MaterialMeucci Queues: Pro und Contra

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
treffgarnix
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2407
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 222
Name: Michael
Spielqueue: Meucci, Cuetec, Cem
Leder: Kamui, Ultraskin, Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon treffgarnix » 08.02.18 11:52

Hallo zusammen,

zuletzt gab es hier den thread über die Vor- und Nachteile der Revo-Oberteile, und ich fand das sehr interessant, teilweise aufschlussreich und insgesamt hat es mir und hoffentlich den anderen Teilnehmern Spaß gemacht ...

Seit einigen Monaten spiele ich einen Meucci und bin damit auch insgesamt sehr zufrieden (schauen wir mal wie lange :lac: :lac: ). Allerdings sehe ich auch klar einige Nachteile.

Daher fang ich mal an und beschreibe kurz mein Meucci mit den wichtigsten Eckdaten, und liste dann kurz mal die Vor- und auch Nachteile, die mir bisher aufgefallen sind.

Ich würde mich natürlich sehr freuen, auch Eure Erfahrungen über die Meuccis zu hören, bitte möglichst konkret auf eigene Erfahrungen basierend. Pauschale Vorurteile werden trotzdem nicht ausbleiben, möge man es denjenigen dann einfach nachsehen, ich kann auf jeden Fall mit Vorurteilen anderer gut leben ..


Also:

Mein Modell: Econo 1 smoke https://www.billard-beckmann.de/de/shop ... no-1-smoke

Gewicht 510 gr., Standardlänge, The Pro Oberteil Durchmesser 12,4 mm (original 12,5 mm)

Vorteile aus meiner subjektiven Sicht: Das Unterteil ist nicht besonders hart, aber auch nicht besonders weich. Ich würde sagen mittelhart. Gutes bis sehr gutes Feedback. Durchmesser am Buttend ca. 32,5 mm, und damit deutlich dicker als viele anderen aktuellen Serienqueues. Der Lack greift sich sehr angenehm und griffig, deutlich weniger rutschig oder "schmierig" wie z. B. bei meinem Mezz Sneaky. Das durchgehend lackierte Griffband taugt mir ebenfalls sehr. Das Oberteil spielt sich sowohl auf dem Meucci Unterteil als auch auf einem anderen härteren Unterteil sehr gut dosierbar. Das Pro Oberteil hat einen lang gezogenen Taper, zusammen mit dem Kamui clear ss ne top Mischung. Keines meiner bisherigen Oberteile gab mir derart gut Feedback zu meiner Stoßqualität. Sprich: Das Ding lässt sich extrem gut kontrollieren, versagt aber auch extremst den Dienst (keine Wirkung) wenn mein Stoß unsauber wird. Die Ferrule ist deutlich verschmutzungsresistenter als Mezz oder Predator.

Nachteile die ich bisher so sehe bzw. erfahren habe:

- Die Verfügbarkeit der verschiedenen Modelle ist doch extremst eingeschränkt.
- Die in den USA erhältlichen Oberteile mit und ohne "dot" haben dort als Standard 12,75 mm Durchmesser und eine bruchresistentere Ferrule. In Deutschland nicht erhältlich.
- Es gibt anscheinend keine System-Extension. Hab mir ein Eigenleistung den Extension-Bumper von Predator eingebaut.
- Serviceanfragen direkt in den USA bei Meucci werden bei weitem nicht so professionell beantwortet wir z. B. wenn man bei Predator anfragt.
- Die Bestellung eines Queues in den USA ist extrem benutzerunfreundlich, bzw. wenn mans über den Webshop der Meucci-Seite probiert, nicht möglich.
--> Also summa summarum: Service und Verfügbarkeit sind unterirdisch schlecht.
- Die Verarbeitungsqualität meines Queues lässt sehr zu wünschen übrig. Die Gewindegänge des Joints waren beschädigt, konnte ich aber selbst wieder egalisieren. An der Stelle Übergang forearm zum lackierten Griffband ist das Griffband zu stark abgeschliffen, sieht man aber nur wenn man es ausspiegelt, ist aber auch leicht fühlbar.
--> Also was Verarbeitungsqualität anbelangt, muss man deutlich Abstriche machen, Mezz und Predator, um nur 2 Marken zu nennen von denen ich schon mehrere Queues in Händen hatte, sind da doch DEUTLICH voraus.

Trotz der vielen Nachteile bzw. Unzulänglichkeiten möchte ich mein Meucci nicht mehr missen und es tut mir gut in meiner weiteren Entwicklung der Technik und des Spiels insgesamt. Wie lange es allerdings Meucci als Marke noch gegen wird, da hab ich schon gewisse Bedenken. Kann ja aber auch sein dass die Situation in den USA bzgl. Verfügbarkeit und Service deutlich besser ist als in Deutschland...


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Titleist
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 254
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 52
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon Titleist » 08.02.18 12:43

Hallo treffgarnix,

ich bin seit langer Zeit überzeugter Meucci-Spieler. Habe mit einem Candy Apple Red mit Black Dot OT angefangen. Habe ich in den USA bei Meucci direkt bestellt - in die USA, weswegen ich keine Lieferprobleme u.ä. hatte.

Vorteile: spielt sich deutlich weicher als die anderen Seriencues, die ich in der Hand hatte. Feedback ist einfach besser. Verarbeitung war bei meinem Teil gut bis sehr gut. Liegt mir einfach. Das Teil hat auch meine recht rauhe Behandlung (tlw. mit einigen Bier intus) gut überstanden.

Nachteile: Das Black Dot hat sich leider verzogen. Nicht dramatisch, aber doch so, dass es auf dem Tisch leicht "wobblet".

Mein neues Ultra Piston habe ich bei Budget Cues auch in die USA liefern und mitbringen lassen. Budget Cues gehört der Tochter von Bob Meucci. Service war sehr gut, obwohl sie erst mein UT entgegen der Bestellung auf 29" statt 30" (Sonderbestellung) gefertigt hatten. Wurde aber ohne Umstände wieder in Ordnung gebracht. Verarbeitung sehr gut. Habe dazu den "The Pro" und den "Ultimate Weapon" shaft bestellt. Den UW mag ich nicht so gerne, ist einfach zu empfindlich beim Stoss für kleine Schlampereien meinerseits. Mit dem The Pro spiele ich nun schon über 3 Monate und habe mich eingewöhnt. Anfangs war der Taper/Dicke des Shafts im Vergleich zum Black Dot sehr gewöhnungsbedürftig. Da gefiel mir das UW ursprünglich besser. Nun habe ich mich daran sehr gut gewöhnt.

Nachteile konnte ich bislang keine feststellen. Mit dem The Pro schiesse ich inzwischen gefühlt besser als mit dem alten Black Dot, liegt aber wohl eher an zunehmender Übung. Deflection ist minimal, fühlt sich gut an und Spin kriege ich genug zusammen, wenn auch mit dem UW noch mal mehr. Aber wie schon gesagt, mit dem UW muss ich noch genauer spielen und da macht meine manchmal auftretende Schlamperei/Ungenauigkeit Probleme. Wenn ich mal noch besser bin, werde ich vielleicht sogar auf's UW umsteigen. Beide OT passen auch absolut passgenau auf mein altes UT, was ich nach dem ganzen Meucci-Bashing nicht erwartet hatte.

Ich nutze den alten Meucci-Joint 5/16 x 18.

Ich weiß, dass wohl viele Meuccis zu weich finden. Ich dagegen bevorzuge das. Ich ziehe auch schwerere Cues vor, weshalb mein alter 21 oz. hatte und der neue mit 60" nur 20". Ist mir ein bisserl zu leicht, vielleicht tue ich noch eine Unze rein.

Ich kann Dir Budget Cues zur Bestellung empfehlen. Die sind gleich im "Nachbarhaus" in Mississippi (eigentlich ist es ein Vorort von Memphis, TN). Erstens sind sie etwas günstiger und zweitens gibt es keine Probleme alles zu bestellen, was Meucci so anfertigen kann. Auch eine Lieferung nach D wäre kein Problem, hatten sie gesagt. Nur habe ich durch meine Connections und Besuche dort etwas bessere Möglichkeiten :-)



Benutzeravatar
tintin
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2559
Registriert: 23.04.09 00:00
Reputation: 201
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon tintin » 08.02.18 12:53

Prima. Danke für deinen Bericht.

Meucci Queues hatte ich schon bestimmt 30 Stück in den letzten Jahren und vieles deckt sich mit dem was du schreibst. Wobei das Pro Oberteil neu ist und ich kenne es noch nicht.
Jahrelang hatte sich Meucci doch sehr auf den Lohrbeeren der 80er und 90er ausgeruht und kam dann mit dem Black Dot mit Verspätung auf den Markt der LD Oberteile. Die OTs fand ich ganz gruselig.

Die Verarbeitungsqualität ist sicher nicht oberste Liga, aber die Meucci Queues haben einen weiteren Vorteil. Ebenso wie die Huebler und die US gefertigten Mali Queues, kann man sich mit den Stöckern auch noch bedenkenlos an den Tisch stellen, wenn sie bereits 30 Jahre auf dem Buckel haben. Ich selbst habe derzeit einen Meucci aus den 90ern (95-17) und mein Spielqueue mit Longoni S2 Oberteil kann auch nicht mehr als das "olle" Meucci. Insofern bieten diese Queues auch nach sehr langem Gebrauch noch immer großen Spielspass.

Sorgen um die Produktion braucht man sich wohl eher nicht machen, bei der hohen Stückzahl pro Jahr und dem immer noch guten Ruf bleibt die Firma bestimmt auch nach Bob Meucci noch aktiv, allerdings garantieren kann man auch nichts mehr, sind schon ganz andere namhafte Unternehmen verschwunden.

Gruß, tintin.

Bild



Benutzeravatar
kalleleo
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 305
Registriert: 18.12.15 14:20
Reputation: 60
Name: Thomas
Spielqueue: Fury B/J UT mit 12 mm Vollholz OT (Jim Davis)
Leder: Talisman Pro H 12mm
Breaker: Challenger B/J
Jumper: Challenger B/J
Wohnort: Berlin

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon kalleleo » 08.02.18 13:08

Interessant finde ich bei Meucci Queues, dass die ein 5/16x18 Gewinde haben, so wie Players, Fury und einige Billigmarken. Hat schon jemand ein Meucci Unterteil mit einem Players HXT LD Oberteil kombiniert?



Benutzeravatar
Mik1970
Aufbaukünstler
Aufbaukünstler
Beiträge: 37
Registriert: 24.09.09 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Hamm

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon Mik1970 » 08.02.18 14:21

Mit dem Players HXT hab ich auch gelieb äugelt. Wie spielen de dich wohl auf dem meucci ?



Benutzeravatar
treffgarnix
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2407
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 222
Name: Michael
Spielqueue: Meucci, Cuetec, Cem
Leder: Kamui, Ultraskin, Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon treffgarnix » 08.02.18 16:05

Ich finde das 5/16x18 Gewinde auch gut, weil die Gewindesteigung relativ gering ist und man damit die Verschraubung so richtig schön "zuknallen" kann. ist so ein Tick von mir ...


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Titleist
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 254
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 52
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon Titleist » 08.02.18 17:03

Mik1970 hat geschrieben:Mit dem Players HXT hab ich auch gelieb äugelt. Wie spielen de dich wohl auf dem meucci ?


Ganz ehrlich? Ich sehe jetzt nicht so viel Sinn dahinter, ein günstiges OT auf einem relativ teuren UT zu spielen. Da das UT ja viel weniger zu den Spieleigenschaften als das OT beiträgt. Andersrum würde es m.E. mehr Sinn machen.

Es sei denn, man findet die Players OT so klasse, dass man sich nicht davon trennen möchte und legt wert auf die "Schönheit" eines Meucci. Allerdings ist dann die Frage, ob die beiden optisch und auch am Joint gut zusammenpassen.

Es gibt allerdings Predator OT, die mit Meucci UT zusammen gespielt werden. Auch hier erschliesst sich mir der Sinn nicht so ganz, weil beide ja unterschiedliche Eigenschaften haben. Wenn ich ein Predator spielen wollte, würde ich auch ein als "hart" bekanntes UT nehmen. Aber jeder wie er mag.

Nur meine 2 Cents.



Benutzeravatar
Mik1970
Aufbaukünstler
Aufbaukünstler
Beiträge: 37
Registriert: 24.09.09 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Hamm

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon Mik1970 » 08.02.18 17:32

Ich glaube Players hxt passen nicht da ist so ein Höcker am Gewinde. Das passt bei meinem nit rein. Würde mir auch eher ein pro fürs Muschis holen.



Benutzeravatar
1291
Vielkreider
Vielkreider
Beiträge: 183
Registriert: 04.06.15 16:46
Reputation: 96
Name: Ivo
Spielqueue: aus Holz
Leder: aus Leder
Breaker: Holz mit Plastikschnikschnakdingsbums vorne
Jumper: kurzes Holz mit Plastikschnikschnakdingsbums vorne

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon 1291 » 08.02.18 18:17

Hallo zusammen

Ich hatte auch schon ein paar Meucci's besessen oder besitze Heue noch :lac:

Man muss jedoch klar unterscheiden aus welcher Periode sie sind. Von der Bauweise her sind alle in etwa Identisch (bis auf den Butt), jedoch Qualitativ hatte es in den Mitte 90er eine Zeit gegeben, wo sie nicht sooo Doll waren.

@Tintin: Deiner ist vom Spielverhalten eh speziell für Meucci, mit dem Steel Joint Cap :zuf:

Aber wer ein Queue mit Geschichte sucht, dass Emotionen beim Spiel zeigt, ist bei Meucci genau Richtig :bin:


Dive now, work later :-)

Benutzeravatar
tintin
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2559
Registriert: 23.04.09 00:00
Reputation: 201
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon tintin » 09.02.18 08:00

edit



Benutzeravatar
SINCERITAS
Nichtkreider
Nichtkreider
Beiträge: 91
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 27
Name: LPP
Spielqueue: 2x 6-p-fullsplice DBK, 1x 4-p-fullplice DBK, 1x Josey fullsplice
Leder: soft
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R
Jumper: ...
Wohnort: Dresden

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon SINCERITAS » 09.02.18 23:12

für die Meucci-Fans out there: Dennis Hatch bietet gerade seinen player inklusive 3 Extensions gerade in der Open Billiards Market Gruppe auf fb an für 3000 USD.


kind regards,
SINCERITAS

Benutzeravatar
treffgarnix
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2407
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 222
Name: Michael
Spielqueue: Meucci, Cuetec, Cem
Leder: Kamui, Ultraskin, Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon treffgarnix » 09.02.18 23:26

... hat ihn der Joshua Filler wohl in die Krise gestürzt... :lac:

Added in 11 minutes 5 seconds:
kurzes Update: Einer meiner Vereinskollegen schnappte sich heute mein Mutschi und schoss damit gleich mal ca. 50 Kugeln am Stück weg. Aktuell spielt er ein Mezz mit WX700..

Gleich nach dem ersten Stoß hab ich ihn noch vorgewarnt, „... besser Du stellst mein Queue wieder zur Seite, sonst packt Dich ein neuer Billardvirus ...“ ... ja ja, er wollte nicht hören ... schoß gleich mal so um die 50 Kugeln am Stück weg, und eine Mischung aus Grinsen, Staunen und Zufriedenheit zog abwechselnd über sein Gesicht.

... ich geh mal davon aus dass in den nächsten ca. 4-8 Wochen ein weiteres gebrauchtes Mezz auf den Markt kommt :zwi:


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Vighor
Aufbaukünstler
Aufbaukünstler
Beiträge: 31
Registriert: 08.12.17 10:57
Reputation: 6

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon Vighor » 12.02.18 10:54

SINCERITAS hat geschrieben:für die Meucci-Fans out there: Dennis Hatch bietet gerade seinen player inklusive 3 Extensions gerade in der Open Billiards Market Gruppe auf fb an für 3000 USD.

treffgarnix hat geschrieben:... hat ihn der Joshua Filler wohl in die Krise gestürzt... :lac:

Das Angebotene Queue ist ein Limitiertes "Bob Meucci Customs Diamond Cue" (Nr 28/100) das normalerweise 2500,- Dollar kostet. 3000,- Dollar für Queue und 3 Pro shafts plus Extentions ist dann kein schlechter Preis.

Wie Dennis auch gepostet hat bekommt er ein neues Meucci, wie es aussieht aus der selben Serie nur dann überwiegend Ebony. Evt ist es aber dann doch eine Krise bei ihm und er sieht lieber Schwarz :)



Benutzeravatar
Flukinator
Willardfan
Willardfan
Beiträge: 135
Registriert: 29.12.17 09:14
Reputation: 8
Name: André
Spielqueue: Predator REVO SP2 Grey, Predator Roadline Limited Edition mit Custom Griffband Leder und OT Z3, Cuetec Pyramide mit 360er Oberteil
Leder: Camui Black Clear Super Soft
Breaker: Cuetec Pyramide Black
Jumper: Cuetec Pyramide Black
Wohnort: Bexbach

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon Flukinator » 13.02.18 00:27

Also ich verstehe bei Meucci teil nicht dass sie bei dem Preisniveau Linnen verwenden statt Leder, und das noch überlackieren damit es ja kein Schweiß absorbiert.....
Ausserdem habe ich noch kein Queue endeckt mit einer veränderten Griffposition.
Bei Predator gibt es 4 Varianten die mir jetzt einfallen.
Standard... wie bei vielen Queueherstellern
Bei P3 leicht nach hinten versetzt
bei P2 ganz hinten
und dann noch Wrapless
Linnen Griffband ich meist unlackiert..

Ansonsten find ich bauen die sehr schöne Queues und ich habe noch keinen kennengelernt der damit unzufrieden war.



Benutzeravatar
treffgarnix
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2407
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 222
Name: Michael
Spielqueue: Meucci, Cuetec, Cem
Leder: Kamui, Ultraskin, Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Meucci Queues: Pro und Contra

Beitragvon treffgarnix » 13.02.18 08:28

Das Design der meisten Meucci Queues, sagen wir mal gut 3/4, gefällt mir persönlich jetzt nicht so. Ledergriffbänder gibt es sogar bei einigen Serienqueues, aber man kann sich generell z. B. bei budgetcues die Griffbänder so bestellen wie man will, auch Leinen unlackiert. Da bin ich aber bei einem Thema das ich wirklich nicht so toll finde: Du musst in den USA bestellen um alle Varianten abrufen zu können inkl. der Griffbandanpassungen. Bei den deutschen Händlern kriegst Du nur einen Bruchteil der Varianten, und der Meucci Service gegenüber den deutschen Händlern ist anscheinend auch unterirdisch, hatte mich zuletzt mal mit Oliver Ortmann darüber ausgetauscht.. schade, aber so isses halt ...


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."


Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Seek und 18 Gäste