MaterialWelches Tuch hat gute Ball-Laufeigenschaften?

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
walldorferwollsock
Queueversteher
Queueversteher
Beiträge: 536
Registriert: 27.08.04 00:00
Reputation: 0
Wohnort: `Walldorf` (PV Astoria)
Kontaktdaten:

Beitragvon walldorferwollsock » 30.08.04 10:31

das Simonis 860 ist halt zu 90% in jeden Vereinsheim/Billardcafe etc. anzutreffen :bel:



Benutzeravatar
Baeff
Safekiller
Safekiller
Beiträge: 795
Registriert: 24.08.04 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Baeff » 30.08.04 10:42

@schnarchzapfen:
ich kann dir noch empfehlen, ein buch über ebay zu ersteigern, da gibts immer ne hand voll bücher für weniger als 4€. die kriegst du auch fürs gleiche geld wieder los...
lies am anfang irgendeines, die basics sind fast überall erklärt, oft sind auch einfache übungen drin.

und wenn du gleich was gescheites haben willst, dann kauf dir entweder die bücher von sander/alfieri oder die beiden standardwerke von ralph eckert!! die 4 bücher sind wohl die besten im deutschsprachigen raum... :bin:


greez
Bäff

*******************************************
In der Praxis sieht wieder alles ganz anders aus...

Benutzeravatar
No_Mam
Queueträger
Queueträger
Beiträge: 26
Registriert: 02.09.04 00:00
Reputation: 0

Beitragvon No_Mam » 03.09.04 14:42

@Schnarchzapfen

Kann es sein das die weiße größer ist als die farbigen? Ist bei Automatentischen üblich.
Dies könnte ebenfalls der Grund, zu den von dir genannten Schwierigkeiten, sein.



Benutzeravatar
Yasin
* BA-Ikone *
* BA-Ikone *
Beiträge: 4437
Registriert: 01.08.04 00:00
Reputation: 414
Facebook Benutzername: yasinsentuerk
Name: Yasin Sentuerk
Spielqueue: Predator Blak 3-3 mit Pro+ Pro
Leder: Kamui original clear s
Breaker: Universal B/J UNBB-5
Jumper: Siehe Breaker ;-)
Wohnort: Osterode am Harz
Kontaktdaten:

Beitragvon Yasin » 03.09.04 15:30

No_Mam hat geschrieben:@Schnarchzapfen

Kann es sein das die weiße größer ist als die farbigen? Ist bei Automatentischen üblich.
Dies könnte ebenfalls der Grund, zu den von dir genannten Schwierigkeiten, sein.


Bei den *Münzeinwurf Tischen* ist das auch so das die weiße größer sein muss, andernfalls käme die Weiße nicht von alleine aus dem Ballrücklaufsystem wieder raus wenn es während einer Partie versenkt wird. Sonst müsstest Du ja wieder das Ding mit Euronen füttern um an die Weiße zu kommen obwohl das Spiel noch nicht beendet ist :zwi:


Gewinner zweifeln nicht, Zweifler gewinnen nicht !

Benutzeravatar
Baeff
Safekiller
Safekiller
Beiträge: 795
Registriert: 24.08.04 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Baeff » 03.09.04 15:49

schnarchzapfen hat geschrieben:@FBI: Zu deiner Frage, ja ich habe es auf beiden Tüchern mit den selben Kugeln ausprobiert. Auf dem etwas glatteren Tuch war es kein Problem auf dem groberen Tuch jedoch schon. Der Spielball kam da nämlich gar nicht richtig in Rotation.


sorry, aber das klingt etwas übertrieben und ich kann dir das nicht glauben...du hast wohl kaum die kugeln aus dem club mit nach hause genommen, oder?
gleicher queue, gleiche kugeln, gleich viel kreide, gleiches leder --> da interessiert das tuch für die anfangsrotation der weißen keinen furz :scw:

der einfluss des tuches ist auf keinen fall so groß, dass wenn du auf anderen tüchern spielst, der rückläufer plötzlich nicht mehr klappt.... :nae:

da ist der einfluss des kreidens und erst recht deines leders viel größer.
was soll denn das tuch während des stoßes/berührens der kugel groß beeinflussen!?


greez

Bäff



*******************************************

In der Praxis sieht wieder alles ganz anders aus...

Benutzeravatar
DetlefL
Zocker
Zocker
Beiträge: 1195
Registriert: 06.08.04 00:00
Reputation: 6
Spielqueue: Mezz ACE 805/HP II
Leder: Kamui Soft
Breaker: Players JB-12
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

Beitragvon DetlefL » 03.09.04 15:58

@Yasin
Es gibt auch Weisse mit nem Magnetkern. Und die sind dann genauso groß und schwer wie die Spielbälle. (Das am Rande)
@schnarchzapfen
Jetzt mal von vorn... ;-)
Also, wenn Du die Weisse 50cm vor den Ball ON legst, den Du dann mit einem geraden Rückläufer senken könntest, dann kriesde kein Rücklauf rein ?
Hab ich das jetzt so richtig verstanden ?
Weiteres nach Deine Antwort ! Das wäre doch gelacht.... :lac:



Benutzeravatar
DetlefL
Zocker
Zocker
Beiträge: 1195
Registriert: 06.08.04 00:00
Reputation: 6
Spielqueue: Mezz ACE 805/HP II
Leder: Kamui Soft
Breaker: Players JB-12
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

Beitragvon DetlefL » 03.09.04 15:58

DetlefL hat geschrieben:@Yasin
Es gibt auch Weisse mit nem Magnetkern. Und die sind dann genauso groß und schwer wie die Spielbälle. (Das am Rande)
@schnarchzapfen
Jetzt mal von vorn... ;-)
Also, wenn Du die Weisse 50cm vor den Ball ON legst, den Du dann mit einem geraden Rückläufer senken könntest, dann kriesde kein Rücklauf rein ?
Hab ich das jetzt so richtig verstanden ?
Weiteres nach Deine Antwort ! Das wäre doch gelacht.... :lac:

wenn wir das nicht klären könnten und Dir nen Tip mit auf den Weg geben.



Benutzeravatar
No_Mam
Queueträger
Queueträger
Beiträge: 26
Registriert: 02.09.04 00:00
Reputation: 0

Beitragvon No_Mam » 03.09.04 19:08

yasin hat geschrieben:Bei den *Münzeinwurf Tischen* ist das auch so das die weiße größer sein muss, andernfalls käme die Weiße nicht von alleine aus dem Ballrücklaufsystem wieder raus wenn es während einer Partie versenkt wird. Sonst müsstest Du ja wieder das Ding mit Euronen füttern um an die Weiße zu kommen obwohl das Spiel noch nicht beendet ist :zwi:


Das meinte ich auch damit.

Durch dir "größere" Masse (Gewicht) der weißen ist ein Rückläufer auch schwieriger zu spielen, da der Spielball erst mal "weiterrutsch" bis die Rotation greift.




Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste