MaterialBreak Queue "Gleit-Röhre"

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Schopi68
Traumsenker
Traumsenker
Beiträge: 1731
Registriert: 23.08.05 00:00
Reputation: 251
Name: FBI
Spielqueue: Arthur / Afri Beech
Leder: totes Tier, zusammengeklebt
Breaker: Holz 1
Jumper: Predator / Air II
Wohnort: nordwestlich von München

Re: Break Queue "Gleit-Röhre"

Beitragvon Schopi68 » 17.02.18 23:58

nexus rerum monitum hat geschrieben:Letztendlich sind Handschuh ,Slider oder 3Fingerling und ähnliche Produkte unter der Kategorie Gleithilfe/ Handschuh zusammenzufassen und damit regelkonform.


Es gibt im Regelwerk keine Kategorie Gleithilfe.
Dort gibt es Handschuhe und Puder. Ein Handschuh ist eine Hülle für die Hand, nicht eine Hülle für das Queue.

Wären vom Regelwerk Gleithilfen gemeint, so würden dort auch "Gleithilfen" stehen (oder das Regelwerk ist falsch).

Brücken, also Hilfsqueues - stehen unter dem Begriff Hilfsqueue im Regelwerk. Ob das grün, gelb, lang, kurz, gebogen oder sonstwas ist, ist dort nicht eingeschränkt. Aber ein Überzieher fürs Queue ist nunmal kein Handschuh.

In anderen Sportarten ist es ja auch durchaus üblich, daß das Regelwerk zur Einführung neuer Sportutensilien geändert werden muß - und bis zu diesem Zeitpunkt sind sie nunmal nicht zugelassen.



Benutzeravatar
Flukinator
Kombispieler
Kombispieler
Beiträge: 159
Registriert: 29.12.17 09:14
Reputation: 23
Name: André
Spielqueue: Predator Roadline Limited mit REVO 12.9 und Pechauer Rogue 11.8 mit Custom Griffband Leder Ersatz-OT Z3,
Leder: Camui Black Clear Soft
Breaker: Predator BK Rush
Jumper: Predator Air 2
Wohnort: Bexbach

Re: Break Queue

Beitragvon Flukinator » 18.02.18 00:48

finsterle2003 hat geschrieben:Meinst du sowas ? ... ich benutze das ... funktioniert gerade im Sommer top

Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk



Wo hast Du das denn her? Aus Japan bestellt? Ist das speziell für Queues?



Benutzeravatar
nexus rerum monitum
Kneipenspieler
Kneipenspieler
Beiträge: 59
Registriert: 14.07.17 09:52
Reputation: 67

Re: Break Queue "Gleit-Röhre"

Beitragvon nexus rerum monitum » 18.02.18 07:40

@schopi
Gleithilfe/ Handschuh sollte genau das zum Ausdruck bringen. Handschuh = Gleithilfe wäre hier der leichter verständliche Ausdruck gewesen. Korrekt Gleithilfe ist im Regelwerk nicht erwähnt... Handschuh ja.
Wie dieser nun aussehen soll oder spezifisch eingesetzt werden soll ist weder im Regelwerk noch in den Regularien explizit erläutert.
Sinn und Zweck des Handschuh ist ein besseres Gleiten des Queues zu ermöglichen. Benutze ich nun nur einen Finger vom Handschuh und stülpe diesen über das Queue so erfüllt es dort den Sinn und Zweck für den er zugelassen wurde.

Dafür gibt es die Regularien um solche Sachen eindeutig zu machen.
Wie bereits erwähnt habe ich bereits in den 80zigern mir sowas aus Seide angefertigt und an heißen Sommertagen verwendet.
In 37 Jahren hätte man also genug Zeit gehabt hier eine eindeutige Formulierung zu finden die da lauten könnte:
Gleithilfen sind verboten!

Man kann es auch so sehen: :zwi:
Solange die Regeln/ Regularien kein eindeutiges Verbot zum Ausdruck bringen ist der Einsatz eines Hilfsmittel wenn es den Sinn und Zweck erfüllt auch wenn es in Form/ Konstruktion und oder Art und Weise des Einsatzes abweicht. :zwi:

Du selbst bestätigst das mit dem Beispiel der Hilfsqueues. Daher sehe ich das als regelkonform an und offensichtlich wurde das bisher auch nie beanstandet.



Benutzeravatar
Schopi68
Traumsenker
Traumsenker
Beiträge: 1731
Registriert: 23.08.05 00:00
Reputation: 251
Name: FBI
Spielqueue: Arthur / Afri Beech
Leder: totes Tier, zusammengeklebt
Breaker: Holz 1
Jumper: Predator / Air II
Wohnort: nordwestlich von München

Re: Break Queue "Gleit-Röhre"

Beitragvon Schopi68 » 19.02.18 10:25

@nexus rerum
Sorry, aber so darf man eine Regel nicht umdefinieren. Die Regel erlaubt Handschuhe und Puder als Gleithilfe. Nehmen wir mal Deine Vorgehensweise und wenden sie weiter an. In der Regel steht: "Handschuhe – Um mehr Stabilität und ein verbessertes Gleiten in seiner Queueführung zu ermöglichen, darf ein Spieler Handschuhe benutzen."
Okay, es soll also mehr Stabilität erzeugen. Also sind auch andere Mittel erlaubt, die mehr Stabilität erzeugen. Ich werde mir also eine kleine kugelgelagerte Führungsschiene bauen und zukünftig mit dieser spielen... Du siehst, wohin diese Betrachtungsweise führen kann? :zwi:

Ein Handschuh ist per Definition etwas das über die Hände gezogen wird. Ich kann nicht hergehen und den Handschuh anders als vorgesehen verwenden (über das Queue ziehen) - das entspricht nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch (nämlich diesen an der Hand zu tragen) und wäre somit nicht Regelkonform.

Hätten über die Regel Gleithilfen jedweder Art allgemein zulassen werden sollen, dann würde dort "Gleithilfe" und nicht "Handschuh" stehen. Ich kann ein Wort in der Regel nicht einfach durch ein anderes das mir gerade genehm ist ersetzen und davon ausgehen, ich würde mich weiterhin an die Regel halten.

Das Beispiel der Hilfsqueues ist anders gelagert - hier steht in der Regel nunmal "Hilfsqueue" und nicht "Hilfsqueue in der Form und Ausführung xy".



Benutzeravatar
Schopi68
Traumsenker
Traumsenker
Beiträge: 1731
Registriert: 23.08.05 00:00
Reputation: 251
Name: FBI
Spielqueue: Arthur / Afri Beech
Leder: totes Tier, zusammengeklebt
Breaker: Holz 1
Jumper: Predator / Air II
Wohnort: nordwestlich von München

Re: Break Queue "Gleit-Röhre"

Beitragvon Schopi68 » 19.02.18 11:58

Hmmm... Ich verstehe nicht ganz, worauf Du mit der Aussage hinauswillst. Ändert das etwas daran, daß im Regelwerk explizit "Handschuh" und nicht "Gleithilfe" steht?



Benutzeravatar
finsterle2003
Senkmaschine
Senkmaschine
Beiträge: 2025
Registriert: 20.03.07 00:00
Reputation: 88
Facebook Benutzername: UcpUsedCueParts
Spielqueue: Southwest
Leder: Kamui hell Hart
Breaker: Predator BK3
Jumper: Was ? Einen Dreck habe ich ...
Wohnort: Joe WHITTEN Case

Re: Break Queue "Gleit-Röhre"

Beitragvon finsterle2003 » 19.02.18 12:55

Flukinator hat geschrieben:
finsterle2003 hat geschrieben:Meinst du sowas ? ... ich benutze das ... funktioniert gerade im Sommer top

[img]https://uploads.tapatalk-cdn.com/20180217/8a6ad98b4c01efd6a303d8250d39163f.jpg[/img]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk



Wo hast Du das denn her? Aus Japan bestellt? Ist das speziell für Queues?



Ja ...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


http://www.bhtbrand.com
http://www.pool-position.de/
http://www.whittencases.com/

Benutzeravatar
Schopi68
Traumsenker
Traumsenker
Beiträge: 1731
Registriert: 23.08.05 00:00
Reputation: 251
Name: FBI
Spielqueue: Arthur / Afri Beech
Leder: totes Tier, zusammengeklebt
Breaker: Holz 1
Jumper: Predator / Air II
Wohnort: nordwestlich von München

Re: Break Queue "Gleit-Röhre"

Beitragvon Schopi68 » 19.02.18 13:04

Senkschwein hat geschrieben:
Schopi68 hat geschrieben:Hmmm... Ich verstehe nicht ganz, worauf Du mit der Aussage hinauswillst. Ändert das etwas daran, daß im Regelwerk explizit "Handschuh" und nicht "Gleithilfe" steht?


Danach muss ich davon ausgehen das Du kein Problem damit hättest wenn er den Handschuh oder 3 Fingerling über den Cue ziehen würde, weil ja Art und Weise der Anwendung nicht näher definiert sind?!

Nein ändert nichts.
Muss ein Regelwerk bis ins kleinste Detail und größtmöglichster Präzision ausgeführt werden damit auch der penibelste Pedant zufriedengestellt wird oder darf hier konkludent Rückschluss basierend auf normalen Verständnis zum Tragen kommen?

weit ausholend ...............a priori ....l


Ehrlich gesagt verstehe ich immer noch nicht, worauf Du hinauswillst. Du diskutierst jetzt mit mir darüber, ob man einen Handschuh über das Queue ziehen darf? Das stand doch bisher überhaupt nicht Diskussion.

Nein, ein Regelwerk muß nicht bis ins kleinste Detail und mit größtmöglicher Präzision ausgeführt werden...

Die Art und Weise der Anwendung eines Handschuhs ist aber sehr wohl näher definiert: Siehe Wikipedia "Kleidungsstück.... das die Hand ganz oder teilweise bedeckt". Einen Handschuh über das Queue zu ziehen wäre eine nicht bestimmungsgemäße Verwendung des Ausrüstungsgegenstands.

Diese "Gleitröhre" wird übrigens auch in den entsprechenden Patentschriften ganz klar vom Handschuh unterschieden.
https://patents.google.com/patent/US6042481A/en

Interessant ist hier auch dieser Abschnitt "Since the sleeve of this invention can be left on the cue shaft indefinitely, whether during or after play, it is effectively a part of the billiard cue itself". Daraus geht hervor, daß es sich hierbei um eine Veränderung des Queues handelt und nicht um ein Zubehörteil.
Also ähnlich wie https://patents.google.com/patent/US7169055B2/en und https://patents.google.com/patent/US3534959A/en

Ich freue mich schon auf die Gesichter, wenn die ersten auf den Turnieren mit diesen Teilen auftauchen. :D

BTW - An den Threadopener - ja, es gibt das auch als feste Röhre: https://patents.google.com/patent/US9144731

Da wir uns aber nun beginnen im Kreis zu drehen, klinke ich mich jetzt aus dem Thread aus.
Nur ein letzter Satz: Regeln sind eigentlich dafür da, eingehalten zu werden und nicht dazu, möglichst kreative Wege zu finden, diese zu umgehen.



Benutzeravatar
Schopi68
Traumsenker
Traumsenker
Beiträge: 1731
Registriert: 23.08.05 00:00
Reputation: 251
Name: FBI
Spielqueue: Arthur / Afri Beech
Leder: totes Tier, zusammengeklebt
Breaker: Holz 1
Jumper: Predator / Air II
Wohnort: nordwestlich von München

Re: Break Queue "Gleit-Röhre"

Beitragvon Schopi68 » 19.02.18 14:32

Senkschwein hat geschrieben:Grundsätzlich sollen Regeln müssen aber nicht befolgt werden. Gerade das Nichtbefolgen führt dazu, das zeitgemäße Änderungen erfolgen können!


Wenn im Fußball immer häufiger gefoult wird, müssen die Regeln also dahingehend geändert werden, daß Fouls erlaubt werden? :sta:

Wie schon gesagt: zuerst muß die Regel geändert, dann darf das neue Equipment benutzt werden.



Benutzeravatar
Schopi68
Traumsenker
Traumsenker
Beiträge: 1731
Registriert: 23.08.05 00:00
Reputation: 251
Name: FBI
Spielqueue: Arthur / Afri Beech
Leder: totes Tier, zusammengeklebt
Breaker: Holz 1
Jumper: Predator / Air II
Wohnort: nordwestlich von München

Re: Break Queue "Gleit-Röhre"

Beitragvon Schopi68 » 19.02.18 16:48

Senkschwein hat geschrieben:
Schopi68 hat geschrieben:Wenn im Fußball immer häufiger gefoult wird, müssen die Regeln also dahingehend geändert werden, daß Fouls erlaubt werden? :sta:


Wie dieser Vergleich zur Thematik passen soll ist schleierhaft.

Fouls können vom Grundsatz her weder erlaubt noch verboten werden, lediglich der Versuch sie zu vermeiden kann hier näher in Betracht kommen. Da sie offensichtlich nicht vermeidbar sind werden sie je nach Ausübung geahndet!
Ist wie mit dem deutschen Gesetz. Hier ist nichts verboten. Du darfst mordend durch die Gegend rennen wirst du gefasst, solltest Du mit entsprechender Sanktion rechnen! Verboten ist es nicht, im maximalen Falle ein Gebot!

Wenn also im Fußball immer häufiger gefoult wird müssen die Sanktionen enger gefasst und oder stärker sanktioniert werden, so dass zumindest die Häufigkeit reduziert wird!

Aber jetzt ist es endgültig vorbei am Thema und Thread. :zuf:


Okay, Du hast nun erklärt, daß Mord nicht verboten ist. Formal gesehen hast Du recht - Du hast dieses jedoch wohlwissend - das unterstelle ich einmal - dessen geschrieben, was ich mit meiner Anwendung des Begriffes "Verboten" beim Foul gemeint habe (nämlich, daß ein solches sanktioniert wird). Was ändert das am Ergebnis? Letztlich nichts, denn es ging in meiner Aussage nicht darum, ob der Begriff des "Verbotes" hier Gültigkeit hat, sondern darum, was passiert, wenn ein Foul geschehen ist.

Aber gut, wir können natürlich auch gerne den genannten Satz ändern und aus den Fußballregeln etwas nehmen, was wirklich verboten ist. Dort steht unter "Ausrüstung der Spieler": " Das Tragen von Schmuck (...) ist verboten."

So, und jetzt ersetzen wir zuvor genannten Satz durch:
"Wenn im Fußball immer häufiger Schmuck getragen wird, müssen die Regeln also dahingehend geändert werden, daß das Tragen von Schmuck erlaubt wird?" :sta: Du siehst, es macht in diesem Zusammenhang keinen Unterschied, ob es explizit verboten ist... ;)

Nun aber zurück:
Du schreibst "Wenn also im Fußball immer häufiger gefoult wird müssen die Sanktionen enger gefasst und oder stärker sanktioniert werden, so dass zumindest die Häufigkeit reduziert wird!"
- genau das sollte ja wohl auch für das Billard gelten, oder? Wenn also die Regel des nicht bestimmungsgemäßen Gebrauchs eines Ausrüstungsgegenstandes oder des Gebrauchs eines nicht zugelassenen Ausrüstungsgegenstandes immer häufiger nicht befolgt wird, so sollte da ja wohl gleichermaßen vorgegangen (und nicht einfach die Regel aufgelöst) werden.




Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ginger78 und 23 Gäste