MaterialHärte von Mc Dermott Queues

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
DoubleDave
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3651
Registriert: 30.10.05 00:00
Reputation: 266
Name: Dave Heijboer
Spielqueue: Cuechanger Cocobolo
Leder: Ultraskin S
Breaker: Cuechanger
Jumper: Cuechanger
Wohnort: Die Niederlände
Kontaktdaten:

Beitragvon DoubleDave » 21.04.06 19:09

Der hit, ja! Das oberteil, nein! Ich hab gespielt mit ein "rose" cue von meucci mit standard OT und harte pommeranze, das hat vielleicht auch ne rolle gespielt, aber ich denke doch das der joint hier sehr wichtig ist.

gr. Dave

edit: Ich muss doch hinzufugen das ich kein material-freak bin, und auch nicht mit weis ich wieviel queues gespielt habe, wenn jemand da deutlich mehr erfahrung hat solltest du vielleicht seine aussagen etwas serioser nemen. Ich mochte nicht das du jetzt 300 euro bezahlst und dann mich was ubel nimmst ok? Ich habe meine ehrliche meinung gegeben, spiele seit 11 jahre so 10 stunde die woche, und kann dir imh McDermott warmstens empfehlen. Ich spiele seit jaaahren mit ein mg-26 vorher hatte ich ein eb-10.



Benutzeravatar
i210mfu
Mitgliedschaft beendet
Beiträge: 1759
Registriert: 07.09.04 00:00
Reputation: 1
Wohnort: Outer Rim

Beitragvon i210mfu » 25.04.06 11:33

Lanokato hat geschrieben:also das mit dem Probespielen klingt generell nicht schlecht. Allerdings kenn ich hier bei mir in der Umgebung keinen einzigen Laden für Billardzubehör bzw. Queues.
Komme aus 63868 Großwallstadt und habs nach Darmstadt ca 50km und bis nach Frankfurt am Main 60km.


HI,

dann komm doch mal bei uns vorbei!!! Rödermark Urberach ist nicht allzuweit weg von Dir. Oder wir treffen uns mal im Carambolage oder Skyline in AB

Gruss
Markus



Benutzeravatar
itti4564
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 300
Registriert: 22.12.04 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Höhenkirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon itti4564 » 25.04.06 13:12

sontagsspieler hat geschrieben:
wo wäre dann Predator mit normalen 314 Oberteil einzuordnen?
Schön?
Mezz?
wäre klasse wenn die auch einer zuordnen könnte


Kann ich auch nicht helfen, hab nur 5-6 Stöße mit Predator mit 314 gemacht. Taugte mir garnicht ( bin zu verwöhnt von meinem Vollmer :zun: ).
Aber ich denke (nach so wenig Stößen :ac: ) das er auch etwa bei 7-8 einzuordnen ist. (keinerlei Garantie :lac: )



Benutzeravatar
jens-freimann
Kreideholer
Kreideholer
Beiträge: 9
Registriert: 01.04.06 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Herne
Kontaktdaten:

Beitragvon jens-freimann » 25.04.06 22:52

Hallo zusammen !!!


In diesem Zusammenhang würde mich interessieren wo ihr eurer Meinung nach ein Pechauer einstufen würdet.

Gruß

Jens



NickCasey
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2449
Registriert: 18.01.06 00:00
Reputation: 53

Beitragvon NickCasey » 26.04.06 13:05

Pechauer liegt irgendwo im Bereich von JOSS.

Denke aber auch, dass die Härte eines Queues nur vom OT und dessen dazugehörigen Komponenten abhängt. Selbst innerhalb einer Marke wird es unterschiedliche Härtegrade geben (ausgenommen Meucci, da hatte bisher jeder den ich spielte die Härte von Pudding :lac: ).

Ich zB spiele ein Dale Perry-OT mit Radial Pin, Gewebeferrule und schönen harten Schichtleder auf einem Lucasi Sneaky Pete-UT. Sehr schön knackig, das Teil. Auf dem original DalePerry-UT spielt sich das OT genauso. Und ich denke, dass sich das OT auf einem Besenstiel (vorausgesetzt der verfügt über das passende Gewinde) genausogut spielen lassen würde.


--- im Ruhestand ---


Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 42 Gäste