MaterialMeucci Queues: Pro und Contra

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Titleist
Powerbreaker
Powerbreaker
Beiträge: 804
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 214
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon Titleist » 20.04.18 09:32

Seek hat geschrieben:Bin eigtl ganz zufrieden damit, nur der Sound hört sich beim Stoßen komisch an, ist so ein Klacken als ob die Ferrule gerissen wäre.
Habt ihr den gleichen Eindruck? Auf meinem OT ist ein Ultra Skin medium drauf.


Das klingt stark nach einem Verarbeitungsfehler/Defekt. Würde ich unbedingt noch mal nachchecken/reparieren lassen. Mein "The Pro", den ich auch mal gerade eben ein paar richtig guten Spielern geliehen habe, macht das nicht. Die waren recht begeistert, weil sie bislang auch von dem Anti-Meucci-Virus befallen waren.

Ein schöner Sound sollte es sein, nicht ein hartes Klack wie bei einem Predator, mehr ein satt-kräftig-dumpfes Plopp (weiß auch nicht, wie ich das besser beschreiben soll). Klacken klingt gar nicht gut. Wenn Du niemand mit Erfahrung in der Nähe hast oder auch keinen Cuemaker, poste halt mal ein Video mit Sound.



Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2959
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 311
Name: Michael
Spielqueue: Mezz Axi 152 + Oberteil Cuetec 15K / Mezz Ignite
Leder: Milkdud / Zan Plus medium
Breaker: Cuetec Breach
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon treffgarnix » 20.04.18 10:12

Im Spielverhalten stelle ich zwischen dem 3/8x10 und dem 5/16x18 KEINEN Unterschied fest. Beim 5/16x18 hab ich den Durchmesser auf 12,4 mm reduziert, aber nur in den vorderen paar cm, und im Vergleich zum 3/8x10, das 12,7 mm Durchmesser hat (bzw. beide 3/8x10 Oberteile) merke ich auch KEINE Unterschiede im Spielverhalten, zumindest nicht was Wirkungsübertragung und Abweichung anbelangt. Allerdings fühlen sich die Oberteile 3/8x10 anders an als das 5/16x18. Ich vermute dass das höchstwahrscheinlich am Leder liegt. Beim 5/16x18 hat mir das originale Ultraskin medium überhaupt nicht getaugt, irgendwie hat sich das Ding tot angefühlt. (Beim runtermachen hatte ich auch den Eindruck dass es nicht gut geklebt war, ein Dilemma das ich bei vielen neuen Queues schon festgestellt hatte und was ich auch nicht nachvollziehen kann, aber leider sind die originalen Leder oft schlampig montiert, durch die Bank auch bei Mezz, Predator und auch bei so manchen hochangesehenen Customherstellern aus Germany, ..). Ich habe dann recht schnell ein Kamui braun clear ss montiert, und der Unterschied war da gigantisch.. Bei den beiden 3/8x10 fühlen sich die Leder deutlich besser an, eher wie es zu erwarten ist aufgrund meiner anderen Erfahrungen mit den Ultraskin medium. Das Gefühl / Sound ist sehr konsistent und Wirkung genug. Allerdings sind mir die Leder beider Oberteile etwas zu hart, aber ich werde sie noch ein paar Stündchen spielen und dann erst entscheiden. Eingespielte Leder und vor allem die Ultraskin medium werden meiner Erfahrung nach mit der Zeit eher etwas elastischer und fühlen sich dadurch weicher an, der Klang wird dann auch eher etwas dumpfer. Aber das würde ich nur als schwache Regel sehen, andere Faktoren spielen da ja auch noch rein, eine Vorhersage ist nur schwer bzw. relativ grob möglich..

Zum Vergleich beider Queues vielleicht noch kurz: Das Econo mit 5/16x18 ist im Vergleich zum Pro Series 3 bei gleichem Gewicht etwas frontlastiger, das Oberteil ist aber auch minimal schwerer. Beide Queues hab ich nun auf 530 gr. eingestellt und in der gesamten Performance gibt's eigentlich keine Unterschiede, Im Gesamtfeeling schon, denn das Pro Series 3 ist ja etwas hecklastiger und am Buttend nochmal um 2 Zehntel dicker, was mir sehr sehr gut taugt.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Titleist
Powerbreaker
Powerbreaker
Beiträge: 804
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 214
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon Titleist » 20.04.18 10:35

Seek hat geschrieben:An der Ferrule konnte ich Risse feststellen aber die sind radial und nicht längs. Ich poste nachher mal ein Bild davon.


Die Ferrule solltest Du vor dem Foto sauber putzen. Ich hatte mal den kuriosen Fall, dass ich dachte, einen Längsriss an der Ferrule entdeckt zu haben. In Wirklichkeit war es aber eine kleine Riefe, die sich mit (Kamui-)Kreide zugesetzt hatte.

Welches Leder hast du drauf @ titleist?


Ich habe ein Ultraskin Soft (nicht Very Soft) drauf. Bin aber davon nicht so arg begeistert, verglast stark. Werde wohl irgendwann wieder einen meiner geliebten Elkmaster Milk Duds drauftun. Aber momentan spiele ich weiter damit, mit Magic Chalk stört auch die Verglasung nicht wirklich, hält bloß die Kreide statt 10 Stössen nur 3-4 :-) Und vom dauernden Aufrauhen halte ich nicht so viel.

P.S.: Solltest Du wirklich Radialrisse in der Ferrule haben, würde das wohl die Erklärung für den grausigen Sound sein. Dann unbedingt reklamieren.



NickCasey
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2443
Registriert: 18.01.06 00:00
Reputation: 31

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon NickCasey » 22.04.18 11:58

Seek hat geschrieben:ich habe mir jetzt auch ein Meucci mit The Pro Shaft aus der Jayson Shaw Reihe gekauft

Bin eigtl ganz zufrieden damit, nur der Sound hört sich beim Stoßen komisch an, ist so ein Klacken als ob die Ferrule gerissen wäre.


kontrollier mal ob nicht die gewichtsschraube (sofern vorhanden) locker ist.



Titleist
Powerbreaker
Powerbreaker
Beiträge: 804
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 214
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon Titleist » 22.04.18 13:50

NickCasey hat geschrieben:kontrollier mal ob nicht die gewichtsschraube (sofern vorhanden) locker ist.


Gute Idee. Hatte ich zwar selbst noch nie, aber schon ein paar Mal gehört, dass das böse klackert.



Benutzeravatar
Fitchner
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 481
Registriert: 03.08.16 01:33
Reputation: 129
Spielqueue: Exceed 18MK
Leder: Zan
Breaker: bald auch Mezz
Jumper: Fury

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon Fitchner » 22.04.18 21:49

Seek hat geschrieben:
Ich war vorhin das OT testen, bei langsam Stößen konnte ich ein klicken/klacken hören bei hören Speeds hat es sich normal angehört. Mittlerweile glaube ich, dass es eher am Leder liegen könnte, das Ultraskin nimmt irgendwie auch nicht so gut die Kreide auf. Ich habe auch ein 314/3, dass hört sich bei jedem Stoß dumpf an.



Hier noch ein Paar Bilder von den Rissen/Kratzern.

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 419466.jpg

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 419525.jpg

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 419582.jpg

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 419625.jpg

Ich habe versucht es so gut wie es ging den Riss/Kratzer zu fotografieren. Er befindet sich ein Stückchen unterhalb des Leder und darunter gibt es noch mal einen.

Was haltet ihr davon?


Also eins vorweg, ich habe auf meinem OB Pro+ Oberteil auch ein Leder das manchmal etwas unschön klingt (das Magister). Das wurde zwar vom Fachmann montiert, aber er hat leider das OB-Schutzplättchen entfernt bevor er das Leder draufgepappt hat. Jedenfalls hat da die Ferrule keinen Riss und ich kann den Ton leider bisher auch nicht reproduzieren.

Mir wurde mal gesagt, dass es möglich ist, dass beim Lederwechsel etwas Luft zwischen Leder und Ferrule gelangt und dies manchmal zu einem nicht so schönen, ungewohnten Stoßgeräusch führt. Vielleicht ist das das Problem. Gibt's dazu weitere Meinungen?

Deine Ferrule hat soweit ich das sehe höchstens eine kleine Kerbe, die mich nicht besonders stören würde. Und ich bezweifle dass man das hört. Also zumindest äußerlich sehe ich da kein Problem.

Was das 314/3 angeht...also was ich von Predator gespielt habe mit deren Victory kam mir alles sehr "tot" und wie du sagst "dumpf" vor und selbst ein Predator-UT fühlt sich beim gleichen Leder und gleichen OT (Revo/Kamui) anders an als mein OB Queue. Ich nehme an dass das an den Materialien liegt, oder - wenn man das glauben will - an der predator-eigenen schwingungsdämpfenden Konstruktion. Aber kann auch Zufall sein oder ne falsche EInschätzung meinerseits.


Don't cry in your beer, it will just get diluted.

Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2959
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 311
Name: Michael
Spielqueue: Mezz Axi 152 + Oberteil Cuetec 15K / Mezz Ignite
Leder: Milkdud / Zan Plus medium
Breaker: Cuetec Breach
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon treffgarnix » 22.04.18 22:13

Seek hat geschrieben:@ treffnix erst einmal danke für deine ausführliche Antwort. Du hast dir genau das queue bestellt, dass ich auch im Auge gehabt habe, sehr gute Wahl ;) ich habe mir das von JS gekauft um das OT auszuprobieren aber wenn du sagst, dass es zwischen dem Econo und dem Pro 3 keinen großen Unterschied gibt werde ich einfach bei dem von der JS-Serie bleiben.
Meucci preist ja auf seiner HP an, dass der 3/8x10 Pin das non plud ultra wäre.

Ich war vorhin das OT testen, bei langsam Stößen konnte ich ein klicken/klacken hören bei hören Speeds hat es sich normal angehört. Mittlerweile glaube ich, dass es eher am Leder liegen könnte, das Ultraskin nimmt irgendwie auch nicht so gut die Kreide auf. Ich habe auch ein 314/3, dass hört sich bei jedem Stoß dumpf an.

An der Gewichtsschraube kann es nicht liegen, da ich diese rausgenommen habe.

Hier noch ein Paar Bilder von den Rissen/Kratzern.

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 419466.jpg

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 419525.jpg

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 419582.jpg

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 419625.jpg

Ich habe versucht es so gut wie es ging den Riss/Kratzer zu fotografieren. Er befindet sich ein Stückchen unterhalb des Leder und darunter gibt es noch mal einen.

Was haltet ihr davon?


Man könnte meinen dass sich zwischen Leder und Ferrule eine relativ dicke Klebeschicht befindet. Wenn dem so ist würde ich das Leder runter machen und natürlich auch den alten Kleber vollständig und dann ein neues drauf.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
Mik1970
Nichtkreider
Nichtkreider
Beiträge: 89
Registriert: 24.09.09 00:00
Reputation: 4
Spielqueue: Meucci Century 2
Leder: Kamui black soft
Breaker: Fury break jump
Wohnort: Hamm

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon Mik1970 » 07.08.18 17:17

So da meld ich mich mal wieder, in der zwischenzeit habe ich mir noch ein pechauer pro lite geholt , habe verschiedene leder probiert. Und muss sagen Achtung!!! Das ultimate weapon ding von meucci ist für mich das beste was ich bisher gespielt hab.
Hit und Wirkung der Hammer!!!! Jetzt brauch ich noch ein vernünftiges unterteil wo ich Gewicht ändern kann. Bei meinem krieg ich die Schraube nicht raus.
Also von meiner seite ,UW Oberteil ein Traum.
Gruss mik
Ps pechauer plite ist zu weich



Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2959
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 311
Name: Michael
Spielqueue: Mezz Axi 152 + Oberteil Cuetec 15K / Mezz Ignite
Leder: Milkdud / Zan Plus medium
Breaker: Cuetec Breach
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon treffgarnix » 07.08.18 17:28

Na jetzt bin doch neugierig geworden..


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Titleist
Powerbreaker
Powerbreaker
Beiträge: 804
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 214
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon Titleist » 07.08.18 18:26

Ich habe mich zwischenzeitlich auch an's Ultimate Weapon gewohnt. Satte Zugbälle gehen damit noch besser als mit dem "The Pro", aber aufpassen muss man halt aufgrund der "Dünne" schon mehr. Ich weiß noch nicht sicher, welches Teil ich nun lieber mag. Meine Fehlerquote ist mit dem UW doch noch höher als mit dem Pro. Dafür ziehe ich damit leichter über den ganzen Tisch zurück. Tja.



Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2959
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 311
Name: Michael
Spielqueue: Mezz Axi 152 + Oberteil Cuetec 15K / Mezz Ignite
Leder: Milkdud / Zan Plus medium
Breaker: Cuetec Breach
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon treffgarnix » 07.08.18 19:36

Fehlerquote: hinsichtlich Lochen oder bei Stellungen?


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Titleist
Powerbreaker
Powerbreaker
Beiträge: 804
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 214
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon Titleist » 07.08.18 20:15

Beides. Da man Englisch viel genauer applizieren muss. Ich war bislang halt den doch deutlich dickeren The Pro gewohnt. Davor einen Black Dot, der dazwischen lag. Du kommst halt mit einer 11,65mm Spitze gerne leicht in's Englisch, auch wenn Du "Center Ball" spielen wolltest. Ist mein Problem, weiß ich. Wenn man 100% sauber spielt, ist das natürlich kein Problem. Aber es ist halt doch leichter mit dem dickeren Tip - würde mal schätzen, dass ich auf 50 Stösse 1x mehr daneben liege mit dem UW.



Benutzeravatar
treffgarnix
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2959
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 311
Name: Michael
Spielqueue: Mezz Axi 152 + Oberteil Cuetec 15K / Mezz Ignite
Leder: Milkdud / Zan Plus medium
Breaker: Cuetec Breach
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon treffgarnix » 07.08.18 20:42

Ich könnte mir auch vorstellen dass das mehr am Taper liegt als an der Dicke der Spitze
Zuletzt geändert von treffgarnix am 07.08.18 20:48, insgesamt 1-mal geändert.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Titleist
Powerbreaker
Powerbreaker
Beiträge: 804
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 214
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon Titleist » 07.08.18 20:47

Nee, in meinem Fall nicht. Der Taper entspricht sogar mehr dem von mir davor gewohnten Black Dot. Der The Pro ist vorne deutlich dicker.



Benutzeravatar
Mik1970
Nichtkreider
Nichtkreider
Beiträge: 89
Registriert: 24.09.09 00:00
Reputation: 4
Spielqueue: Meucci Century 2
Leder: Kamui black soft
Breaker: Fury break jump
Wohnort: Hamm

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon Mik1970 » 08.08.18 08:21

Wenn man sich allerdings konzentriert und nicht so luschig an die Bälle geht ist das UW ein scharfschützen gewehr , sehr präzise . Ich finds mittlerweile am besten für mich . Gruss mik




Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Stevo89 und 18 Gäste