MaterialErfahrungen und Kaufempfehlung bzgl. Billard-Handschuh

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Simple
Moderator
Beiträge: 8821
Registriert: 15.03.05 00:00
Reputation: 210
Name: John Doe
Spielqueue: Komarov
Leder: ZAN H
Breaker: Komarov
Jumper: Komarov
Wohnort: Hannover (Anderten)

Re: Erfahrungen und Kaufempfehlung bzgl. Billard-Handschuh

Beitragvon Simple » 01.10.15 08:48

Ich hatte bisher 2 Handschuhe, beide von CC, beide billigdings.
Den ersten hat mir Markus bei der BA-Party in Pinneberg geschenkt. Super Tragekomfort, halbes Jahr ohne Löcher. Danach sind die Nähte aufgegangen, und ein Loch am Mittelfinger. Ich habe trotzdem damit weiter gespielt, insgesamt ein Jahr lang.
Den 2. habe ich für 4€ gekauft, ebenfalls bei der letzten BA-Party. Ist etwas enger, stört aber auch nicht.


If you wanna shoot the flyer, take 2 scratches first (c)

Benutzeravatar
bm70
Effetfummler
Effetfummler
Beiträge: 116
Registriert: 31.07.10 00:00
Reputation: 2

Re: Erfahrungen und Kaufempfehlung bzgl. Billard-Handschuh

Beitragvon bm70 » 03.10.15 09:10

War vergangenes Wochenende in Sankt Augustin. Auf dem Stand von Markus gab es verschiedene Handschuhe. Habe den größten von Poisen anprobiert bzw versucht den anzuprobieren. Leider viel zu klein. Das gleiche war mit Kamui Handschuh. Dann sagte der Markus das die Japaner andere Vorstellung von großen Händen haben .



Benutzeravatar
cuechanger
Händler / Moderator
Beiträge: 7593
Registriert: 10.08.08 00:00
Reputation: 1106
Name: Markus Vogt
Spielqueue: Cuechanger Naturals II Kingwood
Leder: Wizzard S
Breaker: Cuechanger Breaker Figured Bubinga
Jumper: Cuechanger Concept-Jumper
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen und Kaufempfehlung bzgl. Billard-Handschuh

Beitragvon cuechanger » 03.10.15 09:36

So isses. Ich könnte mich mal bei Longoni oder Laperti umsehen, aber Deine Riesenpranken passen definitiv nicht in die Asia-Produktion... :zwi:



Benutzeravatar
Simple
Moderator
Beiträge: 8821
Registriert: 15.03.05 00:00
Reputation: 210
Name: John Doe
Spielqueue: Komarov
Leder: ZAN H
Breaker: Komarov
Jumper: Komarov
Wohnort: Hannover (Anderten)

Re: Erfahrungen und Kaufempfehlung bzgl. Billard-Handschuh

Beitragvon Simple » 05.10.15 11:53

Es fehlt eindeutig custom Produktion :)


If you wanna shoot the flyer, take 2 scratches first (c)

Benutzeravatar
Yasin
* BA-Ikone *
* BA-Ikone *
Beiträge: 4437
Registriert: 01.08.04 00:00
Reputation: 415
Facebook Benutzername: yasinsentuerk
Name: Yasin Sentuerk
Spielqueue: Predator Blak 3-3 mit Pro+ Pro
Leder: Kamui original clear s
Breaker: Universal B/J UNBB-5
Jumper: Siehe Breaker ;-)
Wohnort: Osterode am Harz
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen und Kaufempfehlung bzgl. Billard-Handschuh

Beitragvon Yasin » 05.10.15 13:16

@Simple
Zustimmung ! :zus:

Yasin hat geschrieben:Ich wundere mich nur warum es anscheinend nicht möglich ist einen qualitativ hochwertigen Handschuh zu entwickeln. Der Markt ist ja anscheinend da. Die Meinungen bei den aktuell verfügbaren scheinen auch sehr stark außeinander zu driften in Sachen Haltbarkeit. Klar, jeder hat eine andere Spielweise (und Hände) und natürlich auch Qualitätsansprüche. Frage mich halt nur, warum man nicht auf die Wünsche eingeht als Hersteller/Händler.


Gewinner zweifeln nicht, Zweifler gewinnen nicht !

Benutzeravatar
Stingray
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 290
Registriert: 11.09.12 13:46
Reputation: 100
Spielqueue: Dominiak Signature 10th Anniversary #42 in 30", OT Mike Becker 32". Dale Perry Cocobolo Custom 30", OT Mike Becker 32".
Leder: Ultraskin Medium, Kamui RS, Black Pearl
Breaker: Hauber Custom modif. in 59" Länge, Players HXT-P2
Jumper: Cuetec Jump Bullet CJB-1

Re: Erfahrungen und Kaufempfehlung bzgl. Billard-Handschuh

Beitragvon Stingray » 06.10.15 01:11

Hab da noch einen Lamperti Handschuh bei mir im Köcher gefunden. Der sitzt sehr sehr eng, ist aber auch sehr sehr dünn. Insofern sehr sehr gefühlsecht und bisher nicht mal kaputtgegangen, obwohl er immer mal wieder gebraucht wird. Also werfe ich hiermit auch diese Marke mal noch in die Diskussion und sage mal, der ist wohl ziemlich gut. Besonders verschleißresistent wird er wohl nicht sein, aber angesichts des Designs ist er auch wohl eher für den einen einzigen Moment gedacht, in dem ich totale Kontrolle und 100% Gefühl brauche.



Benutzeravatar
wollewu
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 304
Registriert: 28.08.05 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Bonn

Re: Erfahrungen und Kaufempfehlung bzgl. Billard-Handschuh

Beitragvon wollewu » 10.10.15 13:44

https://www.dynamic-billard.com/de/produkte/billard-zubehoer/billard-queue-zubehoer/billard-handschuhe/1189/halbfingerhandschuh-dynamic-deluxe-2-3-finger-schwarz

Der reicht völlig aus. Lederbesatz am Handballen. Klettverschluss

Hält bei mir locker eine Saison.

Gruß
Wolle



Benutzeravatar
Mik1970
Nichtkreider
Nichtkreider
Beiträge: 93
Registriert: 24.09.09 00:00
Reputation: 4
Spielqueue: Meucci Century 2
Leder: Kamui black soft
Breaker: Fury break jump
Wohnort: Hamm

Re: Erfahrungen und Kaufempfehlung bzgl. Billard-Handschuh

Beitragvon Mik1970 » 25.09.19 14:20

10er pack cuesoul bei ama.. kostet 13 euronen....
Für anfänger wie mich völlig ausreichend :-)



Benutzeravatar
SINCERITAS
Kombimonster
Kombimonster
Beiträge: 623
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 133
Name: LPP
Spielqueue: Mezz CP13-T / Komarov 6-point fullsplice "Silver Cue" + Ignite + WXalpha + WX900
Leder: Zan Grip Hard, SIB M
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R + Taom
Jumper: Peri (Jayson Shaw model)
Wohnort: Dresden

Re: Erfahrungen und Kaufempfehlung bzgl. Billard-Handschuh

Beitragvon SINCERITAS » 25.09.19 23:54

ja - wenn man große Hände hat, ist schwierig - Handschuhgröße 7-8 oder so hat es da am einfachsten;))) - - aber ich finde von den Unisize die Molinari und die Mezz ambidexterious ziemlich nice - weder zu fest noch zu locker (bei Handschuhgrößer 8!) und selbst die Spieler mit fetteren Pranken (ich sage mal ganz ohne Wertung und bodyshaming oder ähnliches: Mario He -> spielt Mezz ambidexterious, gibt es nur in einer Größe). Kamui fand ich immer vom Stoff her zu dick.


kind regards,
SINCERITAS

Benutzeravatar
marsilius
HÄNDLER
Beiträge: 601
Registriert: 25.05.05 00:00
Reputation: 10
Wohnort: Building cue cases from time to time..
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen und Kaufempfehlung bzgl. Billard-Handschuh

Beitragvon marsilius » 26.09.19 08:19

SINCERITAS hat geschrieben:j...spielt Mezz ambidexterious, gibt es nur in einer Größe)....


Ganz sicher?? -Die Mezz Webseite sagt was anderes und führt unterschiedliche Größen auf?!

http://mezzcue.com/en/products_pool/accessories/cueaccessories/glove/mgr_k

Wäre schön, eine Alternative zu Longoni zu haben.

Cheers,
M.



Benutzeravatar
SINCERITAS
Kombimonster
Kombimonster
Beiträge: 623
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 133
Name: LPP
Spielqueue: Mezz CP13-T / Komarov 6-point fullsplice "Silver Cue" + Ignite + WXalpha + WX900
Leder: Zan Grip Hard, SIB M
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R + Taom
Jumper: Peri (Jayson Shaw model)
Wohnort: Dresden

Re: Erfahrungen und Kaufempfehlung bzgl. Billard-Handschuh

Beitragvon SINCERITAS » 26.09.19 13:27

oh fuck - richtig - total vergessen - gibt halt 2 Größen (ich habe es total ausgeblendet, weil für mich außer S und M nie etwas in betracht kommt, also selektiver Tunnelblick;)))) - - ich empfinde selber den Mezz Handschuh als bequemsten von allen aktuell - wahrscheinlich weil er S/M Zwischengröße ist und mit meist S zu klein ist und M auch nicht so bequem sitzt. Außerdem finde ich, dass Kamui z.B. deutlich zu kurze Finger hat und sich halt der Stoff total dick anfühlt...
Die XS Größe tragen in Europa wahrscheinlich nicht mal die Frauen... die kann man getrost vergessen;))

Aber Molinari gibt es nach wie vor nur in Unisize, soweit ich weiß - für Hände im Bereich M echt super bequem - aber dort hab ich auch schon Leute gesehen, die ziemliche Pranken haben und den Molinari tragen, bei denen sieht es aber ein bisschen so aus, als würde er schon spannen.

Added in 2 minutes 39 seconds:
edit: bei dem ambidextrous von Mezz gab es mal am Anfang ein paar Probleme mit der Qualität der Nähte - haben einige gepostet in der Mezz Fan Group auf fb. Bei einigen sollen wohl verschiedene Säume nach unterschiedlicher Zeit aufgegangen sein. Aber mittlerweile hört man irgendwie nichts mehr davon...

Bei Molinari finde ich auch diesen Haftpad super irritierend, meiner Meinung nach würde der Handschuh auch super funktionieren ohne dieses überflüssige Teil


kind regards,
SINCERITAS

Rüsseltieger
Tischputzer
Tischputzer
Beiträge: 2
Registriert: 14.08.12 13:44
Reputation: 0

Re: Erfahrungen und Kaufempfehlung bzgl. Billard-Handschuh

Beitragvon Rüsseltieger » 27.09.19 07:46

wollewu hat geschrieben:https://www.dynamic-billard.com/de/produkte/billard-zubehoer/billard-queue-zubehoer/billard-handschuhe/1189/halbfingerhandschuh-dynamic-deluxe-2-3-finger-schwarz

Der reicht völlig aus. Lederbesatz am Handballen. Klettverschluss

Hält bei mir locker eine Saison.

Gruß
Wolle



Genau den spiel ich auch, hab auch größe 10 oder 11 Hände. Passt und ist gut. Irgendwann löst sich der Lederaufsatz, aber kein Problem. Hab ihn weggerissen und es funktioniert genau so gut. Für das Geld ist der echt top.



Benutzeravatar
Yasokool
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 210
Registriert: 09.04.18 17:58
Reputation: 28
Name: Buschido
Spielqueue: Mike Becker Black Birch
Leder: Kamui braun soft / Navigator blue impact supersoft
Breaker: Walter White (Players Pure X HXT P2)
Jumper: siehe Breaker
Wohnort: über den Dächern der Stadt

Re: Erfahrungen und Kaufempfehlung bzgl. Billard-Handschuh

Beitragvon Yasokool » 29.09.19 21:44

SINCERITAS hat geschrieben:edit: bei dem ambidextrous von Mezz gab es mal am Anfang ein paar Probleme mit der Qualität der Nähte - haben einige gepostet in der Mezz Fan Group auf fb. Bei einigen sollen wohl verschiedene Säume nach unterschiedlicher Zeit aufgegangen sein. Aber mittlerweile hört man irgendwie nichts mehr davon...



Das Problem scheint immer noch zu bestehen. Ich habe letzte Woche einen mezz und einen predator second skin für Linkshänder bestellt...
Als das Päckchen ankam, sah ich sofort... Oke.. Auf der Verpackung steht dick "left" Hand bridge... Also der den falschen Handschuh geschickt. Kann ja passieren, dachte ich.. Nicht schlimm, teste ich halt erstmal den mezz... Packe ihn aus Und sehe sofort dass die naht am Daumen nicht zu Ende genäht ist und dort mir schon ein stattliches Loch entgegen lächelte... Quitatskontrolle sieht bei mir anders aus... Und das ausgerechnet bei mezz...
Also ging beides zurück...Mal, sehen welcher mir dann besser gefällt..


My drinking-team has a Billard problem...

Benutzeravatar
SINCERITAS
Kombimonster
Kombimonster
Beiträge: 623
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 133
Name: LPP
Spielqueue: Mezz CP13-T / Komarov 6-point fullsplice "Silver Cue" + Ignite + WXalpha + WX900
Leder: Zan Grip Hard, SIB M
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R + Taom
Jumper: Peri (Jayson Shaw model)
Wohnort: Dresden

Re: Erfahrungen und Kaufempfehlung bzgl. Billard-Handschuh

Beitragvon SINCERITAS » 30.09.19 02:39

Hmm - ja - bei mir war es der Anfang des Saums am Klettverschluss, der die beiden Handschuhhälften zusammenhält - da waren halt die ersten 2-3 Stiche locker/rausgegangen - aber der war von Anfang an so und jetzt, 1.5 Jahre später immer noch unverändert - der Saum ist nicht aufgegangen und ich habe den Handschuh wirklich permanent benutzt - hält auch echt gut, dafür dass ich ihn in der ganzen Zeit nur 2x gewaschen habe, haha....


kind regards,
SINCERITAS

Titleist
Powerbreaker
Powerbreaker
Beiträge: 814
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 185
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Erfahrungen und Kaufempfehlung bzgl. Billard-Handschuh

Beitragvon Titleist » 30.09.19 09:55

Ich habe jetzt auch ein paar Handschuhe durch. Auch ich habe das Problem mit großen Händen, wodurch schon mal etliche Hersteller unten durch sind. Ich mag die Fingerkuppen frei.

Die letzten beiden, die ich durch habe:

McDermott. Hat relativ gut gepasst, wenn auch eng. Aber das Netzgewebe hat sich relativ früh verabschiedet.

Longoni. Damit bin ich bislang am zufriedensten. Allerdings ist ein kleines Loch an der Naht im Handballen relativ früh entstanden - ich spiele aber trotzdem noch damit. Und die Nähte an den Fingern ganz am Ende gehen langsam immer mehr auf. Trotzdem hielt der recht gut, verglichen mit den anderen vorher. Angenehm ist die Handballenpolsterung und von der Größe her passt er mit am besten auf meine Pranken, auch wenn auch der eine halbe Nr. größer sein dürfte.




Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste