindet?) ... ?

Auch in Bezug auf Art des Leuchtmittels, Lichtfarbe, Lumen, Höhe über Tisch, Format der Lampe, Hersteller, Erfahrungen allgemein, Tipps,....

Freue mich auf interessante Infos :zwi:

VG
MAC



Benutzeravatar
oroeleke
Kombispieler
Kombispieler
Beiträge: 154
Registriert: 02.02.14 20:13
Reputation: 52
Facebook Benutzername: oroeleke
Name: Oliver Roeleke
Spielqueue: Sure Custom Cue
Leder: Ultraskin M
Breaker: Sure Carbon Break/Jump
Jumper: Cuechanger Wenge
Wohnort: Köln

Re: Ideale Lampen überm Billardtisch

Beitragvon oroeleke » 22.11.18 08:12

Hallo,

LED-Panels mal außen vor gelassen, kann ich als Beleuchtung nur diese Birnen empfehlen:

https://www.ebay.de/itm/OSRAM-LED-BASE-CLASSIC-A-100-matt-Cool-White-E27-Gl%C3%BChlampe-3er-Pack/283016442448?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m1438.l2649

Richtig gute 1521 lumen und kaltweiß, da man hierbei einen höheren Kontrast hat als bei warmweiß. Bei einen langen, dünnen Ball z.B. auf die 2 (und blauem Tuch) macht das noch mal einen Unterschied. Und mit 10€ pro Tisch auch noch verhältnismäßig günstig...


Nihilism means nothing to me!

Benutzeravatar
xysvenxy
Queueversteher
Queueversteher
Beiträge: 516
Registriert: 18.01.10 00:00
Reputation: 5
Wohnort: Jüchen

Re: Ideale Lampen überm Billardtisch

Beitragvon xysvenxy » 22.11.18 10:48

Ich habe die hier:
https://www.dynamic-billard.de/de/billa ... -cm?c=4500
Leuchtet den Tisch perfekt aus



Benutzeravatar
Schopi68
Publikumsliebling
Publikumsliebling
Beiträge: 1675
Registriert: 23.08.05 00:00
Reputation: 229
Name: FBI
Spielqueue: Arthur / Afri Beech
Leder: totes Tier, zusammengeklebt
Breaker: Holz 1
Jumper: Predator / Air II
Wohnort: nordwestlich von München

Re: Ideale Lampen überm Billardtisch

Beitragvon Schopi68 » 22.11.18 10:55

Mit Kaltweiß macht man sich die Augen gleich noch mehr kaputt. #Makuladegeneration ;)

Wenn diese Lampe wirklich 1521 Lumen bringt, dann erreicht man auch bei Warmweiß die 500 Lux am Tisch - sprich ist schon besser aufgestellt als die meisten anderen Billardlämpchen.

Added in 6 minutes 55 seconds:
xysvenxy hat geschrieben:Ich habe die hier:
https://www.dynamic-billard.de/de/billa ... -cm?c=4500
Leuchtet den Tisch perfekt aus


Die angegebene Lebensdauer von 5000 Stunden stimmt mich etwas mißmutig.

Das sind bei einer durchschnittlichen Nutzungsdauer von angenommenen 5h / Tag gerade mal 3 Jahre.
Dazu bezieht sich die Lebensdauer bei LED-leuchtmitteln normalerweise auf die Abnahme der Helligkeit über die Lebensdauer. Das Ende der Lebensdauer ist erreicht, wenn nur noch 70% des Nennlichtstroms erreicht werden.

Gut, die Ausgangsbasis von 7500 Lumen ist immens, grob geschätzt dürfte die Lampe auch noch nach 5 Jahren die geforderten 500 Lux am Tisch erzielen - doch man sollte diese Daten halt im Hinterkopf haben.



Benutzeravatar
willy
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 468
Registriert: 17.12.14 08:27
Reputation: 65
Spielqueue: BeCue UT mit Ignite
Leder: Zan Plus 2 M
Wohnort: Süddeutschland

Re: Ideale Lampen überm Billardtisch

Beitragvon willy » 22.11.18 11:22

die beste Lampe ist meiner Meinung nach die Compact Nautilus LED von Longoni .
Man kann sie 2m hoch aufhängen und sie leuchtet das Spielfeld mit 300 LED's und 1147 Lumen bestens aus.
Verbrauch ist 88,5 Watt für die 247cm Variante.
Nachteil ist der stolze Preis...



Benutzeravatar
monchychy
Winkelgenie
Winkelgenie
Beiträge: 930
Registriert: 15.11.05 00:00
Reputation: 25
Spielqueue: Cem Custom
Leder: G2 Soft
Breaker: Cem Custom B/J
Jumper: Cem Custom B/J
Wohnort: München

Re: Ideale Lampen überm Billardtisch

Beitragvon monchychy » 22.11.18 12:21

xysvenxy hat geschrieben:Ich habe die hier:
https://www.dynamic-billard.de/de/billa ... -cm?c=4500
Leuchtet den Tisch perfekt aus


Die haben wir auch......sehr helles Licht und perfekte Ausleuchtung!



Benutzeravatar
willy
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 468
Registriert: 17.12.14 08:27
Reputation: 65
Spielqueue: BeCue UT mit Ignite
Leder: Zan Plus 2 M
Wohnort: Süddeutschland

Re: Ideale Lampen überm Billardtisch

Beitragvon willy » 22.11.18 12:49

wie hoch über dem Tisch kann man diese Lampe aufhängen, gibt es da eine Empfehlung?



Benutzeravatar
Schopi68
Publikumsliebling
Publikumsliebling
Beiträge: 1675
Registriert: 23.08.05 00:00
Reputation: 229
Name: FBI
Spielqueue: Arthur / Afri Beech
Leder: totes Tier, zusammengeklebt
Breaker: Holz 1
Jumper: Predator / Air II
Wohnort: nordwestlich von München

Re: Ideale Lampen überm Billardtisch

Beitragvon Schopi68 » 22.11.18 15:11

willy hat geschrieben:die beste Lampe ist meiner Meinung nach die Compact Nautilus LED von Longoni .
Man kann sie 2m hoch aufhängen und sie leuchtet das Spielfeld mit 300 LED's und 1147 Lumen bestens aus.
Verbrauch ist 88,5 Watt für die 247cm Variante.
Nachteil ist der stolze Preis...


Wow... 1147 Lumen aus 88 Watt. Das nenn ich mal effizient. :neu:
Zum Vergleich: eine normale alte 100 Watt-Glühlampe bringt 1380 Lumen.

Wobei der Lichtstrom rein rechnerisch - wenn ich mal kurz so überschlage - bei gleichmäßiger Ausleuchtung und wenn die Lampe nicht neben den Tisch streut wirklich für 500 Lux ausreicht.



Benutzeravatar
willy
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 468
Registriert: 17.12.14 08:27
Reputation: 65
Spielqueue: BeCue UT mit Ignite
Leder: Zan Plus 2 M
Wohnort: Süddeutschland

Re: Ideale Lampen überm Billardtisch

Beitragvon willy » 22.11.18 15:15

die schreiben 1147 Lumen "on the Playfield", was immer sie damit meinen... Ich hab auf jeden Fall vorher noch nie einen so hell und gleichmäßig ausgeleuchteten Tisch gesehen...
Auf der Seite von biljardshop schreiben sie von 5500 Lumen



Benutzeravatar
Schopi68
Publikumsliebling
Publikumsliebling
Beiträge: 1675
Registriert: 23.08.05 00:00
Reputation: 229
Name: FBI
Spielqueue: Arthur / Afri Beech
Leder: totes Tier, zusammengeklebt
Breaker: Holz 1
Jumper: Predator / Air II
Wohnort: nordwestlich von München

Re: Ideale Lampen überm Billardtisch

Beitragvon Schopi68 » 22.11.18 16:29

willy hat geschrieben:die schreiben 1147 Lumen "on the Playfield", was immer sie damit meinen... Ich hab auf jeden Fall vorher noch nie einen so hell und gleichmäßig ausgeleuchteten Tisch gesehen...
Auf der Seite von biljardshop schreiben sie von 5500 Lumen


Oh... interessante Angabe. Man könnte jetzt echt spekulieren was sie damit meinen - Lumen gibt ja den Lichtstrom an, also die "Menge" an Licht, die abgegeben wird. Würde die Lichtquelle jetzt 5500 Lumen erzeugen und am Tisch 1147 Lumen ankommen, dann bedeutet das, 4353 Lumen gehen in den Raum (und beleuchten das Mobiliar, die Spieler, deren Augen...).

Ich haben jetzt mal bei Longoni geschaut - die geben dirgens die genannten 5500 an (wenn auch dieser Wert deutlich besser zu dem Stromverbrauch passen würde).

Die Compact Nautilus in der Leucthstofflampenversion ist mit 936 Lumen "on the playfield" angegeben. Von daher hat man einen guten Vergleich zu Erfahrungswerten - die LED-Version ist minimal heller als eine Leuchtstofflampenversion (die mit 166 Watt angegeben ist... und etwa den halben Preis hat. Müsste man mal nachrechnen, nach welcher Zeit sich die Investition in die LED-Version amortisiert hat).

166W-88,5W=77,5W (delta Stromverbrauch)
Strompreisschätzung: 0,25€ / kWh

500€ Preisdifferenz.

500€ / (0,25€ * kwh) = 2000 kWh

2000 kWh / 77,5W = 25806 h

Bei Benutzung von 10 h / Tag = 2581 Tage = 7 Jahre.

Bei 10h Benutzung pro Tag dauert es also 7 Jahre bis die gesparten Stromkosten die Mehrausgabe bei der Anschaffung der LED-Version ausgleichen.

Nach 25000h ist die Lebensdauer der LEDs aber schon rum, d.h. es ist eine komplett neue Lampe fällig. Leuchtstofflampen die nicht geschaltet werden, haben eine Lebensdauer von 10000 bis zu 20000 Stunden. In der Leuchtstofflampenversion befinden sich 4 Leuchtstoffröhren, macht also ca. 15 Euro an zusätzlichen Kosten für neue Leuchtstoffröhren.

Die LED-Lampe amortisiert sich (den Kosten nach) während ihrer gesamten zu erwartenden Lebensdauer gegenüber eine Leuchtstofflampenversion also nicht.

Deutlich kostengünstiger wäre es, eine Leuchtstofflampenversion mit LED-Leuchtstoffröhren-Substituten zu versehen. so eine Röhre kostet ca. 10€, macht also 40€ Umrüstkosten. Ein Substitut für eine 36W Röhre von Osram verbraucht 16,2 Watt. Davon werden 4 Stück benötigt.

Die Frage die offen bleibt ist: wie viel besser ist die LED-Version als die Leuchtstofflampen-Version und rechtfertigt das den doppelten Preis.

Andererseits ist Longoni ein Italienischer Hersteller. Elektronisches Equipment aus Italien habe ich schon oft in schlechterer Qualität als chinesisches gesehen...



Benutzeravatar
monchychy
Winkelgenie
Winkelgenie
Beiträge: 930
Registriert: 15.11.05 00:00
Reputation: 25
Spielqueue: Cem Custom
Leder: G2 Soft
Breaker: Cem Custom B/J
Jumper: Cem Custom B/J
Wohnort: München

Re: Ideale Lampen überm Billardtisch

Beitragvon monchychy » 22.11.18 17:51

Was spricht eigentlich gegen eine ganz normale Standard Lampe....also 4-flammig mit 4x 60 Watt Glühbirnen ?

Preislich ist das langfristig deutlich billiger als jede LED Lampe.....auch wenn man ab und zu mal ne Glühbirne wechseln muss.....

Oder was meint ihr?



Benutzeravatar
willy
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 468
Registriert: 17.12.14 08:27
Reputation: 65
Spielqueue: BeCue UT mit Ignite
Leder: Zan Plus 2 M
Wohnort: Süddeutschland

Re: Ideale Lampen überm Billardtisch

Beitragvon willy » 22.11.18 21:47

Das für mich entscheidende Kriterium für die LED-Variante ist, dass man diese wesentlich höher über den Tisch anbringen kann.
Die Quelle für die 5500 Lumen hatte ich ja genannt.



Benutzeravatar
willy
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 468
Registriert: 17.12.14 08:27
Reputation: 65
Spielqueue: BeCue UT mit Ignite
Leder: Zan Plus 2 M
Wohnort: Süddeutschland

Re: Ideale Lampen überm Billardtisch

Beitragvon willy » 23.11.18 06:25

Schopi68 hat geschrieben:Oh... interessante Angabe. Man könnte jetzt echt spekulieren was sie damit meinen - Lumen gibt ja den Lichtstrom an, also die "Menge" an Licht, die abgegeben wird. Würde die Lichtquelle jetzt 5500 Lumen erzeugen und am Tisch 1147 Lumen ankommen, dann bedeutet das, 4353 Lumen gehen in den Raum (und beleuchten das Mobiliar, die Spieler, deren Augen...).


.. oder es heißt das 1147 Lumen vom Tuch reflektiert werden...

spielt aber keine Rolle, es ist sehr hell und gleichmäßig ausgeleuchtet und das Auge sieht beim hoch sehen nicht direkt ins Licht wegen dem angebrachten Reflektorengitter (oder wie immer man das nennt)...



Benutzeravatar
TomDamm
PROFITRAINER
Beiträge: 3710
Registriert: 29.08.04 00:00
Reputation: 434
Facebook Benutzername: BillardschuleTomDamm
Name: Thomas Damm
Spielqueue: Peri
Leder: Kamui black medium
Breaker: United Break/Jump
Jumper: MAX Jump / MAX Ultra by Boltentech
Wohnort: Gera/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Ideale Lampen überm Billardtisch

Beitragvon TomDamm » 23.11.18 09:23

Bild

Wir haben bei uns diese Büro-Rasterleuchten installiert. Die haben Leuchtstoffröhren (Kaltlicht, ohne Starter) drin und machen ein ausgezeichnetes Licht. Die Tische sind hervorragend ausgeleuchtet. Die Wattzahl kann ich Dir gerne noch schreiben, allerdings erst Anfang der Woche, dann bin ich wieder im Verein. Kosteten vor ca. 20 Jahren mal rund 40,- € das Stück.
Seitdem haben wir ca. 10 Röhren gewechselt ;-)

LG Tom


Ein GEWINNER ist Derjenige, der am Ende des Tages behaupten kann, ALLES für den Erfolg getan zu haben... Dann tut auch eine Niederlage weniger weh...

Billardsportpromotion No1 - Tom Damm
B-Lizenztrainer - Tablefitter - Onlineshop

Benutzeravatar
AndyD
Publikumsliebling
Publikumsliebling
Beiträge: 1631
Registriert: 28.09.04 00:00
Reputation: 64
Spielqueue: Bear DB-8 Spezial, Hybrid Attack
Leder: Kamui braun medium
Breaker: Bear Break D-BK
Jumper: Bear Claw
Wohnort: Landau/Pfalz

Re: Ideale Lampen überm Billardtisch

Beitragvon AndyD » 23.11.18 15:47

Moin.

Ich reihe mich hiermal mit ein paar Fragen ein.
Durch Neubau habe ich im Keller jetzt einen großen Raum in den ich ein 9-Fuß-Tisch aufstellen kann und außenrum noch ausreichend Bewegungsfreieheit zum spielen habe werde, etc. Der Raum ist aktuell passiv beheizt, was ich noch umbaue. Mein größeres Problem ist die Raumhöhe. Die liegt nur bei 2,11m. Also suche ich eine flache Lampe die bei so einer geringen Höhe den Tisch noch komplett ausleuchten kann.
Hat hier jemand eine Idee aufgrund seiner Erfahrungen?

Grüße aus der Pfalz
AndyD


No Spezi, no Fun...
...und immer dran denken...
kee Cola für die Oma...


Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste