MaterialDiskussion über harte Leder

Alles über Queues, Tische und Zubehör

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Eibi1987
Willardfan
Willardfan
Beiträge: 145
Registriert: 08.01.09 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Eibi1987 » 29.03.09 10:31

Nein leider nicht, da das M nur geprägt ist aber nicht farblich abgesetzt



Benutzeravatar
dennis2104
HÄNDLER
Beiträge: 336
Registriert: 02.02.07 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Düren

Beitragvon dennis2104 » 15.04.09 13:26

Mal ne andere Frage:
Es gab/gibt so ne Tabelle/Unterteilung der verschiedenen Pommi´s! (ich meine es war nach Härtegrad unterteilt!)
Hat diese jemand zur Hand, die Suche hat mir leider nicht weitergeholfen.
Danke



Benutzeravatar
Komori
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 305
Registriert: 27.07.05 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitragvon Komori » 15.04.09 13:32

@Dennis2104

Hier wurde auch danach gefragt:

Härtegrade-Tabelle für das Leder ?



Benutzeravatar
Jule
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2558
Registriert: 30.04.06 00:00
Reputation: 1

Beitragvon Jule » 15.04.09 20:39

Ich muss einfach spontan nochmal was zu Poolhaimasters Granit-Breakpommi loswerden.
Je länger ich mit dem Ding breake, umso besser gefällts mir!
Wahnsinns-Kreidehaftung bei extremer Härte. Besser geht's einfach nicht.
Ich kann jedem nur raten, das Ding auch mal zu testen! Finde es auf jeden Fall noch eine Spur besser als White Diamond.



Benutzeravatar
Hajot
Zocker
Zocker
Beiträge: 1187
Registriert: 13.09.05 00:00
Reputation: 19
Spielqueue: Ernst..."Plane-Jane"...bald mein HJ
Leder: Zan Hart
Breaker: Mein Breaker HJ
Jumper: @work...dann wirds auch ein HJ
Wohnort: Herne
Kontaktdaten:

Beitragvon Hajot » 15.04.09 21:59

Thx Jule :bin: hab Dir ja schon damals gesagt die sind :bek:

Ich hab immernoch welche da...also wenn einer welche will :zwi:

So far

Hajot



Benutzeravatar
KurtisNo
Vielkreider
Vielkreider
Beiträge: 186
Registriert: 07.09.07 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Weißenburg

Beitragvon KurtisNo » 08.06.09 23:27

Sooo.... und hoch damit.

Hab mir aus Neugierde auch eine Anstoßpomme vom Poolhaimaster bestellt. Möchte hier einfach nur meine Eindrücke schreiben.

Ab geht die Lobeshymne:

Schon die Optik und die Haftung der Kreide von der Pomme haben mich fast von ihrer Qualität überzeugt noch bevor ich sie probiert habe. Etwas das so aussieht (schön montiert und seitlich poliert) - kann unmöglich schlecht sein - höchstens falsch bedient werden. (worin ich übrigens außerodentlich gut bin)

Bei den ersten paar Brakes merkte ich sofort wie viel mehr Energie in meinem Anstoß liegt. Es war eine relativ leichte Übung, das Brake wie gewohnt zu spielen um mit weniger Stoßenergie (oder besser gesagt: roher Gewalt ) die gleiche Wirkung zu erziehlen. Natürlich mit der Folge, daß ich meinen Spielball besser als je zu vor kontrollieren konnte.

Falls aber dieses mal nicht so viel Laune macht, und man einfach mal einen Powerbrake braucht (Emotionsabbau zum Beispiel - schmunzel) und mit voll gestrecktem Arm das Gewicht leicht nach vorne verlagert um einfach nur vooollll durchzuziehen, geht wirklich die Post ab. Unglaublich. (Was natürlich das Brake nicht zwangsläufig besser macht ).
Ich habe auch bei den ganzen Brakes dieses Abends immer das Queue in die gleiche Richtung gedreht. d.h. immer mit der gleichen Stelle auf der Pomme gebraked - was auf der Oberfläche absolut spurlos vorüber ging. Klasse.

Kurzfazit: Selbst mit geliehenen All-In-One Technobrakern welche ich getestet habe, macht mir das Brake nicht so viel Spass wie mit meinem Chinesen und seinem Brake-Tip.
:zwi: :zwi:



Benutzeravatar
trickshot
TRAINER
Beiträge: 478
Registriert: 06.09.05 00:00
Reputation: 24
Spielqueue: Eurowest Custom
Leder: Kamui Black SS
Breaker: Lucasi Big Beulah II
Jumper: Lucasi Air Hog
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon trickshot » 09.06.09 02:22

KurtisNo hat geschrieben:Bei den ersten paar Brakes ... leichte Übung, das Brake wie gewohnt zu spielen ... einfach mal einen Powerbrake ... Was natürlich das Brake nicht zwangsläufig besser macht ... gleichen Stelle auf der Pomme gebraked ... All-In-One Technobrakern ... macht mir das Brake nicht so viel Spass wie mit meinem ... Brake-Tip.


Nachdem Du jetzt den ganzen Abend voll auf der Bremse (engl.: BRAKE) gestanden hast, brauchst Du jetzt erst einmal neue Bremsscheiben. Mit dem Anstoß (engl.: BREAK) darfst Du dann morgen noch mal so richtig (ungebremst) durchstarten!

Bei gelöster Bremse kommt auch bestimmt NOCH viel mehr Power dabei raus! :zuf:

Grüße,
Christoph.



Benutzeravatar
KurtisNo
Vielkreider
Vielkreider
Beiträge: 186
Registriert: 07.09.07 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Weißenburg

Beitragvon KurtisNo » 11.06.09 22:00

buahhh ich fall vom stuhl - wie peinlich - ist mir gar nicht aufgefallen.

danke für die korrektur



Marasim
Tischputzer
Tischputzer
Beiträge: 3
Registriert: 17.04.17 14:33
Reputation: 0

Re: Diskussion über harte Leder

Beitragvon Marasim » 08.04.21 13:03

moin,
nach fast 10 Jahren kompletter Billardabstinenz, hab ich wieder angefangen vor 7-8 Monaten. kramte meinen alten Joss + Z2 aus. da das Leder fertig war, ließ ich ein Kamui Soft clear draufmachen. war damals ein durchschnittlicher Landesligaspieler. seit wiederbeginn blitze es hin und wieder auf, doch oft wusste ich nicht warum ich verschoß...dachte mal wechsel das Cue. nun hab ich ein Mezz Ace 183 + Expro+Kamui Hard Leder. ich bin restlos begeistert. wenn ich verschieße, weiß ich sofort warum-das hilft ungemein...

nun zu meinem kleinen Problem. schlechten Kontakt, Kick oder abpieksen kannte ich vorher nur ausm Fernseher Snooker. nun hab ich das hin und wieder mit dem neuen Equipment.

liegt es am harten Leder? welches andere vergleichbar hartes Leder könnt ihr empfehlen?...Kreide nehm ich immer das Masters ausm Laden

grüßle



Benutzeravatar
SINCERITAS
Turniersieger
Turniersieger
Beiträge: 663
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 162
Name: LPP
Spielqueue: Mezz CP13-T / Komarov 6-point fullsplice "Silver Cue" + Ignite + WXalpha + WX900
Leder: Zan Grip Hard, SIB M
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R + Taom
Jumper: Peri (Jayson Shaw model)
Wohnort: Dresden

Re: Diskussion über harte Leder

Beitragvon SINCERITAS » 08.04.21 14:14

unter den harten Ledern mag ich persönlich das Zan Grip Hard am meisten. Es ist natürlich etwas teurer, aber dafür bringt das Grip Hard wirklich, wie der Name schon sagt, "Grip". Also hast du den guten Feedback eines harten Leders, auch die Formstabilität und lange Lebensdauer, aber Spin klappt deutlich entspannter. Ich finde sogar, dass das Grip Hard deutlich besser greift als das Hybrid Max oder das Premium Soft. Wirklich sehr empfehlenswert!

Added in 53 seconds:
auch die Kreideaufnahme ist beim Zan Grip Hard sehr nice - ich muss es eigentlich nie/kaum nachrauen, egal welche Kreide


kind regards,
SINCERITAS

Benutzeravatar
TomDamm
PROFITRAINER
Beiträge: 3754
Registriert: 29.08.04 00:00
Reputation: 448
Facebook Benutzername: BillardschuleTomDamm
Name: Thomas Damm
Spielqueue: Peri
Leder: Kamui black medium
Breaker: United Break/Jump
Jumper: MAX Jump / MAX Ultra by Boltentech
Wohnort: Gera/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Diskussion über harte Leder

Beitragvon TomDamm » 08.04.21 15:09

Marasim hat geschrieben:moin,
nach fast 10 Jahren kompletter Billardabstinenz, hab ich wieder angefangen vor 7-8 Monaten. kramte meinen alten Joss + Z2 aus. da das Leder fertig war, ließ ich ein Kamui Soft clear draufmachen. war damals ein durchschnittlicher Landesligaspieler. seit wiederbeginn blitze es hin und wieder auf, doch oft wusste ich nicht warum ich verschoß...dachte mal wechsel das Cue. nun hab ich ein Mezz Ace 183 + Expro+Kamui Hard Leder. ich bin restlos begeistert. wenn ich verschieße, weiß ich sofort warum-das hilft ungemein...

nun zu meinem kleinen Problem. schlechten Kontakt, Kick oder abpieksen kannte ich vorher nur ausm Fernseher Snooker. nun hab ich das hin und wieder mit dem neuen Equipment.

liegt es am harten Leder? welches andere vergleichbar hartes Leder könnt ihr empfehlen?...Kreide nehm ich immer das Masters ausm Laden

grüßle

Schön das du wieder dabei bist ;-)

Also "Kicks" haben mit deinem Leder nichts zu tun. Das passiert durch Verschmutzungen an den Kugeln oder durch einen schlechten Stoß. Wirkunslos am Objektball ankommende Kugeln, neigen eher zu "Kicks".
Abrutschen kann dann schon eher am Leder oder der Kreise liegen, aber natürlich am am Stoß ;-)

LG Tom


Ein GEWINNER ist Derjenige, der am Ende des Tages behaupten kann, ALLES für den Erfolg getan zu haben... Dann tut auch eine Niederlage weniger weh...

Billardsportpromotion No1 - Tom Damm
B-Lizenztrainer - Tablefitter - Onlineshop

Benutzeravatar
Fitchner
Bandenkünstler
Bandenkünstler
Beiträge: 578
Registriert: 03.08.16 01:33
Reputation: 181
Spielqueue: Exceed 18MK oder Mezz ACE 187 mit ExPro oder Cynergy
Leder: Tiger Onyx oder Sniper
Breaker: Mezz Kai
Jumper: Fury

Re: Diskussion über harte Leder

Beitragvon Fitchner » 08.04.21 16:11

Ich persönlich hatte schon 2 Kamui Leder, die schneller verglasten als ich sie aufrauen konnte...

Auf meinem ExPro hab ich zuerst das Zan drauf gelassen, das war ganz OK und als das runter musste hab ich ein Tiger Onyx genommen, das mit schon früher ebenfalls auf dem Z2 gut gedient hat.
Das ist "medium hard" und ich denke dir würde es auch gefallen....FALLS es denn am Leder liegt :)

Denn wie Tom Damm schon sagt, man kann auch durch unsaubere Stoßtechnik Kiks bekommen oder verschmutzte Kugeln (beim Kontakt).

P.S.: Seitdem ich das Cuetec Cynergy für mein Mezz Cue erworben hab, spiele ich zumeist damit. Da ist auch ein Tiger Leder drauf...das Sniper, sehr ähnlich dem Onyx. Sniper + Cynergy spielt sich aber weicher (für mich) als ExPro + Onyx. Also für mich funktionieren die Tiger Leder richtig gut, hab bei anderen (auch G2, Victory z. B.) öfter das Problem mit Verglasen gehabt - bei Tiger bisher zumindest nie. Als Kreide benutze ich nach paar Experimenten auch die Master, weil das zu meiner Stoßroutine gehört und die Kreide alle Anforderungen erfüllt :)


Don't cry in your beer, it will just get diluted.

Benutzeravatar
SINCERITAS
Turniersieger
Turniersieger
Beiträge: 663
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 162
Name: LPP
Spielqueue: Mezz CP13-T / Komarov 6-point fullsplice "Silver Cue" + Ignite + WXalpha + WX900
Leder: Zan Grip Hard, SIB M
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R + Taom
Jumper: Peri (Jayson Shaw model)
Wohnort: Dresden

Re: Diskussion über harte Leder

Beitragvon SINCERITAS » 08.04.21 17:30

mich verwundert es, dass du das Sniper ebenfalls als medium-hart empfindest... von den 3 sniper Ledern, die ich bisher hatte, haben sich alle eigentlich sehr weich angefühlt. Wenn das Leder noch frisch und nicht eingebrochen ist und man keine Lederschichten runterschleift, spielt es sich für mich recht schwammig, wie ein supersoft. Nach einer Weile wird das schwammige etwas weniger, besonders wenn man es ein bisschen runterschleift und es pegelt sich irgendwo im Bereich S oder S-M ein. Aber "hart" ist definitiv kein Adjektiv, was ich mit dem Leder je verbinden würde...
Verglasen tat es auch bei mir nicht, weder Sniper noch Everest. Vielleicht liegt das auch daran, dass die Tiger Leder sich beim aufrauhen eher fransig und nicht glatt anfühlen/verhalten.


kind regards,
SINCERITAS

Benutzeravatar
treffgarnix
Billardidol
Billardidol
Beiträge: 3137
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 367
Name: Michael
Spielqueue: IQ
Leder: Tom Haye SIB
Breaker: Dufferin
Jumper: Dufferin

Re: Diskussion über harte Leder

Beitragvon treffgarnix » 08.04.21 18:08

Sniper auf Cynergy war mir auch viel zu weich. Würde das Sniper auch im Bereich S-M einreihen.

Als knackiges Leder im unteren harten Bereich würde ich Dir Milkdud empfehlen, die sich dabei noch durch sehr guten Grip, sehr gute Kreidehaftung und mega Langlebigkeit auszeichnen. Googel mal nach Technodud, die sind sehr vergleichbar zu Milkdud, ich würde sogar sagen identisch. Wers knackig mag ist da bestens aufgehoben.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
Fitchner
Bandenkünstler
Bandenkünstler
Beiträge: 578
Registriert: 03.08.16 01:33
Reputation: 181
Spielqueue: Exceed 18MK oder Mezz ACE 187 mit ExPro oder Cynergy
Leder: Tiger Onyx oder Sniper
Breaker: Mezz Kai
Jumper: Fury

Re: Diskussion über harte Leder

Beitragvon Fitchner » 09.04.21 01:42

SINCERITAS hat geschrieben:mich verwundert es, dass du das Sniper ebenfalls als medium-hart empfindest... von den 3 sniper Ledern, die ich bisher hatte, haben sich alle eigentlich sehr weich angefühlt. Wenn das Leder noch frisch und nicht eingebrochen ist und man keine Lederschichten runterschleift, spielt es sich für mich recht schwammig, wie ein supersoft. Nach einer Weile wird das schwammige etwas weniger, besonders wenn man es ein bisschen runterschleift und es pegelt sich irgendwo im Bereich S oder S-M ein. Aber "hart" ist definitiv kein Adjektiv, was ich mit dem Leder je verbinden würde...
Verglasen tat es auch bei mir nicht, weder Sniper noch Everest. Vielleicht liegt das auch daran, dass die Tiger Leder sich beim aufrauhen eher fransig und nicht glatt anfühlen/verhalten.


Ich empfinde das Sniper als weicher, das hatte ich ja so geschrieben.
Wenn du meinst dass es sehr ähnlich ist, wie ich auch schrieb; das bezog sich auf die Produktinfos von Tiger, laut denen das Onyx angeblich nur ein gefärbtes und haltbareres Sniper ist.
Vielleicht hätte ich das noch mehr ausführen können aber es war mir dann zu weit weg vom Thema.
Bei der ExPro/Onyx Kombo bleibe ich aber dabei: medium bis hart (subjektiv, ich weiß).
Das Sniper ist auch extrem gerundet wenn man es mit dem OT kauft...das Onyx ist weniger gerundet.

Laut Stoppball.de (https://www.stoppball.de/Tiger-Sniper-K ... -mm-medium) ist das Sniper sogar härter...naja, wer's glaubt^^.

Milkdud hatte ich noch nicht, aber man hört fast nur gutes, das ist sicher eine Alternative!


Don't cry in your beer, it will just get diluted.


Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste