MaterialRevo Oberteile Vor und Nachteile

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Gramgebeugt
Queueträger
Queueträger
Beiträge: 24
Registriert: 24.09.17 10:35
Reputation: 1

Re: Revo Oberteile Vor und Nachteile

Beitragvon Gramgebeugt » 02.02.18 19:40

Nach dem heutigen Training wird mir leider wieder bewusst, auch ein Revo macht aus mir keinen Filler.
Trotzdem war es die richtige Entscheidung es zu kaufen ......so viel Spin.... Wahnsinn



Benutzeravatar
Flukinator
Willardfan
Willardfan
Beiträge: 136
Registriert: 29.12.17 09:14
Reputation: 9
Name: André
Spielqueue: Predator REVO SP2 Grey, Predator Roadline Limited Edition mit Custom Griffband Leder und OT Z3, Cuetec Pyramide mit 360er Oberteil
Leder: Camui Black Clear Super Soft
Breaker: Cuetec Pyramide Black
Jumper: Cuetec Pyramide Black
Wohnort: Bexbach

Re: Revo Oberteile Vor und Nachteile

Beitragvon Flukinator » 03.02.18 01:51

@Treffgarnix: Wir lassen es dabei... so hat jeder seinen Standpunkt... ich respektiere Deinen...Bitte dann Du auch meinen...

Nun zum Thema
Ich glaube eher auch dass die Preise sich eher nach oben entwickeln werden.
Die Nachfrage bestimmt den Preis. Und bei den momentanen Engpässen und Lieferproblemen, scheint Predator wohl nicht gerade auf den Teilen sitzen zu bleiben.
Das REVO2 soll ja schon in der Mache bzw. Entwicklung sein. Allerdings sind mir noch keine Einzelheiten bekannt.

Vieles wird über die Marke und den vermeintlich guten Namen gehandelt, wobei andere Produkte zumindest nicht deutlich schlechter sein müssen. Auto und Handys wurden ja schon eifrig genant.
Wir leben Heute in einer kurzlebigen Gesellschaft, bzw. Wegwerfgesellschaft.
Der Mensch geht Heute mit seinen Güter und Beziehungen um. Das ist traurig aber nun mal die Realität.

Ich habe mir mein REVO nur deshalb gekauft weil eh ein neues Queue fällig war, und mir die Optik wie auch das Spielverhalten zugesagt hat. Es hätte genauso auch sein können dass mir das Spielverhalten absolut zuwider gewesen wäre und ich wäre beim 314er OT geblieben.
Die Erfahrungswerte dieser neuen Technologie fehlen gänzlich, so dass das hier alles nur Vermutungen sind.
Predator lehnt sich im allgemeinen weit heraus was die Garantie angeht bis auf die Einschränkungen was den Taper angeht und den Gebrauch der dafür vorgesehenen Pads.
Der Mensch gibt im Laufe seines Lebens so viel unnötiges Geld aus... ich denke da nur ans rauchen, Alkohol und ungesundes Essen, so dass es für mich ein überschaubares Risiko ist diese 500 Euro auszugeben mit dem unwahrscheinlichen Risiko dass es ein totaler Reinfall ist. Dann habe ich halt eben Pech gehabt. Das ist mein Risiko.
Ich verstehe allerdings auch wenn man aus Prinzip sich gegen solch hohe Investitionen ausspricht.
Und mein Spiel ist nicht wegen dem REVO OT besser geworden, sondern wegen dem Training zu Hause am Tisch, und das Spielen gegen Verbands und Oberliga-Spieler zwischen 3-4 mal die Woche in verschiedenen Vereinen.

In diesem Sinne gut Stoß



Benutzeravatar
Rallepralle
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 216
Registriert: 01.05.11 00:00
Reputation: 34
Spielqueue: Custom mit WX900
Leder: Kamui braun medium
Breaker: Mythos
Wohnort: Duisburg

Re: Revo Oberteile Vor und Nachteile

Beitragvon Rallepralle » 03.02.18 10:07

Finde den Austausch hier sehr interessant. Viele gute Aussagen haben auch gar nichts mit dem Revo zu tun.
Auch der Umgang miteinander ist teilweise sehr aufschlussreich. Eine Aussage ist aber "sorry" einfach sehr dumm. Wer etwas gegen das Revo vorbringt kann es sich nur nicht leisten. Würde ja im Umkehrschluss bedeuten, dass es manche nur gut finden weil es teuer ist. Das wiederum läßt auf mangelnde Persönlichkeit und anderes schließen. Ist aber sicher beides Quatsch. Wer Spaß an einem Revo hat soll es sich kaufen. Besser als für Freude läßt sich Geld nicht einsetzen. Leider läßt sich gutes Spiel eben nicht kaufen. Und wie Alle wissen der Ball ist rund und ein Spiel dauert 90 Minuten. Ich persönlich mag Holz eigentlich sehr, habe Leistung und LD satt in meinem WX900 und Spinn produziert mein Handgelenk nicht nur das Quere.
Lustig finde ich auch die Rezensionen aus den Werbetexten von Predator. Bei Cuetec las sich alles auch immer super... Am Ende konnte nur das R360 etwas aus laminiertem Holz... Bin mal gespannt wie es weiter geht. Denke aber Predator hat keinen Bedarf den Preis zu senken. Gibt ja genug die denken andere wären dann neidisch. Dabei schmunzeln sie nur... Und schießen aus.



Robby11
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 72
Registriert: 06.11.16 10:28
Reputation: 13

Re: Revo Oberteile Vor und Nachteile

Beitragvon Robby11 » 03.02.18 12:08

Rallepralle hat geschrieben:... Gibt ja genug die denken andere wären dann neidisch. Dabei schmunzeln sie nur... Und schießen aus.


Nicht ganz ernst gemeinter Modus an:

Ich schiesse auch MIT dem Revo Spiele aus.

Oder trotz des REVO ? ;-) :-)

Wenn ich mich jetzt an das schlechte REVO gewöhne und lerne damit richtig gut zu spielen...,. wie gut spiele ich dann erst wenn ich wieder auf ein "gescheites" Holzoberteil zurück wechsle ??? :-)

Und wer baut das richtig GUTE Holzoberteil ?

jetzt kommen 10 Antworten mit 10 Meinungen.... ;-)

Alles immer subjektiv, Muss jeder FÜR SICH selbst rausfinden und entscheiden...

Grüße
an ALLE Billardspieler und viel Erfolg und Spaß

Added in 1 hour 25 minutes 30 seconds:
willy hat geschrieben:"warum iPhone wenn ein Samsung auch das gleiche macht" :-)
weil Samsung vieles besser macht und man mit Android nicht beschränkt wird auf einen Hersteller zum Beispiel...
Preislich ist der Unterschied nicht mehr so relevant...

Ein Problem mit dem Revo ist das bei dem Preis wenige Leute bereit sind das blind zu kaufen und wenn es nicht passt wieder zu verkaufen. Ich z. B. würde es gerne mal probieren... kenne aber niemanden der eines hat...


Ich komme aus Stuttgart... woher kommst Du denn?

Grüße Robby



Benutzeravatar
Rallepralle
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 216
Registriert: 01.05.11 00:00
Reputation: 34
Spielqueue: Custom mit WX900
Leder: Kamui braun medium
Breaker: Mythos
Wohnort: Duisburg

Re: Revo Oberteile Vor und Nachteile

Beitragvon Rallepralle » 03.02.18 12:28

Also das ein Revo Oberteil sich schlecht spielt hat bisher keiner behauptet! Es geht wohl mehr um den Preis, die Habtik und vor allem die langfristige Material Qualität und eventuelle Schäden usw.
Nur wenn der Preis als Grund heran geführt wird weil andere dann neidisch sein würden, dann ist doch wohl eher auf eine niedere Motivation für den Kauf auszugehen.
Es ist wohl nur klar mit einem Revo spielt keiner besser oder schlechter. Nur unterbewusst bei dem Vorbild und der suggerierten Meinung wird das sicher immer mitschwingen. Ich freue mich schon auf den ersten Gegner damit... Für mich wäre das Teil eine Belastung.



Benutzeravatar
treffgarnix
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2445
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 226
Name: Michael
Spielqueue: Meucci, Cuetec, Cem
Leder: Kamui, Ultraskin, Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Revo Oberteile Vor und Nachteile

Beitragvon treffgarnix » 03.02.18 12:45

Also das finde ich ist überhaupt nicht klar, ob jemand damit besser spielt oder schlechter. Die Frage ist eher, WER damit schlechter oder besser spielt oder unterm Strich gleich. Ich denke aber schon dass einige vom Revo profitieren im Spiel .. ganz einfach weils ihnen am besten taugt ... so wie bei allen anderen Oberteilen die es so gibt ...


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
Rallepralle
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 216
Registriert: 01.05.11 00:00
Reputation: 34
Spielqueue: Custom mit WX900
Leder: Kamui braun medium
Breaker: Mythos
Wohnort: Duisburg

Re: Revo Oberteile Vor und Nachteile

Beitragvon Rallepralle » 03.02.18 13:19

Na erstmal können nur die eventuell profitieren, die sich eines zulegen. Und da wird bei 575,- plus eventuell Anpassung der Wunsch als Vater des Gedanken schon extrem ausgeprägt sein!!!
Und was heißt besser überhaupt??? Erfolgreicher im Sinne von langfristig mehr gewinnen in % Oder nur subjektiv besser? Oder nur etwas spektakulärer? Für mich muss ein Zugball nicht zwei mal um den Tisch gehen sondern genau da stoppen, wo ich ihn hin haben will.
Und ein Queue muss passen und sich richtig anfühlen ob für 200 oder 2000€. Und wer sagt denn das ein Revo besser passt nur weil es viel kostet oder Predator das sagt oder einer der besten Spieler es gegen Geld benutzt???
Hat denn irgend Jemand den Gedanken gehabt boar wenn mein Queue nur mehr leisten würde wäre ich ein viel besserer Spieler??? (ausgenommen Break und Jump ) Bei jedem Stoß der mir irgendwie misslingt weiß ich zu 99,99999999 % sofort an wem es liegt. An mir.



Benutzeravatar
treffgarnix
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2445
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 226
Name: Michael
Spielqueue: Meucci, Cuetec, Cem
Leder: Kamui, Ultraskin, Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Revo Oberteile Vor und Nachteile

Beitragvon treffgarnix » 03.02.18 18:28

... besser rein im Sinne von subjektiv besser, weil das einfach keder für sich selber bewerten muss ...


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Robby11
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 72
Registriert: 06.11.16 10:28
Reputation: 13

Re: Revo Oberteile Vor und Nachteile

Beitragvon Robby11 » 03.02.18 18:45

Rallepralle hat geschrieben:Na erstmal können nur die eventuell profitieren, die sich eines zulegen. Und da wird bei 575,- plus eventuell Anpassung der Wunsch als Vater des Gedanken schon extrem ausgeprägt sein!!!
Und was heißt besser überhaupt??? Erfolgreicher im Sinne von langfristig mehr gewinnen in % Oder nur subjektiv besser? Oder nur etwas spektakulärer? Für mich muss ein Zugball nicht zwei mal um den Tisch gehen sondern genau da stoppen, wo ich ihn hin haben will.
Und ein Queue muss passen und sich richtig anfühlen ob für 200 oder 2000€. Und wer sagt denn das ein Revo besser passt nur weil es viel kostet oder Predator das sagt oder einer der besten Spieler es gegen Geld benutzt???
Hat denn irgend Jemand den Gedanken gehabt boar wenn mein Queue nur mehr leisten würde wäre ich ein viel besserer Spieler??? (ausgenommen Break und Jump ) Bei jedem Stoß der mir irgendwie misslingt weiß ich zu 99,99999999 % sofort an wem es liegt. An mir.


Du hast recht. Was heisst besser...

Ich habe jetzt diese Saison schon eine Partie abgegeben... hmmmm weil ich mit dem Revo gespielt habe ?
Nein ICH habe schlecht gespielt (4er Schnitt ) UND mein Gegner hat gut gespielt....
Die restlichen 14/1 habe ich "normal" gespielt...jeweils über 10 er Schnitt.....
Meine 8 Ball gewinne ich zum Glück immer irgendwie ; -)

ABER: ich kann die jeweiligen Partien nicht zurückdrehen und mit dem Holzoberteil spielen. ... Also kann ich nicht sagen ob ich damit besser oder schlechter gespielt hätte....

Denke es gibt hier kein Ergebnis besser oder schlechter.....

Ich werde auch oft auf den BK Rush angesprochen, vor allem nach dem gewonnenen Satz :-)
" muss mir jetzt auch einen BK Rush kaufen " :-).....

Ich anrworte dann immer ehrlich: Der BK Rush ist einen Tick besser als der BK3 finde ich. Aber letztendlich entscheidet das Glück beim Break und dann die Fähigkeit seine seltenen oder häufigen Chancen auch zu nutzen.

Viel schwieriger ist das Wechselbreak. Da kann ich noch so gut breaken ... spätestens nach einem Spiel ist der andere dran....



Benutzeravatar
nexus rerum monitum
Aufbaukünstler
Aufbaukünstler
Beiträge: 37
Registriert: 14.07.17 09:52
Reputation: 51

Re: Revo Oberteile Vor und Nachteile

Beitragvon nexus rerum monitum » 03.02.18 19:21

eines steht mit Sicherheit fest....
keine Firma hat mehr - the best Shaft ever - in den letzten Jahren herausgebracht
als - Predator - . und das wird auch so weitergehen...

auch steht fest woher bzw von wem was kam ... hier mal ein kleiner Auszug....

In 1993, Falcon ended its venture with Joss Cues and teamed up with Mr. Alan McCarty of Clawson Cues (now known as Predator Cues), who envisioned a rand new concept for the future of pool cues but needed manufacturing support that he believed would change the game of pool for many years to come. After hearing his proposal, Ernie decided to provide manufacturing supports for Clawson Cues to help Mr. McCarty realize his dream and concept. For many years to follow, Falcon Cues Ltd was the proud manufacturer and business partner of Clawson Cues (Predator Cues), which helped Falcon Cues to further develop its cue making abilities and techniques that shaped them into the company that they are today.

auch folgendes ist interessant....Rückschlüsse kann jeder selbst ziehen....

Predators passion has been to be the brand of choice for serious pool players. Predator cues and shafts are used by more than 60% of the top-ranking male pros, three out of five top women professionals and over 200,000 competitive players worldwide. None of these players are paid to play with Predator products – their only reward is better performance...
(maybe less than 20% between 1 to 40 of the top ranking) :scw:

Fest steht ebenso, das der kümmerliche Rest von XXX XXX XXX der Billardspieler weltweit andere Marken spielt und damit gut klar kommt...

Bob Meucci hat z.B. ebenfalls ca. 20 Jahre Forschung betrieben um deutliche Qualitätsstandards zu setzen und eine Marktführungsposition zu erreichen...

und letzten Endes steht ebenso fest, das egal welchen Bugatti, Zonda, Mc Laren du auch dein eigen nennen magst...um ein Schuhmacher Nachfolger zu werden Bedarf es viel viel mehr als nur das Equipment....

Viel Spaß euch allen mit euren Stöckchen ob simple, Full spliced oder handcrafted by XY... möge die Tasche stets breiter als die Kugel sein....



Benutzeravatar
treffgarnix
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2445
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 226
Name: Michael
Spielqueue: Meucci, Cuetec, Cem
Leder: Kamui, Ultraskin, Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Revo Oberteile Vor und Nachteile

Beitragvon treffgarnix » 05.02.18 14:14

... hab da noch ein paar Fragen zum Vergleich Revo und BK Rush:

- Wie ist denn der Durchmesser des BK Rush Oberteils? 12,9 mm?
- Wie ist denn der Taper des BK Rush Oberteils im Vergleich zum Revo Oberteil?


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
TheBankerman
Regelwerk Moderator
Beiträge: 4163
Registriert: 08.04.07 00:00
Reputation: 277
Name: Bernd Otto
Spielqueue: BCC Masterpiece 2014
Leder: Kamui Black S
Breaker: Cuechanger Concept Breaker - African Blackwood-Leopardwood
Jumper: Cuechanger Concept Jumper - African Blackwood-Leopardwood - coming soon: made by Hajot
Wohnort: irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Revo Oberteile Vor und Nachteile

Beitragvon TheBankerman » 12.02.18 13:55

steht alles auf der Predator-Seite


Groetjes vom Bankerman


Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand auch ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert AUFRECHT darunter durch

Benutzeravatar
treffgarnix
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2445
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 226
Name: Michael
Spielqueue: Meucci, Cuetec, Cem
Leder: Kamui, Ultraskin, Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Revo Oberteile Vor und Nachteile

Beitragvon treffgarnix » 12.02.18 14:20

Echt? Wo genau?


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
Breakfoul
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2346
Registriert: 06.03.10 00:00
Reputation: 316
Wohnort: Hall of Shame

Re: Revo Oberteile Vor und Nachteile

Beitragvon Breakfoul » 12.02.18 14:49

treffgarnix hat geschrieben:- Wie ist denn der Durchmesser des BK Rush Oberteils? 12,9 mm?
- Wie ist denn der Taper des BK Rush Oberteils im Vergleich zum Revo Oberteil?

Auf der Predator-Seite habe ich dazu auf die Schnelle nichts gefunden, aber bei seyberts.com ist angegeben, dass es 12,9 mm Durchmesser und einen Pro Taper hat.

https://www.seyberts.com/predator-bk-rush-no-wrap



Benutzeravatar
treffgarnix
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2445
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 226
Name: Michael
Spielqueue: Meucci, Cuetec, Cem
Leder: Kamui, Ultraskin, Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Revo Oberteile Vor und Nachteile

Beitragvon treffgarnix » 12.02.18 15:19

Top, danke!

Eine gewisse Neugier treibt mich ja schon, mir mal son Revo zu kaufen. Hab schon Predator angeschrieben und versucht zu hinterfragen, wo denn genau die Unterschiede zwischen Revo Spieloberteil und dem BK Rush Breakoberteil liegen. Meine Fragen dazu waren doch recht konkret, aber die Antworten ziemlich schwammig und ausweichend. Mich treibt daher der Verdacht, dass das BK Rush Oberteil im Prinzip das Revo Spieloberteil ist, nur mit einem anderen Deckplättchen und einem Breakleder. Sprich: Breakleder und Deckplättchen ersetzen durch ein Kamui clear und fertig ist das Wrapless Carbonqueue.

Kann denn evtl. jemand einen konkreten Vergleich ziehen zwischen dem Revo und BK Rush?


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."


Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste