MaterialBrunswick Gold Crown V - Zufriedenheitsumfrage

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
monchychy
Jump-Shooter
Jump-Shooter
Beiträge: 883
Registriert: 15.11.05 00:00
Reputation: 11
Spielqueue: Cem Custom
Leder: G2 Soft
Breaker: Cem Custom B/J
Jumper: Cem Custom B/J
Wohnort: München

Re: Brunswick Gold Crown V - Zufriedenheitsumfrage

Beitragvon monchychy » 26.08.18 14:55

@treffgarnix.....

Ich glaube nicht, dass das die Aufgabe des Kunden ist, mangelnde Qualität, die zu einem unfassbar überzogenen Preis angeboten wird, selbst zu „reparieren“.

Ich sag ja, es hilft nur eins.....diese Marke meiden! Der Markt reguliert sich selbst!

Und nicht immer alles glauben was geschrieben wird.....die meisten glauben ja immer noch, dass es einen menschengemachten Klimawandel gibt....nur so als Beispiel



Titleist
Queueversteher
Queueversteher
Beiträge: 535
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 121
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Brunswick Gold Crown V - Zufriedenheitsumfrage

Beitragvon Titleist » 26.08.18 15:04

Das mit den aufgerissenen Hosen ist mir selbst passiert. Und einigen anderen Bekannten. Man muss auch kein Profi sein, um sich die Hosen aufzureissen. Zwar nicht an einem GC V, aber an einem früheren Modell. Ist auch wirklich nicht schwer. Wer den GC VI-Thread durchliest, sieht, dass sogar die offiziellen Bilder von Brunswick eine nicht bündige Verarbeitung der Metallteile dieses Tisches erkennen lassen. Ich habe jetzt zwar aus dem Ärmel raus keine GC V-Bilder und bin auch zu faul welche zu suchen, aber warum soll das zwischen GC IV und VI anders gewesen sein? Es kann auch nicht sein, dass man einen nagelneuen Tisch selbst bearbeiten muss, damit der nicht überstehende Metallteile hat. Noch dazu, wenn es kein Schnäppchen ist.



Benutzeravatar
monchychy
Jump-Shooter
Jump-Shooter
Beiträge: 883
Registriert: 15.11.05 00:00
Reputation: 11
Spielqueue: Cem Custom
Leder: G2 Soft
Breaker: Cem Custom B/J
Jumper: Cem Custom B/J
Wohnort: München

Re: Brunswick Gold Crown V - Zufriedenheitsumfrage

Beitragvon monchychy » 26.08.18 16:59

Wir hatten damals mehrere Brunswick Metro Tische im Laden.....alle Tische nagelneu.... nach einigen Wochen platzte bei manchen Tischen der Mattlack ab und es waren teils richtig tiefe Dellen im Holz hinterhalb der Banden.....man konnte sogar durch aufdrücken des Fingernagels eine Delle eindrücken.....unfassbar....wenn das für dich gute Qualität für diesen Preis ist, ok.....für mich ist es das nicht!

Aber Gegenfrage: Welche qualitativen Vorteile bietet mir ein 6000€ GoldCrown, im Vergleich zu einem Dynamic III für 3500€???

Da bin ich jetzt mal gespannt.....



Benutzeravatar
monchychy
Jump-Shooter
Jump-Shooter
Beiträge: 883
Registriert: 15.11.05 00:00
Reputation: 11
Spielqueue: Cem Custom
Leder: G2 Soft
Breaker: Cem Custom B/J
Jumper: Cem Custom B/J
Wohnort: München

Re: Brunswick Gold Crown V - Zufriedenheitsumfrage

Beitragvon monchychy » 26.08.18 18:11

Deine Fragestellung implizierte für mich die Annahme, dass du anderer Meinung bist.....deswegen meine Gegenfrage......aber du hast Recht, das war lediglich meine Annahme, nicht eine konkrete Aussage deinerseits!

Ich weiß auch gar nicht, was es hier zu diskutieren gibt.....für mich ist Brunswick was Preis-/Leistung angeht, das Schlechteste was man kaufen kann.....

Wenn jemand anderer Meinung ist, dann ist das auch okay, aber dann bitte mit Begründung, sonst drehen wir uns hier im Kreis! Meine Begründung liegt ja schon vor!



Benutzeravatar
monchychy
Jump-Shooter
Jump-Shooter
Beiträge: 883
Registriert: 15.11.05 00:00
Reputation: 11
Spielqueue: Cem Custom
Leder: G2 Soft
Breaker: Cem Custom B/J
Jumper: Cem Custom B/J
Wohnort: München

Re: Brunswick Gold Crown V - Zufriedenheitsumfrage

Beitragvon monchychy » 26.08.18 18:19

Wer lesen kann ist klar im Vorteil



Benutzeravatar
monchychy
Jump-Shooter
Jump-Shooter
Beiträge: 883
Registriert: 15.11.05 00:00
Reputation: 11
Spielqueue: Cem Custom
Leder: G2 Soft
Breaker: Cem Custom B/J
Jumper: Cem Custom B/J
Wohnort: München

Re: Brunswick Gold Crown V - Zufriedenheitsumfrage

Beitragvon monchychy » 26.08.18 19:33

Senkschwein hat geschrieben:detailliert zu Unterbau, Bandengummi, Rahmen , Platten etc. erläutern
bzw. begründen würdest..


Das was ich zu bemängeln habe, habe ich bereits erwähnt.....du hast meine Aussage dazu sogar selbst zitiert.....deswegen gehe ich davon aus, das du tatsächlich nicht lesen kannst.....was Unterbau, Bandengummi Rahmen etc. angeht, mag Brunswick nicht schlecht sein....aber die Holzqualität (Pressspan?), zumindest beim "Metro" ist für den Preis eine Frechheit.

Added in 31 minutes 2 seconds:
monchychy hat geschrieben:
Senkschwein hat geschrieben:detailliert zu Unterbau, Bandengummi, Rahmen , Platten etc. erläutern
bzw. begründen würdest..


Das was ich zu bemängeln habe, habe ich bereits erwähnt.....du hast meine Aussage dazu sogar selbst zitiert.....deswegen gehe ich davon aus, das du tatsächlich nicht lesen kannst.....was Unterbau, Bandengummi Rahmen etc. angeht, mag Brunswick nicht schlecht sein....aber die Holzqualität (Pressspan?), zumindest beim "Metro" ist für den Preis eine Frechheit.


Wenns Made in USA sein soll und Geld keine Rolle spielt.....here it is:

https://www.youtube.com/watch?v=9JEYQn_JejE&t=181s

Added in 2 minutes 17 seconds:
monchychy hat geschrieben:
Senkschwein hat geschrieben:detailliert zu Unterbau, Bandengummi, Rahmen , Platten etc. erläutern
bzw. begründen würdest..


Das was ich zu bemängeln habe, habe ich bereits erwähnt.....du hast meine Aussage dazu sogar selbst zitiert.....deswegen gehe ich davon aus, das du tatsächlich nicht lesen kannst.....was Unterbau, Bandengummi Rahmen etc. angeht, mag Brunswick nicht schlecht sein....aber die Holzqualität (Pressspan?), zumindest beim "Metro" ist für den Preis eine Frechheit.


Wenns Made in USA sein soll und Geld keine Rolle spielt.....here it is:

https://www.youtube.com/watch?v=9JEYQn_JejE&t=181s


Added in 41 seconds:
monchychy hat geschrieben:
Senkschwein hat geschrieben:detailliert zu Unterbau, Bandengummi, Rahmen , Platten etc. erläutern
bzw. begründen würdest..


Das was ich zu bemängeln habe, habe ich bereits erwähnt.....du hast meine Aussage dazu sogar selbst zitiert.....deswegen gehe ich davon aus, das du tatsächlich nicht lesen kannst.....was Unterbau, Bandengummi Rahmen etc. angeht, mag Brunswick nicht schlecht sein....aber die Holzqualität (Pressspan?), zumindest beim "Metro" ist für den Preis eine Frechheit.



Wenns Made in USA sein soll und Geld keine Rolle spielt.....here it is:

https://www.youtube.com/watch?v=9JEYQn_JejE&t=181s

Added in 47 seconds:
monchychy hat geschrieben:
Senkschwein hat geschrieben:detailliert zu Unterbau, Bandengummi, Rahmen , Platten etc. erläutern
bzw. begründen würdest..


Das was ich zu bemängeln habe, habe ich bereits erwähnt.....du hast meine Aussage dazu sogar selbst zitiert.....deswegen gehe ich davon aus, das du tatsächlich nicht lesen kannst.....was Unterbau, Bandengummi Rahmen etc. angeht, mag Brunswick nicht schlecht sein....aber die Holzqualität (Pressspan?), zumindest beim "Metro" ist für den Preis eine Frechheit.



Titleist
Queueversteher
Queueversteher
Beiträge: 535
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 121
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Brunswick Gold Crown V - Zufriedenheitsumfrage

Beitragvon Titleist » 26.08.18 21:14

Senkschwein hat geschrieben:Glücklicherweise ist für Glaubensfragen der Vatikan zuständig zumindest für den christlichen... andersartige erspare ich mir aufzulisten......da es sich bei der Thematik ja um keine Glaubensfrage handelt...


Naja, der Gläubige (an Brunswick) bist Du. Irgendwie kam mir das doch alles zu bekannt vor und dann habe ich mal nachgesehen ... wir hatten das schon so ähnlich im GC VI-Thread. Von Dir dort genauso vehement vertreten. Ich kann das nur verstehen, wenn Du Brunswick-Händler oder -Verkäufer bist. Ansonsten müsste ich das einem gewissen Starrsinn zuordnen.

Andererseits gilt es festzuhalten, das ein Klimawandel gleich welcher Ursache Einfluß auf die Materialien eines Billardtischen haben kann unabhängig davon ob die Erde eine Scheibe oder ein deformierter Klumpen im All sein mag.


Owei. Und was sagt Scientology dazu? Oder hat die nicht stattgefundene Mondlandung damit zu tun? Sorry, aber das ist nun wirklich Oberkäse. Und hat überhaupt nichts mit Billiard zu tun, geschweige denn mit Brunswick.

Dem Kunden wurde von seinem Lieferanten nicht vom Hersteller ein GC V zu einem bisher noch nicht benannten Preis verbunden mit einer Ausführungsqualität angeboten, welche nicht eingehalten wurde. Auch eine Nachbesserung brachte keinen nennenswerten Erfolg. Somit sollte der Lieferant Ziel deiner Kritik sein.


Jawoll, Herr Rechtsanwalt.

Aber mal ab davon, ob der Lieferant überhaupt die zumutbare Möglichkeit hatte, den Tisch "sauber" aufzubauen, ohne massive Hobel- und Sägearbeiten etc.: Ich kenne etliche Gold Crown Tische älterer Bauart und es ist ein immer wieder auftretendes Phänomen bei denen, dass die Metallteile scharfkantig und/oder nicht bündig sind. Das habe ich schon x Male gesehen und jeder, der Augen hat, kann es finden. Ich weiß jetzt nicht auswendig, ob es überhaupt GC-Tische gibt, wo die Einarbeitung der Metallteile höchsten Anforderungen genügt - so wie es bei einem so teuren Billiardtisch sein sollte. Ich habe nur diverse GCs in Erinnerung, die alle mehr oder weniger mangelhaft in der Beziehung waren. Also liegt es sicher nicht an den jeweiligen Tablefittern, denn das waren sicher verschiedene. Und es betraf Tische, die in deutschen Lokalitäten, in US-Bases in D und in den USA selber standen. Du kannst mir nicht erzählen, dass die Tische nur von Trotteln aufgebaut wurden, die zufällig in zig Orten über tausende von km verteilt rumpfuschen. Es mag sein, dass man mit viel Nacharbeit alles so hinbekommt, wie es sein sollte. Aber das sollte man nun wirklich nicht von den ehemaligen Marktführern im Billiardtischgewerbe erwarten.

@titleist
Was nicht sein kann ist, das der Lieferant Zusagen nicht einhält!


Lieferant hin oder her. Fakt ist, dass es nicht nur die von diesem einen Lieferanten aufgebauten Tische betrifft.

Wenn - es ein Konstruktionsfehler sei wovon einige hier ausgehen - dann wäre es dem Lieferanten bisher nie möglich gewesen bündig aufzubauen. Somit ist davon auszugehen, das eine arglistige Täuschung vorliegt und zwangsläufig zur Wandlung und Schadensersatzforderung geklagt werden kann auch wenn die Tische im Gebrauch waren.


Mannomann. Starke Worte. Arglistige Täuschung gleich? Vielleicht hat der Lieferant eben andere Vorstellungen von dem, was "bündig" und zumutbar ist. Wenn er Brunswick-Fans wie Dich zu seinen Kunden hat, finden die das ja vielleicht normal. Manche haben sich vielleicht auch im Laufe der Zeit an die Brunswick-"Verarbeitung" gewohnt. Ich jedenfalls kenne keine andere Marke, bei der es mit den Metallteilen derart viele Probleme gibt, wie bei Brunswick. Mit den Ballrückläufen soll es ähnlich sein.

Möchte grundsätzlich darauf hinweisen das Präzision unabhängig vom Ort der Herstellung ist nicht aber von der Intension der Hersteller. Wer hier " Chinaware " phrasiert sollte zumindest Nachweise dafür aufzeigen!


Ich brauche nichts nachzuweisen. Es war Thema auf AZB und namhafte Tablefitter haben sich darüber ausgelassen. Abgesehen davon spricht prinzipiell nichts gegen "Chinaware". Nur verstehe ich nicht, warum ein China-Tisch teurer als so mancher US-Tisch ist - es heisst ja immer, wir im Westen können nicht mehr mithalten, wenn wir hier produzieren. Daraus lässt sich m.E. höchstens ein Schluß ziehen: Brunswick verdient ganz unverschämt an den Tischen.

Das sich Brunswick seine 170 jährige Erfahrung sowie geleistete Forschung und Entwicklung, Promotion oder auch Exklusivität etc. und damit einhergehende Kosten sowie Prestige auch bezahlen lässt, kann doch wirlich niemanden verwundern. Jüngere Hersteller profitieren von diesen Leistungen.


Eben. Und mit der Erfahrung immer die gleichen Fehler bei jedem neuen Modell wieder zu machen ist ... mindestens merkbefreit. Und nein, jüngere Hersteller haben den Mist inzwischen so hingekriegt, dass keine scharfkantigen Metallteile mehr abstehen. Man könnte ja auch lernen. Man merkt bei Brunswick m.E. ganz deutlich, dass Billiard bei denen kaum mehr eine Rolle spielt. Das meiste haben die eh schon eingestellt, was es mal als Brunswick-Billiardzubehör gab. Nachdem nun die Bowlingsparte entsorgt wurde, wette ich keinen 10er mehr darauf, dass es in 10 Jahren noch Brunswick gibt. Naja, vielleicht aufgepappt auf irgendwas, was direkt zusammengebaut aus China geliefert wird schon noch ...



Benutzeravatar
Bicki
Vielkreider
Vielkreider
Beiträge: 191
Registriert: 08.07.05 00:00
Reputation: 1
Wohnort: Schweiz

Re: Brunswick Gold Crown V - Zufriedenheitsumfrage

Beitragvon Bicki » 27.08.18 00:28

Also liebe Leute

Besten Dank für die rege Beteiligung mit teils erhellenden Erkenntnissen. Auch wenn ein wenig ins OT abgewichen wurde (Scientology, Vatikan, Klimawandel usw.), kann doch klar festgehalten werden, dass "unser" Problem mit den abstehenden Metallecken bekannt ist und wir bestimmt nicht die einzigen sind, die sich daran stören.

Unser Lieferant, zugleich Händler und Monteur, ist mit Sicherheit äusserst erfahren im Aufbau von Brunswick-Tischen. Ich nenne ihn absichtlich nicht, weil ich kein Bashing lostreten will. Es darf aber davon ausgegangen werden, dass die Jungs wissen, was sie tun und ihr möglichstes versucht haben. Die Monteure und ihr Chef versuchten uns zu erklären, weshalb es nicht besser geht. Wir haben das nur teilweise kapiert, sind aber auch keine Handwerker, Ingeneure oder dergleichen. Fertigungs- oder Designfehler ist nicht eindeutig zu eruieren. Entweder hat Brunswick beim Product Design Mist gebaut oder die mit der Fertigung beauftragten Chinesen stellten die Tischteile ungenau her. Tatsache scheint, dass das an den Händler/Monteur X gelieferte Produkt nicht so ankam, dass dieser in der Lage war, es bei uns gemäss seinen (leider mündlichen) Zusicherungen entsprechend aufzubauen. Übrigens wollte sich dieser, damit rausreden, dass er verstanden habe, ich hätte von den Mitteltaschengummis gesprochen! Ob diese bündig mit der Metallplatt seien. Nice try but a cheep shot! Ich habe ganz ausdrücklich nach dem Übergang zur Bande gefragt. Schliesslich hatten wir vorher GC 3 und GC 4 bei uns im Vereinsheim. Beim 4er wurden die Taschen bereits vs GC 3 in der Metallplatte versenkt aber diese stand auch deutlich über dem Bandenspiegel...

Dass Brunswick was Preis/Leistung angeht, das schlechteste sein soll, was man kaufen kann, will ich so nicht unkommtiert lassen. Ich und meine Clubkollegen haben viele, viele Billardcenter und dementsprechend -tische gesehen und bespielt. Wir kamen immer wieder zum Schluss, das Brunswick die besten Spieleigenschaften aufweist. Auch in punkto Materialanmutung, Ton beim Bälle senken usw. gefielen uns die Brunswicks klar am besten. Die Übergänge der Metallplatten zur Bande haben aber bei allen Modellen enttäuscht.

Für die kleine Rechtsberatung hinsichtlich Rückabwicklung bzw. Haftungsfragen bin ich zwar dankbar, jedoch kennen wir unsere Rechte. Zur Zeit liegt es uns fern, diesen Weg zu gehen. Sollte keine Einigung gefunden werden mit Händler X, wäre das ultima ratio. Wir wollen eine für beide Seiten vernünftige Lösung finden.

Mal zum Spass angenommen, wir würden auf eine Rückabwicklung des Geschäfts pochen, stünden wir ja ohne Tische da und müssten wieder ein Modell evaluieren. Für uns kam seinerzeit noch der Pro Am von Diamond in Frage, haben die Idee aber verworfen, weil sich dieser dem Vernehmen nach deutlich anders spielt als die bei uns in der Schweiz verbreiteten Tische. Weil einige unserer Mitglieder regelmässig Turniere und Schweizermeisterschaften bestreiten, wollten wir das "Risiko" mit den Diamonds nicht eingehen, damit unsere Spieler keine Nachteile an den Turnieren erleiden.

Ich versuche nachstehend noch ein paar Fotos hochzuladen von den abstehenden Metallplatten. Händler X sagte aus, dass alle, an die er die GC 5 ausgeliefert und aufgebaut hatte, zufrieden seien und nur wir so kleinlich reagiert hätten. Wir können uns nicht vorstellen, dass Deutsche da so deutlich anspruchsloser sein sollen als wir.

Danke für Eure Beteiligung am Thema.

Grüsse
Bicki

Edit: Wie zu erwarten war, konnte ich die Fotos nicht hochladen. Bei den Dateianhängen kommt eine Statusmeldung, dass das Kontingent bereits ausgeschöpft sei und wenn ich, wie angegeben, das Foto direkt in den Editor ziehe, passiert gar nix!



Titleist
Queueversteher
Queueversteher
Beiträge: 535
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 121
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Brunswick Gold Crown V - Zufriedenheitsumfrage

Beitragvon Titleist » 27.08.18 14:29

Senkschwein hat geschrieben:
Titleist hat geschrieben:... wette ich keinen 10er mehr darauf, dass es in 10 Jahren noch Brunswick gibt. Naja, vielleicht aufgepappt auf irgendwas, was direkt zusammengebaut aus China geliefert wird schon noch ...

Kein Einsatz führt den Sinn einer Wette ad absurdum. Spaßeshalber halte ich die Wette, auch wenn ich dabei nichts gewinnen kann wegen des fehlenden Einsatzes.


Naja, im Endeffekt ist es ja jetzt schon so. Die alten Brunswick "Made in USA" gibt es eh nicht mehr - lt. AZB und den Leuten, die sich dort auskennen. Ob Brunswick jetzt das noch weiter vermarktet, was sie importieren ... ein paar Jährchen wohl schon noch, sonst hätten sie keinen GC VI rausgebracht. Wir werden sehen. Verwunderlich war allerdings, dass sie die Bowlingsparte komplett entsorgt haben und da waren sie wohl zusammen mit AMF (die ja - gemeint ist die ursprüngliche Firma - auch mal bei Billiardtischen mitredeten und jetzt ziemlich bedeutungslos auch im Bowling sind, ist aber etwas komplizierter) die Marktführer.



fast-eddie
HÄNDLER
Beiträge: 524
Registriert: 24.11.13 19:27
Reputation: 90
Name: eddie
Spielqueue: joss
Leder: moori
Breaker: sledgehammer
Jumper: sledgehammer

Re: Brunswick Gold Crown V - Zufriedenheitsumfrage

Beitragvon fast-eddie » 29.10.18 10:33

Titleist hat geschrieben:Ihr seid nicht die ersten und nicht die letzten - siehe auch Thread zum GC VI. Brunswick ist in der Beziehung merkbefreit und es ist einer der Hauptkritikpunkte an denen. Aber die Bowling-Sparte haben sie vor Kurzem abgestossen, man kann drauf warten bis Billiard dran ist. Mit Bootsmotoren etc. machen die viel mehr Geld.



brunswick besitzt kein ....KEIN einziges Werk mehr in den USA.. weder für bowling noch für Billard... alles ...ALLES kommt aus fernost .....schaut in der Brunswick werbung für den GC3 in den 90er.....ITALIAN SLATE steht da weil es der beste schiefer nun mal ist Weltweit für den billardbau..........heute steht da garnichts mehr und alle wissen warum......könnte Bücher über das thema Billard tisch bauen schreiben aber inzwischen lass ich es lieber....
leider sind hierzulande sehr viele Leute lernresistent....
fragt sich leider keiner wieso in Deutschland (ein Land das finanziell am besten da steht) im vergleich zu anderen europäischen Ländern mit abstand die Ältesten und qualitativ schlechtesten Tischen stehen???? natürlich gibt es ausnahmen aber ich sehe das prozentuell gesehen......
da kommen echt cafebesitzer und fragen wie man seine 40 jahre alten centurion oder sonst was so machen kann das die sich so gut spielen lassen wie ein neuer top-tisch......da wird rumgedoktort und geklebt als gäbe es kein morgen mit fast immer sehr bescheidenem ergebniss.....bei eine anfrage sagte mir im ernst so ein besitzer... wieso soll ich neue tische kaufen??? der neue bringt 7,50€ die stunde... und der alte auch.....und er hat recht...solange das publikum nicht aufgeklärt ist wird es so bleiben....warum soll ein altes kino auch auf 3d umrüsten und auf sourround wenn es mit der alte technick immer voll ist?????




Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste